CERCLE DIPLOMATIQUE - issue 01/2016

firstclassmediagrafik

CD is an independent and impartial magazine and is the medium of communication between foreign representatives of international and UN-organisations based in Vienna and the Austrian political classes, business, culture and tourism. CD features up-to-date information about and for the diplomatic corps, international organisations, society, politics, business, tourism, fashion and culture. Furthermore CD introduces the new ambassadors in Austria and informs about designations, awards and top-events. Interviews with leading personalities, country reports from all over the world and the presentation of Austria as a host country complement the wide range oft he magazine.

L’AUTRICHE VIENNA

PROMOTION

Wien – auf vielen Wegen in die Zukunft

Vienna – the many paths into the future

1

Warum die österreichische Bundeshauptstadt im internationalen Konzert

der Metropolen ganz vorne liegt und wie alle Welt von Wien lernen will.

Why the capital of Austria is top of the pack in international rankings and

the rest of the world wants to learn from Vienna.

Text: Rainer Himmelfreundpointner

Smart City Vienna.

Zahlreiche internationale

Toprankings für die Smart City

Wien.

Smart City Vienna.

Numerous international top

rankings for Smart City

Vienna.

PHOTOS: ©CREATIVEMARK/123RF.COM, © WIEN 3420/D. BOHMANN, © ÖBB/ROMAN BÖNSCH, © WU/JÜRGEN ANGEL, © STARPIX/PICTUREDESK..COM • ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Es war 1902, und der französische Bildhauer

Auguste Rodin war bei Kaffee und Kuchen zu

Gast im Wiener Salon von Berta Zuckerkandl,

der Muse des Malerfürsten Gustav Klimt. „So etwas

wie bei Euch habe ich noch nie gefühlt“, beugte sich

Rodin begeistert zu Klimt. „Ihre Beethoven-Freske,

die Frauen, diese Musik, die frohe kindliche Freude.

Was ist das nur?“

„Österreich“, sagte Klimt darauf knapp, aber in

Wahrheit meinte er wohl „Wien“. Denn die Botschaft

dieser Anekdote, notiert von Nobelpreisträger Eric

Kandel im hymnischen Wien-Buch „Das Zeitalter

der Erkenntnis“, ist heute vielleicht gültiger denn je.

Zurecht finden auch die meisten Einheimischen,

dass Wien nicht nur eine Stadt der Künste sondern

auch selbst ein Kunstwerk sei. Zahlreiche Städtevergleiche

unterstreichen Wiens außergewöhnlichen

Status im Konzert der internationalen Metropolen.

Beispiele gefällig? Bereits zum sechsten Mal in

Folge wurde Wien auch 2015 in der renommierten

Mercer-Studie „Quality of Living Ranking“ die weltweit

höchste Lebensqualität bescheinigt. In ähnlichen

Vergleichen der Zeitschriften „Economist“ und

„Monocle“ belegt Wien Platz zwei. Die UN-Habitat-

Studie „State of The World Cities“ stuft Wien als erfolgreichste,

florierendste Stadt der Welt ein, im

„Global Economic Power Index“ liegt sie auf Rang

neun, fast gleichauf mit weitaus größeren Metropolen

und vor Shanghai oder Moskau. Wien ist unter

den Top-Ten-Startup-Städten des Planeten („Tech

Cocktail“-Bewertung), Nummer drei unter den „Ten

Smartest Cities in Europe“ (Boyd-Cohen-Studie)

und beim „Innovation Cities Global Index 2015“ sowie

nach Paris die zweitbeliebteste Konferenzstadt

weltweit (ICCA-Ranking). Kein Wunder, dass Wien

mit 14,3 Millionen Nächtigungen 2015 von „Lonely

Planet“ im Vorjahr auch als eine der zehn beliebtesten

Reisedestinationen der Welt auserkoren wurde.

Um dieses hervorragende internationale Standing

auszubauen, betreibt Wien eine sehr aktive

Stadtaußenpolitik. Seit mehr als sechs Jahren unterstützt

die Stabsstelle Internationale Strategie und Koordination

die Wiener Stadtregierung dabei, die

über Jahrzehnte gewachsenen weltweiten Kontaktnetzwerke

auszubauen und für die politischen und

wirtschaftlichen Interessen der Donaumetropole,

aber auch für den Austausch von Knowhow mit

Stadtverwaltungen rund um den Globus zu nutzen.

„Wien gilt als Superstar technologisch avancierter,

sozialorientierter Stadtentwicklung“, sagt Stabs-

2

3

4

1 Neue Seestadt Aspern.

New Seestadt Aspern.

2 Hauptbahnhof Wien.

Vienna‘s new Central

Station.

3 Bibliothek der neuen

Wirtschaftsuni Wien.

Library of Vienna‘s

new University of

Economics.

4 Tom Cruise in Action.

Actor Tom Cruise in

Mission: Impossible

shooting.

64 Cercle Diplomatique 1/2016

Cercle Diplomatique 1/2016

65

More magazines by this user
Similar magazines