Das offizielle Programmheft zum GENERALI BERLINER HALBMARATHON 2019

cermert

Der kleine Bruder des BMW Berlin-Marathon ist längst rausgewachsen aus den Kinderschuhen – der GENERALI BERLINER HALBMARATHON ist ein echtes Highlight im Laufkalender: Über 35.000 Teilnehmer aus 116 Nationen werden am 7. April 2019 auf den 21,0975 Kilometer erwartet. Sie erwartet ein superschneller Rundkurs, der an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Angefeuert von mehr als 100.000 Zuschauern und über vierzig Live-Bands. 2019 sind Start und Ziel erstmals in unmittelbarer Nähe zum Brandenburger Tor und zur Siegessäule. In diesem digitalen Magazin findest du alle wichtigen Informationen zum GENERALI BERLINER HALBMARATHON 2019.

7. APRIL 2019

OFFIZIELLES

PROGRAMM-

HEFT


© 2019 adidas AG

A D I D A S . C O M / R U N N I N G


Grusswort des Regierenden

Bürgermeisters von Berlin

Message from the Governing Mayor of Berlin

Der Winter ist vorbei, die Laufsaison kann beginnen.

Und wie gewohnt, startet sie mit einem echten Höhepunkt:

Mit dem Berliner Halbmarathon, der in diesem Jahr

bereits seine 39. Auflage erlebt. Mehr als 35.000 Teilnehmerinnen

und Teilnehmern sind gemeldet.

Die Distanz ist so früh im Jahr für manche Aktiven sicherlich

eine besondere Herausforderung. Aber Berlin hat bekanntlich

ein „schnelles Pflaster“. Und so wünsche ich

allen, die sich auf die Strecke wagen, die nötige Kondition

und die richtige Kräfteeinteilung – auf dass sie diesen

Halbmarathon mit guten Zeiten absolvieren und so einen

soliden Grundstein für das neue Laufjahr legen.

Längst hat sich der Berliner Halbmarathon zu einem internationalen

Sportereignis entwickelt, das neben Freizeitsportlerinnen

und -sportlern auch Topathletinnen und

-athleten aus der ganzen Welt nach Berlin lockt. Und stets

werden sie von einem begeisterten Publikum erwartet,

das die Sportlerinnen und Sportler entlang der attraktiven

Strecke durch Berlins Zentrum anfeuert. Beste Voraussetzungen

also, dass auch der 39. Berliner Halbmarathon für

alle Beteiligten zu einem großen Erlebnis wird.

In diesem Sinne heiße ich alle Aktiven sehr herzlich in der

deutschen Hauptstadt willkommen. Ich wünsche Ihnen

einen gelungenen Tag und vor allem natürlich: Sehr viel

Erfolg! Zugleich danke ich den Veranstaltern und ihren vielen

freiwilligen Helferinnen und Helfern, die wieder einmal

zum Gelingen des Berliner Halbmarathons beitragen.

W

inter is over, and the running season can begin.

And as usual, it will get off with a bang: now in its

39th year, more than 35,000 people have signed up to take

part in the Berlin Half Marathon. This early in the year, the

distance is probably a real challenge for some of the participants.

But Berlin is known for its fast course, so I’d like

to wish all of the starters the stamina and the pacing they

need to finish the race in good time and get the running

year off to a good start.

The Berlin Half Marathon has long since become an international

sporting event that draws both amateur athletes

and world-class competitors from around the globe. And

there are always crowds of enthusiastic spectators waiting

to cheer them on along the extraordinary course through

the heart of Berlin.

In other words, the stage is set for a 39th Berlin Half Marathon

that will be another great experience for everyone involved.

In this spirit, I would like to extend a very warm welcome

to all of the participants. I wish you a wonderful day and

above all, of course, every success with the race. I would

also like to thank the organizers and the many volunteers

who are again helping to make the Berlin Half Marathon a

resounding success.

Michael Müller

Regierender Bürgermeister von Berlin

Governing Mayor of Berlin

3


Inhalt Contents

4 Das ist Berlin That's Berlin

Inspiration von der Strecke: Ein Top-Foto aus 2018.

Inspiration from the course: A top photo from 2018

6 Am Brandenburger Tor gelandet

Relocated to the Brandenburg Gate

Der neue Kurs bietet Sightseeing vom Allerfeinsten. Plus: Alle

wichtigen Termine für dein Halbmarathon-Wochenende im

Überblick. The new course offers sightseeing at its best. Plus:

An overview of all the important dates for your half-marathon

weekend

16 Rekorde in Reichweite Records within reach

Aus deutscher Sicht steht bei den Top-Athleten das Halbmarathon-Debüt

von Richard Ringer im Focus. Bei den Frauen

ist für Sifan Hassan sogar der Weltrekord in Reichweite.

From the German point of view, the focus for the top athletes

will be on the half-marathon debut by Richard Ringer. For the

women, Sifan Hassan has a world record within reach

24 Wer läuft denn da? Who is that running?

Über 35.000 Läuferinnen und Läufer aus 116 Ländern haben

sich für den GENERALI BERLINER HALBMARATHON

angemeldet. Wir stellen zwei Läuferinnen und einen Läufer

aus dieser bunt gemischten, internationalen Menge

vor. More than 35,000 runners from 116 countries have

registered for the GENERALI BERLIN HALF MARATHON. We are

introducing one male and two female runners from this motley,

international crew

30 Jenseits der Laufstrecke Beyond the race course

Was geht am Halbmarathon-Wochenende in Berlin? Wir

geben Tipps. What is going on during the half-marathon

weekend in Berlin? We have some tips

34 Die größten Halbmarathons der Welt

The world’s biggest half marathons

Der GENERALI BERLINER HALBMARATHON ist der größte

deutsche Lauf über 21,0975 Kilometer. Aber was sind eigentlich

die größten „Halben“ der Welt? Hier findest du Antworten

The GENERALI BERLIN HALF MARATHON is the largest

German 21.0975-kilometre race. But what are the biggest half

marathons in the world? You‘ll find the answer here

40 Training: Jetzt den Turbo zünden

Training: Now start your engines

So feilst du in den letzten Wochen vor dem GENERALI

BERLINER HALBMARATHON an deiner Schnelligkeit und

wirst fit wirst für die neue Bestzeit. Here’s how to work on

your speed and preparation for your new personal best in the

last few weeks before the GENERALI BERLIN HALF MARATHON

48 Richard Ringers Zukunft liegt auf der Straße

Richard Ringer‘s future is in road running

Mit Richard Ringer kommt ein deutscher Bahnläufer zum

GENERALI BERLINER HALBMARATHON, der auf der Straße

für Furore sorgen kann. Wir stellen ihn vor. Richard Ringer, a

German track athlete, is coming to the GENERALI BERLIN HALF

MARATHON, where he might just create a sensation on the

streets. We’d like to introduce him

52 Auftakt der Rollensaison

The start of the skating season

Die wichtigsten Infos für alle, die den GENERALI BERLINER

HALBMARATHON auf Inline-Skates bewältigen wollen. Plus:

Die Favoritin Katharina Rumpus im großen Interview. The

most important information for those who want to master the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON on inline skates. Plus: A big

interview with the women’s favourite, Katharina Rumpus

60 Ein Kind des Mauerfalls

Paved by the fall of the Berlin Wall

Der GENERALI BERLINER HALBMARATHON repräsentiert

wie kein anderer Lauf in Deutschland eine Ost-West-Geschichte.

Wir blicken auf seine Historie seit den Anfängen

in den 1980er-Jahren zurück. The GENERALI BERLIN HALF

MARATHON represents an East-West history like no other race

in Germany. We look back on its history since its beginnings in

the 1980s

Außerdem In addition

10 — Programm Programme

12 — Durchgangszeiten Passing Times

12 — Streckenplan Course Map

21 — Die Schnellsten in Berlin The fastest in Berlin

38 — Die wichtigsten SCC Events The most important SCC Events

43 — Trainingspläne Training schedules

46 — Top-Schuhe für deinen Lauf The best shoes for your run

58 — Inline-Termine Inline dates

64 — Alle Sieger von 1981 bis 2018 All winners from 1981 to 2018

66 — Organisation/Impressum Organisation/Imprint

1


Foto: camera4

Am 8. April exklusiv im Tagesspiegel:

Alle Zeiten, alle Läufer –

die große Ergebnisbeilage.

Immer auf dem Laufenden mit der größten Zeitung Berlins.

Hier gratis testen.


Das ist Berlin: Je mehr die Halbmarathon-Läufer

auf der Strecke ins Schwitzen kommen, desto

mehr legen sich die Bands am Rande der Strecke

ins Zeug. That‘s Berlin: The more the half-marathon runners

sweat along the course, the more the bands fire them on

1

00


BERLINER

MOMENTE

00


Am Brandenburger

Tor gelandet

Relocated to the Brandenburg Gate

Der GENERALI BERLINER HALB-

MARATHON macht in diesem Jahr

einen weiten Sprung nach vorn.

Nach über 25 Jahren am Alexanderplatz,

dem Zentrum des ehemaligen

Ost-Berlins, zieht er in das

Regierungsviertel drei Kilometer

in Richtung Westen.

Die ab 2019 geplante Sanierung der

Karl-Marx-Allee, unserer Startund

Zielgeraden, brachte wieder Bewegung

in die Organisation. Um dem

immer größer werdenden Teilnehmerfeld

und der wachsenden Attraktivität

des Frühjahrsklassikers gerecht

zu werden, haben die Organisatoren

von SCC EVENTS in großen Dimensionen

gedacht. 16 Jahre nachdem der

BMW BERLIN-MARATHON in das Herz

der Hauptstadt zog, folgt ihm nun

der GENERALI BERLINER HALBMARA-

THON in seine neue Heimat zwischen

Brandenburger Tor und Siegessäule.

Nur etwa 150 Meter nach dem Durchlaufen

des Brandenburger Tores über

die Ziellinie zu fliegen, wird nun auch

für die Halbmarathon-Finisher zu einem

unvergesslichen Lauferlebnis.

Die 21,0975-km-Strecke durch Berlin

ist eine Sightseeing-Tour der ganz besonderen

Art. Im Laufschritt geht es

vorbei an den markantesten Sehenswürdigkeiten

der deutschen Hauptstadt.

Was man hier innerhalb kurzer Zeit

alles an historischen und kulturellen

8

Denkmälern erläuft, schafft keine

noch so flotte Touri-Sause. Die Siegessäule

vor den Füßen, das Brandenburger

Tor im Rücken, so fulminant

geht es auf die ersten Meter. An der

Technischen Universität vorbei, über

den Ernst-Reuter-Platz läuft man vier

Kilometer geradeaus zum Schloss

Charlottenburg. Hier, wo die Strecke

scharf nach links in Richtung Bismarckstraße

führt, trommelt die schon

etablierte Sambaband Alegria do Samba.

Das wissen auch viele Zuschauer

und Fans, die zu diesem Hot Spot an

die Strecke kommen und die Läufer

anfeuern. Bevor man auf Berlins beliebtesten

Einkaufsboulevard, den

Ku´Damm, einbiegt, führt die Strecke

über etwa drei Kilometer mit einem

Schlenker am idyllischen Lietzensee

vorbei. Einem kurzen Anstieg folgen einige

hundert Meter „bergab“ über die

Kantstraße, auf denen man Fahrt für

den Rest der Reise aufnehmen kann.

Auf dem Ku´Damm wird die Taktzahl

der Livemusiker höher, immer

mehr Publikum säumt die Strecke, die

Stimmung steigt. Vorbei an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche,

geht

es schnurgerade über den Wittenbergplatz,

wo das KaDeWe zuhause ist, und

den Nollendorfplatz bis zur Potsdamer

Straße. Kurz dahinter nähert man sich

dem alten Veranstaltungszentrum am

Alexanderplatz. Den vorher alles beherrschenden

Fernsehturm ahnt man

in der Nähe, während man sich seinen

The GENERALI BERLIN HALF MARA-

THON is making a giant leap forward

this year. After more than 25

years starting at Alexanderplatz,

the center of former East Berlin, it

is being relocated three kilometres

to the west to the government district.

The planned road renovations in

2019 at the previous start and

finish straight on Karl-Marx-Allee have

once again brought motion to the

organization. To accommodate the

ever-growing field of participants and

the increasing appeal of the spring classic,

the organizers at SCC EVENTS have

done some major planning. Sixteen

years after the BMW BERLIN MARA-

THON moved into the heart of the capital,

the GENERALI BERLIN HALF MA-

RATHON will now relocate to its new

home between the Brandenburg Gate

and the Victory Column. Flying over

the finish line only a hundred metres

after passing through the Brandenburg

Gate will now become an unforgettable

experience for the half-marathon finishers

as well. The 21.0975 km route through

Berlin is a sightseeing tour of a

very special kind, ‘running’ you past the

most striking sights of the German capital.

No tourist tour will take you past

more historical and cultural sites in as

short a time as you get to experience

during the race. With the Victory Column

in front of you and the Branden-


D A S

E V E N T- V I D E O

Das Brandenburger Tor - nur noch ein paar Meter bis zum neuen Ziel. The famous Brandenburg Gate, just a few meters to go to the new finish.

9


Weg durch Berlins Mitte vorbei am

Checkpoint Charly und dem Gendarmenmarkt

bahnt. Der schönste Platz

Berlins mit dem Schauspielhaus, dem

französischen und dem deutschen

Dom ist der neue Hot Spot der Strecke.

Hier geht es auch schon wieder

zurück auf die letzten Kilometer. Diese

verlaufen über den Prachtboulevard

Unter den Linden zum Brandenburger

Tor wie im Rausch, ehe dann 150 Meter

vor dem Ziel das Wahrzeichen der

Trennung Berlins durchlaufen wird.

Einen emotionaleren Zieleinlauf kann

man sich nicht vorstellen.

Die Strecke ist flach und besonders

schnell, also immer gut für einen

Versuch die persönliche Bestzeit zu

toppen. Zudem ist der Kurs sehr zuschauerfreundlich;

viele Punkte sind

bequem mit der U- oder S-Bahn oder

mit dem Rad zu erreichen.

burg Gate at your back, the first metres

set out brilliantly. Passing the Technical

University, via the roundabout at Ernst-

Reuter-Platz, it is then four kilometres

straight to the Charlottenburg Palace.

Here, the route heads sharply to the

left in the direction of the grand boulevard

Kurfürstendamm, past the beats

of the well-established samba band

Alegria do Samba, which draws many

spectators and fans to cheer on the

runners at this hotspot. Before you turn

Das Halbmarathon-Wochenende auf einen Blick

The most important dates at a glance

Freitag Friday, 5. April

Ehemaliger Flughafen Tempelhof former airport tempelhof

11 - 20 Uhr 11 am – 8 pm

HALBMARATHON EXPO HALF MARATHON EXPO

www.halbmarathon-expo.de

Samstag Saturday, 6. April

Ehemaliger Flughafen Tempelhof former airport tempelhof

9 - 18:30 Uhr 9 am – 6:30 pm

HALBMARATHON EXPO HALF MARATHON EXPO

11 Uhr 11 am

Bambinilauf presented by berlinovo bambini run presented by berlinovo

Kinder bis 10 Jahre children up to age 10

www.bambini-laufserie.de

13 Uhr 1 pm

Kids Skating

Kinder von 6 bis 13 Jahren children between 6 and 13 years

Sonntag Sunday, 7. April

Straße des 17. Juni

9:30 Uhr 9:30 am

Start 21,0975 km Inlineskating

9:55 Uhr 9:55 am

Start 21,0975 km Rollis & Handbiker wheelchairs & handbikers

10:05 Uhr 10:05 am

Start 21,0975 km Laufen running

Welle wave 2: 10:20 Uhr, Welle wave 3: 10:30 Uhr, Welle wave 4: 10:40 Uhr

PURO Sky Lounge (Europa-Center, Tauentzienstraße)

20 Uhr 8 pm

Halbmarathon Party half marathon party

www.puroberlin.de

10


D I E

E V E N T- B I L D E R

Nach knapp 15 km geht es über den Potsdamer Platz. Wo heute das Leben pulsiert, war vor der Wende ein Teil des berüchtigten Todesstreifens.

After roughly 15 km the participants cross the Potsdamer Platz. Today one of the busiest spots of the city, before the reunification of Germany part of the death strip

onto Berlin‘s most popular shopping

boulevard, the route leads for about

three kilometres past the idyllic lake at

Lietzensee. Following a short climb, the

race heads “downhill” for a few hundred

meters past Kantstrasse, setting

the pace for the rest of the journey. On

the Ku‘Damm (as the Kurfürstendamm

is fondly known) the live music spots

get more frequent, the course becomes

lined with more and more spectators,

and the atmosphere gets better and

better. Passing the Kaiser Wilhelm

Memorial Church, the course leads

straight through Wittenbergplatz (with

the famous department store KaDeWe)

and on past Nollendorfplatz to Potsdamer

Strasse. Shortly behind Potsdamer

Platz, the old event center at Alexanderplatz

approaches. With the infamous TV

Tower looming nearby, the course then

continues through Mitte, Berlin‘s most

populous district, and past Checkpoint

Charly and Gendarmenmarkt, the new

course hotspot at the most beautiful

square in Berlin featuring the Schauspielhaus

concert hall, and the French

and German Cathedrals. The course

then heads back out for the final kilometres,

heading like a dream down the

magnificent boulevard Unter den Linden

to the Brandenburg Gate, and passing

through the symbol of Berlin’s former

division just 150 metres before the

finish line. You cannot imagine a more

emotional final stretch. The course is

flat and fast, so it‘s always good for

an attempt for a new personal best.

In addition, the course is very spectator

friendly; many points can be easily

reached by subway (U-bahn), city train

(S-Bahn) or by bike.

11


Streckenplan und Durchgangszeiten an den Kilometerpunkten

Course map and passing times at different spots on the course

Schloßstraße

Kaiserdamm

6

7

8

Schloß

Charlottenburg

4

5

Neue

Kantstr.

Droysenstr.

Otto-Suhr-Allee

Bismarckstraße

Kaiser-Friedrich-Straße

9

3

Kantstraße

Kurfürstendamm

10

2

11

1

Gedächtnis-

Kirche

Tauentzienstr.

An der

Urania Urania

12

Straße des 17. Juni

Unter den Linden

Siegessäule

Lützowufer

Lützowufe

START

DÉPART

f

13

Gel

ZIEL

FINISH

ARRIVÉE

Potsdamer Str.

Brandenburger Tor

21

14 15

Potsdamer

Platz

Leipziger Str.

Wilhelmstr.

16

20 19

17

Kochstr.

Berliner

Dom

Gertrauden-

straße straße

Karl-Lieb

Karl-Liebknecht-Str.

18

Friedrich-

straße straße

Suarez-

str.

Ernst-

Reuter-

Platz

Mühlendamm

damm

Alexanderstr.

Fernsehturm

Grunerstr.

Karl-Marx-

Allee

KM

km

Ort

Spot

Spitze Skater

Leading skaters

Spitze Handbiker

Leading handcyclists

Spitze Läufer

Leading runners

Start Straße des 17. Juni, Großer Stern 9:30 9:55 10:05 10:55

1 Straße des 17. Juni, Klopstockstraße 9:31 9:57 10:07 11:04

2 Straße des 17. Juni, Einsteinufer 9:32 10:00 10:10 11:13

3 Otto-Suhr-Allee 42, Zillestraße 9:34 10:03 10:13 11:23

4 Otto-Suhr-Allee 144, Lohmeyerstraße 9:35 10:06 10:16 11:32

5 Schloßstraße 26, Knobelsdorffstraße 9:37 10:09 10:19 11:41

6 Wundtstr. 46, Rielstraße 9:38 10:12 10:22 11:51

7 Neue Kantstraße 28, Witzlebenstraße 9:40 10:15 10:25 12:00

8 Joachim-Friedrich-Straße 20, Kurfürstendamm 9:41 10:17 10:27 12:09

9 Kurfürstendamm 68,Clausewitzstraße 9:43 10:20 10:30 12:19

10 Kurfürstendamm 37, Uhlandstraße 9:44 10:23 10:33 12:28

11 Tauentzienstraße 9-12, Rankestraße 9:46 10:26 10:36 12:37

12 Kleiststraße 6, Courbierestraße 9:47 10:29 10:39 12:47

13 Potsdamer Straße 113, Kurfürstenstraße 9:49 10:32 10:42 12:56

14 Potsdamer Straße 35, Sigismundstraße 9:50 10:35 10:45 13:05

15 Leipziger Straße 127, Wilhelmstraße 9:52 10:38 10:48 13:15

16 Hedemannstraße 10, Friedrichstraße. 9:53 10:40 10:50 13:24

17 Leipziger Straße 30, Friedrichstraße 9:54 10:43 10:53 13:33

18 Leipziger Straße, Fischerinsel 9:56 10:46 10:56 13:43

19 Französische Straße 32, Hedwigskirchgasse 9:57 10:49 10:59 13:52

20 Französische Straße 55, Friedrichstraße 9:59 10:52 11:02 14:01

21 Straße des 17. Juni, Brandenburger Tor 10:00 10:55 11:05 14:11

Ziel

Finish

Straße des 17. Juni, Brandenburger Tor 10:00 10:55 11:05 14:11

Schluss Läufer

Last runners

12


1 2

3

1 — Geschichte erleben und mit anderen das Laufen zelebrieren. Das gelingt beim GENERALI BERLINER HALBMARATHON besonders gut

zwischen Kilometer 16 und 17, wenn auf der Friedrichstraße der ehemalige Checkpoint Charlie passiert wird. Feeling history and

celebrating running: Between kilometre 16 and 17 of the GENERALI BERLIN HALF MARATHON runners are passing the former Checkpoint Charlie on Friedrichstraße

2 — Tolle Blicke auf den den Fernsehturm bekommen die Läufer auf der Strecke geboten. The runners will enjoy great views of the Television Tower

3 — Die Gedächtniskirche und die neuen Hochhäuser der City West werden nach zehn Kilometern passiert. After ten kilometres the runners will

pass the memorial church and the new buildings in Berlin's City West

13


Die wichtigsten Infos zum Rennen

Race information at a glance

Zeitlimit time limit

3:15 Stunden 3:15 hours

Teilnehmer insgesamt 2019

total participants 2019

37.087

SAVE THE

DATE

HOTLINE: 030 – 30 12 88 10

Freitag Friday, 5. April

Samstag Saturday, 6. April

Sonntag Sunday, 7. April

9:30 – 20 Uhr 9:30 am – 8 pm

9:00 – 18 Uhr 9 am – 6 pm

7:00 – 15 Uhr 7 – 3 pm

40. GENERALI BERLINER HALBMARATHON 5. April 2020

40th GENERALI BERLIN HALF MARATHON April 5, 2020

Auf dem Tauentzien, in der Nähe des berühmten Kaufhaus des Westens (KadeWe), werden die Läufer immer wieder von Musikkapellen

gepusht. Running on the Tauentzien near the famous Kaufhaus des Westens (KadeWe) the runners are pushed on by marching bands and other musicians

14


Offizieller Sports Nutrition Partner

des GENERALI BERLINER HALBMARATHON

Besucht uns auf der HALBMARATHON EXPO

und sichert euch eure persönliche Test Box

mit der begehrten Limited Edition Flasche.

Auch online erhältlich: www.ultra-sports.de

15


1

Rekorde in Reichweite

Records within reach

16

Mit zwei internationalen Topstars

am Start und einem deutschen

Athleten, der vor einer interessanten

Straßenlauf-Karriere stehen

dürfte, geht der GENERALI

BERLINER HALBMARATHON in seine

39. Auflage.

Titelverteidiger und Streckenrekordler

Eric Kiptanui kehrt zum

größten und hochklassigsten deutschen

Rennen über die 21,0975 km

lange Strecke zurück. Der vor einem

Jahr noch so gut wie unbekannte Kenianer

stürmte 2018 in Berlin zu der

Weltklassezeit von 58:42 Minuten und

ist damit zurzeit der sechstschnellste

Läufer aller Zeiten. Aus deutscher

Sicht wird der Auftritt von Richard

Ringer mit Spannung erwartet: Der

30-Jährige gibt sein Halbmarathondebüt

und hat im vergangenen Jahr mit

einer ausgezeichneten 10.000-m-Zeit

(27:36,52 Minuten) und schnellen

Straßenrennen auf sich aufmerksam

gemacht.

Seit 13 Jahren ist der Berliner Streckenrekord

der Frauen unangetas-

tet. Doch es spricht viel dafür, dass

die Marke von 1:07:16 Stunden in

diesem Jahr fällt. Denn am Start steht

mit Sifan Hassan (Niederlande) die

Europarekordlerin, die ihre eigene

Bestzeit von 1:05:15 Stunden auf der

schnellen Berliner Strecke unterbieten

möchte. Über 35.000 Anmeldungen

verzeichnet Veranstalter SCC

EVENTS für den GENERALI BERLINER

HALBMARATHON, so dass es möglicherweise

auch einen Finisher-Rekord

geben wird. Vor zwei Jahren erreichten

25.595 Läufer das Ziel.


Neu in diesem Jahr ist das Start-Ziel-

2

Gebiet: Analog zum BMW BERLIN-MA-

RATHON beginnt das Rennen auf der

Straße des 17. Juni und endet dort unmittelbar

nach dem Durchlaufen des

Brandenburger Tores. Grund für den

Umzug sind Bauarbeiten auf der Karl-

Marx-Alle. Nach deren Beendigung

bietet das ehemalige Start-/Zielgebiet

deutlich weniger Raum, so dass der

neue Standort beibehalten wird. jw

1 — 2018 feierten Eric Kiptanui und Mark Milde, der Race Director des GENERALI BERLINER

HALBMARATHON, den Streckenrekord des Kenianers. In 2018 Eric Kiptanui and Mark Milde

(left), race director of the GENERALI BERLINER HALBMARATHON, celebrated the course record set by the

Kenyan runner

2 — Hassan Sifan, die europäische Halbmarathonrekordlerin, will den schnellen Berliner

Kurs für eine neue Bestmarke nutzen. Hassan Sifan, European record holder, wants to use the fast

Berlin course for a new continental best

Two international top stars and

an athlete who could become Germany’s

next great road runner will feature

in Sunday’s 39th edition of the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON.

Defending champion and course record

holder Eric Kiptanui returns

to Germany’s biggest and best quality

half marathon. Almost unknown a year

ago the Kenyan came to Berlin and

stormed to a world-class time of 58:42,

which currently makes him the sixth

fastest runner ever. From a german

perspective the focus will be on Richard

Ringer‘s half marathon debut. The 30

year-old clocked an excellent 27:36,52

over 10,000 m last year and attracted

attention through his performances in

various road races.

The women’s course record stood solid

for 13 years. However it may well be

broken on Sunday as Sifan Hassan will

be on the start line. The Dutch European

record holder intends to improve

her continental mark of 65:15 on the

fast Berlin course. With a total entry

figure of more than 35,000 runners registered

by organiser SCC EVENTS the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON

might also see a record number of finishers.

Two years ago 25,595 athletes

reached the finish line. The 39th edition

will feature a new start and finish area:

As in the BMW BERLIN MARATHON the

race will now start on the Strasse des

17. Juni and the finish will be right after

the Brandenburg Gate.

jw

17


Das Rennen

der Männer

The men‘s race

E

s spricht viel dafür, dass auch am Sonntag die Weltklasseathleten

aus Kenia den Sieger stellen werden.

In den vergangenen 17 Jahren kam der Gewinner des

Rennens lediglich zweimal nicht aus dem Läuferland

Nummer eins. Als Topfavorit geht beim GENERALI BER-

LINER HALBMARATHON der Titelverteidiger an den Start:

Eric Kiptanui hatte im vergangenen Jahr überraschend

den elf Jahre alten Streckenrekord seines kenianischen

Landsmannes Patrick Makau (58:56 im Jahr 2007) um 14

Sekunden unterboten.

Der 28-jährige Kiptanui hat in dieser Saison bereits ein

hochklassiges Halbmarathon-Rennen gewonnen: In Barcelona

siegte er im Februar in 1:01:04 Stunden. Sollte

Kiptanui, der vom renommierten italienischen Coach Renato

Canova betreut wird, in Topform nach Berlin kommen

und den Streckenrekord angreifen wollen, könnte

sogar der Weltrekord in Reichweite kommen. Nur 24

Sekunden fehlen Eric Kiptanui zu der globalen Bestzeit.

Einer der in diesem Jahr schon ein Stück schneller lief

als der Titelverteidiger ist Wilfred Kimitei. Der Kenianer

steigerte sich im Februar in Ras Al Khaimah (Vereinigte

Arabische Emirate) auf 59:40 Minuten. Damit dürfte er

der stärkste Gegner von Eric Kiptanui sein. Mit John Lotiang,

Abraham Kopesha und William Wanjiku sind aber

noch drei weitere Kenianer im Rennen, die bereits unter

61 Minuten gelaufen sind. Hinzu kommt mit Paul Kiprop

zudem ein schwer einzuschätzender Newcomer.

Richard Ringer hat im vergangenen Herbst mit eindrucksvollen

Leistungen als Tempomacher beim Frankfurt-Marathon

sowie bei einem 15-km-Rennen im holländischen

Nijmegen gezeigt, dass seine Zukunft auf der

Straße liegen sollte. Der 30-jährige Läufer des LC Rehlingen,

der 2018 zunächst überraschend den 10.000-m-Europacup

gewonnen hatte, machte in Frankfurt bis knapp

über die 30-km-Marke hinaus Tempo für Arne Gabius.

Über 15 km in Nijmegen, wo Sieger Joshua Cheptegei

(Uganda) mit 41:05 Minuten eine Weltbestzeit erreichte,

wurde er dann beachtlicher Vierter mit 43:40 Minuten.

Noch ist Richard Ringer nicht komplett auf die Straße

umgestiegen und wird sich im Sommer wieder auf die

Bahn-Langstrecken konzentrieren. Doch der GENERALI

BERLINER HALBMARATHON könnte ein nächster ent-

1

2

1 — Wilfred Kimetei dürfte Kiptanuis stärkster Widersacher sein. Der

Kenianer ist in diesem Jahr schon einen Halbmarathon unter einer

Stunde gelaufen. Wilfred Kimetei should be Kiptanui‘s strongest opponent. The

Kenyan already beat the hour-mark in a half marathon in 2019

2 — Mit John Lotiang startet ein weiterer schneller Kenianer. Seine

Bestzeit steht bei 1:00:16 Stunden. John Lotiang is another fast Kenyan running

in Berlin. His personal best is 1:00:16

18


Mehr zum

Thema Trinkwasser unter

berlinerwasser.de

Unser Wasser spricht für sich.

Ohne uns läuft nix.


scheidender Schritt in diese Richtung sein für Ringer,

dem man im Marathon eine Zeit von unter 2:10 Stunden

zutrauen kann. In Frankfurt passierte er im vergangenen

Oktober die Halbmarathon-Marke in 1:04:52 Stunden.

Die Distanz an sich ist für Richard Ringer somit kein Neuland.

Aber er ist noch nie bei einem Halbmarathon-Rennen

an den Start gegangen. Eine deutlich schnellere Zeit

als in Frankfurt sollte möglich sein, wenn Ringer gesund

und fit an den Start gehen kann.

Nach Berlin zurück kehrt Philipp Pflieger (LG Telis Finanz

Regensburg), der hier vor einem Jahr mit 1:03:14

Stunden seine persönliche Bestzeit aufstellte. Diese

Zeit zu unterbieten, sollte das Ziel des 31-Jährigen sein,

der beim Barcelona-Halbmarathon im Februar bereits

1:03:33 Stunden erreichte. Auf eine deutliche Steigerung

hofft Fabian Clarkson, der seit Ende des vergangenen

Jahres im neu formierten SCC EVENTS PRO TEAM unter

Erfolgs-Coach Dieter Hogen trainiert. Beim anspruchsvollen

Halbmarathon von Egmond (Niederlande) hatte

er 2014 seine Bestzeit von 1:07:05 Stunden aufgestellt.

Jetzt hat sich der 28-jährige 3.000-m-Hindernis-Spezialist,

der sich im Sommer wieder auf diese Bahn-Distanz

konzentrieren wird, drei Monate lang mit seiner neuen

Trainingsgruppe in Neuseeland auf den GENERALI BER-

LINER HALBMARATHON vorbereitet.

jw

It is highly likely that the winner on Sunday will be one of

Kenya’s world-class athletes once again. In the past 17

years only on two occasions the winner was not from this

country. The defending champion will be the favourite of the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON: Eric Kiptanui surprised

last year when he broke the eleven year-old course record by

14 seconds. Back in 2007 fellow-Kenyan Patrick Makau ran

58:56. 28 year-old Kiptanui has already won a major international

half marathon this season. He took a close race in

Barcelona in February with 61:04. If Kiptanui, who is coached

by renowned Italian Renato Canova, can build good form for

the GENERALI BERLIN HALF MARATHON he will go for another

course record and could then even threaten the world

record. This mark is just 24 seconds quicker than the Berlin

course record.

1 2

20


An athlete who this season has already run faster than the

defending champion is Wilfred Kimitei. The Kenyan improved

to 59:40 at the Ras Al Khaimah half marathon in the United

Arab Emirates in February. While Kimitei might be the strongest

challenger for Kiptanui there are three other Kenyans

who feature personal bests of sub 61 minutes: John Lotiang,

Abraham Akopesha and William Wanjiku. Newcomer Paul

Kiprop of Kenya might be able to cause an upset when he

runs his debut on Sunday.

Germany’s Richard Ringer showed fine performances last autumn,

when he was a pacemaker in the Frankfurt Marathon

and then competed in a Dutch 15k race in Nijmegen. The

30 year-old, who was the surprise winner of the European

10,000 m Cup in London last year, paced fellow-German Arne

Gabius in Frankfurt to just beyond the 30k mark. Then he

was fourth in 43:40 in the race in Nijmegen where Uganda’s

Joshua Cheptegei established a world best of 41:05. For now

Richard Ringer’s main focus will remain on the track. However

last year’s results indicated that his future will probably

be on the roads. And the GENERALI BERLIN HALF MARATHON

could well be another step in this direction for Ringer, who

should be able to run a sub 2:10 marathon in future.

In Frankfurt Ringer passed the half way point in 1:04:52. So

he has already run the distance. But this will be his first start

in a half marathon race. If he can keep healthy in the buildup

to Berlin he should be able to run considerably quicker

than in Frankfurt.

Returning to Berlin once more is Philipp Pflieger, who clocked

his personal best of 1:03:14 here a year ago. The 31 year-old

German showed promising form early this year, when he ran

1:03:33 in the Barcelona half marathon. It will be his goal to

set a personal best in Berlin again.

Meanwhile a local runner from Berlin hopes for a significant

improvement on Sunday: Fabian Clarkson has so far achieved

a time of 1:07:05, which he ran on the difficult course of

the Egmond half marathon in the Netherlands five years ago.

At the end of last year 28 year-old Clarkson, who is a 3,000

m Steeplechase specialist with Olympic ambitions, joined the

training group of Dieter Hogen. This was set up by race organiser

SCC EVENTS. Clarkson and the other runners of the

SCC EVENTS PRO TEAM spent three months in New Zealand,

preparing for the spring road running season.

1 — Richard Ringer verspricht ein ausgezeichneter Straßenläufer zu

werden. Derzeit liegt sein Schwerpunkt noch auf der Bahn. Richard

Ringer promises to be an excellent road runner. At the moment his focus is on track

2 — Philipp Pflieger stellte vor einem Jahr in Berlin seine persönliche

Halbmarathon-Bestzeit auf. Dieses Mal sollte für ihn eine noch

bessere Zeit als 1:03:14 Stunden möglich sein. Philipp Pflieger set his

personal best in a Half Marathon a year ago in Berlin. This time an even better

result than 1:03:14 should be possible

Persönliche Bestzeiten der Favoriten

Personal Bests of the elite runners

Läufer

Runner

Land

Country

Eric Kiptanui KEN 58:42

Wilfred Kimitei KEN 59:40

John Lotiang KEN 1:00:16

Abraham Akopesha KEN 1:00:25

William Wanjiku KEN 1:00:56

Abdi Hakin Ulad DEN 1:02:15

Philipp Pflieger GER 1:03:14

Nuno Lopes POR 1:03:57

Rui Pinto POR 1:04:14

Fabian Clarkson GER 1:07:05

Richard Ringer GER Debüt

Die schnellsten Männer in Berlin

The fastest men in Berlin

Zeit (Min.)

Time

Läufer

Runner

Persönliche Bestzeit (Min.)

Personal Best

Land

Country

Jahr

Year

58:42 Eric Kiptanui KEN 2018

58:56 Patrick Makau KEN 2007

59:07 Paul Kosgei KEN 2006

59:14 Dennis Kimetto KEN 2012

59:14 Leonard Komon KEN 2014

59:14 Abraham Cheroben KEN 2014

59:15 Wilson Kiprop KEN 2012

59:22 Ezekiel Chebii KEN 2012

59:25 Pius Kirop KEN 2012

59:26 Francis Kibiwott KEN 2007

Die schnellsten Frauen in Berlin

The fastest women in Berlin

Zeit (Std.)

Time

Läufer

Runner

Land

Country

Jahr

Year

1:07:16 Edith Masai KEN 2006

1:07:34 Deena Kastor USA 2006

1:07:54 Helah Kiprop KEN 2013

1:08:01 Philes Ongori KEN 2013

1:08:22 Joyce Chepchumba KEN 2000

1:08:22 Peninah Arusei KEN 2008

1:08:25 Philes Ongori KEN 2012

1:08:26 Helah Kiprop KEN 2012

1:08:28 Benita Johnson AUS 2007

1:08:36 Caroline Chepkwony KEN 2012

21


Das Rennen

der Frauen

The women‘s race

Mit Sifan Hassan kommt eine Läuferin nach Berlin,

die sich im vergangenen September – ausgerechnet

am Tag des BMW BERLIN-MARATHON – in Kopenhagen

in die Halbmarathon-Weltspitze katapultierte. Die aus

Äthiopien stammende Läuferin, die seit November 2013

die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, stürmte

zu einer Europarekordzeit von 1:05:15 Stunden und ist

damit sogar nur 24 Sekunden vom Weltrekord entfernt.

Sifan Hassan, die zum Oregon-Projekt des US-Trainers Alberto

Salazar gehört, bewies auch in diesem Jahr bereits

absolute Topform auf der Straße: Am 17. Februar lief sie

in Monte Carlo Weltrekord über 5 km mit 14:44 Minuten.

Sie will beim GENERALI BERLINER HALBMARATHON ihren

Europarekord angreifen.

Unter normalen Umständen wird Sifan Hassan am Sonntag

nicht zu schlagen sein. Mit Veronica Nyaruai (Kenia,

Bestzeit 1:07:58 Stunden) geht aber eine Läuferin ins

Rennen, der man zutrauen kann, in den Bereich des Streckenrekordes

zu laufen, den ihre Landsfrau Edith Masai

2006 mit 1:07:16 Stunden aufgestellt hat. Für eine Überraschung

sorgen könnte die Kenianerin Brillian Kipkoech,

die in Berlin ihr Halbmarathon-Debüt laufen wird.

Gespannt sein darf man auf Anna Hahner, die sich nach

langen Verletzungsproblemen und einem kompletten

Neuaufbau unter ihrem neuen Trainer Dan Lorang zurückmelden

will. Die 29-Jährige startet seit diesem Jahr

ebenfalls für das SCC EVENTS PRO TEAM , gehört aber noch

nicht zur Trainingsgruppe von Dieter Hogen. Ihre Bestzeit

von 1:13:12 Stunden bewegt sich im gleichen Bereich

wie die zweier weiterer deutscher Top-Läuferinnen beim

GENERALI BERLINER HALBMARATHON: Fabienne Amrhein

(MTG Mannheim/1:12:56), die sich im vergangenen

Jahr sehr gut entwickelt hat und bei den Europameisterschaften

in Berlin als beste deutsche Marathonläuferin

Platz elf belegte, und Laura Hottenrott (TV Wattenscheid/1:13:15).


jw

By coincidence it was on the day of the BMW BERLIN MA-

RATHON last year when Sifan Hassan moved herself up

into the group of the fastest half marathon runners worldwide.

The former Ethiopian, who received Dutch citizenship in

November 2013, stormed to a continental record of 1:05:15

1

2 3

1 — Die Kenianerin Veronica Nyaruai kann unter 1:08:00 Stunden

laufen. The Kenyan Veronica Nyaruai ist able to run faster than 1:08:00

2 — Nach langwierigen Verletzungsproblemen will Anna Hahner in

Berlin wieder angreifen. After a long battle with several injuries Anna Hahner

wants to get back on track

3 — Fabienne Amrhein hat eine Bestzeit von 1:12:56 Stunden und

ist damit auf dem Papier die schnellste Deutsche im Feld. Fabienne

Amrhein has a personal best of 1:12:56 and is on paper the fastest german runner

in the women‘s competition

22


in Copenhagen. With this huge personal best she is only 24

seconds slower than the world record. Hassan, who belongs

to the Oregon Project of US coach Alberto Salazar, already

showed very strong form this year on the roads: She ran a 5k

world record of 14:44 in Monte Carlo in February. It will be her

goal to improve her European record at the GENERALI BERLIN

HALF MARATHON.

Under normal circumstances Sifan Hassan will be very difficult

to beat on Sunday. However there is a Kenyan runner

in the field who has the potential to achieve a result in the

region of the current course record of 1:07:16 which was established

by fellow-Kenyan Edith Masai back in 2006. Veronica

Nyaruai has a personal best of 1:07:58. Another Kenyan could

cause a surprise in Berlin: Brillian Kipkoech will run her half

marathon debut.

It will be interesting to see what sort of performance Anna

Hahner can produce. After a long time with injury problems

the 29 year-old German hopes for a good race. She is now

coached by Dan Lorang. Anna Hahner has also joined the SCC

EVENTS PRO TEAM , however she is not yet part of Dieter Hogen’s

training group. Her personal best of 1:13:12 is very similar

to the PBs of two other German top runners competing

in the GENERALI BERLIN HALFMARATHON: Fabienne Amrhein,

who improved well last year and was eleventh in the European

Championships’ marathon in Berlin, has a personal record

of 1:12:56 while Laura Hottenrott has run 1:13:15. jw

Persönliche Bestzeiten der Favoritinnen

Personal bests of the elite runners

Läufer

Runner

Land

Country

Sifan Hassan NED 1:05:15

Veronica Nyaruai KEN 1:07:58

Fabienne Amrhein GER 1:12:56

Anna Hahner GER 1:13:12

Laura Hottenrott GER 1:13:15

Mikaela Larsson SWE 1:14:18

Claire McCarthy IRL 1:14:20

Kristina Hendel CRO 1:14:49

Brillian Kipkoech KEN Debüt

Persönliche Bestzeit (Std.)

Personal Best

Schnell

auf

die Hand

Am

BÜRGER-

Mobil

NERVENNAHRUNG

BÜRGER Maultaschen für euch vor Ort auf der HALBMARATHON EXPO

www.buerger.de


Wer läuft denn da?

Who is that running?

Über 35.000 Läuferinnen und Läufer

aus 116 Ländern haben sich

in diesem Jahr für den GENERALI

BERLINER HALBMARATHON angemeldet.

Gut möglich, dass der Finisher-Rekord

von 2017 geknackt

wird, als 25.595 Teilnehmer das

Ziel erreichten. Wir haben zwei

Läuferinnen und einen Läufer aus

dieser bunt gemischten, internationalen

Menge herausgefischt

und stellen sie vor.

Over 35,000 runners from 124 countries

have registered for the GENE-

RALI BERLIN HALF MARATHON this

year. It is quite possible that this

year we will surpass the 2017 finisher

record, when 25,595 participants

reached the finish. We selected

three runners, two women and

one man, from this motley, international

crowd to introduce to you.

Kristina aus Schweden

Kristina from sweden

492 Schwedinnen und Schweden

werden am GENERALI BERLINER

HALBMARATHON teilnehmen. Und

eine davon ist Kristina Aronsson aus

Norrköping. Kristina ist Wiederholungstäterin:

Als ihre Freundin Frida

Södermark sie 2017 fragte: „Willst du

mitkommen und mit uns in Berlin

den Halbmarathon laufen?“, zögerte

sie keine Sekunde: „Na klar. Warum

nicht?“ Und nach 2:23 Stunden kam

sie beim Berliner Halbmarathon 2018

im Ziel an.

Sport hat Kristina schon immer gerne

gemacht. Die 37-Jährige geht gerne

ins Fitnessstudio, macht dort ihre

Workouts oder Crossfit. Mit dem

Laufen über etwas längere Distanzen

hat sie aber erst vor drei Jahren angefangen.

Und schon dabei hatte Frida

Södermark ihre Finger im Spiel. Frida

organisiert nicht nur Reisen zu Berliner

Laufevents, sie ist auch Mitglied

in Norrköpings Leichtathletik-Verein

Tjalve IF, eine ausgezeichnete Läuferin

(Halbmarathonbestzeit: 1:20:52)

und kann motivieren.

Trotzdem fielen längere Distanzen

Kristina zunächst schwer. „Mein Körper

ist eigentlich nicht für die langen

24

Ein schwedisches Team für Berlin: Sara Gunnarson

und Kristina Aronsson vor dem Startschuss

2018 – in diesem Jahr sind die beiden

wieder mit dabei. A Swedish tag team for Berlin:

Sara Gunnarson and Kristina Aronsson before the start

of 2018—this year, the two are back


„Man vergisst völlig, dass man läuft.“

„You completely forget that you’re running.”

Strecken geschaffen, ich bin nicht so

schlank wie andere Läuferinnen. Und

ich bin sehr klein, nur 1,54 Meter.“

Aber Kristina gibt nicht so schnell auf:

„Ich denke, jeder kann einen Halbmarathon

schaffen, wenn er es wirklich

will. Ich bin ein fröhlicher Mensch, und

ich liebe es, Dinge auszuprobieren.“

Auch wenn der Berliner Halbmarathon

nicht ihr erster Lauf über

21,0975 km war – sie hatte zuvor

schon die Halbmarathons in Malmö

und Göteborg geschafft – Berlin war

etwas ganz Besonderes.

Wenn Kristina heute von ihrem Berliner

Lauf erzählt, kann man die Begeisterung

immer noch spüren: „Da

sind so viele Leute, die einen anfeuern.

Man ist einfach glücklich, überall

ist Musik – ich liebe Musik – man vergisst

völlig, dass man läuft.“ Trotzdem

wäre sie in diesem Jahr wohl nicht dabei

gewesen, wenn eine Freundin sie

nicht immer wieder gefragt hätte, ob

sie nicht noch einmal mit ihr in Berlin

läuft. Und wenn Frida ihr nicht mit

einem Trainingsprogramm unter die

Arme gegriffen hätte. Drei Einheiten

die Woche, ihr Ziel für den 7. April:

2:15 Stunden.

Laufend um die Welt : Michael aus Berlin

Running all around the world : Michael from Berlin

Obwohl Michael Schmitt erst 2010

mit dem Laufen angefangen hat,

ist er schon an ziemlich vielen Orten

auf der Welt laufend unterwegs gewesen.

Unter anderen in Sydney und

New York. Alles aufgezeichnet von

seiner Laufuhr. „Das macht mir sehr

viel Spaß. Man lädt die Daten in den

Rechner hoch. Und dann blinkt in

unserem Fall die Weltkarte an jeder

Ecke.“

Bei dem 58-jährigen Ur-Berliner und

vierfachen Vater steht das Uns und

Wenn das geschafft ist, möchte Kristina

ihrem Partner Robert und ihren

Kindern Agnes (8) und Valter (6) bald

einmal zeigen, wo sie dann schon

zwei Mal als Läuferin ohne ihren Anhang

war. „Ich liebe Berlin. Es ist eine

tolle Stadt, es gibt so viel zu sehen.“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

492 Swedes will take part in the GE-

NERALI BERLIN HALF MARATHON.

And one of them is Kristina Aronsson

from Norrköping. Kristina is a repeat

offender: When her friend Frida Södermark

asked her in 2017, “Do you

want to come along and run the half

marathon with us in Berlin?” she did

not hesitate for a second: “Of course.

Why not? “And after 2:23 hours she

arrived at the finish at the Berlin Half

Marathon 2018. Sport has always been

enjoyable for Kristina. The 37-year-old

likes to go to the gym to work out or do

CrossFit. But she did not start running

longer distances until three years ago.

Frida Södermark was involved early.

Frida not only organizes trips for Berlin

running events, she is also a member of

Norrköping athletics club Tjalve IF, is an

excellent runner (half marathon best

das Wir für ihn und seine Frau Viola

Fischer. Sie war es auch, die ihn vor

neun Jahren zum Laufen gebracht

hat. „Sie ist schon immer gelaufen.

Ich bin zwar sportlich, aber zum Laufen

konnte ich mich nie aufraffen. Irgendwann

hat sie mich aufgefordert,

sie zu unterstützen – da konnte ich

natürlich nicht nein sagen. Angefangen

habe ich mit einem Kilometer.

Mittlerweile laufen wir zweimal die

Woche, manchmal auch dreimal –

meistens anderthalb Stunden, so um

time: 1:20:52) and knows how to motivate

people.

Longer distances were initially difficult

for Kristina. “My body is not designed

for the long distances; I’m not as slim as

other runners. And I’m very short, only

1.54 metres.” But Kristina does not give

up so quickly: “I think anyone can do a

half marathon who really wants to. I’m

a cheerful person and I love to try things

out.“ Even though the Berlin Half Marathon

was not her first 21.0975 km run

— she had already done the half marathons

in Malmö and Gothenburg — the

trip to Berlin was special.

When Kristina talks about her race in

Berlin today, one can still feel the excitement:

“There are so many people

cheering for you. You’re just happy, music

is everywhere. I love music — you

completely forget that you’re running.”

Still, she would not be back this year if a

friend of her had not persistently asked

her to run with her again in Berlin, and

had Frida not responded with a training

program for them: three sessions a week

with the goal of finishing in 2:15 on April,

7th. After she achieved that, sometime

soon Kristina wants to show her partner

Robert and her children Agnes (8) and

Valter (6) where she ran twice on her

own without them. “I love Berlin. It’s a

great city; there’s so much to see.“ There’s

nothing much to add to that.

die 15 Kilometer.“ Volksläufe sind

ebenfalls fester Bestandteil des

Laufprogramms der beiden. Den GE-

NERALI BERLINER HALBMARATHON

nimmt Michael schon zum dritten

Mal in Angriff. Er freut sich auf das

Rennen. „Die Stimmung ist genial.

Die Leute kommen an die Strecke –

wie beim Marathon im September –

überall sind Musikbands, Trommler,

man wird angefeuert, das ist schon

eine tolle Geschichte. Und ausgezeichnet

organisiert.“ Beste Voraus-

25


setzungen dafür, dass er in diesem

Jahr erstmals unter zwei Stunden

bleibt. „Das ist mein Ziel. Die Trainingszeiten

deuten darauf hin, dass

das möglich ist. Vielleicht schaffe ich

sogar 1:55 Stunden.“

Sogar dem Laufen im großen Pulk

kann Michael, der sein Geld als Praxismanager

für Zahnärzte verdient

und außerdem selber noch ein Gesundheitsstudio

namens Icebox Berlin

betreibt, etwas abgewinnen. Das

könne zwar ein ziemliches Gewühle

sein, „macht aber auch Spaß, weil

man schnell mit anderen Läufern

ins Gespräch kommt“. „Die Internationalität

ist spannend, meistens

unterhält man sich auf Englisch.“

Michael Schmitt würde Halbmarathon-Berlin-Touristen

empfehlen,

sich in ihrer lauffreien Zeit „einfach

mal treiben zu lassen, am besten

durch die In-Bezirke Friedrichshain,

Prenzlauer Berg und natürlich auch

Mitte, Charlottenburg “. Der spezielle

Berliner Multi-Kulti-Mix sei schon

etwas Besonderes.

Und wer am Samstag vor dem großen

Rennen noch ein Warmup

braucht, dem empfiehlt er eine Runde

durch den Tiergarten zu drehen.

Der Park wird durch die Straße des

17. Juni durchschnitten, wo sich Start

und Ziel des GENERALI BERLINER

HALBMARATHON befinden. Sehr gut

könne man auch im Volkspark Friedrichshain

laufen. „Dort ist es ein bisschen

hügelig. Wenn man also noch

einmal richtig trainieren will, ist man

dort genau richtig.“

A

lthough Michael Schmitt only started

running in 2010, he has been

touring quite a bit around the world since

—including, Sydney and New York.

He records everything on his run watch.

“That’s a lot of fun. You upload the data

to the computer. And then, in our case,

the world map flashes on every corner.”

For the 58-year-old father of four with

strong Berlin roots and his wife Viola

Fischer, the “we” and “us” aspect of it

is the most important one. She was

the one who got him into running nine

years ago. “She has always run. I’m

athletic, but I never managed to get

up and get running. At some point she

asked me to support her — of course I

could not say no. I started with 1,000

metres. Now, we run twice a week,

sometimes three times — usually one

and a half hours, around 15 kilometres.“

Teilnehmer nach Nationen

Participants by country

Nation

Country

Anzahl

Number

Deutschland Germany 24198

Dänemark Denmark 4536

Niederlande Netherlands 946

Großbritannien Great Britain 939

Italien Italy 854

Polen Poland 598

Norwegen Norway 585

Spanien Spain 514

Schweden Sweden 492

Frankreich France 466

Schweiz Switzerland 307

USA USA 250

Israel Israel 227

Österreich Austria 221

Russland Russia 211

Irland Ireland 208

Finnland Finland 174

Brasilien Brazil 112

Türkei Turkey 104

Belgien Belgium 93

Laufende Weltenbummler: Michael Schmitt und Dr. Viola Fischer. Current globetrotters: Michael

Schmitt and Dr. Viola Fischer

26

Top 20 nach Anzahl der Teilnehmer (Läufer,

Skater, Handbiker). Teilnehmer aus insgesamt

116 Nationen. Top 20 (runner, skater, handbiker). In

total there are participants from 116 countries


Public races are also an integral part of

the running program for the two. Michael

is tackling the GENERALI BERLIN

HALF MARATHON for the third time.

He is looking forward to the race. “The

atmosphere is awesome. People line

the course — like at the marathon in

September — and there are music

bands, drummers everywhere, people

cheering you on. It is a great feeling.

And it is excellently organized.” This

provides optimal conditions for him to

stay under two hours for the first time

this year. “That is my goal. My training

times indicate that this is possible.

Maybe I can even pull off 1:55.”

Michael, who earns his living as a

practice manager for dentists and

also runs a health studio called Icebox

Berlin, thinks there is something to

be learned by running in a big crowd.

Although it can be a bit of a frantic

rush, “it also makes it fun, because you

quickly get into conversation with other

runners. The internationality of it is exciting,

and you end up mostly talking in

English.” Michael Schmitt recommends

that half-marathon Berlin tourists use

their non-running time “to just wander

through the city, preferably through the

In-districts Friedrichshain, Prenzlauer

Berg and of course Mitte and Charlottenburg.“

The unique Berlin multi-cultural

mix is something special.

And if you still need a warm-up on the

Saturday before the big race, a lap

through the Tiergarten park is recommended,

which is intersected by the

Strasse des 17. Juni, where the start and

finish of the GENERALI BERLIN HALF MA-

RATHON are located. Volkspark Friedrichshain

is really good too. “It is a bit

hilly there. So, if you want to get in some

good training, you’re in the right place.“

Familienduell : Anne aus Gießen

Family duel : Anne from Gießen

Anne Trommershäuser kann

nicht ohne Sport. „Dann werde

ich schnell unleidlich“, sagt sie.

Deshalb war 2018 auch ein schwieriges

Jahr für sie. Nachdem sie

beim Frankfurt-Marathon erstmals

42,195 km hinter sich gebracht

hatte, setzte sie eine hartnäckige

Schambeinentzündung ein ganzes

Jahr außer Gefecht. „Ich konnte

nur ein bisschen Radfahren oder

Schwimmen. Und ich bin viel ins Fitnessstudio

gegangen und habe etwas

für den Oberkörper gemacht.“

Inzwischen ist die 23-Jährige, die gerade

ihren Bachelor in Eventmanagement

und Eventtechnik an der Technischen

Hochschule Mittelhessen in

Gießen gemacht hat, wieder voll im

Training, guten Mutes und hat ein

Ziel fest vor Augen: Beim GENERALI

BERLINER HALBMARATHON will sie

ihre große Schwester Julia schlagen.

Die ist ein gutes Jahr älter als Anne.

Die große Schwester als Vorbild und

Ansporn – das war eigentlich schon

immer so: Julia fing an mit Leichtathletik,

also wollte Anne auch. Julia

konzentrierte sich auf 1500 Meter,

Anne folgte. Als Julia schließlich anfing

Halbmarathon zu laufen, konnte

Anne gar nicht anders: Sie musste

auch. Und beim bloßen Nacheifern

wollte es Anne keinesfalls belassen:

„Mir war es immer wichtig, schneller

als meine Schwester zu sein“, erzählt

Anne und lacht. „Sie hat das eigentlich

immer eher gelassen genommen

und sich gesagt: ,Okay, die Kleine ist

halt einfach schneller.‘“ Und wenn es

nur ein paar Sekündchen sind: Die

Halbmarathonbestzeiten der beiden

liegen bei rund 1:39 Stunden, aber

die etwas bessere Zeit steht für Anne

zu Buche. Und wie ernsthaft wird

das Duell in Berlin jetzt ausgetragen?

27


Anne nach ihrem Halbmarathondebüt 2017 in Berlin zusammen mit Mutter Ursula (links) und Schwester Julia. Anne after finishing her first half

marathon in Berlin together with her mother Ursula (left) and sister Julia

28

Anne ist natürlich erst einmal froh,

nach ihrer langen Verletzungspause

überhaupt wieder bei einem Rennen

mitlaufen zu können. „Wir werden

bestimmt zusammen loslaufen

und erst einmal die tolle Stimmung

genießen.“ Die kennt sie von ihrem

Halbmarathondebüt 2017. „Ich freue

mich total drauf. Ich weiß wenn’s

schwer wird, sind die Berliner da und

feuern einen an.“ Und dann? „Hinten

raus wird sich zeigen, wer mehr Puste

hat.“ Julia sage zwar, dass ihr der

Vergleich mit der kleinen Schwester

nicht so wichtig sei. Aber kampflos

werde sie ihr den Sieg nicht überlassen

– davon ist Anne überzeugt.

Anne Trommershäuser wird man sicher

noch öfter beim GENERALI BER-

LINER HALBMARATHON sehen. Im

Rahmen ihres Studiums hat sie 2018

ein Praktikum beim Veranstalter SCC

Events absolviert und später noch

ein paar Monate dort gearbeitet.

„Berlin ist schon groß – und bunt. Daran

musste ich mich erst gewöhnen.

Aber ich habe es irgendwann lieben

gelernt.“ So sehr, dass sie sich fest

vorgenommen hat, nach ihrem Master,

den sie in den kommenden zwei

Jahren in Düsseldorf machen will,

wieder bei SCC Events anzuheuern.

Anne Trommershäuser cannot do

without sports. “I quickly become

insufferable,” she says. That’s why 2018

was a difficult year for her. After running

her first 42.195 km at the Frankfurt Marathon,

an obstinate case of osteitis pubis

took her out of action for a full year.

“I could only do a bit of cycling or swimming.

And I went to the gym a lot and did

some upper body work.”

Meanwhile, the 23-year-old, who has

just completed her bachelor’s degree in

event management and event technology

at the Technical University of Mittelhessen

in Giessen, is back in training, in

good spirits and has one goal in mind:

She wants to beat her older sister at

the GENERALI BERLIN HALF MARATHON.


She’s a good year older than Anne. The big sister as a role model

and incentive—that has always been the case: Julia started

with track as a kid, so Anne wanted to, too. Julia concentrated

on the 1500 m; Anne followed in her footsteps. When Julia finally

started to run half marathons,

Anne could not help herself: she had to, as well. And Anne did

not just want to emulate her, she wanted more: “It has always

been important to me to be faster than my sister,” says Anne,

laughing. “She used to always take that in stride and just say,

‘Okay, the little kid is just faster.’“ And even if it is just by a few

seconds: The personal bests for the half marathon for both

of them lie at around 1:39, with Anne slightly in the lead. And

how serious will the duel be in Berlin this time? Of course, Anne

is happy to be back competing in a race after such a long injury

break. “We will definitely start out together and enjoy the

great atmosphere.” She experienced it at her half-marathon

debut in 2017. “I’m really looking forward to it. I know when

it’s hard, the Berliners are there ready to cheer me on.” And

after the start? “The end of the race will show who has more

breath left.” Julia doesn’t think it is as important to compare

herself with her little sister. But she won’t let her win without a

fight—Anne is convinced about that.

You will undoubtedly see more of Anne Trommershäuser

at the GENERALI BERLIN HALF MARATHON. As part of her

studies, she completed an internship with the event organizer

SCC EVENTS in 2018 and later worked there for a few

months. “Berlin is big—and colourful. I had to get used to it

first, but I’ve learned to love it.” She loves it so much so that

she has decided to go back to SCC EVENTS after completing

her Master’s degree, which she hopes to complete in Düsseldorf

in two years.

Der Lohn für 21,0975 km harte Arbeit: die Medaille des GENERALI

BERLINER HALBMARATHON 2019. The reward for 21.0975 km of hard work:

the medal of the GENERALI BERLIN HALF MARATHON 2019

27. OKTOBER 2019

29


Berlin,

Berlin!

Zwischen dem Funkturm im Westen und dem Fernsehturm im Osten verläuft

die neue Strecke des GENERALI BERLINER HALBMARATHON. The new

course of GENERALI BERLINER HALBMARATHON is situated between “Funkturm“ in the

western and “Fernsehturm“ in the eastern part of the city

30


Jenseits der Laufstrecke

Beyond the race course

Diese faszinierende Stadt, in der jeder sein Ding machen kann, hat so viel Spannendes und Unterhaltendes

zu bieten: Show und Geschichte, Nightlife, Theater, Kneipen, Kabarett, Jazzlokale, Restaurants, urbane Kieze

und grüne Inseln, Museen, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten, Shopping Malls und Kunstmärkte. Wir geben

Tipps für das Halbmarathon-Wochenende. This fascinating city, where everybody can do his own thing, has

so much excitement and entertainment to offer: shows and history, nightlife, theatre, pubs, cabaret, jazz clubs,

restaurants, urban neighborhoods and green islands, museums, monuments and sights, shopping malls and art

markets. We show you where to go.

Sightseeing

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Kaiser Wilhelm Memorial Church

Die Turmruine der im Zweiten Weltkrieg zerstörten neuromanischen

Kirche ist das weltbekannte Wahrzeichen des

Berliner Westens und ein Mahnmal für den Frieden. The

historic church and the remains of the tower that was destroyed

in World War II are a world famous monument to peace.

www.gedaechtniskirche.com

Schloss Charlottenburg

Charlottenburg Palace

Der von einem traumhaft schönen Barockgarten umgebene

Prachtbau ist die größte und bedeutendste Schlossanlage

der Hohenzollern in Berlin. Surrounded by a beautiful

baroque garden it is Berlin‘s biggest palace built by the Hohenzollern

dynasty.

www.spsg.de

Olympiastadion Olympic Stadion

Bei einer 60-minütigen Highlight-Tour führt ein Guide in

Bereiche, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich

sind. A professional guide takes you on a 60-minute tour

of the stadium, to areas not otherwise open to the public.

www.olympiastadion.berlin

Fußball-Bundesliga National league

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf

Sonnabend, 6.4., 15:30 Uhr Saturday, April 6, 3:30 pm

Berliner Olympiastadion Olympic Stadium

SPORT

TIPP

31


Pergamon-Museum mit Panorama

Pergamon Museum with panorama view

Die größten Schätze der Antike und das berauschende

360°-Panorama von Pergamon. Lose yourself in the wonders

of the Ancient World and enjoy the 360° panorama of

Pergamon.

www.smb.museum

Zoo und Aquarium

Zoo and Aquarium

Der Berliner Zoo und das Aquarium bieten einen Artenreichtum,

der weltweit seines gleichen sucht. The Berlin

Zoo and Aquarium hosts more species than any other zoo in

the world.

www.zoo-berlin.de

Berlin von unten Berlin Underworlds

Berliner Tunnelwelten TV-Tower

Abtauchen in den Untergrund. Führungen durch lange Zeit

vergessene Bunkeranlagen, Tunnel, U-Bahn-Röhren und unterirdische

Gänge. Dive into the underground. Tours to long

forgotten bunkers, tunnels, subways and underground corridors.

www.berliner-unterwelten.de

Berlin von oben Berlin from above

Berlin Story The history of Berlin

Keine Atempause! Geschichte wird gemacht.

Die durchgehende Erzählung zu dieser einzigartigen

Stadt. Das beste Museum zur

Geschichte Berlins. No time to rest! History

is being made and presented in a single

continuous narrative of this unique city in the

best museum on the history of Berlin.


www.berlinstory.de

TOP

TIPP

Fernsehturm TV-Tower

Mit 368 Metern das höchste Bauwerk

Deutschlands. Das Restaurant Sphere

liegt 207 Meter über der Stadt dreht

sich einmal in der Stunde um 360°. At

368m, it is the tallest building in Germany.

The round restaurant towers 207m

above the city, making a full 360° rotation

every hour.

www.tv-turm.de

32

Siegessäule Victory Column

Die 50 m hohe begehbare Säule wird

von den Berlinern zärtlich Goldelse

genannt und bietet eine fantastische

Panoramasicht auf die Mitte Berlins.

Sie befindet sich nur 300 Meter vom

Start des GENERALI BERLINER HALB-

MARATHON entfernt. The walkable column

offers a fantastic panorama view

on Berlin‘s centre and is only 300m

from the start of the GENERALI BERLIN

HALF MARATHON.

Funkturm

Von der 126 Meter hohen Plattform

hat man einen spektakulären Rundumblick

auf Berlins Wahrzeichen und

den Grunewald. Enjoy the breathtaking

views over many of Berlin‘s sights

and into the Grunewald forest from the

126m-high outlook platform.

www.funkturm-messeberlin.de


Food and more

Giraffe

Mitten im Grünen am Rande des Großen Tiergarten gelegen.

Abwechslungsreiche Speisenauswahl für jeden

Geschmack. Mit Kinderspielmöglichkeiten draussen und

drinnen. Surrounded by green at the edge of the Tiergarten

park, enjoy a menu with various dishes for every taste.

Children can play indoors and out. www.giraffe-berlin.de

Dicke Wirtin

Altberliner Atmosphäre mit langer Tradition. Hier kann

bei Königsberger Klopsen über das Leben philosophiert

werden. A real piece of Berlin history, where you can experience

and enjoy traditional Berlin. www.dicke-wirtin.de

Schleusenkrug

Direkt an der Tiergartenschleuse gleich neben dem Berliner

Zoo mit großem Biergarten. Deftige deutsche und

internationale Küche. Large beer garden near the Tiergarten

canal locks next to the Berlin Zoo. Hearty German and international

cuisine.

www.schleusenkrug.de

Engelbecken

Deutsch-österreichische Küche vom Feinsten. Reservierung

in dem am idyllischen Lietzensee gelegenen Lokal

wird wegen der große Nachfrage empfohlen. One of the

best restaurants for German and Austrian cuisine. Reservations

are recommended for the popular restaurant at the idyllic

park Lietzensee.

www.engelbecken.de

Nightlife

Friedrichstadt-Palast

Europas größter Show-Palast mit modernster Technik

zeigt VIVID, die Revue der Extraklasse. Europe’s biggest

show palace with state of the art equipment, presents VIVID,

„a celebration of life.“ www.palast.berlin

Berghain

Der ultimative Szenehit! Partyhungrige lassen sich in einer

imposanten Industriehalle auf mehreren Floors von Technosounds

beschallen. The ultimate club in Berlin! An impressive

old industrial building on several floors filled with the

sounds of Techno music.

www.berghain.de

Kunstfabrik Schlot

Jazz-Club in Berlin-Mitte, der Live Musik und Kabarett

anbietet. Jazz Club in Berlin-Mitte. Live Jazz and Cabaret.

www.kunstfabrik-schlot.de

GRIPS Theater

Hat seine Wurzeln im politischen Kabarett und der Studentenbewegung.

LINIE 1 ist das berühmte Berlin-Musical

über Leben und Überleben in der Großstadt. Grips has

its roots in the political cabaret and the students movement.

LINIE 1 The famous Berlin musical about living and surviving in

the big city.

www.grips-theater.de

Was verloren? Lost something?

Fundbüro des Landes Berlin. Tempelhof, Platz der Luftbrücke, rechts neben dem Eingang zum ehemaligen Flughafen

Tempelhof. Berlin´s municipal lost property office. To the right of the main entrance to the former Tempelhof airport.

Tel.: +49 (0) 30 902 77 31 01

Mehr Tipps More information: www.visitberlin.de

33


34


Die größten der Welt

The world’s biggest half marathons

In Newcastle und Göteborg finden die beiden größten

Halbmarathonläufe der Welt statt. Die beiden

Läufe verzeichnen seit Jahren 40.000 Finisher und

mehr – eine Zahl, die bisher noch keine andere Veranstaltung

erreicht hat. Mit zuletzt 25.000 Finishern

gehört aber auch der GENERALI BERLINER HALBMA-

RATHON zu den größten Läufen über die 21,0975 km

lange Distanz.

Der Halbmarathon ist im Vergleich zum klassischen

Marathon eine noch sehr junge Disziplin. Während

der Marathon bereits Bestandteil der ersten Olympischen

Spiele 1896 in Athen war, entstanden die ersten

großen Rennen über die „halbe Distanz“ erst in den 70er

Jahren, vornehmlich in den USA. 1981 hatte der „Great

North Run“ im nordostenglischen Newcastle seine Premiere.

Dort fanden 1992 auch die ersten Weltmeisterschaften

im Halbmarathon statt. Durch die Einführung

der globalen Titelkämpfe stieg das Interesse am Halbmarathon

deutlich an. Immer mehr große Rennen mit

inzwischen fünfstelligen Teilnehmerfeldern entstanden

weltweit. Seit 2010 finden die Halbmarathon-Weltmeisterschaften

im Zwei-Jahres-Rhythmus statt.

In Deutschland (und einigen anderen europäischen

Ländern) löste der Halbmarathon vielfach die Traditions-Distanz

von 25 km ab, nachdem der Internationale

Verband seit 1992 Weltmeisterschaften ausgeschrieben

hatte. Deutsche Meisterschaften gibt es seit 1993.

Der im September stattfindende „Great North Run“ war

über mehrere Jahrzehnte hinweg der größte Halbmarathon

der Welt und ist es jetzt wieder. Nach der Premiere

mit rund 12.000 Anmeldungen zu Beginn der Achtziger

Jahre stiegen die Zahlen auf zuletzt gut 55.000. Maßgeblich

ist im internationalen Größenvergleich allerdings

die Zahl der Finisher, also derer, die das Ziel erreichen.

Jahrelang pendelte diese Zahl in Newcastle im Bereich

von rund 40.000 Läufern. In den vergangenen beiden

Jahren waren es rund 10 Prozent mehr.

Newcastle and Gothenburg have the biggest half marathons

in the world. These races register more than 40,000

finishers for years - a figure yet to be reached by any other

half marathon. With 25,000 finishers in 2018 the GENERALI

BERLIN HALF MARATHON belongs to the group of major

international races over this distance.

Compared to the marathon the half marathon is still a very

young event. While the marathon was an Olympic race

right from the start of the Games in Athens in 1896 the first

big half marathons formed in the 1980ies. Newcastle’s Great

North Run had its premiere in 1981. It was eleven years later,

when the first World Championships were staged parallel to

this race in the northeast of England. With the introduction

of the global championships, which are currently staged ever

other year, international interest in the half marathon grew.

More and more races with over 10,000 participants developed.

For decades the Great North Run was the world’s biggest half

and it currently holds this position again. The event had around

12,000 entries in 1981 and now this figure is up to more than

55,000. However the number of finishers is what counts. For

many years around 40,000 runners reached the finish line

of the Great North Run. More recently there were around 10

percent more.

To deal with this huge field the race in Newcastle starts on a

dual carriageway. The course then leads the runners out of the

city and the finish is in South Shields right by the sea, where

there is enough space for all the necessary facilities. In 2014 it

was this race that became the first in the world to register its

millionth finisher. Since the slightly hilly point to point course

is overall a bit downhill the Great North Run is not eligible for

record purposes.

Records have to be established on courses where start and

finish are not too far apart. Gothenburg and Berlin provide

courses on which official records can be run. The race in Sweden

had been the world’s number one in terms of size between

2011 and 2016. Organisers registered almost 65,000 entries

for their “Göteborgs Varvet“. They also recorded the highest

Im englischen Newcastle fliegen sogar die Jets der Royal Air Force für die über 40.000 Läufer beim größten Halbmarathon der Welt.

Royal Air Force jets in the air above the more than 40,000 runners at the world‘s biggest half marathon in Newcastle

35


Sim nosam, incimen et dipsam

nias eosanti orepro dolupic ipsapit,

quodi ut et eos assi non restotas

et quo opta vid eaque volorem

excerferum idus as eum illam et

aut es idebis dolupta.

Die Halbmarathon-Runde durch Berlin

ist eine Sightseeing-Tour der besonderen

Art. Im Laufschritt geht es

vorbei an den markantesten Sehenswürdigkeiten

der deutschen Hauptstadt.

Die Strecke des Vatten

Sim nosam, incimen et dipsam nias

eosanti orepro dolupic ipsapit, quodi

ut et eos assi non restotas et quo

opta vid eaque volorem excerferum

idus as eum illam et aut es idebis

dolupta.

The Half Marathon Course through

Berlin is a Sightseeing Tour of a Special

Kind. The course of the Vattenfall BER-

LIN HALF MARATHON links together

many of the most impressive sights

that Berlin has to offer. Attention:

Beginning this year, the race will start

on the Schlossbrücke (Palace Bridge)

in front of the Berliner Dom (Berlin

Cathedral). Shortly thereafter, the

course

Mit mehr als 65.000 angemeldeten Läufern hatte der „Göteborgs Varvet“ in Schweden zwischen 2011 und 2016 den „Great North Run“ im englischen

Newcastle als größten Halbmarathon der Welt abgelöst. Inzwischen ist er wieder die Nummer zwei.

More than 65,000 runners registered for the „Göteborgs Vavet“. Since 2012 it is number two again – behind the „Great North Run“ in Newcastle

Um die Läufermassen bewältigen zu können, wird in Newcastle

auf einer breiten Schnellstraße gestartet. Der

Kurs führt dann relativ schnell aus der Stadt heraus und

in Richtung Küste. Die breite Seepromenade von South

Shields bietet genügend Platz für den Zieleinlauf und die

dazugehörige Logistik. 2014 verzeichneten die Veranstalter

als erster großer internationaler Straßenlauf den

millionsten Finisher. Aufgrund der leicht hügeligen und

insgesamt abfallenden Punkt-zu-Punkt-Strecke erfüllt der

Great North Run jedoch nicht die Bedingungen für die Anerkennung

von offiziellen Rekorden und Bestzeiten.

Rekorde müssen auf Strecken gelaufen werden, bei denen

Start und Ziel nicht zu weit auseinander liegen dürfen.

Diese Voraussetzungen erfüllen zum Beispiel Göteborg

und auch Berlin. Das Rennen in Schweden hatte den „Great

North Run“ zwischen 2011 und 2016 als größten Halbmarathon

der Welt abgelöst. Die Veranstalter registrierten

bis zu 65.000 Meldungen für den „Göteborgs Varvet“.

Die höchste Zielzahl gab es im Mai vor vier Jahren: 2015

wurden genau 46.428 Finisher gezählt. Zuletzt ging die

Zahl zurück auf rund 40.000. Ebenso wie in Newcastle sind

auch die Straßen in der Stadt Göteborg nicht unbedingt

prädestiniert für Riesenfelder. Um ein geordnetes Laufen

zu ermöglichen, wird daher bei den Schweden über mehrere

Stunden hinweg in Blöcken gestartet.

Deutlich gewachsen ist in den letzten Jahren der im März

stattfindende Paris-Halbmarathon. Die Franzosen haben

sich zum drittgrößten Rennen über diese Distanz entwickelt.

Zuletzt erreichten dort rund 36.500 Athleten das

Ziel. Kein weiteres Rennen über die Halbmarathon-Strecke

hat über 30.000 Finisher.

Gleich zwei große Halbmarathon-Frühjahrsrennen gibt es

in New York: Der Brooklyn-Halbmarathon war 2018 mit

knapp 25.500 Läufern im Ziel der größte Halbmarathon

in den USA. Zwei Monate früher, im März, findet der New

York-Halbmarathon statt, der zuletzt rund 22.000 Finisher

verzeichnete.

Unter einer Reihe von großen US-Rennen war auch der

San Francisco-Halbmarathon. Bei dem reinen Frauenlauf

erreichten 2015 gut 25.000 Läuferinnen das Ziel. Doch der

Initiator des Rennens, das US-Sportartikel-Unternehmen

Nike, strich das Frauenlauf-Event ab 2016 aus dem Kalender.

In Deutschland ist der Berliner Halbmarathon seit vielen

Jahren das mit Abstand größte Rennen über diese Distanz.

Zurzeit ist der Kölner Halbmarathon die Nummer

zwei mit zuletzt rund 11.800 Läufern im Ziel. jw

36


In Deutschland ist der GENERALI BERLINER HALBMARATHON der mit Abstand größte Halbmarathon. Über 25.000 finishten das Rennen zuletzt.

Dahinter folgt der Halbmarathon im Rahmen des Herbst-Marathons in Köln mit 11.800 Finishern. The GENERALI BERLIN HALF MARATHON is the biggest half

marathon in Germany. More than 25,000 runners are crossing the finish line every year. Number two is the race in Cologne with 11,800 finishers

ever finishing figure with 46,428 in spring 2015. However more

recently this figure dropped back to around 40,000. Similar to

Newcastle the roads in Gothenburg are not suited for such large

fields. To avoid long delays there are various wave starts

that stretch over a couple of hours.

The Paris half marathon has grown considerably in the past

few years. The French race, which is staged in March, is now

the third biggest in the world with 36,500 finishers in 2018.

Currently no other half marathon has more than 30,000

finishers.

There are two big half marathons staged in New York in the

spring: The Brooklyn half marathon is the biggest in the US

with almost 25,500 finishers in 2018. Around 22,000 runners

reached the finish line of the New York half marathon

last year. Among a number of very big races in the US there

was the San Francisco half marathon. The women only

event had an impressive 25,000 finishers in 2015. However

organiser Nike took the race off the calendar in 2016 and it

was not held again since.

In Germany the Generali Berlin Half Marathon has been the

biggest race by some distance for many years. Currently

the event in Cologne is the number two with around 11,800

finishers in 2018.

jw

MARATHON

HANDBIKE

INLINE

HALBMARATHON

STAFFELMARATHON

SPORTPARK DUISBURG 2. JUNI 2019

RHEIN-RUHR-MARATHON.DE


Highlights 2019

14. April 2019 ― TEAM UP! TEAM UP!

Finde dein DREAM-TEAM und starte auf dem Tempelhofer Feld in den Frühling.

Find your dream-TEAM and take off into the spring.

Streckenlängen distances:

› 42,195 km für Männer- und Frauenstaffeln

› 21,195 km für Männer-, Frauen- und Jugendstaffeln

› 5 km / 10 km

› 500 m / 1.000 m Bambinilauf

www.airfield-run.de

18. Mai 2019 ― Lache, lebe, liebe, laufe Laugh, live, love and run

Beim größten Frauenlauf Deutschlands steigt für 18.000 Teilnehmerinnen die

Party des Jahres im Herzen Berlins.

18.000 women celebrate their special party at Germanys biggest womens run in the

heart of Berlin.

Streckenlängen distances:

› 10 km für Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen

› 5 km für Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen

› 500 m / 1.000 m Bambinilauf

www.berliner-frauenlauf.de

6. Juni 2019 ― 5 km – das schafft jeder! 5 km – easy done! 6. Juni 2019

Im Staffel-Quartett auf einer wunderschönen Runde durch das historische

Brandenburg an der Havel. Das stimmungsvolle TEAM-Event mitten im Sommer.

Run in a team of 4 on a wonderful lap through the historic city Brandenburg an

der Havel. The special team event in the middle of the summer.

Streckenlängen distances:

› 4 x 5 km Staffellauf

› ca. 500 m / 1.000 m Bambinilauf

www.teamstaffel-brandenburg.de

38


Die wichtigsten SCC EVENTS

in der Hauptstadt

The most important SCC EVENTS in the capital

7. Juli 2019 ― Erfrischend anders! Refreshingly different!

Quer durch den Wald oder vorbei am Schloss Rheinsberg laufen und durch die

glasklaren Seen der Umgebung schwimmen – das ist das ultimative Naturerlebnis!

Running across the forest or passing the castle Rheinsberg and swimming through

the cristal-clear lakes of the surroundings – that is the ultimate experience of nature!

Streckenlängen distances:

› ca. 23 km SwimRun

› ca. 11,5 km Sprint SwimRun

› ca. 0,9 / 1,8 / 2,7 km Youth SwimRun

› ca. 500 m / 1.000 m Bambini SwimRun

www.swimrun-rheinsberg.de

19

3. August 2019 ― Die schnellste Nacht Berlins Berlins fastest night

Die flache superschnelle Strecke durch die Party-Zone City West führt über den

Ku´damm und die Kantstraße vorbei an Sambabands und Cheering Zones.

Flat and super fast! The course through the party zone City West leads over the

Ku´damm and the Kantstrasse and passes samba bands and cheering zones.

Streckenlängen distances:

› 10 km für Läufer und Inlineskater

› 5 km für Läufer

www.berlin-citynight.de

Weitere SCC EVENTS

More SCC Events

28. April 2019 ― 100 jahre bauhaus marathon in Weimar

12. – 14. Juni 2019 ― Berliner Wasserbetriebe 5x5 km TEAM-Staffel

13. Juni 2019 ― GERMAN MANAGEMENT RUN

25. August 2019 ― SportScheck RUN Berlin

28. – 29. September 2019 ― BMW BERLIN-MARATHON

26. – 27. Oktober 2019 ― Cross Days

31. Dezember 2019 ― Berliner Silvesterlauf

39


Jetzt den Turbo zünden

Now start your engines

Es ist mittlerweile 26 Jahre her: Im April 1993 stellte

Carsten Eich beim Berliner Halbmarathon einen Europarekord

auf. 1:00:34 Stunden lief der gebürtige

Leipziger damals. Europarekord ist das zwar längst

nicht mehr, aber als deutscher Rekord hat die Marke

bis heute Bestand. Mittlerweile gibt der Ex-Profi

sein Wissen in Laufseminaren, Texten für Magazine

und Trainingsplänen an Hobbyläufer weiter. Hier hat

er aufgeschrieben, wie du in den letzten Wochen vor

dem GENERALI BERLINER HALBMARATHON an deiner

Schnelligkeit feilst und fit wirst für die neue Bestzeit.

Ich erinnere mich noch gut an die letzten Wochen

vor meinem Rekordlauf in Berlin. Anfang Februar

1993 fuhr ich ins Trainingslager nach Mexiko. Die lange

Grundlagenperiode und ein erfolgreicher Silvesterlauf

lagen hinter mir. Was noch fehlte, war die wettkampfspezifische

Geschwindigkeit. Diese sollte nun bei klimatisch

perfekten Bedingungen im fünfwöchigen Höhentrainingslager

in Mexiko folgen.

Auf dem Trainingsplan standen Tempodauerläufe und

Intervallprogramme auf 2.500 Metern Höhe. Aber auch

jede Menge Grundlagenkilometer in Höhen zwischen

40


2.800 und 3.200 Metern. Das Ganze ist zwar schon 26 Jahre

her, doch eines hat sich in der Trainingsmethodik nicht

verändert: Die Leistungsfähigkeit eines Läufers besteht

aus zwei Säulen: Der notwendigen Grundlagenausdauer

als Fundament sowie dem wettkampfspezifischen Tempotraining.

Und das auch ohne Höhentrainingslager.

Natürlich lassen sich weder Umfänge noch Zeiten von

Hobbyläufern mit denen der Top-Athleten vergleichen.

Aber eines gilt für Hobbyläufer genauso wie für Profis: In

den letzten drei Wochen vor dem Halbmarathon wird zunächst

am Speed gefeilt und dann, in der letzten Woche,

steht das sogenannte „Tapering“ auf dem Programm. Mit

„Tapering“ bezeichnet man die Reduktion des Trainingsumfangs

vor einer großen Ausdauerbelastung: Kurz bevor

es losgeht, sind kürzere Strecken, langsameres Tempo

und Beine hochlegen angesagt. Wer drei Tage vor einem

Halbmarathon meint, er könne jetzt noch durch ein intensives

Intervalltraining sein Wettkampftempo steigern,

erreicht das Gegenteil: Im Rennen wird ihm schnell die

Puste ausgehen.

Obwohl du in den letzten Wochen vor dem Halbmarathon

deinen Turbo aktivieren solltest, bleibt ein Halbmarathon

natürlich eine Ausdauerdistanz. Daher solltest du auch

zwei lange Dauerläufe knapp unterhalb der Wettkampfdistanz

einplanen. Der Körper soll daran gewöhnt werden,

auf welche Distanz er sich gerade vorbereitet. Diese längeren

Läufe sollen die Grundlagenausdauer erhalten beziehungsweise

weiter verbessern. Sie werden daher in einem

ruhigen Tempo im Bereich zwischen 65 und 75 Prozent der

maximalen Herzfrequenz absolviert. Wenn dein Grundlagentraining

im Winter angeschlagen hat, fallen dir diese

Läufe jetzt nicht schwer. An unseren Trainingsplänen für

die Zielzeiten 1:45 Stunden, 2:00 Stunden und „Easy Finish“

auf den folgenden Seiten kannst du dich orientieren.

Year‘s Eve Race. What was still missing was the competition

speed, which I planned on honing in climatically perfect conditions

during a five-week altitude training camp in Mexico.

The training schedule included speed duration runs and interval

programs at an altitude of 2,500 metres, as well as plenty

of basic long-distance runs at altitudes between 2,800 and

3,200 metres. While this whole experience lies 26 years ago,

one thing still has not changed in training methodology—

a runner‘s performance is achieved via two pillars of training:

The necessary basic endurance training as a foundation together

with competitive tempo training. And this is true even

without the advantage of altitude training camps.

Of course, amateur runners cannot compare with the pros in

either the number of kilometres or the times they are run in. But

one thing does apply to amateur runners just as much as it does

as to the pros: Work on speed during the last three weeks before

the half marathon and then in the last week start with tapering.

Tapering refers to a reduction in the scope of the training before

a big endurance event. Shortly before the event, it is time for

shorter distance runs at a slower pace and for resting your legs.

If you hope to increase your competition pace with intensive interval

training at this point, you will achieve just the opposite: In

the race you will quickly run out of steam.

Even though you need to activate your turbo speed in the final

weeks before the half marathon, it still remains an endurance

distance, so you should plan two long endurance runs just

under the competition distance. These longer runs are intended

to maintain or further improve basic endurance. They

are therefore to be completed at an easy pace in the range

between 65 and 75 percent of your maximum heart rate. If

your basic training was consistent over the winter, these runs

should not be difficult for you now. Use our training plans for

the target finish times of 1:45 hours, 2:00 hours and „Easy

Finish“ on the following pages for orientation.

It has been 26 years: In April 1993, Carsten Eich set a

new European record at the GENERALI BERLIN HALF

MARATHON: the Leipzig native ran it in 1:00:34 hours.

While it is no longer a standing European record, it has

held its spot at the top of the German performances.

Now, the former pro runner shares his knowledge in

running seminars, writing texts for magazine and providing

training plans for amateur runners. He shares a

few notes here on how to best prepare during the final

few weeks before the GENERALI BERLIN HALF MARA-

THON to help you to increase your speed and get you

ready for a new personal best.

recall the last few weeks before my record run in Berlin. In

I

early February 1993, I went to Mexico to train. I had finished

a long period of basic training and had run a successful New

Carsten Eich ist Trainingsfachmann.

Er war über viele Jahre

die deutsche Nummer eins auf

der Straße. Nach seiner Karriere

ist er der Laufszene auf vielfältige

Weise verbunden. So leitet

er auch die Running Camps zur

Vorbereitung auf den GENERALI

BERLINER HALBMARATHON und

auf den BMW BERLIN-MARA-

THON an der portugiesischen

Algarve.

Carsten Eich is a training expert. For

many years he has been Germany‘s

number one in road running. After

his career he stayed an active part

of the running scene. He‘s in charge

of running camps at Portugal, where

runners prepare for GENERALI BER-

LINER HALBMARATHON and for BMW

BERLIN-MARATHON.

41


Trainingspläne und wie du sie liest

How to read and use your training schedule

Run1

Mit Läufen im Bereich des Run1 verbesserst du deine aerobe

Ausdauer und legst das Fundament deiner Leistungsfähigkeit.

Du solltest dein Lauftempo so wählen, dass deine

Herzfrequenz zwischen 70 und 80 Prozent deines Maximalpulses

liegt. Bei den meisten Läufern liegt der Bereich des

Run1 zwischen 120 und 150 Schlägen pro Minute. Solche

Läufe sollten mindestens 30 Minuten dauern, um Wirkung

zu entfalten.

Run1 will improve your aerobic endurance and build the foundation

of your performance. You should choose your pace so

that your heart rate is between 70 and 80 percent of your maximum

heart rate. For most runners, your pulse for endurance

RUN1 should lie between 120 and 150 beats per minute. Such

runs should be at least 30 minutes long in order to be effective.

Run2

Der Bereich Run2 stellt eine Brücke zwischen dem Grundlagentraining

und der Wettkampfleistung dar. Diese

Dauerläufe bewirken die größten Leistungssprünge, sollten

aber dosiert eingesetzt werden. Die Streckenlängen

liegen zwischen fünf und 20 Kilometern. Die Herzfrequenz

bewegt sich zwischen 80 und 85 Prozent des Maximalpulses.

Bei den meisten Läufern entspricht das 150 bis 170

Schlägen pro Minute.

Run2 is to serve as a bridge between the basic training and the

competition performance. These endurance runs lead to the

greatest jumps in performance, but should be used in doses.

The runs should be between five and 20 kilometers. The heart

rate should be kept in a range between 80 and 85 percent of

the maximum pulse. For most runners this is equivalent to 150

to 170 beats per minute.

Run3

Dieser sehr schnelle Dauerlauf ist eine sehr intensive Trainingsform,

die in der Vorbereitung auf einen Wettkampf

sehr effektiv ist. Allerdings sind solche Trainingsläufe nur

zu empfehlen, wenn die Grundlagenausdauer bereits gut

entwickelt ist. Die Pulswerte steigen dabei in den Bereich

zwischen 85 und 95 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

Bei den meisten Läufern schlägt das Herz dann 170- bis

180-mal in der Minute. Er wird als Tempodauerlauf einge-

42

setzt, bei dem eine Strecke von 5 bis 15 Kilometern ohne

Pause in diesem Tempo gelaufen wird.

This very fast endurance run is an intense form of training that

is very effective in preparation for a competition. However,

such training runs are only recommended if the basic stamina

is already well developed. The pulse should be pushed up to

the range between 85 and 95 percent of the maximum heart

rate. For most runners, that means your heart should be beating

170 to 180 times a minute. The run should be consistently

paced over a distance of 5 to 15 km.

Speedwork

Beim klassischen Intervalltraining wechseln sich schnellere

und langsamere Abschnitte ab: Ein Programm wäre

zum Beispiel sechs- bis achtmal 1000 Meter mit 400 Metern

Trabpause. Die Laufgeschwindigkeit bei den flotten

Abschnitten ist deutlich schneller als das geplante Wettkampftempo,

die Pause dient zur Erholung. In den schnellen

Abschnitten steigt der Puls in Bereiche zwischen 90

und 95 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Wichtig ist

eine spürbare Erholung in der Trabpause. Hier solltest du

einfach in Bewegung bleiben und so langsam traben, dass

dein Puls deutlich sinkt. Solche Programme kannst du gut

im Stadion auf der Laufbahn absolvieren. Aber mit einer

modernen GPS-Uhr ist so ein Programm auch auf einer

Laufstrecke im Wald bzw. Park möglich. Bei Intervallprogrammen

kann man von Woche zu Woche die Geschwindigkeit

steigern und gleichzeitig die Anzahl der Speedwork

beibehalten. So steigerst du deinen Geschwindigkeitsbereich

deutlich, und dein Wettkampftempo beim Halbmarathon

kommt dir gar nicht mehr so schnell vor.

In classic interval training, you alternate between faster and

slower speeds. One plan would be, for example, running 1,000

metres six to eight times with 400-metre breaks. The running

speed in the brisk sections should be significantly faster than

the planned competition pace, and the breaks are for recovery.

For the speed work, the heart rate should be elevated

to between 90 and 95 percent of the maximum heart rate. It

is important to have a noticeable recovery during the jogging

break. Here you should just keep moving and jog so slowly,

with your pulse dropping significantly. A stadium track is a

good venue for such training. But with a modern GPS watch,


you can also conduct this training on a course through the

woods or park. Interval training will help you to increase your

speed from week to week while maintaining the training distances.

Thus, you can increase your pace considerably, so your

half marathon pace will not feel so fast.

Strengthwork

Gemeint sind einfache Kräftigungsübungen für Bauch und

Rücken, die als sogenanntes Stabilisationstraining regelmäßig

durchgeführt werden sollten. Ein stabiler Rumpf verbessert

den Laufstil, er hilft zum Beispiel, dass du bei langen

Läufen, wenn die Kraft nachlässt, länger in einer geraden

Haltung mit einem optimalen Abdruck laufen kannst.

This simply means strengthening exercises for your abs and

back, which should be performed regularly as so-called stabilization

training. A sturdy core improves your running style,

for example, helping you to maintain a straight posture and

an optimal footprint on longer runs when you start fatiguing.

Strides

Diese Übung dient der Verbesserung der Lauftechnik und

der Schnelligkeit: Über 50 bis 80 Meter auf einer Lauf-

bahn oder einem ebenen Weg ohne Steine und Wurzeln

steigerst du deine Geschwindigkeit kontinuierlich vom

lockeren Traben bis zum Sprint. Nach einem Dauerlauf 1

aktivierst du mit zwei bis drei Strides noch einmal deine

Koordinationsfähigkeit.

This exercise improves your running technique and speed:

Continuously increase your speed from an easy jog to a

sprint on a 50 to 80m track or level path (without stones and

roots). After completing an endurance Run1, you can activate

your coordination by doing two or three strides.

Warm Up/Cool Down

Um warm zu werden, trabst du ganz locker. Hier geht es

darum, die Muskeln auf Betriebstemperatur zu bringen

und den Körper auf die Belastung vorzubereiten. Beim

Cool Down trabst du noch einmal ein Stück, um nach

dem Training wieder runterzukommen.

To warm up, go on an easy jog. This is intended to bring the

muscles up to operating temperature and to prepare the

body for the pending stress. For cool down, take another

light jog at the end of your training.

21,1 km sub 1:45 h — Pace: 4:58 min/km

W 1

Dienstag Tuesday

10 km Run2

(5:20-5:40 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 3x2000 m (4:40-4:45 min/km)

Rest: 1000 m very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

10 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

18 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

W 2

Dienstag Tuesday

10 km Run2

(5:20-5:40 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 4x2000 m (4:40-4:45 min/km)

Rest: 1000 m very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

10 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

18 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

W 3

Dienstag Tuesday

12 km Run2

(5:20-5:40 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

8 km Run3 (4:50-5:00 min/km)

2 km Cool Down

Samstag Saturday

12 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

20 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

W 4

Dienstag Tuesday

8 km Run1

(5:45-6:00 min/km)

3 Strides (50-60 m)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

4 km Run3 (4:50-5:00 min/km)

2 km Cool Down

Samstag Saturday

20 min Warm Up

3 Strides

(50-60 m)

Sonntag Sunday

Raceday

43


21,1 km sub 2:00h — Pace: 5:40 min/km

W 1

Dienstag Tuesday

8 km Run2

(6:00-6:10 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 5x1000 m (5:15-5:20 min/km)

Pause/Rest: 500 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

10 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

15 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

W 2

Dienstag Tuesday

8 km Run2

(6:00-6:10 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 6x1000 m (5:15-5:20 min/km)

Pause/Rest: 500 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

10 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

16 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

W 3

Dienstag Tuesday

10 km Run2

(6:00-6:10 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 3x2000 m (5:25-5:35 min/km)

Pause/Rest: 1000 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

10 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

18 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

W 4

Dienstag Tuesday

6 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

3 Strides (50-60 m)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

3 km Race Pace (5:40 min/km)

2 km Cool Down

Samstag Saturday

20 min Warm Up

3 Strides

(50-60 m)

Sonntag Sunday

Raceday

21,1 km easy finish — Pace: 6:30 min/km

W 1

Dienstag Tuesday

6 km Run2

(6:30-6:45 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 4x1000 m (5:50-6:15 min/km)

Pause/Rest: 500 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

8 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

14 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

W 2

Dienstag Tuesday

6 km Run2

(6:30-6:45 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 5x1000 m (5:50-6:15 min/km)

Pause/Rest: 500 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

8 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

15 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

W 3

Dienstag Tuesday

6 km Run2

(6:30-6:45 min/km)

Donnerstag Thursday

2 km Warm Up

Speedwork: 6x1000 m (5:50-6:15 min/km)

Pause/Rest: 500 m traben/very slow

2 km Cool Down

Samstag Saturday

8 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

15 min Strengthwork

Sonntag Sunday

16 km Run1

(6:50-7:10 min/km)

W 4

Dienstag Tuesday

6 km Run1

(6:20-6:40 min/km)

3 Strides (50-60 m)

Donnerstag Thursday


Samstag Saturday

20 min Warm Up

3 Strides

(50-60 m)

Sonntag Sunday

Raceday

44


WERTVOLLE VORTEILE:

JETZT NOCH MEHR FÜR SIE DRIN!

Ihr persönliches AOK-Gesundheitskonto:

Bis zu 500 Euro jährlich für erweiterte Leistungen

und Gesundheitskurse. Jetzt wechseln!

AOK-jetzt.de 45


Run auf

den Neuen

A run on the newest shoe

46

Es ist die wohl wichtigste Innovation

auf dem Laufschuhmarkt in

diesem Frühjahr: adidas ist mit

dem Ultraboost 19 der ganz große

Wurf gelungen. Und daran,

dass der Neue so komfortabel und

gleichzeitig dynamisch geworden

ist, haben nicht nur die adidas-Designer

mitgewirkt. Sondern auch

tausende Mitglieder der adidas

Runners, die gefragt worden sind,

was für sie beim Ultraboost am

wichtigsten ist. Den neuen Schuh

gibt‘s am Halbmarathon-Wochenende

bei Stand von adidas auf der

HALBMARATHON EXPO im ehemaligen

Flughafen Tempelhof.

Sieben Minuten. Und keine Sekunde

länger hat es kurz vor Weihnachten

2018 gedauert, bis der neue

Ultraboost 19 von adidas in den USA

und China ausverkauft war. In den

Farben „Laser Red“ war der Schuh in limitierter

Auflage in den Online-Shops

von adidas erhältlich. Mittlerweile

gibt es ihn in unterschiedlichen Farbmodellen

im Handel. Der Ultraboost

19 ist nicht nur eine Weiterentwicklung

des Vorgängermodells, sondern

ein komplett neuer Schuh. Für die

Neuauflage von adidas legendärstem

Laufschuh wurde die Originalversion

des Ultraboost komplett zerlegt und

von ursprünglich 17 Einzelteilen auf

vier Hauptkomponenten reduziert.

Der Neue besteht aus 20 Prozent

mehr Boost TM -Material in der Zwischensohle,

das für eine noch bessere

Energierückführung sorgen soll. Eine

leichte Torsion-Federung zur besseren

Stützfunktion beim Aufsetzen des

Fußes ermöglicht einen schnelleren

Übergang in die Vorwärtsbewegung

und soll eine explosivere Abrollbewegung

garantieren. Wie schon bei den

Vorgängermodellen sorgt Continental-Gummi

in der Außensohle für perfekten

Grip auch auf nassem Terrain.

Neu ist auch das 360 Grad Primeknit-Obermaterial,

das den Fuß wie

eine zweite Socke umschließt und

gleichzeitig Flexibilität und optimalen

Halt während dem Laufen bietet. Der

reduzierte 3D-Fersenrahmen bettet

die Ferse nach wie vor gut ein und

gewährleistet auch in der Neuauflage

optimalen Halt, ohne die Bewegungsfreiheit

einzuschränken.

An der Weiterentwicklung des Ultraboost

waren nicht nur Experten von

adidas beteiligt. Tausende adidas

Runners wurden nach ihrer Meinung

gefragt. Schnell war klar, was Läufer

am Ultraboost am meisten schätzen:

Komfort. Diese Eigenschaft sollte

auch bei der Neuauflage im Vordergrund

stehen. Herausgekommen ist

schließlich getreu der Philosophie

„Rethought. Recoded. Reboosted“

der bisher reaktivste Laufschuh von

adidas.


It is arguably the most important innovation

in the running shoe market

this spring: adidas has achieved a big

hit with the Ultraboost 19. And it was

not just the adidas designers who

helped make the new shoe so comfortable

and dynamic; thousands of

adidas Runners were asked what was

most important to them for the Ultraboost.

You can check out and buy the

new shoe during the half-marathon

weekend at the adidas booth at the

HALF MARATHON EXPO in the former

Tempelhof Airport.

There was a major run on the newest

shoe: In the USA and China it only

took seven minutes for the new Ultraboost

19 to sell out shortly before Christmas

2018. Initially, the limited edition

shoe was only available in the colour “laser

red” in adidas‘ online shops. Since its

launch, it is now available in a variety of

colours. The Ultraboost 19 is not simply a

further development of the predecessor

model; it is a completely new shoe. For the

remake of adidas’s most legendary running

shoe, the original version of the Ultraboost

has been completely disassembled

and reduced from originally 17 parts

to four main components. The new one

consists of 20 percent more boost material

in the midsole, which should ensure an

even better energy return. A slight torsion

suspension for better support when pushing

off allows a faster transition in the

forward movement and should guarantee

a more explosive rolling motion. As

with its predecessor models, Continental

rubber in the outsole ensures perfect grip

even on wet terrain.

Also new is the 360-degree Primeknit upper

material that wraps around the foot

like a second sock, while providing flexibility

and support while running. The reduced

3D heel frame in the new edition

Komfortabel und dynamisch: Der neue Ultraboost

19 von adidas. adidas‘ new Ultraboost 19 is

both: comfortable and dynamic

continues to hold the heel well and ensures

optimal support, without restricting

the freedom of movement.

The Ultraboost not only was developed

by the experts from adidas. Thousands

of runners from adidas Runners were

asked for their opinions. It quickly became

clear what runners on the Ultraboost

appreciated most: comfort. This feature

is also the focus of the new edition. adidas

has created the most responsive

shoe ever, true to the philosophy „Rethought.

Recoded. Reboosted”.

19

Erfrischend

anders.

Laufen und Schwimmen im mehrmaligen Wechsel

7.Juli 2019

Zwei Hauptstrecken: 11,5 km & 23 km

Für Jugendliche: 800 m- 2.400 m

Für Kinder: 500 m- 1.000 m

swimrun-rheinsberg.de


Richard Ringers Zukunft

liegt auf der Straße

Richard Ringer‘s future is in road running

Mit Richard Ringer kommt ein deutscher Läufer zum

GENERALI BERLINER HALBMARATHON, der schon jetzt

auf der Straße für Furore sorgen kann. Noch sieht

sich der 30 Jahre alte Läufer des LC Rehlingen mehr

als Bahn- denn als Straßenläufer, doch seine Leistungen

machen große Hoffnung für die Zukunft.

Entdecken Sie unser

Lauflabor

Technische Perfektion

in Bewegung

Dynamische

Fußdruckmessung

Dynamische

Beinachsenvermessung

Dynamische

Wirbelsäulenvermessung

Jetzt Termin vereinbaren!

Tel.: 030 - 37 43 00 64

/seegeraktiv

lauflabor.seeger-aktiv.de

Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio möchte ich

über 5.000 Meter antreten“, sagt Richard Ringer. Der

Wechsel auf die Straße und in Richtung Marathon dürfte

dann spätestens nach den Spielen erfolgen. Der GENERALI

BERLINER HALBMARATHON ist für den Läufer aus Unteruhldingen

am Bodensee sicherlich ein weiterer Schritt

für seine zukünftige Karriere.

„Ich möchte in Berlin eine Zeit von unter 62 Minuten laufen,

vielleicht auch noch etwas schneller. Aufgrund meiner

10.000-m-Bestleistung von 27:36,52 Minuten wäre ein

63-Minuten-Tempo für mich zu langsam“, sagte Richard

Ringer, bevor er im März ins Höhentraining nach Flagstaff

(USA) gereist war, um sich dort auf den GENERALI BER-

LINER HALBMARATHON vorzubereiten. Mit einer Zeit von

unter 62 Minuten würde sich Richard Ringer auf Anhieb

weit vorne in der Liste der besten deutschen Halbmarathonläufer

aller Zeiten platzieren. Denn lediglich acht Athleten

waren bisher schneller als diese Marke.

Obwohl Richard Ringer in Berlin erstmals bei einem Halbmarathonrennen

starten wird, ist er schon deutlich weiter

gelaufen. Als Tempomacher lief er beim Frankfurt-Marathon

im vergangenen Oktober bis Kilometer 31. Damit verblüffte

er alle Experten, denn geplant war eigentlich nur

ein Auftritt bis zur Halbmarathonmarke. Diese passierte

er damals in 1:04:52 Stunden. „Das Erlebnis in Frankfurt

war sehr positiv“, sagt Richard Ringer. „Wobei ich mich mit

relativ wenig Aufwand vorbereitet hatte.“

Richard Ringer, dem einst die reihenweise Weltrekord

laufenden äthiopischen Superstars Haile Gebrselassie

und Kenenisa Bekele imponierten, erinnert sich an drei

Ereignisse, die ihn dazu bewegten, es ernsthaft mit dem

Laufsport zu versuchen. „Als ich zehn Jahre alt war, startete

ich bei einem 800-m-Lauf und wurde mit einer Zeit von

ungefähr 2:52 Minuten Dritter. Das Gefühl auf dem Podest

zu stehen, motivierte mich dazu, einem Leichtathletik-Verein

beizutreten.“ Im Alter von 15 Jahren fand er seinen Namen

erstmals in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

Mit einer Zeit von 4:09 über 1.500 m hatte

48


er es in die Liste der unter 18-Jährigen geschafft. „Dann

gab es 2004 bei den Cross-Europameisterschaften in Heringsdorf

(Usedom) im Vorprogramm einen Jugendlauf.

Den habe ich gewonnen“, erzählt Richard Ringer, dessen

größte Erfolge später die EM-Bronzemedaille über 5.000

m 2016 und der Gewinn des 10.000-m-Europacups 2018

waren. Dritter war er zudem bei der Hallen-EM 2017 über

3.000 m. Während Richard Ringer, der bei Rolls-Royce Power

Systems in Friedrichshafen in Teilzeit im Controlling

arbeitet, sich selbst trainiert, hat er seinerseits auch schon

als Trainer Erfolg: Seine österreichische Freundin Nada

Ina Pauer führte er in der vergangenen Winter-Saison

über 3.000 m zur Hallen-EM.

jw

With Richard Ringer there is a German runner in the elite

field of the GENERALI BERLIN HALF MARATHON who

can have an instant impact in road running. For now

the 30 year-old sees his immediate future still on the

track. However his performances carry high hopes for a

future successful career in road running.

At the Olympic Games in Tokyo in 2020 I intend to run the

5,000 metres,“ said Richard Ringer, who is expected to

switch to the marathon after the Games at the latest. Running

the GENERALI BERLIN HALF MARATHON could be another

step towards his future career.

„It is my goal to run under 62 minutes in Berlin, may be even a

bit faster. Since my personal best at 10,000 metres is 27:36.52

a 63 pace for the half marathon would be really too slow,“

said Richard Ringer before he travelled to Flagstaff for high

altitude training in March. If preparations for the GENERALI

BERLIN HALF MARATHON go well in the US and he does indeed

achieve a sub 62 time Ringer would place himself among the

best German half marathon runners of all time immediately.

Only eight German athletes have so far broken 62 minutes.

Although it will be the first time that Richard Ringer competes

in a half marathon he has run a considerably longer distance

before. Last October he was a pacemaker in the Frankfurt

Marathon. While it was planned to go until half way he

49


Richard Ringer läuft in Berlin

seinen ersten Halbmarathon.

Richard Ringer will be running his first

half marathon in Berlin

surprised all experts when he

continued easily up to 31k. He

had passed the half marathon

mark in 64:52. „The experience

to run in Frankfurt was a

very positive one. And I had

not done that much training

for this“ said Richard Ringer,

who lives in Unteruhldingen

at Lake Bodensee, Germany’s

biggest lake next to the Swiss

and Austrian border. Richard

Ringer, who was impressed by

Ethiopia’s world record breaking

runners Haile Gebrselassie

and Kenenisa Bekele as a

youngster, remembers three

incidents that convinced him

to seriously turn to running.

„When I was ten years old I

competed in a 800 metres race and finished third with a time

of around 2:52. The tremendous feeling to be on the podium

made me join an athletics club.“

When he was 15 he found his name in a season’s list of the

German Athletics Federation (DLV) for the first time. With a

1,500 m time of 4:09 he made it into the list for the best under

18 year-olds. „Then there was a race for young athletes during

the European Cross Country Championships in Heringsdorf

(Usedom island/Germany) in 2004 which I won,“ says

Richard Ringer.

As a senior he took the bronze medal in the 5,000 m final of

the European Championships in 2016 and won the European

10,000 m Cup a year ago. Additionally Ringer was third in the

European Indoors’ 3,000 m final in 2017.

Richard Ringer is a self-coached athlete, who has a part-time

job as a controller at Rolls-Royce Power Systems. He has already

enjoyed some success as a coach as well: During the

past winter season he guided his Austrian girl friend Nada Ina

Pauer to qualification for the European Indoor Championships

at 3,000 m.

jw

Mit den Hahner-Twins: Das SCC EVENTS PRO TEAM

Lisa and Anna Hahner join the SCC EVENTS PRO TEAM

Deutschlands beste Straßenläufe produzieren internationale Top-Ergebnisse.

Rennen wie der BMW BERLIN-MARATHON oder auch der GENERALI

BERLINER HALBMARATHON gehören zu den hochklassigsten weltweit. Die

besten deutschen Straßenläufer spielen dagegen im internationalen Vergleich

keine Rolle. Um dies zu ändern, hat Lauf-Veranstalter SCC EVENTS

ein Elite-Laufteam gegründet: das SCC EVENTS PRO TEAM. Eine kleine

Gruppe von Athleten wird bestmöglich gefördert. Mittelfristig sollen auch

talentierte Nachwuchsläufer hinzukommen. Trainer in dem Team ist der

Erfolgs-Coach Dieter Hogen. Er führte in den 90er-Jahren neben Uta Pippig

eine Reihe von kenianischen Läufern in die Marathon-Weltspitze. Zurzeit

besteht das Team aus vier Athleten: Lisa Hahner und Philipp Baar, der am

7. April in Wien Marathon läuft, sowie Anna Hahner und Fabian Clarkson,

die beim GENERALI BERLINER HALBMARATHON starten.

jw

Germany’s best road races produce international top results. Events like the BMW

BERLIN-MARATHON or the GENERALI BERLIN HALF MARATHON rank among the

very best of its kind worldwide. In contrast the best German road runners are far

behind. To change this organizer SCC EVENTS founded an elite race team: the SCC

EVENTS PRO TEAM. A small group of athletes receive maximum support and it is

planned to include talented youngsters as well in the future. Berlin’s renowned

coach Dieter Hogen heads the team. Back in the 90ies he guided Uta Pippig and

a number of Kenyan runners to major international victories. Currently there are

four athletes in the SCC EVENTS PRO TEAM: Marathon runners Lisa Hahner und

Philipp Baar – he will compete in Vienna – plus Anna Hahner and Fabian Clarkson,

who are on the start list of the GENERALI BERLIN HALF MARATHON.

jw

50


HALBMARATHON

AM TAG,

LIEBLINGSCOUCH

AM ABEND.

WIR WÜNSCHEN VIEL ERFOLG!

Höffner,

Die ganze Welt

des Wohnens.

Jetzt 19x in Deutschland.

Höffner Möbelgesellschaft GmbH & Co. KG

Am Rondell 1 • 12529 Schönefeld

www.hoeffner.de

51


Auftakt der Rollensaison

Starting off the Skating Season

52


Auch beim Halben gehen wir aufs

Ganze! Zwar ist beim GENERALI

BERLINER HALBMARATHON die Distanz

nur halb so lang ist wie beim

Marathonklassiker im Herbst.

Doch in puncto Sehenswürdigkeiten

machen wir keine Abstriche.

Und ganz neu ist in diesem Jahr

auch das Start/Ziel-Gebiet kurz

hinter dem Brandenburger Tor für

einen ganz besonders emotionalen

Abschluss des Rennens!

Neu: Start/Ziel-Gebiet jetzt auf

der Straße des 17. Juni

Rund 1.500 Skater werden beim

GENERALI BERLINER HALBMARATHON

erwartet, um gemeinsam in die Inlinesaison

2019 zu starten. Der Start

erfolgt in diesem Jahr mitten im

Tiergarten auf der Straße des 17.

Juni. Von dort begeben sich die Skater

auf eine abwechslungsreiche

Stadtrundfahrt auf Rollen. Vorbei

an der Siegessäule und dem Schloss

Charlottenburg, über den Ku’damm,

den Potsdamer und Leipziger Platz,

vorbei am Gendarmenmarkt bis zur

Zieldurchfahrt kurz hinter dem Brandenburger

Tor. Dort sorgen Tribünen

rechts und links der Strecke für

echte Stadionatmosphäre. Die neue

Streckenführung ist kurvenreich.

Daher empfehlen wir, das Rennen

locker und mit Spaß anzugehen, vor

allem wenn nach langer Winterpause

noch nicht so viele Kilometer auf

Skates in den Beinen stecken.

HALBMARATHON EXPO und Kids

Skating am Flughafen Tempelhof

Der Check-In für das Rennen erfolgt

wie im vergangenen Jahr am ehemaligen

Flughafen Tempelhof. Hier

erhalten alle Teilnehmer ihre Startunterlagen.

Im Inline-Village gibt

es außerdem einen Meeting-Point

für alle Skater, die Rollerblade Service-Station

für kurzfristige Reparaturen

sowie interessante Angebote

zahlreicher Händler. Die Rennen der

Kinder – sowohl mit Skates als auch

mit dem Scooter – werden am Samstagmittag

auf dem Rollfeld vor dem

Flughafengebäude ausgetragen. Die

Anmeldung ist nur vor Ort bis 30 Minuten

vor dem Start möglich.

Nach dem Rennen zur Party

Auch wenn die Beine nach dem Rennen

müde sind: Am Sonntagabend

wird gefeiert! Wir laden alle Teilnehmer

des GENERALI BERLINER

HALBMARATHON zu einer großen

Abschlussparty in die PURO Sky

Lounge hoch über den Dächern der

Hauptstadt ein.

Even for the half we are giving it our

whole effort! Although the distance

is only half as long at the GENERALI

BERLIN HALF MARATHON as in the

marathon classic in fall, we make

no compromises when it comes to

the sights. And brand new this year,

the start/finish area will be located

just behind the Brandenburg Gate

for a very emotional end to the race!

New: Start/finish area now located

on the grand boulevard Strasse des

17. Juni

About 1,500 skaters are expected to

start off the 2019 inline season together

at the GENERALI BERLIN HALF

MARATHON. The start this year has

been moved to the grand boulevard

Strasse des 17. Juni in the middle of

Tiergarten park. From there, the skaters

will embark on a multifaceted

city tour on wheels. Past the Victory

Column and the Charlottenburg Palace,

over the main shopping street

Ku‘damm, the big squares at Potsdamer

Platz and Leipziger Platz, past the

beautiful square at Gendarmenmarkt

to the finish line just behind the Brandenburg

Gate. Grandstands on the

right and left of the course provide a

real stadium atmosphere. The new

route has lots of curves. We suggest

that you enjoy an easy and fun race,

especially if you have not had much

time to get too many kilometers on

wheels after the long winter break.

HALF MARATHON EXPO and

Kids Skating at Tempelhof Airport

Check-in for the race will take place at

the former Tempelhof Airport, same as

last year. All participants will receive

their race documents there. The Inline

Village also offers a meeting point for all

skaters, the Rollerblade Service Station

is available for quick repairs and there

will be all kinds of interesting offers from

numerous stands. The children‘s races –

on both skates and scooters – will take

place on the airfield in front of the airport

building on Saturday afternoon. Registration

is only possible on site, up to

30 minutes before the start.

Off to the party after the race

Even if your legs are tired after the

race: We will be celebrating on Sunday!

We invite all participants in the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON

to a big after-party in the PURO Sky

Lounge high above the rooftops of the

capital.


Die Jagd nach den

schnellen Zeiten beginnt

The quest for fast times begins

Wie in den vergangenen Jahren nutzen auch zahlreiche

Top-Athleten aus aller Welt das Berliner Rennen

für ihren Saisonstart auf Rollen. Während einige der

erfolgsverwöhnten Fahrer bereits zahlreiche Trainingskilometer

in wärmeren Regionen absolviert haben, waren

andere bis vor kurzem noch auf dem Eis unterwegs. Umso

wichtiger ist für alle der GENERALI BERLINER HALBMARA-

THON als erste Standortortbestimmung.

Bei den Herren wird Sebastian Mirsch alles geben, um seinen

überraschenden Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Doch mit dem amtierenden Marathon-Weltmeister Felix

Rijhnen sowie dem Streckenrekordhalter Ewen Fernandez

sind zwei absolute Hochkaräter am Start, die mit den Straßen

der Hauptstadt bestens vertraut sind. Bei den Damen

wird das starke Powerslide Matter Racing Team um die

Vorjahressiegerin Katharina Rumpus kaum zu schlagen

sein. Berechtigte Hoffnungen auf eine vordere Platzierung

machen sich jedoch auch Katja Ulbrich und Sabine Berg,

die das Rennen ebenfalls schon gewinnen konnte.

Zugleich bildet das Rennen den Auftakt des GERMAN

INLINE CUP 2019, der in diesem Jahr bereits zum zwölften

Mal ausgetragen wird. Erneut geht es sowohl für die

Profis als auch für Fitness-Skater über insgesamt fünf

Station in Deutschland, Österreich und Tschechien. Das

große Finale ist beim BMW BERLIN-MARATHON am 28.

September 2019.

54


A

s in previous years, numerous top athletes from all over

the world will be using the Berlin race to launch their skating

season. While some of the top skaters have already completed

numerous kilometers of training in warmer regions, others

were still on the ice until recently. The GENERALI BERLIN HALF

MARATHON is thus even more important as the first chance to

see how prepared they are. In the men’s race Sebastian Mirsch

will give it all to defend his unexpected title from last year. But

with reigning marathon world champion Felix Rijhnen and course-record

holder Ewen Fernandez at the start as well, he will

face two absolute top-class skaters, who are very familiar with

the streets of the capital city. In the women’s race the strong

Powerslide Matter Racing Team supporting last year‘s winner

Katharina Rumpus will hardly be beatable. However, Katja

Ulbrich and Sabine Berg, who also have won the race in the

past, also have legitimate hopes for a top position. The race

also marks the start of the 2019 GERMAN INLINE CUP, which

will be held for the twelfth time this year. Once again, there will

be a total of five events for professionals and fitness skaters in

Germany, Austria and the Czech Republic. The grand finale will

be at the BMW BERLIN-MARATHON on September 28, 2019.

„KOMM, ICH ZEIG’S DIR!“

GEMEINSAM MELDEN UND SPAREN.

Marathonneulinge zahlen nur die Hälfte, wenn sie durch einen Vollzahler geworben werden.

Mehr Infos unter: skating.bmw-berlin-marathon.com

55


Erfolgreich

trotz Doppelbelastung

Successful despite double duties

und ich bin sehr stolz darauf.

Wie hast du danach die Wintermonate verbracht?

Ich hatte schon im Mai mein Lehramtsstudium mit dem Ersten

Staatsexamen beendet. Als Belohnung bin ich nach dem

BMW BERLIN-MARATHON mit einer Studien-Freundin für

fünf Wochen mit dem Wohnmobil durch Neuseeland gereist.

Die 25-jährige Katharina Rumpus von Powerslide

Matter Racing gilt als eine der derzeit schnellsten

deutschen Inlineskaterinnen. Den GENERALI BERLINER

HALBMARATHON konnte sie bereits vier mal für sich

entscheiden. Trotz intensivem, zeitraubendem Training

hat sie im vergangenen Jahr auch ihr Studium

erfolgreich beendet. Nun absolviert die angehende

Gymnasiallehrerin für Mathematik und Sport ihr Referendariat.

Wir haben die Vorjahressiegerin gefragt,

wie es ihr dabei ergeht und was sie sich für die kommenden

Rennen vorgenommen hat.

Katharina, du hast bereits zahlreiche Medaillen

bei nationalen und internationalen Meisterschaften

gesammelt. Im vergangenen Jahr hast du

erstmals den BMW BERLIN-MARATHON gewonnen.

Was bedeutet dieser Erfolg auf Berliner Asphalt für

dich?

Es war schon als Kind mein Traum, einmal den BMW

BERLIN-MARATHON zu gewinnen. Nach neun Teilnahmen

und fünf Podestplätzen hat mich der Schritt nach

ganz oben unendlich glücklich gemacht. Diesen Sieg und

den Moment, in dem ich über die Ziellinie gefahren bin,

werde ich nie vergessen. Das waren pure Emotionen

56

Wie hast du die Doppelbelastung durch Lehramtsstudium

und Training erlebt?

Die Doppelbelastung war nicht immer einfach. Gerade

wenn man weiß, wie es ist, wenn man nur skatet. Für

mich stand es jedoch außer Frage zu studieren. Es hat mir

sehr gut getan, das Studium im Hintergrund zu haben, zumal

ich beides gut verbinden konnte. Ich habe jeden Tag

zweimal trainiert, dazwischen bin ich zur Uni oder habe

gelernt. Gerade das Sportstudium hat mir sehr viel Spaß

gemacht. Ich würde es genauso wieder machen.

Als angehende Lehrerin bist du inzwischen auch

beruflich stark eingespannt. Wie hat sich dein Trainingsalltag

dadurch verändert?

Am 7. Januar habe ich mein Referendariat in Neckarsulm

begonnen. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß. Ich

liebe es einfach, mit Kindern zu arbeiten und ihnen mein

Wissen weiterzugeben. Ich muss allerdings auch sagen,

dass das Referendariat wesentlich stressiger als das Studium

ist. Ich kann mir meine Zeit nicht mehr so flexibel

einteilen und musste meine Umfänge deutlich reduzieren.

Morgens drei Stunden Radfahren geht einfach nicht

mehr. Dafür habe ich die Intensität erhöht. Ich glaube,

dass ich trotz allem ganz gut in Form bin. Ich versuche

erst einmal beides unter einen Hut zu bringen. Wie gut

mir das gelingen wird, wird die Zeit zeigen.

Was hast du dir für den GENERALI BERLINER

HALBMARATHON und die Saison 2019 vorgenommen?

Ich möchte auf jeden Fall in Berlin beim Halbmarathon

und beim Marathon an den Start gehen. Was meine Form

wert ist, werde ich sehen, wenn ich über die Ziellinie fahre.


The 25-year-old Katharina Rumpus of Powerslide Matter

Racing is considered to be one of the fastest female

inline skaters in Germany. She has already won the

GENERALI BERLIN HALF MARATHON four times. Despite

intensive, time-consuming training, she also successfully

completed her studies last year. Now the aspiring

high school teacher of mathematics and sports is

finishing up her required student teaching. We asked

last year‘s winner what she is doing and what she has

planned for the upcoming races.

You have already collected numerous medals at national

and international championships. Last year you

won the BMW BERLIN-MARATHON for the first time. What

does this success on the streets of Berlin mean for you?

Even as a child, it was my dream to once win the BMW BERLIN-

MARATHON. After nine attempts and five spots on the podium,

reaching the top step in 2018 made me infinitely

happy. I will never forget that win and the moment I crossed

the finish line. These were pure emotions and I am very

proud of it.

How did you spend the winter months after that?

In May, I finished my teaching degree with the first state examination.

To reward myself after the BERLIN-MARATHON,

I traveled through New Zealand in an RV for five weeks with

a friend from my studies.

How did you experience the double duties of teacher

training and skating training?

The double burden was not always easy. Especially if you

know what it is like to just skate. For me it was out of the

question to drop my studies. It was very good for me to have

my studies going on in the background, especially since I

was able to combine both well. I trained twice a day, and

in between I attended classes or studied. The sports studies

were especially enjoyable. I would do it again.

As a prospective teacher, you are now very involved with

your work. How has your training routine changed?

On January 7, I started my student teaching in Neckarsulm.

I really enjoy it. I just love working with children and sharing

my knowledge with them. But I also have to say that the student

teaching is much more stressful than studying. I cannot

divide my time as easily and had to reduce the quantity of my

training significantly. In the morning, three hours of cycling

is just not possible anymore. So instead, I am increasing the

intensity. I think I‘m in good shape despite everything. I try to

reconcile both. Time will tell how successful I will be.

What do you have planned for the GENERALI BERLIN

HALF MARATHON and the upcoming season?

I definitely want to compete in the half marathon and the

marathon in Berlin. I‘ll see what shape I am in when I cross

the finish line.

Katharina Rumpus zählt nach ihrem Sieg beim BMW Berlin-Marathon vergangenen Herbst zu den Favoritinnen im Halbmarathon-Rennen.

After her triumph at BMW BERLIN-MARATHON 2018 Katharina Rumpus is one of the favourites in the women‘s half marathon

57


Vom Halben zum Ganzen From the half to the whole

Wer die 21,0975-Kilometer-Distanz erfolgreich gemeistert hat, der hat schon jetzt beste Voraussetzungen für die

doppelte Distanz – und zwar beim BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2019. Er gilt für viele Inliner als

jährlicher Höhepunkt und Saisonabschluss auf Rollen. Auch wer jetzt noch nicht so zufrieden mit seiner individuellen

Form ist: Fast sechs Monate sind eine lange Zeit und bieten beste Chancen, Ausdauer und Technik zu

verbessern. Wer noch Trainingstipps sucht, der findet auf den Internetseiten von SCC EVENTS jede Menge Übungsprogramme

und Informationen zur idealen Skatetechnik. Und das Beste ist: Es gibt noch Startnummern – ganz im

Gegensatz zum Läufermarathon, der bereits ausgebucht ist.

Zwischenstopp bei der schnellsten Nacht Berlins

Am 3. August 2019 bietet die adidas Runners City Night Inlineskating ideale Bedingungen für einen rasanten Zwischenstopp

auf dem Weg zum Marathon. Die schnellste Nacht Berlins führt über die Distanz von zehn Kilometern

über den autofreien Kurfürstendamm. Auf einer der populärsten Einkaufsmeilen der Republik liefern sich die

Profis ein packendes Sprintspektakel, für Hobby- und Freizeitskater ist es der ideale Einstiegswettkampf.

Those who have successfully mastered the 21.0975 kilometer distance already have the best conditions for doubling the

distance – at the BMW BERLIN-MARATHON on September 28, 2019. For many inline skaters, this is considered an annual

highlight and the season finale on wheels. Even for those who are not yet completely satisfied with their shape: Nearly six

months are a long time and offer the plenty of opportunities to improve both endurance and technique. Anyone looking

for training tips will find lots of exercise programs and information on ideal skating techniques on the SCC EVENTS website.

And best of all, there are spots available – in contrast to the runners‘ marathon, which is already fully booked.

A pit stop at the fastest night in Berlin

On August 3, 2019, the adidas Runners City Night Inline Skating offers ideal conditions for a quick pit stop on the way to the

marathon. The fastest night in Berlin heads down ten kilometers of a car-free Kurfürstendamm. On one of the most popular

shopping streets in the country, the pros deliver a thrilling sprint spectacle, while it is an ideal entry-level competition

for amateur and recreational skaters.

Die wichtigsten Termine auf einen Blick

The most important dates at a glance

adidas Runners City Night Inlineskating

3. August 2019

Distanz: 10 km Distance: 10 km

Anmeldung bis zum 22. Juli Registration until July 22

skating.berlin-citynight.de

BMW BERLIN-MARATHON Inline Skating

28. September 2019

Distanz: 42,195 km Distance 42,195 km

Anmeldung bis zum 29. August Registration until August 29

skating.bmw-berlin-marathon.com

GENERALI BERLINER HALBMARATHON

SAVE THE

DATE

5. April 2020

Anmeldung startet Mitte April 2019

Registration will start mid-April 2019

skating.generali-berliner-halbmarathon.de


SCC EVENTS bedankt sich bei seinen

offiziellen Sponsoren und Partnern für

ihre freundliche Unterstützung

Der Polizeipräsident in Berlin | Berliner Feuerwehr | Der Tagesspiegel

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) | Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH

Johanniter Unfallhilfe e.V. Landesverband Berlin | Bezirksamt Mitte von Berlin

Berliner Tiefbauämter: Mitte-Tiergarten, Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg,

Kreuzberg-Friedrichshain | Renault Retail Group Deutschland GmbH Niederlassung Berlin

Höffner Möbelgesellschaft GmbH & Co. KG | Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Abt. III — Geoinformation

Berliner Leichtathletik Verband e.V. | STRAVA | alle Medien


Ein Kind des Mauerfalls

Paved by the fall of the Berlin Wall

1

60


Der Berliner Halbmarathon repräsentiert

wie kein anderer Lauf

in Deutschland eine Ost-West-Geschichte.

Entstanden im damaligen

Ost-Berlin, Hauptstadt der

DDR, verschmolz der so genannte

„Friedenslauf“ über 20 km 1990

mit dem West-Berliner Halbmarathon,

der bis dahin im Grunewald

stattgefunden hatte.

Die Geschichte des Berliner Halbmarathons

ist eng verknüpft mit

der jüngeren Stadtgeschichte Berlins.

In den 80er-Jahren hatten Ostund

West-Berlin jeweils ihre eigenen

Lauf-Veranstaltungen: Der Friedenslauf

in Ost-Berlin war das größte

Laufereignis des Jahres in der DDR,

während der Berliner Halbmarathon

des SC Charlottenburg in West-Berlin

im Grunewald stattfand und lediglich

lokalen Charakter hatte. Rund zehn

Monate nach dem Fall der Mauer fand

im Spätsommer 1990 ein gemeinsamer

Lauf statt, aus dem sich einer der

weltweit größten und hochklassigsten

Läufe über 21,0975 km entwickelte:

der Berliner Halbmarathon.

Anfang der 80er-Jahre entwickelten

sich in Deutschland die ersten großen

City-Läufe nach ausländischem

Vorbild. Im Mai 1981 wurde der Lauf

„25 km de Berlin“ gestartet, im Herbst

folgte der erste Berlin-Marathon

durch die City. Auch die Läufer in der

DDR drängten auf die Straße. 1981

startete in Ost-Berlin der Lichtenberg-Marathon.

Aufgrund der weiteren

Entwicklung beginnt mit diesem

Lichtenberg-Marathon auch die Zählung

des Berliner Halbmarathons, der

in diesem Jahr zum 39. Mal stattfindet.

Im Ostteil Deutschlands beobachtete

man die Erfolge der City-Läufe im

Westen, und die Behördenvertreter

im Roten Rathaus von Ost-Berlin sowie

die Sportfunktionäre der DDR

im DTSB (Deutscher Turn- und Sportbund)

stimmten einem Lauf durch die

Straßen zu. So wurde aus dem kleinen

Lichtenberg-Marathon mit 466 Teilnehmern

der Friedenslauf, der 1982

angeblich 20.000 Starter gehabt haben

soll. Das gilt laut Zeitzeugen zwar

als stark übertrieben, aber immerhin.

Auf dem Programm standen neben

einem Marathon auch ein 20-km-Lauf

sowie Läufe über kürzere Distanzen.

Die Bedeutung des Friedenslaufes

hatte der Berliner Halbmarathon

in West-Berlin nie erreicht. Er war

ein Vorbereitungslauf für den BER-

LIN-MARATHON, der in der Regel vier

Wochen später stattfand. Den ersten

Berliner Halbmarathon hatte der

SC Charlottenburg Berlin, aus dem

später der heutige Veranstalter SCC

EVENTS hervorging, am 2. September

1984 gestartet. Die Teilnehmerzahlen

schwankten zwischen 1350 und

1800. Start und Ziel befanden sich im

Mommsenstadion, die Strecke verlief

entlang des Grunewalds.

Zu DDR-Zeiten hatte der Friedenslauf

von der staatlichen Förderung

profitiert, doch nach der Wende 1989

stand das Rennen vor dem Aus. Der

damalige Cheforganisator Stefan

Senkel fand in Horst Milde vom SCC

Berlin den rettenden Partner, um die

2

The Berlin Half Marathon represents

an East-West history like no other

event in Germany. In 1990, the 20 km

so-called „Freedom Run“ that originated

in what was then East Berlin,

the capital of the GDR, merged

with the West Berlin Half Marathon,

which had taken place until then in

the Grunewald Forest.

The history of the Berlin Half Marathon

is closely linked to the recent

history of Berlin. East and West Berlin

each had their own running events in the

1980s: The Peace Run in East Berlin was

the biggest running event of the year in

the GDR; the local Berlin Half Marathon

that was put on by SC Charlottenburg

took place in West Berlin in the Grunewald

Forest. About ten months after the

fall of the Berlin Wall in late summer of

1990, the races were combined, helping

it become into one of the world‘s largest

and highest-class races over 21.0975

km: the Berlin Half Marathon.

At the beginning of the 1980s, Germany‘s

first major city races were modeled after

races abroad. In May 1981, the run “25

km de Berlin” was launched, followed

1 — Der Start des Friedenslaufs 1989. Ein letztes Mal ging es über 20 km, und ein letztes Mal

ausschließlich durch Ost-Berlin. Bei der nächsten Ausgabe, im Spätsommer 1990, war es

schon ein Halbmarathon, der durch Ost- und West-Berlin führte. For the last time the race took

place in East Berlin only in 1989. The next edition in the summer of 1990 was already a half marathon, which led

through East and West Berlin

2 — Beim Ost-Berliner Friedenslauf sollen nach offiziellen Angaben 1982 über 20.000 Läufer am

Start gewesen sein. According to official sources more than 20.000 runners participated in the Peace Race in 1982

61


Der letzte deutsche Sieg liegt 26 Jahre zurück

The last German victory was 26 years ago

Vor 26 Jahren gewann zuletzt ein deutscher Läufer den

Berliner Halbmarathon. Carsten Eich triumphierte am

4. April 1993 mit einer Weltklassezeit von 1:00:34 Stunden,

damals war das Europarekord. Letzterer ist längst

unterboten, doch als Deutscher Rekord steht die Zeit

bis heute. Damals war der Erfolg von Carsten Eich eine

große Überraschung, denn die Konkurrenz war hochklassig.

„Wir sind schnell angegangen, wobei ich nicht

wusste, wo die deutsche oder die europäische Bestmarke

stand. Es war kalt, ich lief in langer Hose und

mit einem Baumwoll-T-Shirt“ , so Eich.

The last time a German won the Berlin Half Marathon

was 23 years ago. Carsten Eich ran to victory on April 4,

1993 with a world-class time of 1:00:34 hours, which was

at the time a new European record. That has long been

toppled, but it is still the standing German record. At the

time, Carsten Eich’s win was a big surprise, as the field

of top competitors was very strong. “We set out quickly,

even though I did not know what the German or the

European record was. It was cold, and I was running in

track bottoms and wearing a cotton T-shirt,” says Eich.

Veranstaltung 1990 überhaupt möglich

zu machen. So kam es zur Fusion

dieser beiden Straßenläufe. Nun

wurden nicht mehr verschiedene Distanzen

gelaufen, sondern nur noch

der Halbmarathon. Ein Jahr später

wurde die Veranstaltung aus dem

Spätsommer in das Frühjahr verlegt,

denn eine zweite Großveranstaltung

neben dem BERLIN-MARATHON im

September war auf Dauer nicht zu

organisieren.

Anfangs führte der Kurs noch unter

dem Beinamen „Friedenslauf“ durch

Ost und West. Im Gegensatz zu anderen

internationalen Halbmarathons

gingen die Teilnehmerzahlen

zunächst zurück. Zwischenzeitlich

sackte die Teilnehmerzahl auf unter

3.000 ab, bis schließlich im Jahr 2000

der Knoten platzte. Es meldeten sich

über 7.000 Läufer an, womit dies der

62

größte Halbmarathon in Deutschland

war – fast eine Verdoppelung

gegenüber dem Vorjahr. Ein weiteres

Jahr später waren es gut 10.000 und

2003 nochmals 6.000 mehr.

Nicht nur breitensportlich machte

der Berliner Halbmarathon große

Schritte, auch im Elitebereich sorgte

der Lauf zunehmend für Schlagzeilen.

Ein erster Höhepunkt war 1993

zu verzeichnen, als zwei Läufer unter

61 Minuten blieben: Carsten Eich

(Leipzig) siegte in der Europarekordzeit

von 1:00:34 Stunden. Diese Marke

steht heute noch als Deutscher

Rekord. Dabei bezwang er den kenianischen

Weltklasseläufer Sammy Lelei.

Joyce Chepchumba (Kenia) sorgte

2000 mit 1:08:22 Stunden für eine internationale

Topzeit bei den Frauen.

Der erste, dem in Berlin „die Stunde

schlug“, war der Spanier Fabián Roncero.

Er unterbot 2001 als Sieger des

Rennens in 59:52 Minuten die Marke

von Carsten Eich und stellte einen

Europarekord auf. Seine Zeit wurde

bis heute (auf rekordkonformen

Strecken) von keinem Europäer unterboten.

Eines der hochkarätigsten

Halbmarathon-Rennen, das weltweit

bis dahin stattgefunden hatte, erlebte

Berlin 2006: Paul Kosgei (Kenia)

lief mit 59:07 Minuten die bis dahin

zweitschnellste je im Halbmarathon

erzielte Zeit. Zudem erzielte Edith

Masai (Kenia) mit 1:07:16 Stunden

einen weiteren Streckenrekord.

Bei den Männern gab es 2007 eine

weitere Steigerung des Streckenrekordes:

Patrick Makau setzte mit

58:56 eine starke Marke. Der Kenianer

stellte vier Jahre später beim

BMW BERLIN-MARATHON einen

Weltrekord auf (2:03:38). jw


y the first Berlin Marathon through

the city. The runners in the GDR were

also taking to the streets. In 1981, the

Lichtenberg Marathon was initiated in

East Berlin. As the Berlin Half Marathon

developed out of the collaboration with

the Lichtenberg Marathon, it is now

being celebrated for the 39th time, based

on the year of its East Berlin origins.

In East Germany, they observed the

successes of the city races in the west,

and the officials in the Red City Hall of

East Berlin and the sports officials of

the GDR in the DTSB (German Gymnastics

and Sports Federation) agreed to

organize a race through the streets of

East Berlin. Thus, the small Lichtenberg

Marathon with only 466 participants

developed into the Peace Run, which

allegedly had 20,000 starters in 1982

(although according to eyewitnesses,

this number is greatly exaggerated).

In addition to the marathon, the program

included a 20km run and other

runs over shorter distances. The Berlin

Half Marathon in West Berlin had never

achieved the status of the Peace Race. It

was primarily a preparatory run for the

BERLIN MARATHON, which usually took

place four weeks later. SC Charlottenburg

Berlin, which later became today‘s

event organizer SCC EVENTS, started its

first Berlin Half Marathon on September

2, 1984. The number of participants

wavered between 1,350 and 1,800. Both

the start and finish were in Mommsenstadion,

and the course ran through the

Grunewald Forest.

In the GDR era, the Peace Race had benefited

from state funding, but after the

peaceful revolution in 1989, the race

was about to be terminated. The former

chief organizer, Stefan Senkel, found a

partner to save the race: Horst Milde of

SCC Berlin, whose assistance made the

event possible in 1990. Thus, the two

road races merged, and it was reduced

to only include the half marathon distance.

A year later, the event was relocated

from late summer to spring,

as it was not possible to organize a second

regular major event on top of the

BERLIN MARATHON in September.

Initially, the course kept the nickname

„Peace Run“ as it wove through both

East and West. In contrast to other international

half marathons, the number

of participants dropped at first,

going below 3,000 at one point. Finally,

in the year 2000, the tides began to change.

More than 7,000 runners registered—almost

double the previous year—

making this the largest half marathon

in Germany. Another year later, it reached

over 10,000 participants, and 2003

added 6,000 more.

The Berlin Half Marathon had made great

strides not only with regard to run-

18. Mai 2019

Lache

Lebe

Liebe

Laufe

5 & 10 km • Laufen • Walking • Nordic Walking

Mit

Event-Shirt

& Präsenten

berliner-frauenlauf.de

63


Sieger 1981 –2018 Winners 1981 - 2018

Jahr

Year

Wettbewerb

Distance

Männer

Men

Frauen

Women

1981 Lichtenberg-Marathon (Ost) Klaus Goldammer (GER) 2:29:22 Ute Goldammer (GER) 3:11:07 466

1982 Friedenslauf (Ost), 20 km

Hartmut Tronnier (GER)

1:03:13

Julia Riethmüller (GER) 1:15:46

1.356

Marathon

K. Goldammer/R. Winkler (GER) 2:23:57

Ute Goldammer (GER) 3:00:33

1983 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

1984 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

1985 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

1986 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

1987 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

1988 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

1989 Friedenslauf (Ost), 20 km

Marathon

Halbmarathon (West)

Michael Heilmann (GER)

Wassilew Wesselin (BUL)

Roland Günther (GER)

Stanislav Zdunek (POL)

Bernie Dowson (GB)

Michael Heilmann (GER)

Klaus Goldammer (GER)

Ingo Sensburg (GER)

Jan Marcheska (POL)

Wolfgang Köhler (GER)

Ingo Sensburg (GER)

Jörg Peter (GER)

Petre Brinaru (ROU)

Ingo Sensburg (GER)

Roland Günther (GER)

Heiko Klimmer (GER)

Ingo Sensburg (GER)

Milan Krajc (CZE)

Clark Nauschütz (GER)

Andrzej Nowak (POL)

1:03:03

2:26:01

1:00:51

2:20:38

1:06:51

1:00:54

2:24:52

1:07:39

1:02:57

2:30:16

1:06:33

1:00:10

2:26:57

1:09:43

1:00:23

2:18:46

1:10:45

1:03:10

2:23:30

1:06:57

Julia Riethmüller (GER)

Gudrun Strobach (GER)

Galina Ikonikowa (URS)

Tanja Orlowa (URS)

Angelika Brandt (GER)

Galina Ikonikowa (URS)

Zsuzsanna Horanyi (HUN)

Kerstin Preßler (GER)

Jeannette Hain (GER)

Rosita Sonewa (BUL)

Andrea Knapp (GER)

Rosemarie Kössler (GER)

Galina Goranowa (BUL)

Silvia Wilhelm (GER)

Annette Finke (GER)

Maria Lanzowa (URS)

Kerstin Preßler (GER)

Galina Ikonikowa (URS)

Heike Krauß (GER)

Silvia Wilhelm (GER)

1:17:11

3:12:23

1:08:36

2:46:02

1:22:45

1:10:56

3:12:04

1:15:44

1:11:09

2:58:44

1:19:49

1:16:01

2:58:44

1:17:19

1:10:03

2:46:39

1:13:05

1:09:12

2:58:04

1:21:29

Meldungen/Nationen

Participants/Nations

2.675 / 5

3.928 / 7

1.347

6.372 / 7

4.062 / 7

1.778

5.347 / 12

1.785

5.020 / 12

1.542

4.587 / 13

1.666

1990 Halbmarathon (21,0975 km) Stephan Freigang (GER) 1:02:25 Birgit Stephan (GER) 1:14:20 4.999 / 24

1991 Halbmarathon Ruslan Shagiew (URS) 1:06:14 Madina Biktagirowa (URS) 1:11:34 4.065 / 26

1992 Halbmarathon Stephan Freigang (GER) 1:01:14 Monica Estravoska (CZE) 1:12:08 3.126 / 26

1993 Halbmarathon Carsten Eich (GER) 1:00:34 Päivi Tikkanen (FIN) 1:12:30 3.528 / 33

1994 Halbmarathon Tendai Chimusasa (ZIM) 1:01:45 Kathrin Weßel (GER) 1:10:47 3.541 / 42

1995 Halbmarathon Philip Lagat Chirchir (KEN) 1:01:37 Sonja Krolik (GER) 1:11:42 3.262 / 42

1996 Halbmarathon Charles Tangus (KEN) 1:02:50 Ursula Jeitziner (SUI) 1:11:19 2.868 / 37

1997 Halbmarathon Tendai Chimusasa (ZIM) 1:03:42 Marleen Renders (BEL) 1:10:37 2.965 / 34

1998 Halbmarathon Andrew Eyapan (KEN) 1:03:59 Marleen Renders (BEL) 1:10:04 3.065 / 38

1999 Halbmarathon Benson Lokorwa (KEN) 1:03:25 Joyce Chepchumba (KEN) 1:10:26 3.829 / 35

2000 Halbmarathon Joseph Mareng (KEN) 1:01:52 Joyce Chepchumba (KEN) 1:08:22 7.025 / 41

2001 Halbmarathon Fabián Roncero (ESP) 0:59:52 Joyce Chepchumba (KEN) 1:09:37 10.119 / 62

2002 Halbmarathon Peter Chebet (KEN) 1:01:19 Rose Cheruiyot (KEN) 1:09:32 13.419 / 55

2003 Halbmarathon Paul Kirui (KEN) 1:01:05 Magdaline Chemjor (KEN) 1:11:12 16.194 / 63

2004 Halbmarathon Paul Kirui (KEN) 1:00:40 Joyce Chepchumba (KEN) 1:09:49 15.370 / 62

2005 Halbmarathon Paul Kimugul (KEN) 1:01:04 Luminita Zaituc (GER) 1:11:04 16.921 / 69

2006 Halbmarathon Paul Kosgei (KEN) 0:59:07 Edith Masai (KEN) 1:07:16 18.338 / 69

2007 Halbmarathon Patrick Makau Musyoki (KEN) 0:58:56 Benita Johnson (AUS) 1:08:28 20.273 / 70

2008 Halbmarathon Patrick Makau Musyoki (KEN) 1:00:00 Peninah Arusei (KEN) 1:08:22 20.660 / 85

2009 Halbmarathon Bernard Kipyego (KEN) 0:59:34 Sabrina Mockenhaupt (GER) 1:08:45 21.725 / 85

2010 Halbmarathon Eshetu Wondimu (ETH) 1:00:16 Pasalia Kipkoech (KEN) 1:09:43 24.788 / 94

2011 Halbmarathon Geoffrey Kipsang (KEN) 1:00:38 Valentine Kipketer (KEN) 1:10:12 27.177 /102

2012 Halbmarathon Dennis Kimetto (KEN) 0:59:14 Philes Ongori (KEN) 1:08:25 29.246 / 91

2013 Halbmarathon Jacob Kendagor (KEN) 0:59:36 Helah Kiprop (KEN) 1:07:54 30.114 / 101

2014 Halbmarathon Leonard Komon (KEN) 0:59:14 Tadelech Bekele (ETH) 1:10:05 30.028 / 102

2015 Halbmarathon Birhanu Legese (ETH) 0:59:45 Cynthia Kosgei (KEN) 1:10:52 32.025 / 107

2016 Halbmarathon Richard Mengich (KEN) 0:59:58 Elizeba Cherono (NED) 1:10:43 32.753 / 104

2017 Halbmarathon Gilbert Masai (KEN) 0:59:57 Joan Melly (KEN) 1:08:45 35.537 / 106

2018 Halbmarathon Erick Kiptanui (KEN) 0:58:42 Melat Kejeta (ETH) 1:09:04 35.916 / 113


Jahr

Year

Rollstuhlfahrer

Wheelchair (m)

Rollstuhlfahrerinnen

Wheelchair (w)

1990 Reiner Pilz (GER) 1:02:50 -

1991 Reiner Pilz (GER) 1:21:23 -

1992 Reiner Pilz (GER) 1:12:09 -

1995 Reiner Pilz (GER) 1:10:08 -

1997 Tomasz Hamerlak (POL) 0:55:54 -

1998 Reiner Pilz (GER) 1:08:40 -

1999 John van Buren (NED) 1:00:16 -

2000 Robby Krannich (GER) 0:59:30 -

2001 Robby Krannich (GER) 1:06:24 Yvonne Sehmisch (GER) 0:58:46

2002 Ibrahim Salim (UAE) 0:57:52 Yvonne Sehmisch (GER) 1:00:35

2003 Mathias Sinang (GER) 1:16:25 Yvonne Sehmisch (GER) 1:04:30

2004 Abdollah Fadakar (GER) 1:19:49 -

2005 Hartwig Marx (GER) 1:19:48 Sandra Walczak (GER) 1:27:17

2006 Abdollah Fadakar (GER) 1:18:46 Yvonne Sehmisch (GER) 0:57:13

2007 A. Fadakar-Aslemareni (GER) 1:17:10 Yvonne Sehmisch (GER) 0:56:54

2008 A. Fadakar-Aslemareni (GER) 1:26:00 Yvonne Sehmisch (GER) 0:58:43

2009 A. Fadakar-Aslemareni (GER) 1:26:00 Yvonne Sehmisch (GER) 0:58:43

2010 Matthias Sinang (GER) 1:20:56 -

2011 Matthias Sinang (GER) 1:17:05 -

2012 Matthias Sinang (GER) 1:15:50 -

2013 Rolad Bystedt (SWE) 2:05:00 -

2014 Peter Wohlleben (GER) 1:19:01 -

2015 Sibhatu Kesete Weldemariam (ERI) 1:16:35 -

2016 Steffen Helbing (GER) 1:54:01 -

2017 Hartwig Marx (GER) 1:24:32 -

2018 - - -

ning for the general public, but the elite part of the race was

increasingly making headlines as well. An initial highlight was

recorded in 1993, when two runners finished under 1:01:00

hours: Carsten Eich (Leipzig) won in the European record time

of 1:00:34 hours. This achievement still stands as the German

record. He defeated the world-class Kenyan runner Sammy

Lelei. Joyce Chepchumba (Kenya) secured the top international

women’s record in 2000, with a time of 1:08:22 hours.

The first to “beat the hour” in Berlin was Fabian Roncero of

Spain. In 2001, he topped Carsten Eich‘s mark with a time of

59:52 minutes, winning the race and setting a new European

record. His record has not been toppled by any European to

date (on record-compliant routes). In 2006, Berlin witnessed

one of the top international half-marathon races to ever take

place: Paul Kosgei (Kenya) ran the second fastest time ever

in the half-marathon with a time of 59:07 minutes. In addition,

Edith Masai (Kenya) set another course record in 1:07:16

hours. For the men’s race, a new course record was set in

2007: Patrick Makau set the bar high with a time of 58:56. The

Kenyan set a world record four years later at the BMW BERLIN

MARATHON (2:03:38), as well.

jw

Jahr

Year

Handbiker

Handcycling (m)

Handbikerinnen

Handcycling (w)

2005 Stefan Volkmann (GER) 0:44:00 -

2006 Frank Penski (GER) 1:08:55 -

2007 Arkadiusz Skrzypinski (POL) 0:38:56 Silke Boll (GER) 1:11:57

2008 Thomas Lange (Team Sopur) 0:36:49 Annegret Sperling (GER) 1:03:08

2009 Steffen Scholze (GER) 0:35:04 Conni Hansen (DEN) 0:49:11

2010 Steffen Scholze (GER) 0:40:47 Gudrun Müller (GER) 1:31:31

2011 Lars Hoffmann (GER) 0:37:26 Anna Oroszova (SVK) 0:45:39

2012 Olaf Heine (GER) 0:38:01 Gudrun Müller (GER) 1:28:45

2013 Michael Fromm (GER) 0:36:29 Sabine Maaß (GER) 1:03:37

2014 Philip Schröder (GER) 0:40:37 Christiane Reppe (GER) 0:38:42

2015 Enrico Schildberg (GER) 0:43:53 Andrea Mörbe (GER) 1:19:32

2016 Olaf Heine (GER) 0:32:47 Andrea Mörbe (GER) 1:12:14

2017 Andre Dounia (GER) 0:35:56 Gudrun Bertram (GER) 1:20:18

2018 Steffen Seifart (GER) 0:35:51 Yvonne Pijahn (GER) 0:43:40

Start und Ziel haben beim Berliner Halbmarathon einige Male den Ort gewechselt: 2004 hatten die Läufer kurz hinter dem Berliner Dom

21,0975 km hinter sich. 2019 liegt die Ziellinie des GENERALI BERLINER HALBMARATHON 150 Meter hinter dem Brandenburger Tor.

Start and finish of the Berlin Half Marathon have been relocated a few times: In 2004 the runners finished near the Berlin Cathedral. In 2019 they will reach the

finish line of the GENERALI BERLIN HALF MARATHON 150 meters behind the Brandenburg Gate

65


Organisation Organisation

Veranstalter Promoter

Sport-Club Charlottenburg e.V.

Ausrichter Organiser

SCC EVENTS GmbH

Olympiapark Berlin

Hanns-Braun-Straße/Adlerplatz

14053 Berlin

Tel. 030 – 301 288 10

Fax 030 – 301 288 20

www.scc-events.com

Geschäftsführung und Leitung

Management

Geschäftsführung Managing Directors

Christian Jost, Jürgen Lock

Sportliche Leitung Race Director: Mark Milde

Technische Leitung Technical Director: Carsten Humrich

Teilnehmermanagement Participant Management:

Lutz Derkow

Teamleitung Team Leaders

Finanzen Finances: Ben Hager

Kommunikation Communications: Robert Fekl

Technik Technology: Michael Gerlach

Teilnehmermanagement Participant Management:

Antje Jüntgen

Organisationsteam GENERALI BERLINER HALBMARATHON

Organisational team GENERALI BERLIN HALF MARATHON

Organisations- und Wettkampfbüro

Organisational and Competition Office

Sylvia Ackermann, Dominic Beblie, Dorothea Dehmel,

Maximilian Fauser, Constanze Feistkorn, Anika Günther,

Antje Jüntgen, Judy Kumutat, Dagmar Langhoff,

Markus März, Brigitte Siegel, Chiara Skambraks

Athletenbetreuung Athlete Hospitality: Nadine Mietke

Bambinilauf Bambini Run: Nicole Altenhof, Michael Herrmann

EXPO EXPO: Alexander Pusch, Ute Hessenberger,

Ümit Cakmak, Valentin Gnauert

Besenwagen Sag Wagon: Christian Löw

Ergebnisdienst Results Services: mika timing

Familien-Sammelpunkt Family Meeting Point: Bastian Klemke,

Bernd Wecker

Fahrdienst Driving Services: Gabi Mahn, Mario Mahn,

Frank Tschugg

Grüne Linie Green Line: Wolfgang Weising

Handbiker/Rollstuhlfahrer Hand Cyclists/Wheelchair Athletes:

Ulrich Anke

Helfereinsatz Volunteers: Ralf Burzlaff, Daniel Nohe,

Nancy Rahnenführer, Stefanie Zach

Inlineskating Inline Skating: Julia Seifert

Kinder-Malwettbewerb Children's Painting Competition:

Ieva Kunga, Hannelore Sigbjoernsen

Kleiderablage Clothing Drop-Off: Yves Imbert, Vivien Wichert

Kommunikation/Media Center Communications/Media Centre:

Nadia Dagher, Vincent Dornbusch, Robert Fekl,

Anika Obermann, Diana Putzu, Thomas Steffens,

Julia Thiel, Denise Toygar, Jörg Wenig

Londoner Quere London Crossing: Götz Röhl

Marketing Marketing: Nicole Altenhof, Antonia Böhme,

Fabian Brügmann, Anni Genthner, Ines Rentsch,

Dominique Schwarz, Ngoc Diem Tran

Massage Massage Services: Matthias Vogel

Office Office: Antonella Giglio, Christiane Grabner,

Benjamin Hager, Yvonne Meissner, Monika Nagel

Sportmedizinische Versorgung Medical Care:

Nathalie Baron, Angela Hänsel, Fabian Köppe,

Priv. Doz. Dr. med. Matthias Krüll, Dr. med. Margit Lock,

Simone Salzger, Felix Scholkmann, Medical Team SCC EVENTS

Merchandising Merchandising: Britt Munzlinger,

Christian Heidrich, Miriam Sponar

Musik/Strecke Music/Course: John Kunkeler

Party Party: Eliane Mietke

Polizeiführer des Einsatzes Police Head of Operations:

Oliver Hartwich

Protokoll/VIP Protocol/VIP: Monika Nagel, Rotraud Zylka

Sprecher Announcer: Jonas Frank, Dr. Karsten Holland

Start Start: Maureen Beusser, Marcel Heß, Steffen Kirner,

Roland Winkler, Odin Reinhardt

Strecke Course: Gregor Reinhardt

Streckenvermessung Course Measuring: Siegfried Menzel

Streckenversorgung Aid Stations: Max Roy,

Carsten Schülke

Veranstaltungstechnik Technical Support: Oliver Bach,

Ümit Cakmak, Daniel Hoppe, Michael Gerlach,

Carsten Humrich, Odin Reinhardt, Oliver Schulze

Sanitätsdienst Medical Service

Johanniter Unfallhilfe e.V.

Halbmarathon-Erfrischungspunkte

Half Marathon Refreshment Points

5 km: Nordberliner Lauffreunde

Leitung Head: Jörg Busche und Christian Meier

10 km: SCC-Langstreckler

Leitung Head: Gerhard Thiel

14 km: Betriebssportverband Berlin e.V.

Leitung Head: Antje Köhler

17,5 km: Birkenheide

Leitung Head: Gunter Gerstenberger

Ziel Finish: ABC Zentrum Berlin

Leitung Head: Kai-Thomas Arndt

Impressum Imprint

Herausgeber Publisher

SCC EVENTS GmbH

Verantwortlich Responsible for Content

Christian Jost, Jürgen Lock

Produktion Production

DLM RunMedia GmbH, Köln

66

Redaktion Editorial Team

Vincent Dornbusch (vd), Christian Ermert

(ce), Thomas Steffens (ts), Jörg Wenig (jw),

Bodo Höche (bo), Julia Seifert (js), Gerte

Buchheit (gb)

Grafik Graphics: GOODWILLRUN, Köln

Fotos Photos: Archiv SCC EVENTS, Camera

4, Petko Beier, PHOTORUN, SCC Skating,

Thinkstock (1), Imago (5), adidas (2)

Anzeigen Advertising

SCC EVENTS GmbH

Hanns-Braun-Straße/Adlerplatz

14053 Berlin

Tel.: 030 – 301 288 10

Fax: 030 – 301 288 20

Druck Print


Für Ziel-

Sprinter.

unterstützt die Regeneration

nur 25 kcal pro 100 ml

isotonisch und vitaminhaltig


GENERALI

LAUFEVENTS‘19

GENERALI BERLINER HALBMARATHON 07.04.2019

BMW BERLIN-MARATHON 29.09.2019

GENERALI KÖHLBRANDBRÜCKENLAUF 03.10.2019

GENERALI MÜNCHEN MARATHON 13.10.2019

RheinEnergieMarathon Köln 13.10.2019

mainova Frankfurt Marathon 27.10.2019

generalibewegtdeutschland.de

More magazines by this user