atw - International Journal for Nuclear Power | 04.2019

inforum

atw Vol. 64 (2019) | Issue 4 ı April

werden, damit der politisch gewollte Kompetenzerhalt auch

erreicht werden kann.

atw: Die KTG ist seit 50 Jahren Anlaufstelle für die Mitarbeiter

der kerntechnischen Branche in Deutschland. Von

163 Gründungsmitgliedern ist deren Zahl auf etwa 2000

Mitglieder gestiegen. Das Jubiläum möchten wir natürlich

auch als Gelegenheit nutzen, nach vorne zu blicken. Wie

sehen Sie beide die Zukunft der KTG?

Gremme: Zunächst möchte ich der KTG alles Gute zu

Ihrem 50. Geburtstag wünschen und hoffe, dass noch viele

runde Geburtstage gefeiert werden können. Zuletzt sind

die Mitgliederzahlen leider rückläufig, da wünsche ich

mir für die Zukunft der KTG, dass diese Entwicklung

aufge halten werden kann und sich stabile Mitgliederzahlen

einstellen. Generell sehe ich der Zukunft der KTG

positiv entgegen, da ich denke, dass dieser wissenschaftlich-

technische Verein in Deutschland eine zentrale Rolle

beim Kompetenzerhalt, auch für die politischen Ziele, einnehmen

kann. Dafür ist eine stärkere Zusammenarbeit

und Verknüpfung zwischen Industrie, Forschung und

Politik notwendig – ein gemeinsames Konzept muss

her, um den kerntechnischen Aufgaben in Deutschland

begegnen zu können. Hierfür bieten wir, die JG der KTG,

gerne unsere Unterstützung an.

Apel: Diesen Glückwünschen schließe ich mich natürlich

an. Kerntechnik „Made in Germany“ war in der Vergangenheit

ein Aushängeschild unserer Branche und wird es

bleiben, die Anwendungsfälle werden sich weiter verändern,

Schwerpunkte werden sich verschieben. Kerntechnik

als Einheit von Wissenschaft (der Lehre und der

Forschung) und Technik (Betreiber, Zulieferer) aber auch

unsere Gutachter und Behörden haben als wichtigstes Gut

(neudeutsch Asset) den Mitarbeiter, den Fachmann, den

Experten. Und dies wird für die nächsten Jahre so bleiben.

Wenn wir beim Erhalt und der Neugewinnung unserer

Mitglieder gute Antworten auf die Frage „Was ist drin

für mich“ finden, schaue ich in eine erfolgreiche Zukunft

der KTG.

231

KTG INSIDE

KTG

Wichtige Terminhinweise in eigener Sache

Ankündigungen zum Vortag unserer diesjährigen Jahrestagung, dem 50 th Annual Meeting on Nuclear Technology

(AMNT 2019) vom 7. bis 8. Mai 2018 im Estrel-Hotel, Berlin:

33

KTG-Mitgliederversammlung

• Wann? Montag, 6. Mai 2019, 17:00 Uhr

• Wo? Estrel Convention Center, Paris,

Sonnenallee 225, 12057 Berlin

33

Get-together der KTG (auch für Nicht-Mitglieder)

• Wann? Montag, 6. Mai 2019, 19:00 Uhr

• Wo? Estrel Convention Center, Große Galerie,

Sonnenallee 225, 12057 Berlin

Herzlichen Glückwunsch!

Die KTG gratuliert ihren Mitgliedern sehr herzlich zum Geburtstag

und wünscht ihnen weiterhin alles Gute!

Mai 2019

50 Jahre | 1969

14. Jens-Michael Hövelmann, Jülich

55 Jahre | 1964

18. Martin Franz, Erlangen

60 Jahre | 1959

18. Peter Klopfer, Neckarwestheim

75 Jahre | 1944

12. Peter Faber, Rödermark

76 Jahre | 1943

3. Dipl.-Ing. Hans Lettau, Effeltrich

76 Jahre | 1943

22. Wolfgang Schütz, Bruchsal

24. Dipl.-Ing. Rudolf Weh, Stephanskirchen

77 Jahre | 1942

5. Hans-Bernd Maier, Aschaffenburg

9. Dr. Egbert Brandau, Alzenau

11. Dr. Erwin Lindauer, Köln

17. Dr. Heinz-Peter Holley, Forchheim

28. Dr. Wolf-Dieter Krebs, Bubenreuth

78 Jahre | 1941

8. Prof. Dr.-Ing. Helmut Alt, Aachen

79 Jahre | 1940

15. Dipl.-Phys. Ludwig Aumüller, Freigericht

24. Dipl.-Ing. Herbert Krinninger,

Bergisch Gladbach

80 Jahre | 1939

4. Dipl.-Ing. Norbert Albert, Ettlingen

81 Jahre | 1938

13. Dipl.-Ing. Otto A. Besch, Geesthacht

13. Dr. Heinrich Werle, Karlsdorf-Neuthard

16. Dr. Hans-Dieter Harig, Hannover

21. Dr. Hans Spenke, Bergisch Gladbach

82 Jahre | 1937

6. Dr. Peter Strohbach, Mainaschaff

26. Dipl.-Ing. Rüdiger Müller, Heidelberg

27. Dr. Johannes Wolters, Düren

28. Dipl.-Ing. Heinz E. Häfner, Bruchsal

84 Jahre | 1935

8. Dipl.-Ing. Klaus Wegner, Hanau

22. Dr. Heinz Vollmer, Lampertheim

29. Dipl.-Ing. Karlheinz Orth, Marloffstein

85 Jahre | 1934

11. Dr. Eckhart Leischner, Rodenbach

14. Dr. Alexander Warrikoff, Frankfurt/Main

26. Dr. Günter Kußmaul, Manosque/FR

86 Jahre | 1933

4. Dr. Klaus Wiendieck, Baden-Baden

25. Dr. Reinhold Mäule, Walheim

89 Jahre | 1930

9. Dr. Hans-Jürgen Hantke, Kempten

91 Jahre | 1928

10. Dr. Heinz Büchler, Sankt Augustin

95 Jahre | 1924

22. Prof. Dr. Fritz Thümmler, Karlsruhe

Wenn Sie künftig eine

Erwähnung Ihres

Geburtstages in der

atw wünschen, teilen

Sie dies bitte der KTG-

Geschäftsstelle mit.

KTG Inside

Verantwortlich

für den Inhalt:

Die Autoren.

Lektorat:

Natalija Cobanov,

Kerntechnische

Gesellschaft e. V.

(KTG)

Robert-Koch-Platz 4

10115 Berlin

T: +49 30 498555-50

F: +49 30 498555-51

E-Mail:

natalija.cobanov@

ktg.org

www.ktg.org

KTG Inside

More magazines by this user
Similar magazines