Metropol News Oktober 2021

gurkenhobel

OKTOBER 2021

KOSTENLOS ZUM MITNEHMEN

Sasha

Der deutsche Pop-Star am 28. Oktober 2022 live in der Meistersingerhalle Nürnberg

Gewinnspiel

3 Nächte im

Posthotel Richtstein

in Bad Füssing

Party Time

Auktionshaus Weidler

feiert Jubiläen


• Gutachterlich geprüft Fahrzeuge

• Sicherheit durch Garantie & Gewährleistung

• TÜV/AU und Service-Check vor Übergabe

carmax24 –Ihr Partner für Gebrauchtfahrzeuge

Witschelstr. 80

90431 Nürnberg (Sündersbühl)

Tel: (0911) 2741716

info@carmax24.de

www.carmax24.de

Geöffnet: Mo. - Fr. 8:30 -18:00 Uhr,

Sa. 8:30 - 13:00 Uhr

Inhaber

Raimund Leib


Editorial

Hilfe für Menschen

mit Unterstützungsbedarf

und für Senioren

Foto: Anna Seibel

Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender

Schultheiß Projektentwicklung AG

Liebe LeserInnen der Metropol-News!

N och immer begleitet uns ein Wort sehr konsequent in unserem Alltag: Corona.

Mehr als eineinhalb Jahre nach dem Beginn der Pandemie haben wir das regelmäßige

Desinfi zieren, Masketragen und Abstandhalten vollkommen verinnerlicht. Auf unseren

Baustellen waren die Corona-Einschränkungen erfreulicherweise gering. Die Reduzierung

von Kontakten im privaten und geschäftlichen Umfeld fi el uns jedoch – wie vielen von Ihnen

auch – am schwersten. Umso mehr freuen wir uns als Schultheiß Projektentwicklung AG,

dass der Kontakt zu Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern wieder in größerem Umfang

möglich ist. Nach der Rückkehr aus dem Home Offi ce nimmt nun erfreulicherweise auch

das gesellschaftliche Leben wieder Fahrt auf. Konzerte, Theater- oder Kinobesuche wurden

lange herbeigesehnt und sind nun unter Aufl agen wieder möglich.

So war auch für uns der Zeitpunkt gekommen, an dem wir wieder Einladungen zu

Feierlichkeiten auf unseren Baustellen versenden durften. Seit dem letzten Jahr haben

wir solche Events nur noch virtuell abgehalten und ließen unsere Kunden und Partner von

ihren Bildschirmen in den eigenen vier Wänden teilhaben. In reduziertem Umfang und unter

Einhaltung der 3G-Regeln war es im September und Oktober endlich soweit: Wir konnten

ein Richtfest in Erlangen und die Grundsteinlegung für mehr als 200 neue Mietwohnungen

auf dem ehemaligen Krügelareal in Stein im Kreise verschiedener Projektbeteiligter

feiern. Die Freude über ein solches Vor-Ort-Erlebnis stand allen Anwesenden ins Gesicht

geschrieben.

Zertifizierte

Betreuungsassistenten

alle Pflegegrade – alle Pflegekassen

• stundenweise Alltagsbegleitung

• gemeinsame Unternehmungen

• Training von Alltagskompetenzen

• Entlastung für Angehörige

• Kompensatorische Assistenten

für das persönliche Budget

Ob im Privaten oder Berufl ichen: Es heißt, man gehe aus jeder Krise gestärkt hervor. Das

können wir aus unserer Sicht nur bestätigen. Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche

ich von Herzen Gesundheit, Glück und Zuversicht für alles, was das Leben in nächster Zeit

für Sie bereithält.

Ihr

Michael Kopper

Vorstandsvorsitzender der Schultheiß Projektentwicklung AG

Ihre persönlichen Ansprechpartner

erreichen Sie unter:

Tel: 0911/9 99 04 - 370

Fax: 0911/9 99 04 - 371

www.rehabilli-care.de

e-mail: info@rehabillicare.de

www.vivacus-de/fuerth



Inhalt

Anna Seibel Astrid Zitzmann & Claudia Kohl

08 Stadtgespräch

SALEK

Leo Loy

18

Stadtgespräch

Tucher

30

Franken

genießen

Richstein’s Posthotel

Gut Edermann

Gewinnspiel

41

c/o Praxis Dr. Chr. Huschke

35 Gesundheit

Impressum

Metropol News Verlag

Elke Eschenbacher UG (haftungsbeschränkt)

Hertzstraße 27, 90513 Zirndorf

Telefon 0911 – 765 93 68 Telefax 0911 – 787 53 00

info @ metropol-news.de, www.metropol-news.de

Verlegerin & Chefredakteurin

Elke Eschenbacher (V.i.S.d.P.)

ee@metropol-news.de

Redaktionsteam

Elke Eschenbacher, Kea Eschenbacher,

Gerhard K. Speier

Jens Koch Photography

6

Bildredaktion

R. Salek

Anzeigen

Es gilt die Preisliste Februar 2015.

Anzeigenschluss: 12. des Vormonats

Layout

www.schillai-grafik.de

Elke Schillai

Internet & Bildbearbeitung

Tobias Linke, Heinz Hahn

Sasha

Druck

Nova Druck Goppert GmbH

info @nova-druck24.de, www.nova-druck24.de

Erscheinungsweise Beabsichtigt monatlich, 10 x p. a.

Redaktionsschluss: 10. des Vormonats

Urheberrecht

Das Copyright bleibt allein beim Verlag. Jedwede Nutzung von Grafiken,

Texten, Artikeln und Bildmaterial ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung

des Verlags möglich. Nachdruck oder Vervielfältigung, auch auszugsweise,

nur nach vor hergehender Genehmigung.

Titelfoto: Jens Koch Photography; Foto links unten: Richstein´s Posthotel

rechts unten: Tanja Bolte und Jürgen Friedrich

5


Stadtgespräch

Titelstory

SASHA

„This Is My Time –

Die Show!“

It’s Showtime! Mit „SASHA – Die Show!“ präsentiert

das authentische Multitalent Sasha ab Herbst 2022 sein

außergewöhnliches und absolut neuartiges Bühnenprogramm

über sein Leben. In enger Zusammenarbeit mit

Thomas Hermanns (Regie) wurde eine Produktion erschaffen,

die es in dieser Form in Deutschland noch nie gegeben

hat: Eine zweistündige atemberaubende und humorvolle

„One Man Show“, welche die aufregendsten Meilensteine

des charismatischen Entertainers nachzeichnet und von

einem erfrischenden Revue-Programm mit Tänzer:Innen,

Musiker:Innen und Sänger:Innen komplettiert wird.

„Es hat noch nie jemand etwas verändert, in dem er so war, wie

andere“ – dieses bekannte Zitat ist SASHA, einem der erfolgreichsten,

beständigsten und wandlungsfähigsten Entertainer Deutschlands,

scheinbar wie auf den Leib geschneidert. Denn schon immer

war es genau das, wonach er strebte – Menschen mit einem

offenen Geist, außergewöhnlichen, innovativen Ideen, Konzepten

oder Projekten zu begeistern, zu berühren und zu unterhalten.

Der gebürtige Westfale wurde in den 1990ern unter anderem mit

Hits wie „If You Believe“ und „I Feel Lonely“ etc. weltberühmt.

2003 landete SASHA einen echten Coup: Die Erschaffung der

Kunstfigur Dick Brave mit dem wiedererkennbaren Look und der unverwechselbaren

deutsch-kanadischen Aussprache. Als Band „Dick

Brave & The Backbeats“ zogen sie die Fans mit ihrer Musik in den

Rock’n’Roll-Wirbel. Auf diesen Erfolg folgten zahlreiche Stadien-

Konzerte sowie weitere Auszeichnungen. Durch die Teilnahme als

Juror von Shows wie „The Voice Kids“, als einer der ersten Gäste

von „Sing meinen Song“ und Gewinner von „The „Masked Singer“,

ist SASHA in den vergangenen Jahren zum echten Publikumsliebling

avanciert. Der Mann mit den vielen Gesichtern erfindet sich

dabei immer wieder neu, bleibt seiner großen Leidenschaft – der

Musik – aber immer treu.

Die Musik wird auch zentraler Mittelpunkt und roter Faden seines

neuesten Clous sein: Unter dem Titel „SASHA – Die Show!“

zaubert der von so großen Vorbildern wie Frank Sinatra oder auch

Dean Martin inspirierte Publikumsliebling ein absolut neuartiges

Fotos Doppelseite: JENS KOCH

6


und faszinierendes Live-Programm auf die Bretter, die

ihm die Welt bedeuten. Warum gerade jetzt? „Es war

schon sehr lange mein Wunsch, diese Idee umsetzen

zu können. Mein runder Geburtstag scheint nun der

beste Anlass zu sein, diesen Traum nicht weiter aufzuschieben,

sondern ihn genau jetzt wahr werden zu

lassen.“ Der national sowie international erfolgreiche

Künstler wird am 5. Januar nächsten Jahres seinen

50. Geburtstag feiern.

SASHA

„This is my Time -

Die Show!“

am 28. Oktober 2022

um 20.00 Uhr in

der Nürnberger Meistersingerhalle

SASHA-Fans werden selbstverständlich voll auf ihre

Kosten kommen, denn neben einem ganz besonderen

musikalischen Highlight – einem Song, den er eigens

für seinen Sohn geschrieben hat und damit wiederum

einen ganz besonderen ‚Meilenstein‘ in seinem

Privatleben beschreibt – wird er auch weitere Songs

aus seinen bislang zehn veröffentlichten Alben zum

Besten geben. Neben der Musik wird SASHA jedoch

auch das ein oder andere Geheimnis lüften, Einblicke

in sein Leben gewähren und Anekdoten teilen, die er

bislang für sich behalten hat.

Tickets für die neue Tour „This Is My Time“

gibt es im exklusiven Pre-Sale ab Freitag, den

10.09.2021 um 10:00 Uhr bei eventim.de und ab

Montag, den 13.09.2021 an allen bekannten

Vorverkaufsstellen. ■

7


We are the Weidlers –

willkommen zur Party!

Hoch die Gläser!

Familie Weidler begrüßt

Ihre Gäste auf dem

Red Carpet.

Fotos Doppelseite: Tanja Bolte und Jürgen Friedrich

Nürnbergs bekannte Auktionatoren-Familie lässt

die Korken knallen – Red Carpet, aber coronafrei!

Nach einem Coronabedingten Jahr ganz ohne

die legendäre Weidler-Party waren die Gäste in

diesem Jahr besonders heiß auf Nürnbergs einziges

Red-Carpet-Event: Denn das Traditions-Auktionshaus

Weidler lud – selbstverständlich unter strenger Einhaltung

aller Corona-Bestimmungen – wieder zu seiner alljährlichen

großen Party, getreu dem Motto: „Weidler Time is Party

Time!“

Wer eine der begehrten Einladungen ergattern konnte, erlebte ein

rauschendes Fest, bei dem es zahlreiche Jubiläen zu begehen galt,

so auch die mehr als 50-jährige Zugehörigkeit von Herbert Weidler

zum Nürnberger Kunsthandel und die Ernennung zum öffentlich

bestellten und vereidigten Auktionator im Jahre 1995.

Nach dem Blitzlichtgewitter auf dem roten Teppich – dem einzigen

der Saison – lud Familie Weidler zu einem mehrgängigen Menü

der Spitzenklasse, zu dem elegante Aperitifs und feine Weine gereicht

wurden. Für musikalisch-sinnliche Unterhaltung war mit Entertainer

Marc O. Vincent, Sängerin HerzLicht Bea und Burlesque-

Star Sweet Chili bestens gesorgt und auch TV-Tenor Alexander

Herzog – ein gern gesehener Stammgast und Freund der Familie

– gab mit den Weidler-Girls eine Kostprobe seines Könnens. Zur

guten Tradition der #weidlerparty gehört neben der legendären

Photobox mittlerweile auch der stets von großem Jubel begleitete

Gesangsauftritt der Weidler-Schwestern, die in diesem Jahr mit

zahlreichen Performances das Publikum begeisterten. Applaus gab

es auch für die Jubiläumsspende des Auktionshauses

für die Opfer der Flut an der Ahr sowie

für den Denkmalschutz in Nürnberg. Und auch die

humorvollen Interviews von Herbert Weidler mit

prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft sorgten

für gute Unterhaltung, so dass bei ausgelassener

Stimmung bis in die frühen Morgenstunden der Tanzboden

der Vineria im Kleinreuther Weg gerockt wurde. Die rund

90 geladenen Gäste waren sich einig: Trotz strenger Hygiene-

Maßnahmen ein rundum gelungener Abend den die begeisterten

Gäste noch lange in Erinnerung haben werden. ■

Familie Weidler mit Breuninger-Chef Henning Riecken.

8


Stadtgespräch

Familie Weidler im Interview mit Model und Moderatorin Diana Lisak von Franken Life.

Familie Weidler mit Elke und Kai Eschenbacher (Tucher).

Stadtrat Dr. Michael Fraas mit Ehefrau Karin, Networkerin Sabine Michel

und Carolin Schultheiss.

Landtagsabgeordneter Jochen Kohler (CSU) mit Ehefrau Judith

und Petra Freitag.

Werbe- und Eventprofi Simon Röschke mit Gemahlin Janine.

Familie Weidler empfängt Pianistin Hildegard Pohl und Percussion-Künstler Yogo Pausch.

Herbert Weidler mit Bundestags-Abgeordnetem Sebastian Brehm

(CSU) und Landtags-Vizepräsident Karl Freller (CSU).

Die große Herbst-Auktion

fi ndet vom 11.-13. Oktober 2021 statt.

Mitbieten leicht gemacht –

einfach online über lot-tissimo.com

9


Stadtgespräch

Familie Weidler und das Team des Auktionshauses.

Kathrin Weidler kündigt das nächste Highlight an.

We are the Weidler-Girls!

„We love Rock ‚n‘ Roll“ – Kerstin Weidler rockt mit

Marc O. Vincent.

10

Prickelndes Vergnügen: Burlesque-Tänzerin Sweet Chili

in Aktion

Star-Tenor Alexander Herzog, Sängerin HerzLicht Bea und

die Weidler-Sisters.

Fotos Doppelseite: Tanja Bolte und Jürgen Friedrich


Stadtgespräch

Familie Weidler mit Christian Fischer (Modelagentur Fisher’s House) mit Mr. Und Mrs. Nürnberg

Party on! Kathrin und Kerstin Weidler in der Fotobox.

Können auch Rock’n’Roll: Nürnbergs bekannte Auktionatoren-Familie Weidler.

Rockten die Bühne: Show-Star Marc O. Vincent, Kerstin Weidler, HerzLicht Bea, Kathrin Weidler und

Star-Tenor Alexander Herzog.


Neues aus dem Hause der Schultheiß Projektentwicklung AG

Schultheiß Projektentwicklung AG

verkauft Krügel Areal an Großinvestor

Neubauten wechseln für 120 Millionen Euro

zur INDUSTRIA WOHNEN

Für rund 120 Millionen Euro hat INDUSTRIA

WOHNEN GmbH das Projetk im „Krügelpark“

mit rund 250 Neubauwohnungen

im Rahmen eines Forward-Deals für den

offenen Spezial-Fonds „Wohnen Deutschland

VII“ und einen weiteren Fonds aus

dem Hause INDUSTRIA WOHNEN erworben.

Neben dem freien Mietwohnungsbau

enthält das Portfolio ebenso geförderten

Wohnungsbau.

Wohnungen & Kindertagesstätte

Im mittelfränkischen Stein bei Nürnberg

entsteht ein modernes Quartier mit rund

250 neuen, hochwertig ausgestatteten

Mietwohnungen. Hiervon werden 69 einer

einkommensorientierten Förderung unterliegen.

Außerdem entsteht eine Kindertagesstätte.

Als Betreiber der Kindertagesstätte

konnte Infanterix gewonnen werden,

Experten mit langjähriger Erfahrung auf

dem Gebiet der Kinderbetreuung mit multilingualen

und multikulturellen Krippen- und

Kindergartenplätzen.

„Wir haben die angespannte Situation auf

dem hart umkämpften Immobilienmarkt und

die Wohnungsknappheit längst verstanden

und unsere Expertise auf die Erstellung

hoher Stückzahlen neuer Wohnungen im

geförderten Wohnungsbau angepasst. So

schaffen wir Wohnraum für jene Mieter, die

auf dem Wohnungsmarkt kaum Chancen

haben, ein bezahlbares Zuhause zu fi nden“,

erklärt Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender

der Schultheiß Projektentwicklung AG.

„Bauträger, Projektentwickler und Investoren

sind sich ihrer gesellschaftlichen

Verpfl ichtung bewusst und zu einem

Engagement im sozialen Wohnungsbau

bereit“, sagt Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer

der INDUSTRIA WOHNEN. „Mit dem

Spezialfonds „Wohnen Deutschland VII“

vereinen wir Anlageziele von Investoren

mit sozial-verträglichen und nachhaltigen

Wohninvestments“, so Ahlborn.

Auf dem ehemaligen Areal des Möbelhauses

Krügel an der Deutenbacher Straße

entsteht in detailreicher Abstimmung mit

der Stadt Stein ein einzigartiges Wohnensemble,

das aus mehreren

höhenverspringenden Baukörpern

in Form von Polygonen

besteht. Dadurch ergibt sich

ein architektonisch spannendes

und außergewöhnliches

Gesamtbild. Die großflächig

begrünten Dach- und Fassadenflächen

übernehmen

hierbei nicht „nur“ eine

gestalterische Rolle. Zusammen

mit den PV-Modulen wird

ein energetisch nachhaltiges

Quartier geschaffen, welches auch in Sachen

Regenwassermanagement punkten kann.

Herzstück des Krügelparks ist dabei – von

großzügigen Grün- und Spielflächen flankiert

– der zentrale Quartiersplatz. Ein wichtiges

Zusatzplus sieht Schultheiß in dem daran

angebundenen Mobilitätskonzept. „Damit

ermöglichen wir es den Bewohnern, problemlos

die Möglichkeiten des öffentlichen

Nahverkehrs zu nutzen oder alternativ auf

den Einsatz von Carsharing oder Verleih von

Lastenfahrrädern oder das eigene Rad zu

setzen“, so Michael Kopper weiter. Zudem

verspricht das im Quartier eigens aufgebaute

Nahwärmenetz, welches über zwei Blockheizkraftwerke

versorgt wird, allen Bewohner/innen

einen Kfw-55 EE Standard. ■

12


Verlagssonderveröffentlichung

Stadtgespräch

Fotos: Anna Seibel

Richtfest in Erlangen: Gebbert Carrée nimmt Formen an

Schultheiß schafft neuen Wohnraum

im Herzen von Erlangen

Feierlicher Richtspruch durch den Rohbauer,

die Firma Mauss Bau.

Das ehemalige SIVANTOS-Areal entlang der

Gebbertstraße In Erlangen ist nicht mehr

wiederzuerkennen. Das einstige Gewerbeareal

weicht mehr und mehr einem attraktiven

Wohnquartier. Für rund 40 Millionen Euro hat

ein deutsches Versorgungswerk das Projekt

im Juli 2020 vom Nürnberger Bauträger

erworben. Bis zum Frühjahr 2022 wird die

Schultheiß Projektentwicklung AG das Projekt

Gebbert Carée fertiggestellt haben.

Der wichtige Meilenstein wurde coronabedingt

zwar nur in reduzierter Form und unter

strengen Hygieneauflagen durchgeführt,

dennoch konnte die herausragende Leistung

der Bauleute entsprechend gewürdigt

werden. Auch auf einen Richtkranz und den

traditionellen Zimmermannsspruch wurde

nicht verzichtet.

Die Schultheiß Projektentwicklung AG errichtet

hier 23 geförderte sowie 41 frei finanzierte

Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen für

Singles, Paare und Familien. Darüber hinaus

werden 34 Serviced-Apartments und zwei

Gewerbeflächen sowie eine Büroeinheit realisiert.

Zusätzlich erhält die Stadt Erlangen

für ihre Kindertagespflege Räumlichkeiten.

Deren Außenspielfläche fügt sich an

den urbanen Innenhof, der den künftigen

Bewohnern für gemeinsame Aktivitäten zur

Verfügung stehen wird. Christian Lehrmann,

Fraktionsvorsitzender der CSU Erlangen: „Die

Nachfrage nach Wohnraum ist in Erlangen

weiterhin ungebrochen. Sie alle arbeiten auf

Hochtouren daran, leistbaren Wohnraum zu

schaffen: Sie ergänzen gewachsene Strukturen,

entwickeln bestehende Stadtteile

weiter und errichten neue Quartiere. Mit

diesem Neubau hier in der Gebbertstraße

leistet die Schultheiß Projektentwicklung AG

einen weiteren Beitrag zur Entspannung des

Erlanger Wohnungsmarktes. Ich freue mich

vor allem über die größeren Wohnungen, die

hier entstehen. Diese werden dringend für

Familien gebraucht.“

„Bezahlbar, individuell und innerstädtisch.

Das sind die Maßstäbe unseres Projektes“,

erläutert Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender

der Schultheiß Projektentwicklung

AG. „Die neuen Wohnungen hier im

Herzen von Erlangen bilden eine wertvolle

Ergänzung des Stadtteils. Damit entsteht

sicherer Wohnraum in

beliebter Innenstadtlage,

den sich auch

einkommensschwächere

Mieter*innen leisten

können. Die einkommensorientiert

geförderte

Wohnungen sind ein

wichtiger Baustein für

ein sozial ausgewogenes

und damit zukunftsfähiges,

nachhaltiges

Quartier. Darüber hinaus

schaffen wir mit dem Freianlagenkonzept,

das neue Grünflächen und Spielplatzbereiche

umfasst, zusätzliche Begegnungsorte für eine

gute Nachbarschaft.“

Nachhaltigkeit und Lebensqualität

Das Bauvorhaben ist auf eine nachhaltige

Bauweise und nachhaltige Bewirtschaftung

ausgelegt. Eine Energieeffizienz gemäß „KfW

55“ ist Standard, Fernwärme sichert eine

effiziente und ökologisch optimierte Energieversorgung.

Die begrünten Dächer unterstützen

das Mikroklima. Am 30.09.2020 läutete der

Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten in der

Gebbertstraße in Erlangen ein. Die Gesamtfertigstellung

ist für das Frühjahr 2022 geplant.

„Wenn der Baufortschritt so gut weiterläuft,

dann werden zum Frühjahr im nächsten Jahr

alle Wohnungen sowie die Kindertagespflege

und die Gewerbe- und Büroflächen bezogen

sein“, so Michael Kopper. ■

Christian Lehrmann (Fraktionsvorsitzender der CSU Erlangen), Volker Meurer (Stellvertreter

der künftigen Eigentümer), Jürgen Buchta (Geschäftsführer der Firma Mauss Bau),

Katharina Emmanuilidis (Stellvertreterin der künftigen Eigentümer), Michael Kopper (Vorstandsvorsitzender

der Schultheiß Projektentwicklung AG), Frank Weber (Vorstand Technik

Schultheiß Projektentwicklung AG), Dr. Gunter Krämer (Vorstand Finanzen/Personal).

13


Neues aus dem Hause der Schultheiß Projektentwicklung AG

Dr. Hermann Ruttmann, Bereichsleiter

Geförderter Wohnungsbau, Michael Kopper,

Vorstandsvorsitzender, Arnaud Ahlborn,

Geschäftsführer bei INDUSTRIA WOHNEN

GmbH, Kurt Krömer, 1. Bürgermeister der

Stadt Stein, Dominik Lauer, verantwortlich

für die kaufmännische und technische Seite

von Akquisitionen bei INDUSTRIA WOHNEN

GmbH, Dr. Gunter Krämer, Vorstand Finanzen/

Personal, Frank Weber Vorstand Technik.

Erster Spatenstich für das

Quartier „Krügelpark“ in Stein

Das neue Quartier trägt den Namen ‚Krügelpark‘.

Nach zwei Jahren Planungs- und

Abstimmungszeit ist am Donnerstag, den

06. Oktober 2021, der Startschuss für das

Großprojekt „Krügelpark“ in Stein gefallen.

Die Grundsteinlegung ist der erste Schritt zu

einem Wohnensemble mit 69 öffentlich geförderten

sowie 185 weiteren Mietwohnungen

mit einer Gesamtwohnfläche von rund

20.300 m² und einer Kindertagesstätte – alles

nach energieeffizientem Standard errichtet.

Die BewohnerInnen werden mit erneuerbaren

Energien versorgt werden. Insgesamt teilt

sich das Vorhaben in sieben Baufelder. Die

ersten Bauabschnitte werden voraussichtlich

bis Mitte 2023 fertiggestellt.

Die Grundsteinlegung fand im kleinen Rahmen

unter Einhaltung der entsprechenden Hygiene-

und Abstandsregeln statt. Grußworte

voller Stolz und Vorfreude auf das zukünftige

Wohnquartier richteten der 1.Bürgermeister

der Stadt Stein, Kurt Krömer, Michael

Kopper, Vorstandsvorsitzender der Schultheiß

Projektentwicklung AG, und Arnaud Ahlborn

Geschäftsführer bei INDUSTRIA WOHNEN

GmbH an die geladenen Gäste. Im Rahmen

der Feierlichkeiten wurde eine luftdicht

verschlossene Edelstahl-Zeitkapsel mit einer

Tageszeitung vom 06.10.2021, einer aktuellen

Ausgabe des Amtsblattes, ein Stadtplan

und eine Liste des aktuellen Stadtrats sowie

Münzen eingegraben. Zudem legte man

gemeinsam den eigens für diesen Tag angefertigten

Grundstein, mit der Prägung „2021“.

Dies soll dem Bauprojekt Glück bringen.

„Das Projekt ‚Krügelpark‘ ist ein hervorragendes

innerstädtisches Wohnprojekt

für ein lebenswertes Quartier mit einem

hohen Anteil an öffentlich gefördertem

Wohnraum und einer Kindertagesstätte

mit rund 100 Betreuungsplätzen. Somit

wird ein ehemaliges Gewerbeareal in eine

Wohnfl äche umgewandelt und schafft den

dringend benötigten Wohnraum für Stein “,

so Kurt Krömer, 1.Bürgermeister der Stadt

Stein. Michael Kopper, Vorstandsvorsitzender

der Schultheiß Projektentwicklung AG,

fügt hinzu: „Als Projektentwickler ist es

unser Grundverständnis, der Wohnungsnot

entgegenzuwirken und bezahlbaren sowie

energieeffi zienten Wohnraum zu schaffen.

Wir freuen uns sehr über die partnerschaftliche

Zusammenarbeit mit der Stadt Stein

im Zuge dieser Quartiersentwicklung, die

natürlich auch für das Projekt mit seinem

zukunftsweisenden wie standortgerechten

Konzept spricht. Die anspruchsvolle

Revitalisierung des brachliegenden Areals

schafft ein rundherum attraktives, kinderfreundliches

Lebensumfeld und leistet vor

allem einen wertvollen Beitrag zur Deckung

des dringenden Wohnbedarfs hier in der

Metropolregion.“

Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer der IN-

DUSTRIA WOHNEN GmbH: „Wir freuen uns

sehr, dass wir dieses attraktive Grundstück

aktiv mitgestalten können. Hier haben wir

die Möglichkeit, ein ganz neues, lebendiges

Wohnquartier für Jung und Alt im Zentrum

von Stein zu schaffen.“

Auf dem Grundstück „Krügelpark“ in Stein entstehen

insgesamt sieben Baukörper.

Im August dieses Jahres hat die Schultheiß

Projektentwicklung AG die rund 250

Wohneinheiten samt Kindertagesstätte an

die INDUSTRIA WOHNEN GmbH verkauft und

damit eine vielversprechende Zusammenarbeit

begonnen. Die INDUSTRIA WOHNEN

GmbH hat das Projekt im Rahmen eines

Forward-Deals für den offenen Spezial-

Fonds „Wohnen Deutschland VII“ und einen

weiteren Fonds aus dem Hause INDUSTRIA

WOHNEN erworben.

Die Kindertagesstätte wird von einem

innovativen Betreiber aus München betrieben

werden: Infanterix unterhält im Münchner

Raum rund 20 Kindertagesstätten, die „Mutter“

in Frankreich und Canada rund 800. Die

Kindertagesstätte wird 5 Gruppen erhalten,

das Konzept ist zweisprachig französischdeutsch.

Die Schultheiß Projektentwicklung AG baut

somit seine zweite Kindertagesstätte in

Kombination mit geförderten Wohnungsbau.

Für das Unternehmen ist der ‚Krügelpark‘ das

bisher größte Projekt der Firmengeschichte.

Weitere Informationen sind unter

www.kruegelpark.de zu finden. ■

Fotos: JAnna Seibel

14


„Aktion Kinderglück.org“ –

jeder Cent kommt an

Fotos: Jürgen Friedrich

Wolfgang Hofer, Vodafone Premium Fachhandelspartner

in Bayern, hat mit der Evenord

Bank den richtigen Partner für sein Projekt

„Aktion Kinderglück“ an seiner Seite.

Der Neubau des Nürnberger Kinderklinikums wird vom Freistaat

mit 105 Millionen Euro gefördert. Für 30 Prozent der Wünsche

reicht das Geld nicht – die sollen durch Spenden erfüllt werden.

Wolfgang Hofer, Inhaber des Vodafone Shops im real-Markt in

Nürnberg, und seine Frau Olesja, spenden nicht nur selber, sondern

haben das Projekt „Aktion Kinderglück.org“ gegründet. Nachdem

im Restaurant LaCultura bereits die erste eigens angefertigte

Spendenbox steht, hat auch Frankens beliebtester Fernseh- und

Sternekoch Alexander Herrmann eine Spendenbox im Fränk`ness

aufgestellt. Mit der Evenord Bank konnte Wolfgang Hofer einen

weiteren starken Partner für dieses Projekt gewinnen.

Im Restaurant Fränk`ness

von Sternekoch Alexander

Herrmann stellten Wolfgang

und Olesja Hofer (Vodafone

Premium Fachhandelspartner

in Nürnberg) eine Spendenbox

für die „Aktion Kinderglück auf.

Die Vorstände der Evenord Bank Nürnberg, Wolfgang Rupprecht

und Thomas Kühnlein, zählen zu den ersten Spendern des

Projekts Kinderglück.org von Wolfgang und Olesja Hofer.

Die Evenord Bank, vertreten durch die Vorstände Wolfgang Rupprecht

und Thomas Kühnlein, hat als regional engagierte Bank die Abwicklung

der Spendengelder aus den Spendenboxen übernommen, so ist

ein sicherer und seriöser Umgang sichergestellt. Da die Kosten hierfür

von der Evenord Bank getragen werden, kommt jeder gespendete

Cent direkt dem Bau der Kinderklinik zu Gute. Zusätzlich wurde eine

weitere Spendenbox in der Schalterhalle der Evenord-Bank aufgestellt.

Herr Rupprecht und Herr Kühnlein haben als erste Spender die

Box bereits befüllt. ■


Stadtgespräch

Tucher ist „Nürnbergs

attraktivster Arbeitgeber 2021“

Regionales Engagement und soziale Verantwortung waren wichtige

Kriterien bei der Wahl zum attraktivsten Arbeitgeber. Im Rahmen einer

Arbeitnehmer-Befragung durch das Statistik-Portal Statista und das

Fachmagazin Capital ist in einem starken Umfeld auch die Tucher Privatbrauerei

als „Nürnbergs attraktivster Arbeitgeber 2021“ ausgezeichnet worden.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und bedanken uns

herzlich für die zahlreichen positiven Bewertungen, die diese Ehrung

möglich gemacht haben“, sagt Marketingdirektor Kai Eschenbacher.

„Diese Ehrung ist eine große Anerkennung für unsere Anstrengungen,

unsere Brauerei auch in einer wirtschaftlich besonders schwierigen

Zeit gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

durch unruhiges Fahrwasser zu bringen. Das gelingt nur, weil wir

unsere Belegschaft als festes und wichtiges Fundament unseres

Unternehmens begreifen.“

Auch abseits der Pandemie hinterlässt die Tucher Privatbrauerei

ihre Fußspuren in der Region. Als Mitinitiator des „Nürnberger

Herz“ fördert die Traditionsbrauerei seit vielen Jahren die Kultur des

ehrenamtlichen Miteinanders und ehrt die „Helden des Alltags“.

Außerdem ist die Brauerei als exklusiver Sponsor der Nürnberger

Ehrenamtskarte dabei. „Es ist uns enorm wichtig, dass wir über diese

Engagements auch etwas an die Bewohner Nürnbergs für ihren

Einsatz zurückzugeben können“, sagt Kai Eschenbacher.

Auch als Sponsor von Sport- und Kulturveranstaltungen in der Region

ist die Brauerei bekannt. Ob als Sponsor des Fußballvereins Greuther

Fürth, der Eishockeymannschaft der Nürnberg Ice Tigers oder des

Handballvereins HC Erlangen – die Tucher Privatbrauerei ist dabei.

Auch im Kulturbereich ist Tucher eng mit der Region verbunden und

begleitet unter anderem das Nürnberger Volksfest, die Bergkirchweih

in Erlangen und die Michaelis Kirchweih in Fürth.

Für das Ranking „Nürnbergs Attraktivste Arbeitgeber 2021“ hat

Statista 3.200 Arbeitgeber

aus 25 Städten

ausgewählt – und die

Arbeitnehmer vor Ort

abstimmen lassen. Rund

14.500 Arbeitnehmer,

die entweder in den

jeweiligen Städten oder

in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, haben im April und

Mai 2021 an der Befragung teilgenommen. Sie bewerteten dabei

nicht nur ihren eigenen Arbeitgeber, sondern konnten auch Bewertungen

für andere lokale Firmen abgeben.

Tucher Privatbrauerei

Die Tucher Privatbrauerei ist Teil der fränkischen Bierkultur und steht

für bald 350 Jahre Nürnberger Brauhandwerk, das von Generation zu

Generation weitergegeben wird. So berichten die Chroniken bereits

anno 1672 vom „Städtischen Weizenbräuhaus“ zu Nürnberg. Heute

kommen die mit allergrößter handwerklicher Sorgfalt und besonders

ressourcenschonend gebrauten Tucher Biere auch aus dem wohl

einzigen Zwei-Städte-Sudhaus der Welt. In der stolzen Tradition der

Kaufmannsfamilie Tucher sind Werte wie Verlässlichkeit, Verantwortung,

Gemeinsamkeit und Bodenständigkeit ein mit Leidenschaft

gelebtes Bekenntnis zur Heimat, zur Region und ihren Menschen, die

bei Tucher aus tiefstem Herzen kommen: Da steckt viel Liebe drin.

Mehr unter: www.tucher.de ■

16


Stadtgespräch

Das frisch vermählte Brautpaar

Michaela und Marcus Spath strahlt aus,

was auf den Buchstaben zu lesen ist.

FotoS: Anna Seibel

Michaela Dorsch & Marcus Spath

sagen endlich „Ja“

DDer Hochzeit wurde schon lange entgegengefieberte,

musste aber auf Grund der Corona-Regeln

auf September verschoben werden, um sich zumindest

im engsten Kreis auf dem Standesamt das „Ja-Wort“

geben zu können.

Michaela Dorsch, Leitung Marketing

& Vertrieb und Prokuristin der

Schultheiß Projektentwicklung

AG und Marcus Spath, lernten

sich 2016 beim Nürnberger Bauträger

kennen und lieben. Damals

leitete er die dort ansässige Filiale

der Raifeissenbank. Getraut wurden

die beiden von Zirndorfs Bürgermeister

Thomas Zwingel, der sich natürlich

in seiner Traurede nicht verkneifen

konnte, dass es die Braut nur in Kombination

mit Schultheiß gibt. Außerdem stellte

er zwei gravierende Unterschiede fest, die bei

manch einer Eheschließung im Wege stehen

können: Während die Braut als CSU-Mitglied für

das Kleeblatt jubelt, schwingt der Bräutigam als

SPD- Stadtrat die Fahne des 1. FCN. Da war es nicht

weiter verwunderlich, dass die Gäste im Fan-Outfi t der beiden

Mannschaften vor dem Standesamt ein Herz in Rot-Schwarz und

Weiß-Grün zum Ausschneiden aufgebaut hatten. Nach diesem

Match stand es 1:0 für Michaela Spath. Den zweiten Punkt und

somit den Sieg, holte sie sich beim Anschneiden der Hochzeitstorte,

die eine Überraschung der Trauzeugen war. Mit der

Familie und den engsten Freunden wurde zu Hause ein fröhliches

Gartenfest mit Köstlichkeiten aus dem Servento bis in die

frühen Morgenstunden gefeiert. So ging ein großer Traum mit

einem perfekten Fest in Erfüllung. Die große

Hochzeit, mit freier Trauung, fi ndet dann im

Mai statt. Doch vorher geht es noch mit

der AIDA in die Flitterwochen. ■

Liebe ist...

Glücklich umarmt sich das Ehepaar Michaela und Marcus

Spath nach der Zeremonie im Standesamt Zirndorf.


Stadtgespräch

FotoS: Anna Seibel

Interview mit

Powerfrau

Simone Leuchauer

18


Stadtgespräch

SSimone Leuchauer ist die Chefin von 286 Mitarbeitern,

davon 16 Auszubildende, und leitet den größten

Möbel Höffner Deutschlands, der tatsächlich in

unserer Metropolregion in Fürth steht. Sie ist schon seit 16

Jahren in dem Unternehmen tätig und leitete 2013 auch den

Umzug aus Fürth Stadeln in den Neubau in der Schmalau 40.

Auf 45.000 qm Verkaufsfläche legt die Hausleiterin täglich

rund 15 km zurück. Ausgestattet mit zwei Telefonen ist sie

in allen Abteilungen persönlich und telefonisch für Kunden

und Mitarbeiter erreichbar. Immer dabei ist ihr Lächeln

und der Satz: „Geht nicht, gibt’s nicht“. Unter ihrer Leitung

erhielt der Standort Fürth schon zahlreiche Auszeichnungen

der Möbelbranche und der Azubis, drei mal in Folge bester

Ausbildugsbetrieb laut Focus Money. Es gab Spenden in der

Metropolregion für wohltätige Zwecke wie den Tierschutz

und viele lokale Veranstaltungen wie der Sommernachtsball

in Fürth werden gesponsert. Metropol News sprach mit

der Powerfrau.

MN: Du bist Hausleiterin bei Möbel Höffner und bist hier für viele Bereiche

zuständig. Wie sieht dein Tagesablauf aus und was machst du

samstags? Denn deine Arbeitswoche geht von Montag bis Samstag.

Simone Leuchauer: Mein Tag beginnt schon um sechs Uhr früh

damit, die Kinder für die Schule zu versorgen, dann E-Mails und Post

lesen, damit ich pünktlich um 10 Uhr mit den Verkäufern den Laden

öffnen kann. Über den Tag verteilt spreche ich mit vielen Mitarbeitern

und Kunden in allen Abteilungen. Natürlich trinke ich auch

einmal einen Kaffee oder gönne mir ein super Mittagessen in

unserem tollen Restaurant, der Kochmütze, zwischen Schäufele

und Rouladen haben wir eine große Auswahl. So bekomme

ich dann auch die ganzen Kilometer zusammen und bleibe

dadurch fit und aktiv. Was ist am Samstag anders: Samstag

geht’s ausschließlich um den Verkauf. Mit allen Mitarbeitern gibt

es eine große Morgenbesprechung mit Obst, um uns auf den Tag

einzustimmen. Darauf freuen wir uns alle. Abends besprechen wir alle

nochmal den Tag und hoffen, dass wir jeden Kunden glücklich machen

konnten.

MN: Ist das Möbelgeschäft eher eine Männerdomäne?

Simone Leuchauer: Ja, ganz stark. Es gibt hauptsächlich Männer.

Wobei in unserem Unternehmen viele Frauen auch in den Führungspositionen

sind. Auch in meiner Position gibt es einen ganz großen

Anteil an Frauen.

MN: Neben der enorm großen Verantwortung für das größte Möbelhaus

Deutschlands bist du auch 2-fache Mutter und Ehefrau. Wie

lässt sich das mit deinem Beruf vereinbaren? Denn du bist ja nicht vor

19.30 Uhr zu Hause.

Simone Leuchauer: Es ist nur mit meinem Ehemann im Rücken

zu schaffen. Und mit den Kindern, die mitziehen müssen und auch

wollen. Meine Freizeit ist natürlich dann auch meinen Kindern und

meiner Familie gewidmet.

MN: Bleibt da auch noch Zeit für dich? Woher nimmst du jeden

Morgen die Power und Freude, um alles zu bewältigen?

Simone Leuchauer: Zeit für mich nehme ich mir vor der Arbeit. Ich

stehe früh auf und wenn alle außer Haus sind, gehe ich zwischen 10

und 15 km Laufen, um mich fi t zu halten und Kopf für den Tag frei

Die Fotos

zu unserer neuen Serie

„Powermenschen in der

Metropolregion“ sind von

Anna Seibel

und werden in einer

Vernissage ausgestellt

zu bekommen. Das ist meine Stunde des Tages.

MN: Der Lockdown und die vielen Maßnahmen der Regierung haben

dich auch privat wie auch geschäftlich betroffen. Wie bist du durch

die Krise gekommen?

Simone Leuchauer: Privat haben wir die Zeit intensiv für die Familie

genutzt. Wir waren viel in der Natur, Wandern oder Radfahren.

Auch Schwabach, wo wir wohnen, haben wir neu entdeckt. In der

Firma war es spannend. Unsere Zentrale ist in Berlin, unsere 23

Höffner-Häsuer sind in allen Bundesländern verteilt. Alle haben

andere Regeln. So musste jedes Haus täglich für sich neue Entscheidungen

treffen. Die Schließzeit haben wir zum Teil für interne

Schulungen der Mitarbeiter genutzt und uns auf das Onlinegeschäft

und den Telefondienst konzentriert. Eine Zeit lang waren alle Mitarbeiter

zu Hause. Ich war mit unseren Auszubildenden fast alleine

im Haus und wir haben Click & Collect gemacht. Die Auslieferung für

unsere Kunden fand trotzdem in gewohnter Qualität statt. Wir haben

alles möglich gemacht, um im Geschäft und im Munde der Metropolregion

zu bleiben. Leider, leider, ist auch unsere Jubiläumsfeier zum

Opfer gefallen. Ich hoffe wir können sie bald nachholen. Denn wir

sind ja bereits seit 15 Jahren in Fürth.

MN: Hast du einen Traum den du verwirklichen willst?

Simone Leuchauer: Gerne würde ich einmal mit meinem Mann

und den Kindern für ein paar Monate in einem Van quer durch die

Welt reisen.

MN: Wie wohnt eigentlich die Chefi n eines Möbelhauses?

Simone Leuchauer: Ich wohne modern in einem Neubau, natürlich

inmitten von Möbeln von Möbel Höffner. Am liebsten würde

ich, wie viele Kunden, jeden Monat alles umdekorieren und neu

kaufen. Es gibt immer wieder neue Farben und neue Sofas. Wenn

ich durch die Ausstellung gehe, schicke ich meinem Mann Fotos

davon, ob wir mal wieder die Möbel tauschen. Manchmal kann

aber auch ich nicht wiederstehen.

MN: Vielen Dank für das freundliche Gespräch. ■

19


Foto: STUDIO SCHÖTTGER

Virtuelles Season-Opening mit „Shop the Look”

Breuninger präsentiert die

Herbst/Winter-Highlights 2021

Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger

läutete mit aktuellen Mode-Trends die Herbst-/

Winter-Saison 2021 im Flagship Store Düsseldorf ein.

Der virtuelle Season-Kick- off folgt mit der zweiten Auflage des

Online-Formats „Shop the Look“ am Donnerstag, 09. September

2021. Schauplatz der digitalen Shopping-Tour ist das Mercedes-

Benz-Museum Stuttgart, moderiert wird das Digital-Event

erneut von Rabea Schif und Lisa Banholzer.

Bereits am 03. und 04. September 2021 wurde bei schönstem spätsommerlichem

Wetter die Herbst-/Wintersaison im Flagship Store

Düsseldorf mit sieben Fashion Shows auf einem schwebenden Open

Air Runway auf dem Wasser eröffnet. Neben verlängerten Öffnungszeiten,

exklusiven Aktionen und DJ-Sounds waren neben modebegeisterten

Kundinnen und Kunden auch Fashion- und Lifestyle-Infl u-

encer wie Farina Opoku alias „novalanalove“ und Ehemann DJ Jeezy

sowie Gitta Banko, Alexandra Lapp und viele weitere zu Besuch.

und Stella McCartney werden in elf spannenden Looks präsentiert.

Rabea Schif und Lisa Banholzer führen als Moderatorinnen-Duo

durch die Trends und verraten persönliche Tricks und aufregende

Styling-variationen.

Übertragen wird das exklusive Digital-Format aus den Räumlichkeiten

des Mercedes-Benz-Museums Stuttgart am 09. September

2021 um 19 Uhr. Breuninger verbindet eine enge Partnerschaft mit

dem Museum, die außergewöhnliche Architektur und die aktuellen

Fashiontrends ergeben den perfekten Rahmen und eine stimmige

Atmosphäre.

Alle Styles können bereits während der Ausstrahlung im Online-

Shop unter breuninger.com geshoppt werden. Zudem kann jeder

Zuschauer über eine Chat-Funktion live mit den Fashion-Experten

von Breuninger interagieren. ■

Mit der zweiten Aufl age des Breuninger Online-Formats „Shop the

Look“ eröffnet Breuninger die neue Saison auch virtuell: Ausgewählte

Damen-Styles von Premium-Marken wie beispielsweise Ganni,

4

Baum und Pferdgarten, Anine Bing, Nanushka sowie trendige Accessoires

der Premium- und Luxus-Marken Chloé, by Far, Pertini, Tods

Breuninger Shop the Look H/W 21

09. September 2021, 19 Uhr

Link zur Show: www.breuninger.com/shopthelook

20


Stadtgespräch

Mitch Winehouse und Thilo Wolf

präsentieren neues Porter-Album

bei hybrider Pressekonferenz mit Live-Darbietung

IIch war so gut als Sänger, dass ich Taxifahrer geworden

bin – kein Witz.“ Swing-Sänger Mitch Winehouse und

Big-Band-Leader Thilo Wolf präsentierten am 29. 9. 21 ihr

erstes gemeinsames Album „Swinging Cole Porter“ bei einer

hybriden Pressekonferenz in den Wavehouse-Studios in Fürth.

Mitch Winehouse erzählte offen aus seinem Leben sowie über

sein nach wie vor starkes musikalisches Band zu seiner Tochter

Amy. Neben der Interview-Runde gaben die beiden Musiker auch

zwei Songs aus dem Album zum Besten: „I Concentrate On You“

und „I Love You“. Medienvertreter waren live vor Ort anwesend

sowie online per Stream zugeschaltet. Die insgesamt 14 Songs

des Albums erscheinen in völlig neuem, zeitgemäßem Sound,

arrangiert von Wolf selbst und einigen der besten Arrangeure

Deutschlands. „Swinging Cole Porter“ erschien am 24. September

2021. Eine gemeinsame Konzertreihe in 2022 ist in Planung.

Hier einige Zitate aus der Pressekonferenz:

„I was such a good singer that I became a taxi driver –

no joke.“ (Mitch Winehouse)

„Wir hatten 5 Arrangeure – jeder mit seiner eigenen Handschrift,

aber trotzdem ist es ein Album wie aus einem Guss geworden.“

(Thilo Wolf)

„I Concentrate On You“ hat Lutz Krajenski, der ehemalige Big-Band-

Leader Roger Ciceros, als Bossa-Nova-Nummer arrangiert. Man

könnte den Song auch am Strand von Brasilien hören.“ (Thilo Wolf)

„Über das Buch „Meine Tochter Amy“ habe ich erfahren, dass Mitch

zwei Big-Band-Alben herausgebracht hat. Das hat mich neugierig

gemacht.“(Thilo Wolf)

„Ich bin stolz auf die Musiker in meiner Big Band, die intelligent,

offen und so gut sind, dass sie sich an eine solche Musik heranwagen.

Bei uns gibt es kein Schubladendenken.“ (Thilo Wolf) ■

Konzertdaten und weitere Informationen unter

www.wavehouse-entertainment.de/Swinging-Cole-Porter.php

oder per E-Mail unter info@wavehouse-entertainment.de

„I prefer listening to Tony Bennett. My former idol

Frank Sinatra was not a nice person. He treated women in such a

bad way that I started disliking him.“ (Mitch Winehouse)

„Amy came to all my shows. She believed I was a great singer.“

(Mitch Winehouse)

„I have had an influence on Amy – I am a better singer than her

mum.“ (Mitch Winehouse)

„Amy produced my first album.“ (Mitch Winehouse)

„Cole Porter was one of the top 5 songwriters in America. I love

you was written in 5 minutes.“ (Mitch Winehouse)

21


Stadtgespräch

Das neue Ermittlerduo

von Jan Beinßen –

spannende Fälle mit

wahren Hintergründen

Die neue True-Crime-Romanreihe

von Bestseller-Autor Jan Beinßen

Frisches Blut bei Jan Beinßen: In seiner

neuen Romanreihe »Die Akte Nürnberg«

rund um das Ermittlerduo Tabea Maruši

und Konrad Keller widmet sich der Autor wahren

Kriminalfällen aus der Metropolregion und spinnt

packende Stories rund um die echten Fälle.

Den Auftakt macht mit »Bärentod« eine Geschichte, die

in der Region für Aufregen sorgte: März 2000. Eisbären

entkommen aus dem Gehege des Nürnberger Tiergartens.

Die flüchtigen Tiere müssen getötet werden und

darüber hinaus macht die Polizei noch eine schreckliche

Entdeckung – die Schlösser am Gehege wurden

geknackt.

Die Kollegen Maruši und Keller machen sich auf die

Spur, doch zu dem folgenschweren Einbruch gesellt

sich schnell ein neuer Fall, den es zu lösen gilt: Ein Tod,

der ganz Nürnberg erschüttert.“

Jan Beinßen

Bärentod

Keller und Maruši ermitteln

Frankenkrimi

Broschur mit Farbschnitt, 207 Seiten

ISBN 978-3-7472-0306-4

14,00 [D] • 14,90 [A]

Jan Beinßen, Jahrgang 1965, lebt in Franken und hat

zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Bei ars vivendi

erschienen neben seinen Paul-Flemming-Krimis (zuletzt

»Die kopflose Braut«) u. a. auch der historische Kriminalro-man

»Görings Plan« (2014) sowie die Kurz-krimibände

»Die toten Augen von Nürnberg« (2014) und »Tod auf

Fränkisch« (2017). ■

VERLOSUNG

5 x 1 Buch

„Bärentod“

E-Mail unter Angabe der Adresse an: info@metropol-news.de

oder per Post an: Metropol News Verlag, Hertzstraße 27, 90513 Zirndorf,

Kennwort: „Bärentod“.

Einsendeschluss: 15.11.2021. Unter allen Einsendungen

entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

22


We Love MMA am 08. Oktober 2022

wieder in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung

Leo Lauber krönt sich in Nürnberg zum

We Love MMA Champion im Mittelgewicht

Leo Lauber freut sich über seinen Sieg.

Am Samstag, 02.10.2021 hat

sich We Love MMA eindrucksvoll

aus der Pandemie-bedingten

Zwangspause zurück

gemeldet. Trotz harter Corona-Auflagen

ist der MMA-Sport mit „Deutschlands

härtester Liga“ zurück in den deutschen

Arenen. Dabei stand der We Love MMA

Cage zum ersten Mal in der ARENA

NÜRNBERGER Versicherung.

Packende Fights für das fränkische Publikum

lieferten die Kämpfe der Fightcard, die durch

die Angleichung an das UFC Regelwerk nun

drei Runden à 5 Minuten dauern. Und dafür

scheinen sich die Sportler intensiv vorbereitet

zu haben, denn fünf der neun Kämpfe

gingen über die volle Distanz. Gleich die erste

Paarung des Abends sollte die Besucher

von den Sitzen reißen. Hassan Kayani von

Holistic Martial Arts traf im Leichtgewicht

auf Arijan Topallaj von Planet Eater Balingen.

Nachdem Topallaj die ersten beiden

Runden für sich entscheiden konnte, feiert

Kayani in Runde 3 ein grandioses Comeback

MMA ist zurück in Deutschland

und dominierte sein Gegenüber am Boden.

Damit konnte er die drohende Niederlage

noch in ein Unentschieden umwandeln.

Im Weltergewicht lieferten sich Chris Wilson

(Southpaw Gym Leipzig) und Dominik Vetek

(Planet Eater Balingen) eine heißen Fight.

Immer wieder konnte Wilson sein Knie an

Veteks Kopf platzieren und ihn damit zermürben.

Am Boden finishte der Leipziger den

Kampf dann Ende der dritten Runde.

Joel Batobo von MMA Munich bekam es im

Federgewicht mit Abdullghahar Tajik vom

Siberian Tiger GYM zu tun. Der Münchener

war hochmotiviert, musste er doch 1,5 Jahre

auf seinen MMA-Fight warten, der 2020 der

Pandemie zum Opfer fiel. Doch Batobo war

optimal vorbereitet und konnte den Kampf

nach Punkten für sich entscheiden.

Auf einen Kampf hat die ganze deutsche

MMA-Szene mit Hochspannung geschaut:

Der Ingolstädter Mario Wittmann, RTL

Temptation Island Teilnehmer stieg nach

drei Jahren Pause wieder in den Cage. Hier

hatte es der MMA Mundial Fighter mit Nils

Wernersbach von Suum Cuique Mainz zu

tun. Beide schenkten sich nichts und deckten

sich mit harten Schlägen ein. In der dritten

Runde brachte Wernersbach seinen Gegner

ins Taumeln. Wittmann versuchte zu kontern,

doch der Mainzer war härter und konnte

nach Punkten gewinnen.

Absolutes Highlight des Abends war der

Titelkampf im Mittelgewicht zwischen der

Nummer 1 der Rangliste, Leo Lauber aus

Frankfurt (MMA Spirit) und der Nummer 4,

Peter Nyari aus Braunschweig (Tiger Warriors

Gym). Nach 1,58 Minuten war es dann schon

soweit. Nyari hatte den gewaltigen Schlägen

nichts mehr entgegenzusetzen: Lauber siegte

per technischem KO und schnallte sich den

Gürtel als Mittelgewichts-Champion um! ■

Bei der großen Verlosungsaktion zum

15. Geburtstag von Möbel Höffner in

Fürth hatten fünf Leser der Metropol

News die Chance auf einen Einkaufsgutschein

bei Möbel Höffner.

Fünf Gewinner

bei Möbel Höffner

Die Freude war groß, als der Brief mit der

Gewinnbenachrichtigung bei den Gewinnern

eintraf. Ulrich Müller aus Fürth war der erste

der fünf Glückspilze, der seinen Gewinn, einen

Einkaufsgutschein im Wert von 150,00 € vom

stellvertretenden Hausleiter Alexander Schiffner

persönlich überreicht bekam. Im größten Höffner

Deutschlands hatte er auf 45.000 qm die Qual der

Wahl, sich für etwas zu entscheiden. Ob er sich

für Möbel, Dekoration, Geschirr, Leuchten oder für

eins der vielen anderen schönen Dinge entschieden

hat, wissen wir leider nicht. ■

23


Fotos Doppelseite: Thomas Sabo


Inspiriert von der Mystik

des Nachthimmels –

die neue Magic Stars Kollektion 2021

von THOMAS SABO

Die persönliche Bedeutung der Sterne und ihrer Konstellationen inspiriert die Erweiterung der THOMAS SABO Magic Stars Kollektion

und macht ihre Designs zu einer außergewöhnlichen Geschenkidee. Die über 30 Schmuckneuheiten im THOMAS SABO Sternenund

Monddesign zelebrieren die Mystik des Kosmos und seine zeitlose Symbolik für Verbundenheit, Hoffnung und Glück.

THOMAS SABO ist international eines

der führenden Schmuckunternehmen und

bietet seine vielseitigen Designs über

einen selektiven und hochwertigen Multi-

Channel-Vertrieb an. Über das Kernsegment

des aufwendig von Hand gearbeiteten

Schmucks aus 925er Sterlingsilber

hinaus designt und vertreibt THOMAS

SABO Uhren (seit 2009) und Sonnenbrillen

(seit 2019). Das im Jahr 1984 von Thomas

Sabo in Lauf an der Pegnitz, Süddeutschland,

gegründete Unternehmen ist weltweit

in mehr als 70 Ländern mit eigenen

Flagshipstores und Verkaufspunkten

sowie über Wholesale-Partner und mit

dem globalen Online-Shop unter www.

thomassabo.com vertreten. ■

Von kosmischen Ohrhängern im Mismatch-

Stil über feine, ornamental verzierte Colliers

bis zur mystischen Eleganz der Armbänder

und Anhänger: Jedes Schmuckstück ist

handgearbeitet und entfaltet – in reinem

925er Sterlingsilber oder teils mit einer

750er Gelbgold-Vergoldung – seine Wirkung.

Besondere Highlights sind die detaillierten

Cut-out-Techniken, die intensive nachtblaue

Farbe der facettierten Steine sowie die Sandsteinoptik.

Seit dem 28. Oktober sind die Neuheiten

der bekannten Magic Stars Kollektion

von THOMAS SABO weltweit in allen Stores

der Marke, online unter www.thomassabo.

com sowie bei ausgewählten Juwelieren und

Fachhandelspartnern erhältlich.

25


Stadtgespräch

Foto: SALEK

Pyraser erhält Funkhaus

Nürnberg Award

Alexander Koller (Geschäftsführer Funkhaus Nürnberg) überreicht

den „Funkhaus Nürnberg Award“ an Geschäftsführerin

Marlies Bernreuther (Geschäftsführerin Pyraser).

Es ist die höchste Auszeichnung, die von den

Nürnberger Radiosendern 98.6 charivari, Radio

F, Gong 97.1 und Hit Radio N1 vergeben wird: Der

„Funkhaus Nürnberg Award“, mit dem besondere Kunden

und Freunde des Funkhauses Nürnberg ausgezeichnet

werden. Mit ihm wurde jetzt die Pyraser Brauerei für

ihre Leistung für die Metropolregion Nürnberg und die

jahrelange Treue als Werbekunde der Nürnberger Radiomacher

geehrt.

Für Funkhaus-Geschäftsführer Alexander Koller ist Marlies Bernreuther

eine der besten Botschafterinnen der Metropolregion

Nürnberg: „Seit sie mit damals 31 Jahren als Deutschlands jüngste

Brauerei-Inhaberin startete, hat sie ihren Familienbetrieb als höchst

erfolgreiches Unternehmen etabliert. Ganz besonders freut es mich,

dass die Pyraser für uns als Dankeschön einen Baum auf ihrem

Gelände gepfl anzt hat.“ ■

Geschäftsführerin Marlies Bernreuther sorgt mit ihren Team dafür,

dass Pyraser seit über 150 Jahren für ausgezeichnete Getränke

bekannt ist. Dazu gehören neben mehr als 20 verschiedenen Biersorten

auch Mineralwässer und Limonaden. Das Funkhaus Nürnberg

hat zuletzt eine sehr erfolgreiche Werbekampagne produziert,

bei der die Radiospots von den Mitarbeitern der Pyraser Brauerei

gesprochen wurden.

Fotocredit: Funkhaus Nürnberg/Chris Güthlein

26


Essen & Trinken

Foto: Matthias Hirn

Das Weingut Hirn „Weinparadies“ steht

bereits seit 2001 an den Weinbergen im

Winzerort Untereisenheim, nahe Würzburg.

Neue Weinkellerei des

Weinguts Hirn in

Hundertwasser-Architektur

F

riedensreich Hundertwassers Architektur ist

legendär. Seine Häuser sind Lebensräume, die

Mensch und Natur in Einklang miteinander

bringen. Sein respektvoller Umgang mit allem Leben war

beispielhaft und ist in jedem seiner Häuser unmittelbar

erfahrbar.

Kinder lieben die fantasievollen und farbenreichen Gebäude Hundertwassers.

Aber auch für Erwachsene eine wirklich spannende Architektur,

denn wo sonst hat man das schon: Bäume im Zimmer, Wiesen

auf dem Dach und tanzende Fenster. Wunderbar kann man die Seele

baumeln lassen und den Gedanken freien Lauf lassen.

Für viele ein Geheimtipp, aber mitten in Unterfranken unweit von

Würzburg steht ein buntes Gebäude, das Weingut Hirn, auch genannt

„Weinparadies“. Direkt an den Weinbergen im Winzerort Untereisenheim

verwirklicht Matthias Hirn um die Jahrtausendwende seinen

Lebenstraum. 1999 begann die

Planungen, doch leider verstarb

der Künstler im Februar 2000,

sodass die Gestaltung des

„Weinparadieses“ von Architekt

Springmann 2001 vollendet wurde,

der zusammen mit Friedensreich

Hundertwasser schon über

ein halbes Dutzend Bauwerke

realisiert hatte.

Gut 20 Jahre nach der Eröffnung des „Weinparadies“ gibt es Neuigkeiten:

Es wurde ein weiterer Bauabschnitt aus der ursprünglichen

Planung umgesetzt und neben dem bisherigen Gebäude steht heute

die neue Weinkellerei des Weingutes Hirn, natürlich ebenso farbenfroh

und lebendig. Hier entstehen fränkische Klassiker im Bocksbeutel,

BIO Weine in rot und weiß, fruchtige Weißweine und auch Seccos und

Sekt – alles was das Weinfreunde-Herz begehrt.

Zur Feier der Eröffnung und zum Start der Weinlese gibt die Winzerfamilie

Hirn Führungen durch den neuen Weinkeller, die natürlich von einer

kleinen Weinprobe begleitet werden. Dazu gibt´s Leckereien in der

Heckenwirtschaft des Weinguts, die bis 31. Oktober jeweils samstags,

sonntags und an Feiertagen von 12-20 Uhr geöffnet hat (Küche bis

19.00 Uhr, Reservierung empfohlen). Es ist also viel zu entdecken und

genießen im fränkischen „Weinparadies“ in Untereisenheim. Und für

alle, die zum Abend in der Heckenwirtschaft verweilen möchten, steht

direkt am Weinberg ein Stellplatz für Wohnmobile bereit. ■

Fertigstellung des zweiten Baubabschnitts:

die Weinkellerei des Weinguts Hirn – ebenfalls

in Hundertwasser-Architektur.

27


Essen & Trinken

Frankenkiste gibt Weihnachtsbox

in Zusammenarbeit mit Original Regional

aus der Metropolregion Nürnberg heraus

Verschenken Sie winterliche

Genussmomente aus der

Metropolregion Nürnberg

Die Tage werden kürzer und kühler, bis Weihnachten

ist es nicht mehr weit – für das Fest hat die

Metropolregion Nürnberg in Zusammenarbeit

mit der Frankenkiste eine Weihnachtsedition der beliebten

Original Regional-Spezialitätenbox zusammengestellt. Die

kulinarischen Weihnachtsgrüße stammen aus dem Sortiment

der Regionalkampagne Original Regional. Bei den flüssigen

Köstlichkeiten haben Sie die Wahl: Fügen Sie Ihrer Box

Winzerglühwein beziehungsweise Punsch mit oder ohne

Alkohol bei. Kümmern Sie sich frühzeitig um Ihre Weihnachtsgeschenke

und bestellen Sie die leckeren Grüße aus

der Metropolregion vor!

Bescheren Sie Kunden, Freunde und Familie winterliche Genussmomente

aus der Metropolregion: Flüssig-warmes vom Winzer aus

Weinfranken, alkoholfrei-fruchtiger Kirschpunsch vom Brombachsee,

süße Knabbereien aus Ebermannstadt und Kammerstein, winterlicher

Aufstrich von Streuobstwiesen, handgefertigte Lebkuchen aus

Weißenburg sowie Bienenwachsanhänger aus der Oberpfalz für

besinnliche Momente.

Gemeinsam mit der Frankenkiste hat die Metropolregion die Original

Regional-Geschenkbox entwickelt. Vertrieben wird die Frankenkiste

von der Familie Urban aus Wittelshofen im Landkreis Ansbach. Das

Familienunternehmen hat sich auf den Vertrieb von ansprechenden

Geschenkboxen spezialisiert und arbeitet dabei eng mit Direktvermarktenden

und Erzeugerinnen und Erzeugern der Region zusammen.

Die Zusammenarbeit mit der Metropolregion Nürnberg hat sich

dabei als voller Erfolg entpuppt: Die gemeinsam aufgelegte Original

Regional-Spezialitätenbox, die zur Schlemmertour quer durch die

Metropolregion Nürnberg einlädt, ist äußerst gefragt und regelmäßig

ausverkauft. Aus diesem Grund hat man sich entschlossen, eine weitere

tolle Kiste aufzuerlegen: die Original Regional-Weihnachtsbox!

Eine Weihnachtsbox gefüllt mit Spezialitäten aus der

Metropolregion Nürnberg

Die schmucke Weihnachtsbox ist bestückt mit ausgewählten

Spezialitäten aus der Metropolregion Nürnberg und enthält

zusätzlich bio-regionale Leckereien. Alle Produkte in der Kiste

erfüllen die Leitlinien der Regionalkampagne Original Regional.

Das bedeutet unter anderem, dass die Grund- und Rohstoffe

der Produkte zu 80 Prozent aus der Region stammen und kurze

Transportwege gewährleistet werden. Außerdem sind die Produkte

eng mit den einzigartigen Kulturlandschaften der Region

verbunden, die sie maßgeblich prägen und beeinfl ussen.

Die Original Regional-Weihnachtsbox können Sie ab 11. Oktober

2021 online auf der Website der Frankenkiste bestellen

oder auch direkt an die Empfänger versenden. Sie ist auch ein

ideales Präsent für KollegInnen oder GeschäftspartnerInnen,

da sie mit einem Preis von 34,90 Euro (brutto) mit den gängigen

Compliance-Regeln vereinbar ist. ■

Weitere Informationen unter www.franken-kiste.de

und www.original-regional.de/weihnachtsbox

28


Verlagssonderveröffentlichung präsentiert von Franken genießen

Restaurant Heilig-Geist-Spital

Markus Wanninger

Spitalgasse 16 • 90403 Nürnberg

Tel. 0911-221761

mail@heilig-geist-spital.de

Öffnungszeiten Mo - So 11:30 - 23:00 Uhr

www.heilig-geist-spital.de

Das Heilig Geist Spital in Nürnberg –

Restaurant, Weinstube und Tagungsstätte.

Den historischen Speisesaal nannte man früher „Sutte“. Hier bekamen die

Alten und Kranken ihre warme „gesottene“ Mahlzeit.

Markus Wanninger ist der Wirt

des historischen, fast schon

700 Jahre alten Gebäudes,

das am 13. März 1339 vom Reichsschultheiß

Konrad Groß offiziell gegründet und

1518 fertig gestellt wurde.

Heilig-Geist-Spital zu Nürnberg

Restaurant und Weinstube

direkt über der Pegnitz

Fotos: Heilig Geist Spital

Damals hatte das Spital 200 Betten. Den

traditionsreichen „Goldenen Trunk“ gibt es

seit 1406. Seinerzeit stiftete der Nürnberger

Fritz Heimendorfer 1200 Gulden, wovon

den Armen im Elisabeth- und Heilig-Geist

Spital als „Goldener Trunk“ Wein und Bier

zu bestimmten Zeiten gereicht wurde. Auch

heute gibt es im Restaurant zu besonderen

Anlässen noch den sogenannten „Heilig-

Geist-Vortrunk.“

Aus den warmen, „gesottenen“ Mahlzeiten

wurde eine gehobene fränkische Küche, die

auch internationalen Speisen auf der Speisekarte

anbietet. Neben Schäufele, einem Chateubriand

u. v. m. ist gerade jetzt wieder der

Karpfen sehr zu empfehlen. Ein reichhaltiges

Angebot an fränkischen Weinen und Bieren

runden dies ab. Ob ein Dinner zu Zweit, eine

Familienfeier oder auch nur ein Gläschen

Wein: Das Restaurant hat verschiedene

Räumlichkeiten und bietet von 11.30 Uhr bis

24.00 Uhr warme Küche. Auch für Tagungen

oder Busreisen stehen Gesellschaftsräume

für 15 bis 400 Personen zur Verfügung.

Besonders gemütliche Stunden kann man

bei schönem Wetter auch im herrlichen

Innenhof verbringen, der mit seinem Brunnen

und Gewächsen verträumt und romantisch

wirkt. Hier bläst der bronzene „Hansel“ seine

Schalmei. Im Spitalhof kann man noch mehr

Kulturelles entdecken – unter anderem auch

die „Kreuzigungsgruppe“ des berühmten

Nürnbergers Hans Sachs.

Einzigartig ist der Bau des großen Saales

über der Pegnitz. Der Anbau mit den

Rundbögen wurde im Jahre 1523 durch den

Architekten Hans Behaim fertiggestellt. Von

hier hat man einen bezaubernden Blick über

das Wasser und die Altstadt.

Dieses bezaubernde Gastronomieobjekt ist für

jeden Einheimischen der Stolz seiner Stadt.

Nur zu gerne führt man seine Freunde und

Gäste hierher. Köstliches Essen und der

einmalige Ausblick in einer so außergewöhnlichen

Lage locken natürlich auch

die Touristen an. Daher sollte vor einem

Besuch unbedingt reserviert werden. ■

Foto: SALEK

Auch Weinstube und lauschiger Innenhof heißen

Sie herzlich willkommen.

Das Heilig Geist Spital bietet klassische fränkische Küche wie

das Schäufele mit Kloß, aber auch internationale Gerichte

stehen auf der Speisekarte.

29


Franken genießen

präsentiert von

Verlagssonderveröffentlichung

Eines wie keines

Original Nürnberger Christkindlesmarkt

Bier von Tucher

N

ürnberg – seit jeher berühmt für hochwertige

Produkte und große Ideen. Erzeugnisse aus der

fränkischen Metropole gelten schon seit dem

Mittelalter als besonders innovativ. Kompasse, Stifte, Papier

und Spiegelglas fanden aus Nürnberg ihren Weg bis nach

Übersee. „Nürnberger Tand geht durch alle Land“, so hieß es

einst.

Doch auch feine Spezialitäten wie Lebkuchen, Bratwürste und nicht

zuletzt das Bier begründen Nürnbergs herausragenden Ruf als Heimat

außergewöhnlicher Handwerkskunst. Waren herzustellen, die in

der Heimat geliebt, aber weit darüber hinaus hochgeschätzt werden.

Festliche Spezialität nach alter Tradition

Wie das Original Nürnberger Christkindlesmarkt Bier von Tucher:

Diese festliche Spezialität wird ausschließlich aus besten natürlichen

Zutaten gebraut. Denn beim Bierbrauen setzten Nürnberg und sein

Handwerk schon immer Maßstäbe in puncto Qualität sogar schon

lange vor der Verkündung des bayerischen Reinheitsgebots anno

1516. Denn schon seit dem Jahr 1303 sorgte hier das „Nürnberger

Gerstengebot“ dafür, dass ins Bier auch wirklich nur das hineinkam,

was hineinsollte. Dieser Tradition folgen die Tucher’schen seit

Generationen, wenn es um das Bewahren ihres Brauhandwerks geht

– auch beim Original Nürnberger Christkindlesmarkt Bier von Tucher.

Samtroter Glanz dank vier Malzsorten

Seine besonders festliche Rezeptur überzeugt daher

selbst anspruchsvolle Genießer: Herzstück

sind vier ausgewählte Malzsorten, die für

einen samtroten Glanz sorgen. So erinnert

die Bierspezialität schon auf den ersten

Blick an das nicht minder berühmte

Nürnberger Rotbier, Deutschlands

erstes Qualitätsbier.

Aromen von Orangen und geröstete

Mandeln

Auch im Geschmack ist das Original

Nürnberger Christkindlesmarkt Bier von

Tucher wahrlich einzigartig, umschmeichelt

es doch den Gaumen mit feinen Aromen von

Orangen und gerösteten Mandeln.

Das Beste ist: Nicht nur Besucher in Deutschlands

Weihnachtsstadt Nummer 1 können das Original Nürnberger

Christkindlesmarkt Bier von Tucher genießen. Die Bierspezialität

in der beliebten „bauchigen“ Eurofl asche mit signalrotem Etikett

und dem offi ziellen Logo des Nürnberger Christkindlesmarkt führen

auch viele Getränkemärkte im gesamten Bundesgebiet – zumindest,

solange der limitierte Vorrat reicht. ■

30


Verlagssonderveröffentlichung präsentiert von Franken Essen & genießen Trinken

Aromaptofil

Geschmack: Fruchtig mit feiner Röstnote

Bierfarbe: Samtrot

Stammwürzegehalt: 12,5 %

Alkoholgehalt: Alk. 5,0 % vol

Brauart: Untergärig

Der Nürnberger Christkindlesmarkt…

… ist wohl der berühmteste Weihnachtsmarkt

der Welt. In den Holzbuden des „Städtleins

aus Holz und Tuch“ fi ndet man traditionellen,

oft handgearbeiteten Weihnachtsschmuck,

Rauschgoldengel, die berühmten Zwetschgenmännle,

Köstlichkeiten wie Nürnberger

Elisenlebkuchen und natürlich die Original

Nürnberger Rostbratwürste.

Inmitten der historischen Altstadt gelegen, bietet der Hauptmarkt zusammen

mit dem Schönen Brunnen und der Frauenkirche die stimmungsvolle Kulisse

für den Christkindlesmarkt. Alljährlich zieht er Menschen aus nah und fern

zur Adventszeit auf den Nürnberger Hauptmarkt. Das „Städtlein in der Stadt“

bietet mit seinen vielen Buden eine einmalige Mischung mit weihnachtlichem

Flair und traditioneller fränkischer Kulinarik. Erkunden Sie die stimmungsvoll

beleuchteten Budengassen und lassen Sie sich von der unverwechselbaren

Atmosphäre verzaubern.

Informationen zum Markt fi nden Sie unter www.christkindlesmarkt.de ■

31


Fit & Gesund

Essen & Trinken

Fotos: GERSTACKER

GERSTACKER –

immer das perfekte Getränk

Mit dem Durchschneiden des roten Bandes durch Stadträtin

Kerstin Böhm, Nürnbergs Bürgemeister Christian Vogel, Jörg

Toller mit Ehefrau Stefanie Gerstacker, Nürnbergs Oberbürgermeister

Marcus König, Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas und

Stadträtin Catrin Seel wurde die neue Lagerhalle eingeweiht.

Die GERSTACKER-Unternehmensgruppe sorgt bereits seit über 75 Jahren für

guten Geschmack; sie zählt heute zu den größten Weinabfüllbetrieben und

ist Marktführer im Glühwein-, Punsch- und Federweißersegment. Innovative

und traditionsreiche Spezialitäten erfreuen ein internationales Publikum.

Die Geschichte der GERSTACKER-Unternehmensgruppe

beginnt 1945 kurz nach dem

zweiten Weltkrieg. Friedrich Gerstacker

und seine Frau eröffnen zunächst eine

kleine Branntweinfabrik in Fürth. Nach dem

Umzug 1962 nach Nürnberg stellte das

Unternehmen dann zum ersten Mal den

Original GERSTACKER Glühwein auf dem

weltbekannten Nürnberger Christkindlesmarkt

vor – mit überwältigendem Erfolg. Im

Jahre 1973 übernahm Sohn Hans-Friedrich

Gerstacker die alleinige Geschäftsführung

und führte das Unternehmen mit zahlreichen

Investitionen und Innovationen nahezu vier

Jahrzehnte zum weltweiten Erfolg.

Der Original GERSTACKER Nürnberger

Christkindles® Markt-Glühwein g.g.A.

wird heute nach altüberlieferter Familienrezeptur,

die innerhalb der Familie von

Generation zu Generation weitergegeben

wird, hergestellt. „Mit unserem Nürnberger

Christkindles ® Markt-Glühwein liefern wir

nicht nur Genuss pur, sondern transportieren

auch besondere Emotionen, die mit dem

weltbekannten Nürnberger Christkindlesmarkt

und der Advents- und Weihnachtszeit

verbunden sind“, erklärt Stefanie Gersta-

cker, die zusammen mit Ehemann Jörg

Toller das Unternehmen seit 2013 in dritter

Generation leitet.

Seit Jahrzehnten kreiert GERSTACKER auch

erfolgreich Spezialitäten für die Frühlings-,

Sommer- und Herbstsaison. Das Sortiment

umfasst neben Cocktails, französischen

Cidres, Hugos, Sprizz, Sangria, Bowlen und

Beerenweinen auch viele andere Getränke

mit und ohne Alkohol. Mit über 600 Produkten

ist GERSTACKER ein Spezialist und

kann damit nahezu alle Konsumentenwünsche

bedienen. Der berühmte GERSTACKER

Federweißer gehört nunmehr über 40 Jahre

zu den absoluten Klassikern.

Um den nationalen und internationalen

Anforderungen Rechnung zu tragen hat

die Inhaberfamilie bereits 1995 in ein

neues, modernes Werk im Thüringischen

Crossen sowie 2007 in ein neues Werk

mit Hauptverwaltung in Nürnberg investiert.

Das Stammwerk in Nürnberg wurde

2019 um eine große Lagerhalle erweitert

und aktuell, im September 2021, kam ein

neues, über 13.000 m² großes Logistikzentrum

hinzu.

In Thüringen wird ausschließlich der bekannte

original Thüringer Glühwein g.g.A. und in

Nürnberg ausschließlich der weltbekannte

Nürnberger Glühwein g.g.A. hergestellt und

sofort abgefüllt. Auf Bestreben der Familie

Gerstacker wurden sowohl der Schutzverband

Nürnberger Glühwein als auch der

Schutzverband Thüringer Glühwein gegründet,

die die Interessen der beiden geographischen

Herkunftsangaben vertreten. „Der

Service am Kunden steht bei uns immer an

oberster Stelle. Zusätzlich zum klassischen

Einzelhandels-, Großhandels- und Discountgeschäft

beliefern wir u. a. Restaurants, Hotels

und Weihnachtsmärkte auf der ganzen

Welt“, erläutern die beiden Inhaber. ■

32


Wolfgang Kießling, Wirt und Chefkoch im

GRÜNHAUS mit Spitzenkoch Mike Süsser

von der Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“

auf Kabel Eins.

Fotos: Kabel Eins

„MEIN LOKAL, DEIN LOKAL“ –

zu Gast im „Das Grünhaus“

Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi kommt“ ist

eine erfolgreiche Doku-Soap, die montags bis

freitaags auf Kabel Eins ausgestrahlt wird. Jede

Woche wird eine Stadt beziehungsweise eine Region mit

fünf unterschiedlichen gastronomischen Konzepten vorgestellt.

Der Spitzenkoch Mike Süsser ist zudem das Gesicht

der Sendung und vermittelt als erfahrener und kritischer Profi

wertvolle Tipps und Tricks.

Wer ist Sieger

des fränkischen Kochduells?

Das erfahren Sie vom:

13.12.2021 bis 17.12.2021

um 17.55 Uhr

auf Kabel Eins

Im ultimativen Küchen-Konkurrenzkampf besuchen sich die jeweiligen

Vertreter der Lokale – Besitzer oder Mitarbeiter – über

fünf Tage hinweg gegenseitig, speisen à la carte und verteilen im

Anschluss Punkte für Qualität, Preis-Leistung, Ambiente und Service.

Ob urige Kneipe, hippe Pizzeria, feuriger Spanier oder nobles

Sternerestaurant – jedes Konzept soll für sich stehen und sich

von seiner allerbesten Seite präsentieren! Der Wettstreit fi ndet

üblicherweise unter realen Bedingungen statt: Kein Restaurant

schließt für die Dreharbeiten und im schlimmsten Fall ist der

Gastraum voll besetzt. Da können der georderte Gaumenschmaus

vielleicht schon ausverkauft oder das Weinglas nicht perfekt gespült

sein – alles ist möglich. Doch es kann nur einer gewinnen!

Am Ende der Woche winken dem Lokal mit der überzeugendsten

Leistung und der höchsten Punktzahl ein Preisgeld von 3.000 €

und der begehrte „Goldene Teller“! Die Weihnachtssendung

wurde dieses Mal in der Metropolregion Nürnberg gedreht.

„Das Grünhaus“ in Cadolzburg, unter der Leitung von Wolfgang

Kießling war einer der fünf Teilnehmer, der gegen Spießgeselle,

Nürnberg, Zum Eberhard, Lichtenau, Landgasthof zur Linde,

Pleinfeld-Stirn und Nassauer Keller, Nürnberg antrat.

Das Grünhaus ist ein Ort des Lebens, an dem man frische, freche

und fränkische Küche genießen kann. Unkompliziert, ungekünstelt,

mit Qualitätsprodukten aus der Region. Egal ob zum

Frühstück, mittags, auf einen Kaffee und GRÜNHAUS Süßkram,

zum Apéro oder zum Abendessen. Das Küchen- und Serviceteam

präsentiert eine Cuisine, die man „Fränkisch traditionell =

zeitgemäß“ nennen kann. Anders ohne Allüren und immer mit der

richtigen Prise Gelassenheit und Humor.

Das Fernsehteam von „Mein Lokal, Dein Lokal“ produzierte das

Weihnachts-Kochduell.

Das Weihnachtsmenü, dass dieses Jahr den Gästen angeboten

wird, wurde für „Mein Lokal, Dein Lokal“ frisch gekocht

und von den Mitbewerbern getestet. ■

Winterlich, weihnachtliches Menü

Knoblauchsländer Feldsalat

Sherry-Walnussdressing | Bratapfelconfit | Ziegenkäse

Hokkaidokürbis

Crunchy Barbarie-Entenbrust

Schokinudeln | karamellisiertes Feigenrotkraut

Cranberry | Klöße

Lebkuchen mit Glühwein

Lebkuchenmousse | Glühweinreduktion

Vanillekipferleiscreme

33


Gastronomie

Fit Gesundheit & Seit 40 Jahren

sind die Grünen

Damen und Herren

ehrenamtlich bei

Martha-Maria in

Nürnberg aktiv.

Offene Ohren und „alle Zeit der Welt“:

Die Grünen Damen und Herren als gute Seelen

im Krankenhaus und den Seniorenzentren

Sie sind die guten Seelen im Krankenhaus und in den Seniorenzentren bei

Martha-Maria in Nürnberg: Die Grünen Damen und Herren. Als Hilfe für

die Pflegefachkräfte oder Gesprächspartner und Vertrauenspersonen für

Patienten und Bewohner: Die Ehrenamtlichen sind da für die Menschen, die ihre

Unterstützung benötigen. Am 20. September feiert der Helferkreis sein 40-jähriges

Bestehen in Nürnberg.

„Die schenken Zeit“, fasst Monika Blödt

vom Diakoniewerk Martha-Maria die Arbeit

der „Grünen Damen und Herren“ in einem

Satz zusammen. Sie koordiniert die rund 35

Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich im

Krankenhaus und den Seniorenzentren des

Diakoniewerks in Nürnberg engagieren. Der

Name ist hierbei Programm: Gut erkennbar in

den hellgrünen Hemden und Kitteln, stehen

die Grünen Damen und Herren allen zur

Seite, die ihre Hilfe brauchen.

Die Initiative wurde 1968 von der Evangelischen

Kranken- und Altenhilfe ins Leben

gerufen. 1981 begannen die Grünen Damen

und Herren nach Nürnberg. Seit nunmehr 40

Jahren bereichert „das diakonische Plus“,

wie die Initiative auch genannt wird, den

Pflegealltag bei Martha-Maria.

Günther Wehr ist seit zwanzig Jahren Grüner

Herr im Krankenhaus und übernimmt dort

viele Aufgaben: sei es das Abservieren nach

den Mahlzeiten, der Hol- und Bringdienst für

Patienten vor und nach Untersuchungen oder

das Aufladen einer Telefonkarte. „Mir ist die

Zeit nicht zu schade“, sagt der 72-Jährige

über seinen wöchentlichen Dienst. Vielmehr

erfüllt es ihn, zu sehen, wie vielen Menschen

er eine Freude bereitet. Wie wichtig

der Dienst ist, merkt Günther Wehr immer

wieder, wenn er Menschen in schwierigen

Situationen Mut zuspricht: „Die blühen dann

richtig auf, wenn sie fünf oder zehn Minuten

mit jemandem sprechen können, der ein

offenes Ohr hat.“

Fünf Minuten, zehn Minuten, oder länger,

die Grünen Damen und Herren können bei

Martha-Maria das bieten, was im Pflegealltag

knapp bemessen ist: Zeit. „Wenn die

Patienten 4 Ängste haben, dann können wir

reden. Wir können versuchen, ihnen die

Ängste zu nehmen. Wir haben alle Zeit der

Welt und können auch einmal eine Stunde

im Krankenzimmer bleiben“, sagt Waltraud

Kriesche. Sie ist seit 1999 Grüne Dame. Neben

den alltäglichen Stationsaufgaben wie

Einkaufen oder Teekochen leitet sie auch die

Patientenbibliothek des Krankenhauses. „Ich

bin sehr dankbar Bildunterschrift für mein Leben und möchte

diese Dankbarkeit zurückgeben“, begründet

sie ihr ehrenamtliches Engagement.

Gabriele Schneider ist seit sechs Jahren

Grüne Dame und die meiste Zeit im Seniorenzentrum

tätig. Im Luisenheim, wo auch die

pflegebedürftigen Diakonissen von Martha-

Maria leben, hat sie innige Beziehungen

schließen können. Ob beim Spazierengehen,

gemeinsamen Spielen oder dem Gespräch

auf dem Balkon in der Sonne – sie wurde für

viele der Damen zu einer wichtigen Vertrauensperson.

Da zu sein für andere, das ist

Gabriele Schneider heute wichtig: „Ich habe

50 Jahre gearbeitet und dann kriegt man ein

Gespür dafür, was wichtig ist.“

Auch Andrea Zeller genießt ihren Dienst als

Grüne Dame bei Martha-Maria in Nürnberg:

„Für mich war immer klar, dass ich irgendetwas

ehrenamtlich machen möchte, wenn ich

in den Ruhestand gehe“, sagt die 69-Jährige.

Jedes Mal erlebt sie wertvolle Begegnungen

mit Menschen und hat ihr Engagement bis

heute zu keiner Zeit bereut: „Es ist einfach

unheimlich bereichernd für mich. Ich radle

immer heim und stelle fest: Irgendetwas war

wieder total toll!“ ■

Foto: Diakoniewerk Martha-Maria/Fabian Gentner

34


Gesundheit

Dr. med. Christian Huschke

Allgemein-Chirurgie MMC

Virnsberger Str. 75 , 90431 Nürnberg

Tel. 0911/99904-200

Sprechstunden

Mo, Di, Do 9.00 Uhr - 16.00 Uhr

Mi, Fr 9.00 Uhr - 12.00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Hernienspezialist(en)

Durchführung minimaler Operationen

bei Bauchwand- und Leistenbrüchen

Dr. med. Christian Huschke mit

Kollegin Dr. med. Eva Sykora.

Dr. med. Christian Huschke, Facharzt für Allgemeinchirurgie,

Ärztlicher Leiter Chirurgische Praxis MMC:

„In meiner Praxis lege ich besonderen Wert auf individuelle, patientenorientierte

Diagnostik und Behandlung. Aufgrund meines privatärztlichen

Praxisstatus kann ich persönlich deutlich mehr Zeit für

meine Patienten aufbringen. Gerade die modernen, minimalinvasiven

Operationsverfahren, biete ich nun jedem Patienten an, Privatärztlich

in unserer Metropol-Medical-Clinic wie auch für Kassenpatienten

sowie Privat-Zusatzversicherte in der SANA-Klinik, Nürnberg.“

Aktuelles Thema: „Die moderne Leisten-/Bauchdeckenbruch-Operation

– Minimale Eingriffs- und Versorgungsmöglichkeiten

mit Netzimplantaten

Fotos: c/o Praxis Dr. Chr. Huschke

Durch vermehrten Sport, sowie starker körperlicher Arbeit, treten

Schmerzen bei Belastungen im Bereich der Bauchdecke sowie der

Leisten auf. Gegebenenfalls tritt sogleich eine sichtbare Vorwölbung

im sog. Bruchbereich auf, z. B. beim Aufrichten aus der

Rückenlage, starkem Husten, Pressen aber auch nach schwerem

Heben und Tragen durch den erhöhten Druck auf den Bauchraum.

Seit Jahren mit viel Herz für ihre Patienten da:

Dr. med. Eva Sykora und Dr. med. Christian Huschke zusammen mit

Praxismanagerin Sigrid Hönig.

Ein Bauchdecken-/Leistenbruch lässt sich ausschließlich chirurgisch

durch eine Operation beseitigen bzw. „reparieren“. Dabei

gibt es derzeit minimalinvasive sowie offene OP-Verfahren, wobei

die individuelle patientenorientierte Entscheidung mit Hilfe eines

Spezialisierten Operateurs entscheidend ist. Aufgrund der derzeit

vorliegenden Erfahrungen und Empfehlungen des BDC (Bund Deutscher

Chirurgen) ist die für den Patienten schonendste und mit dem

besten Langzeiterfolg ausgestattete Methode der Leistenbruchoperation

die minimalinvasive Operation/sog. TAPP-Technik.

Es gibt mehrere Vorteile: Außer der Minimierung der nachoperativen

Schmerzen ist der Patient bereits nach drei Wochen wieder voll

belastbar. Der Patient darf am Tag der Operation aus chirurgischer

Sicht bereits nach einigen Stunden wieder essen, trinken und

umherlaufen. Der Krankenhausaufenthalt fällt mit max. zwei Tagen

kurz aus. Zudem ist das Ergebnis kosmetisch deutlich besser, weil

kaum Narben zu sehen sind. ■

35


Fit & Gesund

Nährstoffe für Kinder ...

sinnvoll oder Humbug?

Vor vier Wochen hat für viele Kinder ein neuer Lebensabschnitt

begonnen. Die Kleinen starteten in die Kita

oder in den Kindergarten und die etwas Größeren

feierten gemeinsam mit ihren Eltern den ersten Schultag.

Und auch für die Eltern ist es immer ein ganz besonderer Moment,

wenn ihre Kleinen plötzlich sichtbar älter werden, und zwischen

Wehmut und Stolz fragen sie sich, ob sie immer alles richtig machen.

Manchmal kommen Zweifel, weil sie zu wenig Zeit oder Ruhe

für die Kleinen haben. Schließlich ist es im meist stressigen Alltag,

gar nicht so leicht alles unter einen Hut zu bringen. Für viele ist es

ein Spagat zwischen Job, Hausaufgaben, Sport, Spielzeit und eben

Ruhephasen. Da bleibt oft keine Zeit für ausgiebiges Toben mit den

Kindern an der frischen Luft oder auch gesundes, selbst gekochtes

Essen.

Gerade in Pandemie-Zeiten mit Kontaktbeschränkungen ist es nicht

nur für die Kids eine neue Situation, mit anderen Kindern zusammen

zu treffen. Auch das Immunsystem wird plötzlich mit vielen neuen

Keimen konfrontiert. Gerade hier ist es wichtig, dass eine gesunde,

stabile Abwehr vorhanden ist. Ja, und selbst die Eltern haben mit

diesen kleinen, für sie bisher unbekannten, penetranten Kita-Keimen

zu kämpfen und liegen oft der Reihe nach mit den Kids krank im Bett.

Jetzt sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sehr

wichtig! Und da der Organismus viele davon nicht selbst produzieren

kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden.Ernährungswissenschaftler

empfehlen einen bunten, vielfältigen Mix aus

frischen, gesunden Nahrungsmitteln, am besten regional und saisonal.

Und da beginnt für viele Eltern der tägliche Kampf, was sie ihren

Sprösslingen Leckeres zu essen zubereiten, bzw. was davon dann

tatsächlich auch gegessen wird. Die Vorbildfunktion der Eltern oder

älteren Geschwister spielt hier eine große Rolle! Doch manchmal

scheint das in diesem Fall überhaupt nicht zu fruchten.

Viele Eltern kennen das: Butternudeln, Schnitzel, nicht ein einziges

Gemüse, nicht mal ein Fitzel Dekopetersilie darf auf dem Kloß ohne

Soß´ sein. In der Wissenschaft ist das kein unbekanntes Phänomen

und wird der Autonomiephase zugeordnet. Auch wenn dieses einseitige

Essverhalten oft vorkommt und zur Entwicklung gehört, stresst

es viele Eltern wegen der Bedenken, dass ihr Kind nicht genügend

Nährstoffe aufnimmt. Gerade dann ist es ein gutes Gefühl, dass man

viele wichtige Nährstoffe auch von außen zugeben kann. Gleich vorweg:

es geht nicht darum, die Kids mit Nährstoffen vollzupumpen!

Es geht mir neben der medizinischen Sicht um die Darstellung von

Erfahrungen, die ich in der Praxis und mit meinen Kindern selbst

mache, da sich speziell meine „Große“ auch sehr einseitig ernährt.

Wobei „Trennkost“ ja gar nicht so schlecht sein soll

Keine Frage, Kinder können auch mit einer Minimalnährstoffversorgung

leben, dennoch ist die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

bei einer optimalen Nährstoffversorgung besser. Und es geht

auch hier nicht darum, Kinder zu Höchstleistungen zu drillen, sondern

durch gutes Konzentrationsvermögen, körperliche Fitness und ein

stabiles Immunsystem ihnen den Alltag u. a. in Schule oder Kita

einfach zu erleichtern und Krankheiten vorzubeugen.

Hinzu kommt, dass wir leider nicht stressfrei an der frischen,

reinen Luft auf einer Alm leben, und das unbehandelte, reife Obst

vom Baum pfl ücken können. Viele leben in Großstädten, in denen

auch die toxische Belastung inkl. Schwermetallen, Umweltgiften,

zunehmender Elektrosmog sowie Stress um ein Vielfaches höher

ist, als auf dem Land. Zudem ist unser Obst und Gemüse aus dem

Discounter lange nicht mehr so vitaminreich wie früher, u. a. weil

Foto: Pixabay

36


Dr. med. Britta Sonnenschein

Ostendstraße 156, 90482 Nürnberg

Tel. 0911 / 54 16 19

info@dr-sonnenschein.de

www.dr-sonnenschein.de

es auf nährstoffarmen, chemiegedüngten Böden angebaut und oft

unreif geerntet wird. In diesem Fall verbrauchen die Früchte viele

ihrer wichtigen Nährstoffe selbst für den Reifeprozess.

Hinzu kommt, dass nach mehreren Tagen Lagerung im Obstkorb

im Wohnzimmer kaum mehr Vitamin C nachweisbar ist. Durch

hochwertige, reife Früchte und Gemüse aus der Bio-Abteilung oder

Biofachmärkten, pfl anzliche Eiweiße z. B. aus Hülsenfrüchten,

hochwertiges Fleisch (nicht aus Massentierhaltung) etc. können wir

hier einen gesunden Beitrag in unserer Ernährung leisten. Doch was

tun, wenn eben nur Butternudeln, Pommes und Fischstäbchen angerührt

werden? Dann kann man diese Defi zite z. B. durch individuell

ausgetestete, biologisch pfl anzliche (nicht synthetische!) Nährstoffe

wunderbar ausgleichen. Die wissenschaftlichen Meinungen gehen

bei dem Thema Nährstoffe/Nahrungsergänzungsmittel stark auseinander.

Die einen halten Vitamine für nichts weiter als unnötiges,

eher fi nanziell motiviertes Geplänkel. Selbst die Politik möchte

einen Grenzwert für die Vitaminaufnahme festlegen.

Die anderen schwören auf die effi zienten Eigenschaften von Nährstoffen

und empfehlen die tägliche Einnahme.

Als klassische Schulmedizinerin und Fachärztin mit biologisch

ganzheitlichem Schwerpunkt sehe ich das Ganze, wie so oft, sehr

differenziert, primär neutral und versuche mir die logischen Zusammenhänge

darzustellen bzw. gehe an die Ursache. Wenn wir hier

einen gesunden, erblich nicht vorbelasteten Menschen mit optimalen

Lebensbedingungen haben (sehr hochwertiges, vitaminreiches

Essen aus saisonal geerntetem, biologischen Anbau etc., stressfrei

lebend in schadstoffarmer Umgebung, mit Freude am Leben etc.),

dann ist eine Nährstoffsupplementierung nicht unbedingt erforderlich.

Für einen chronisch kranken oder erschöpften Menschen,

der evtl. sogar Medikamente nehmen muss, ist eine intensivierte

Nährstoffversorgung essentiell. Alleine die Einnahme von Medikamenten

verursacht nachweislich einen höheren Nährstoffverbrauch.

Hier gibt es viele Beispiele und ebenfalls sichtbar erfolgreiche

Ergebnisse nach Nährstoffeinnahme.

So kann man z.B. durch die Gabe von Vitamin B6, B12, Folsäure u.a.

Demenz vorbeugen. Das Gleiche gilt auch für Omega-3-Fettsäuren,

welche auch bei Kindern im Rahmen der Gehirnentwicklung/

Konzentrationsförderung tolle Wirkungen haben. Wenn wir in die

Landwirtschaft oder gleich in den eigenen Garten sehen, werden

auch hier die Böden und Pfl anzen mit Nährstoffen gedüngt, um ein

besseres Wachstum zu ermöglichen. Und schaut man in die Tierfutterregale,

stellt man fest, dass die Tiernahrung ebenfalls zusätzlich

mit Nährstoffen angereichert ist.

Kommen wir nun zu den Kindern zurück, wenn gleich sie medizinisch

gesehen eben keine kleinen Erwachsene sind. In meiner Praxis

behandeln wir natürlich eher Kinder mit teils leichten oder auch

schwereren chronischen Erkrankungen, u. a. Allergien/Nahrungsmittelunverträglichkeiten

mit Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis,

Verdauungsstörungen oder Infektneigung. Gerade hier hat sich neben

der jeweiligen Therapie die Nährstoffsubstitution als sehr essentiell

und erfolgreich erwiesen. Ideal ist es, die Nährstoffe vorher individuell,

z.B. kinesiologisch (Muskelfunktionstest) zu testen. Damit kann

man die jeweils individuell benötigen Nährstoffe sowie deren exakte

Dosierung bestimmen.

Eine ganz wichtige Rolle spielt auch hier wieder der Darm bzw.

seine Unterstützung, um die Nährstoffe aus der Nahrung oder eben

durch Nahrungsergänzungsmittel überhaupt aufnehmen zu können.

Ansonsten ist wie oben erwähnt eine dauerhafte Nährstoffeinnahme

aus meiner Sicht nicht unbedingt nötig, aber in jedem Fall positiv unterstützend

(siehe z.B. Omega-3-Fettsäuren). Allerdings empfehle ich

gerade in besonderen Situationen, wie z. B. die momentan heranrauschende

Infektwelle, oder um Impfungen oder geplanten Operationen

etc, eine gezielte Nährstoffeinnahme, um das Immunsystem zu

unterstützen und die körperliche Abwehr stabil zu halten.

Ich erlebe es an meinen Kindern und an vielen meiner Patienten – sie

sind ausgeglichener, körperlich fitter und so gut wie nie krank. „Eine

gesunde Ernährung füllt Ihren Körper mit Energie und Nährstoffen.

Stellen Sie sich vor, Ihre Zellen lächeln Sie an und sagen: „Danke!“

Mit diesen treffenden Worten von Karen Salmansohn wünsche ich

Ihnen eine schöne Herbstzeit.

Alles Liebe und bleiben Sie gesund

Ihre Britta Sonnenschein ■

37


Kea Eschenbacher

entspannt auf der

VITORI® Premium

Kristallmatte

Die VITORI Premium Kristallmatte

kann Heilprozesse im Körper anstoßen

und beschleunigen.

Einfach drauflegen und heilen. Dank der automatisch ablaufenden Programme sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Alle Therapieformen sind individuell und unabhängig voneinander ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen

einstellbar. Genießen Sie die vielseitigen gesundheitlichen Vorteile der z. B. 14 Magnetfeldprogramme.

Studien belegen, dass die VITORI Premium

Kristallmatte die Heilprozesse vieler Leiden

lindern und sogar beseitigen kann. Die Heilung

kann beschleunigt werden.

Die Redaktion der Metropol News hat

die Wirkung der Premium Kristallmatte

getestet. Unsere Teilnehmer sind begeistert

und berichten von ihren Erfolgen:

Kea Eschenbacher leidet aufgrund

einer Skoliose häufig unter Migräne:

„Ich habe die Kristallmatte die letzten drei

Wochen getestet. Vor allem habe ich das

automatische Schmerzprogramm verwendet.

Seitdem ich die Vitori-Matte nutze,

sind meine Kopfschmerzen verschwunden.

Neben meiner Migräne habe ich zudem

häufig Rücken-und Nackenschmerzen, die

ebenfalls durch meine Skoliose, aber auch

durch meine Arbeit vor dem PC ausgelöst

werden. Auch diese Schmerzen sind zurück

gegangen. Im Allgemeinen fühle ich mich

fi tter, entspannter und ausgeglichener.

Die Funktionsweise der Kristallmatte ist

wirklich einmalig. Die Kombination aus der

Magnetfeldtherapie, der Biophotonen und

negativ Ionen ist unschlagbar. Der ganze

Organismus entspannt sich sofort. Die

zusätzliche Infrarotwärme tut zudem extrem

gut. Für mich, die sonst immer am frieren

ist, ist das besonders angenehm. Meine

Lieblingstemparatur für die Programme

sind 50 Grad Celsius. Ich kann die Kristallmatte

nur jedem wärmstens ans Herz

legen und empfehlen. Selbst bei keinen

akuten Beschwerden verhilft die Matte zu

extremer Entspannung und sorgt dafür, dass

unser gesamter Organismus reibungslos

funktioniert und alle unsere Zellen wieder

miteinander arbeiten und kommunizieren,

wie sie es sollten!“

Folgendes kann die Magnetfeldtherapie

bewirken:

• gesteigerte Endorphin-Bildung

• Linderung von Diabetes

• Lösung von Verspannungen

• Schmerzlinderung bei rheumatischen

Erkrankungen

• signifikante Milderung von Depressionen

• verbesserte Arbeit der Entgiftungsorgane

• verbesserte Durchblutung

• verbesserte Sauerstoffversorgung

• verbesserte Schlafqualität

• Vorbeugung, Eindämmung von Osteoporose

Entspannung

in

Bauchlage

Was ist die VITORI® Premium Kristallmatte?

Diese Gesundheitsinnovation vereint die nachweislich

erfolgreichsten Therapiemethoden

nach dem Vorbild der Natur:

• Tiefenwärme: Sonne

• Biophotonen: Lebensenergie in den Zellen

• Negative Ionen: Meeres-, Wald- und Bergluft

• Pulsierendes Magnetfeld: das Magnetfeld

der Erde

38


Fit & Gesund

Aaron Sen genießt

das Muskelentspannungsprogramm

auf der

VITORI® Premium

Kristallmatte

Aaron Sen ist 25 Jahre alt und ist täglich

sportlich aktiv:

„Vom intensiven Krafttraining bis zum

Basketballmatch trainiere ich meinen Körper

und seine Muskeln. Neben dem Muskelaufbau

ist die Regeneration sehr wichtig.

Warum? Beim Muskeltraining (Muskelaufbau)

entstehen Mikroverletzungen, die den

Muskel nach dem Training erstmal schwächen.

In der Zeit der Regeneration „heilt“

der Muskel und wächst stärker zusammen.

In dieser Zeit sollte der Muskel nicht intensiv

beansprucht werden, durch ein erneutes

Trainieren zum Beispiel. Ziel ist es also, die

Regenerationszeit zu optimieren und damit

auch zu verkürzen. Durch das automatische

Programm Muskelentspannung hat sich

meine Regenerationszeit der Muskeln extrem

verkürzt. Vor dem Verwenden der Matte

musste ich hin und wieder ein paar Tage mit

dem Sport aussetzen, um meinem Körper die

nötige Regeneration zu ermöglichen. Seitdem

ich regelmäßig auf die Kristallmatte gehe, ist

das kein einziges Mal mehr vorgekommen.

Meine Muskeln erhalten somit die perfekte

Unterstützung und bauen sich nachhaltig auf.

Auch ich fühle mich insgesamt vitalisiert und

entspannter. Die Kombination der Infrarotwärme,

Magnetfeldtherapie, Biophotonen und

negativ Ionen geben meinem

Körper die nötige Kraft und

Unterstützung, um jeden

Tag Vollgas

zu geben!“

5 % Rabattcode:

METROPOL

www.vitori.de

Egal ob als Privatperson, Heilpraktiker,

für die Arztpraxis oder Physiotherapie – die

Kristallmatte wird in allen Bereichen eingesetzt.

Sie lässt sich in sekundenschnelle auf dem Bett,

Sofa, Boden oder der Behandlungsliege für die

wohltuende Nutzung ausbreiten.

39


Reisen

Hotelansicht im Winter

Saisonstart 25. November 2021

High-End-Skiing in der

Silvretta Arena

Skifahren auf High-End-Niveau, dafür steht das Gourmet & Relax Resort

Trofana Royal*****Superior. Das Luxusresort liegt direkt an den Pisten

der Silvretta Arena.

Die Bergkulisse ist beeindruckend. Zwei

grenzüberschreitende Skigebiete – Ischgl

und Samnaun – vereinen sich zu einer großzügigen

Region mit bestens präparierten

Pisten und traumhaften Freeride-Areas im

Angesicht der Dreitausender. Von November

bis Mai können die Wintersportler

darauf vertrauen, dass in dieser Höhenlage

genügend Schnee ihr Skivergnügen garantiert.

Der erste Skitag 2021: Saisonstart ist

am 25. November.

In Kooperation mit Tyrolean Jet Services /

Flughafen Innsbruck bietet das Trofana

Royal im Winter einen individuellen

Privatjet-Service an, damit Gäste zeitlich

fl exibel und gerne auch kurzfristig ihren

Fünf-Sterne-Superior-Urlaub in Ischgl

antreten können.

Das Gourmet & Relax Resort Trofana

Royal*****Superior hat sich europaweit

als eines der besten Hotels etabliert. Das

Angebot ist der pure alpine Luxus, der

Service unaufdringlich exzellent. Wer ein

Wintererlebnis auf höchstem Niveau sucht,

profi tiert von dem Streben nach Perfektion

und dem großen Erfahrungsschatz von

Gastgeberfamilie von der Thannen. Die

Großzügigkeit des Hauses – allein der

exquisiten Wellness und dem professionellen

SPA sind 2.500 m² gewidmet – bietet

viel Raum für Privatsphäre. Zimmer und

Suiten in außergewöhnlichen Dimensionen

empfangen die Gäste mit maßgefertigtem

Interieur, edlen Naturmaterialien und royalen

Akzenten. Spitzenkoch Martin Sieberer

macht dieses ganz besondere Haus zu einer

der exzellentesten Feinschmeckeradressen

des Landes. Sensationelle 4 Gault Millau

Hauben krönen die „Paznauner Stube“ und

3 Hauben die „Heimatbühne“ im Trofana

Royal. Refugien der Ruhe, Fine Dining und

Lebensfreude finden nebeneinander Platz,

ohne einander zu berühren.

Eingebettet ist das exquisite Resort in ein

unvergleichliches Berg- und Naturerlebnis.

Auf 239 Pistenkilometern zwischen

Berggipfeln und Panoramaausblicken sind

die Skifahrer unterwegs. Sie statten sich im

Inhouse-Sportshop und Skiverleih mit professionellem

Equipment aus und erreichen

mit nur wenigen Schritten die Silvrettabahn

in das weitläufige Skigebiet. Ein Team aus

geprüften Skiguides und Skilehrern steht

allen zur Seite, die Unterstützung, Tipps und

Begleitung wünschen. Der Kinderclub und

die persönlichen Kindermädchen betreuen

liebevoll die Kinder, während die Eltern die

Pisten rund um das Trofana Royal genießen.

Abseits der Pisten ziehen Skitourengeher ihre

Spuren in die unberührte Winterlandschaft.

Die Langläufer finden in dem 70 Kilometer

Leicht und gesund: das Paznauner Schafl. Gourmetküche

im Trofan Royal Relax Resort. Hier kocht und kreiert

Sternekoch Martin Sieberer, Haubenkoch und zugleich

Kochkünstler.

langen Loipennetz ihr Glück – sowohl

klassisch als auch auf präparierten Skatingloipen,

die zwischen Ischgl und Galtür bis zur

Silvretta hinauf auf mehr als 2.000 Meter

Seehöhe reichen. Schneeschuh- und Winterwanderungen

auf präparierten Wanderwegen

oder Mondscheinrodeln auf der sieben

Kilometer langen Piste, die sich von der

Idalp aus über knapp 1.000 Höhenmeter ins

Tal schlängelt – Wow-Momente muss man

nicht lange suchen. ■

Gourmet & Relax Resort Trofana Royal

*****SUPERIOR

Hotel Trofana Royal GmbH, Dorfstraße 95

6561 Ischgl, Österreich

Telefon +43/(0)5444/600 Fax +43/(0)5444/600-90

E-Mail office@trofana.at www.trofana-royal.at

Fotos: Trofana Royal Superior

40


Gewinnen Sie 3 Übernachtungen für 2 Personen inkl.

Halbpension im Richstein’s Posthotel in Bad Füssing

Gewinnspiel

Richsteinʻs Posthotel

Ein Stückchen Tradition

mitten in Bad Füssing

Fotos: Richstein’s Posthotel

Als Urlaubszuhause für alle,

die das Besondere suchen

und Abwechslung schätzen,

dürfen wir Sie in unserem familiengeführten

Wohlfühlhotel begrüßen.

Im „Neuen“ Traditionshotel finden

Sie wunderbare Möglichkeiten und

Rundum-Erholung, genau nach Ihrem

Geschmack.

Ihr Urlaub beginnt bei uns inmitten

herrlicher Natur des Unteren Inntals

und in direkter Nähe zu den berühmten

Thermalquellen Europas größter Thermenregion

Bad Füssing. In bester Lage,

zwischen Johannesbad und Europatherme,

erwarten Sie in Richstein‘s Posthotel

persönlicher Service und natürliche

Herzlichkeit. Seit Generationen erleben

Kur- und Wellnessgäste, Aktiv- oder

Golfurlauber bei uns die schönsten

Momente im Jahr.

Unser Haus besticht durch ein gekonntes

Zusammenspiel aus Tradition und

Moderne und genau das können Sie in

jedem Augenblick Ihres Aufenthaltes

bei uns spüren und erleben. Ob im neu

errichteten Wellnessbereich, in den

stilvoll-modernen Zimmern oder den gemütlichen

Gasträumen – Urlaubstage in

Richstein‘s Posthotel sind die perfekte

Auszeit, um zwischendurch zu genießen

und sich rundum verwöhnen zu lassen.

NEU! Mitmachen & gewinnen!

Machen Sie mit beim großen Gewinnspiel im Richstein’s Posthotel in Bad Füssing.

Erleben Sie Entspannung für zwei im bekannten Kurort.

Beantworten Sie folgende Frage:

Wo ist das Richtstein`s Posthotel?

a) Bad Tölz b) Bad Kissingen c) Bad Füssing

Schicken Sie die Lösung mit dem Kennwort GEWINNSPIEL „Rottaler Hof“ per E-Mail an: info@metropol-news.de

oder per Post an: Metropol News Verlag, Hertzstraße 27, 90513 Zirndorf. Teilnahmeschluss: Sonntag, 14. November 2021.

Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für drei Übernachtungen für zwei Personen, inklusive Halbpension (ohne Getränke).

Reisetermine nur in Absprache mit der Hotel-Leitung/Zentrale, Reisen nicht während der Schulferien, nicht in der Hochsaison, nur

nach Verfügbarkeit, An- und Abreise auf eigene Kosten. Keine Barauszahlung. Unter allen Teilnehmern entscheidet das Los. Reise-

Rätsel-Gewinner-Namen werden in „Metropol News“ (eventuell auch mit Foto) veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist

eine Kunst!

In unseren schönen, gemütlichen Gasträumen

servieren wir Ihnen frische Produkte

und Spezialitäten aus der Region – von

bewährten Klassikern bis hin zu aufregenden

Neuinterpretationen. Morgens fi nden

Sie hier unser reichhaltiges Frühstücksbuffet

und abends überraschen wir Sie

in Form der Richstein’s Verwöhnpension

mit einem abwechslungsreichen 4-Gang-

Genießermenü. ■

Richstein’s Posthotel

Familie Richstein

Inntalstraße 36

94072 Bad Füssing

Telefon 08531 29090

info@richsteins-posthotel.de

www.richsteins-posthotel.de

41


Urlaubstipp von Dr. Schenkenfelder

Die Reisekolumne:

Tipp von Dr. Doris Schenkenfelder

Promotionanzeige

Winterurlaub in der

Skiregion Schladming-Dachstein

123 km Pistenabfahrt

direkt vor der Tür

Winterurlaub mit der ganzen Familie – das

neue Hotel Weiden lädt zum Skifahren und

Slow Down

So easy kann Winterurlaub mit (kleinen) Kindern sein: Das neue Apart

& Suiten HOTEL WEIDEN in der Skiregion Schladming-Dachstein bietet

optimale Bedingungen für Quality Time in den komfortablen Suiten,

Zimmern und Apartments (30–90 m2) des charmanten Hauses von

Gastgeberfamilie Niederl. Die Lage des HOTEL WEIDEN ist einfach nur

praktisch: Zehn Schritte sind es vom Skiraum bis zur Piste. Und damit

liegt den Skifahrern auch schon die 4-Berge-Schaukel Hauser Kaibling,

Planai, Hochwurzen und Reiteralm zu Füßen. Die Kinderskischule liegt

direkt gegenüber dem Hotel. Und wer will, der packt den Rutschteller

oder die Rodel aus und tobt sich auf dem gemütlichen Anfängerhang

aus. Ins Auto muss hier niemand. „Wir freuen uns, dass es in Schladming

Rohrmoos die 1. Skischule für Menschen mit Behinderung

gibt. Seit vielen Jahren können wir dadurch Familien mit behinderten

Kindern oder erwachsenen Menschen mit Behinderung ein tolles

Aktivprogramm direkt vor der Haustür bieten.“ Das neue Apart & Suiten

HOTEL WEIDEN lädt Eltern und Kinder ein, sich in ihrem Urlaub Gutes zu

tun. Erholung nach einem aktiven Tag in der Natur bieten das kleine, feine

Spa und der beheizte Außenpool. Gastgeberin Nadja Niederl hat mit nQi

ihre eigene Selfness-Marke und Gesundheitslinie konzipiert. Zahlreiche

Gesundheits-Specials begleiten interessierte Gäste durch den Winter. Auf

„Reisen im Kopf“ begeben sich alle, die gerne lesen. Denn Bücher gibt es

im WEIDEN fast überall: in der Lobby, im Restaurant, in der Kochschule,

an der Rezeption, im Wellnessbereich und im Mixed-Use-Room. Um den

Geist zu beruhigen und der Kreativität freien Lauf zu lassen, liegen in der

„Malecke“ die Farben bereit – für alle, nicht nur für die Kinder. ■

Winterurlaub im HOTEL WEIDEN – Direkt an der Piste, ebenerdiger Skiraum,

123 km Pistenabfahrt direkt vor der Haustür – ohne Auto und Bus

Skischule und Kinderskischule direkt gegenüber, Skigebiet 4-Berge-Skischaukel

zwischen 745 und 2.700 Meter Seehöhe & Dachstein Gletscherskigebiet – Längste

Abfahrt auf der Hochwurzen mit 7,7 km Länge Nachtskilauf auf der Hochwurzen,

Mitglied im größten Skiverbund Österreichs „ski amadé“

Skipassverkauf direkt im Hotel – Skiservice mit Abholung/Rückgabe der Ski im Hotel

www.meinweiden.com

Foto: Hotel Weiden

Nächste Ausgabe am 15. November 2021

www.metropol-news.de



More magazines by this user
Similar magazines