05.05.2022 Views

FOCUS_19_2022_Vorschau

You also want an ePaper? Increase the reach of your titles

YUMPU automatically turns print PDFs into web optimized ePapers that Google loves.

AUSGABE 19 7. Mai 2022

EUROPEAN MAGAZINE AWA R D WINNER 2022 POLITICS & SOCIETY /// INFOGRAPHIC

REISE

Wie Gott in Freiburg:

48 Stunden in der

lebenswertesten Stadt

Deutschlands

Wie wir die

nächste

Pandemie

verhindern

von

Bill Gates

IN DER

IMMOBILIEN-FALLE

Wenn der Traum zum Albtraum wird:

Die neuen Risiken bei

Zinsen, Baukosten, Sanierung


Alle FOCUS-Titel to go.

focus-shop.de

JETZT

E-PAPER LESEN:


Seite 5

Seite 6

Deutschland braucht einen

neuen Regierungsvertrag

EDITORIAL

Von Robert Schneider, Chefredakteur

Fotos: Kay Nietfeld/dpa, Peter Rigaud/FOCUS-Magazin

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

das Wort von der „Zeitenwende“

hat Olaf Scholz in seiner weltweit

beachteten Rede drei Tage nach

dem Überfall Putins nicht zufällig

in den Mund genommen. Er

braucht die Wucht dieses Begriffs

allein schon, um die 180-Grad-

Wende bei der Lieferung von Waffen

an die Ukraine und die massive

Aufrüstung bei seiner SPD und

bei den Grünen durchzusetzen.

Seither ist wenig Wende und viel

Klein-Klein zu sehen: So ging es

bei der Klausurtagung des Kabinetts

in Meseberg in dieser Woche um

die bessere Durchsetzung von Sanktionen

gegen Oligarchen, die Kiew-Reise von

Friedrich Merz, das Erdöl-Embargo der

EU gegen Russland.

Damit wird die Ampelkoalition der

Größe der Aufgabe nicht annähernd gerecht.

Eigentlich hätte in Meseberg nichts

Geringeres auf der Tagesordnung stehen

müssen als eine Generalrevision des

Koalitionsvertrages. Denn die eigentliche

Zeitenwende besteht in der dauerhaften

Vertreibung aus dem Paradies preisgünstiger

Energie. Benzin und Strom werden

wohl nie wieder so preiswert sein wie vor

dem 24. Februar 2022 (und schon da hatten

wir in Deutschland mit die höchsten

Preise weltweit).

In ihrem Koalitionsvertrag vom 7. Dezember

2021 ging die Ampel noch davon

aus, dass moderne Gaskraftwerke und

damit russisches Erdgas die Brücke in

die CO2-freie Zukunft sind. Diese Brücke

hat das Kriegsbeben in der Ukraine hinweggefegt.

Gas wird es auch in Zukunft

geben, aber eben zu erheblich höheren

Preisen als bisher. Die Tatsache, dass

Deutschland bis zum vollen Ausbau der

erneuerbaren Energien in erheblichem

Ausmaß zum Import von Energieträgern

oder Strom gezwungen sein wird, bedeutet

de facto den Import von Inflation,

also Wohlstandsverlust für die

Bürger und Wachstumseinbußen

für die Wirtschaft.

Mai-Klausur Kanzler Olaf Scholz mit seinen Ministern

im Garten des Schlosses Meseberg

Eine Blitzwende bei der Energieversorgung

der viertgrößten Industrienation der

Welt verbunden mit einem Inflationsschub

wie seit 40 Jahren nicht mehr sowie ein

Giga-Aufrüstungsprogramm sollte doch

Anlass genug sein für den Kanzler, sein

Regierungsprogramm grundlegend zu

überarbeiten. Denn diese massiven Verwerfungen

der ökonomischen

Jetzt jede Woche im Heft

Das Plus im FOCUS-

Abonnement

FOCUS liegt in jeder Ausgabe der

„Hauptstadtbrief“ kostenlos bei.

Lesen Sie darin mehr Analysen zur

aktuellen Politik und sichern Sie

sich unser exklusives Angebot für Sie:

Erhalten Sie 26 Ausgaben für 127,40 Euro,

zusätzlich einen 80-Euro-Verrechnungsscheck

als Dankeschön.

Bestellen Sie einfach auf

www.focus-abo.de/editorial

* Inkl. MwSt. und Versand. Sie haben ein gesetzliches

Widerrufsrecht.

SAMMELBILDCHEN

DER HAUPTSTADTBRIEF

das Angebot und Sie erhalten den FOCUS innerhalb

von zwei Wochen pünktlich und portofrei nach Hause

geliefert. Wenn Sie den FOCUS nach den 26 Ausgaben

wieder im Handel kaufen möchten, genügt

ein Anruf und das Abo ist beendet.

EXKLUSIV

FÜR

FOCUS

ABONNENTEN

Inge Kloepfer über

Non Fungible Tokens

Herausgegeben von Ulrich Deppendorf und Ursula Münch

Letzte Hoffnung

Wie die Vereinten Nationen einen

Waffenstillstand absichern könnten

Von Winfried Böttcher Seite 2

7. Mai 2022 | #26

und politischen Grundlagen müssten

auch einen Neustart der Steuerpolitik

und der Standortpolitik nach

sich ziehen.

Nur ein Beispiel ist da die Notwendigkeit,

den Einkommensteuertarif

der Inflationsrate anzupassen,

also zu senken – wie ich vergangene

Woche an dieser Stelle vorschlug.

Höchstpreise für Energie, hohe Inflation,

unattraktive Steuertarife und

fehlgeleitete Investitionsanreize – es

gäbe viel zu tun für den Anpack-

Scholz aus dem Wahlkampf. Leider

gewinnt man den Eindruck, dass die

Ampel nach einem geopolitischen

Tsunami weiter mit ihrem alten Navi

auf Straßen und Brücken unterwegs ist,

die es gar nicht mehr gibt.

Und noch einmal „Zeitenwende“: Die

eigenen vier Wände, das eigene Häusle

bauen ist der Traum von Millionen Deutschen.

Die nüchterne Vernunft sprach in

den vergangenen Jahren für den Kauf

einer Wohnung oder eines Hauses, denn

Kredite waren billig und mit der

TRAUMAFORSCHUNG

Jürgen Gaulke über

Energiepreise und Inflation

Wertsteigerung einer Immobilie

konnte keine andere Geldanlage

mithalten. Doch das Betongold

glänzt nicht mehr so golden wie

früher. Immobilienkäufer sehen

sich neuen Risiken ausgesetzt –

die Preise steigen, Kredite werden

teuer, und die Kosten für Baustoffe

explodieren geradezu und sind

deshalb schwer kalkulierbar. Und

noch eine Frage treibt Immobilienbesitzer

um – zumindest jene, die sich

für den Kauf eines Altbaus entschieden

haben: Lohnt sich eine klimagerechte

Sanierung oder ist ein Abriss günstiger?

Über den großen Traum, der für viele

Bürger zum Albtraum zu werden droht,

schreibt unser Autor Matthias Kowalski

in der aktuellen Titelgeschichte.

Herzlich Ihr

Mit dem QR-Code können Sie auf die Abo-Seite gelangen

FOCUS 19/2022 3


Um die Macht

NRW-Landesvater

Hendrik Wüst muss

sich im Wahlkampf

behaupten

Seite 30

Gegen das Virus

Die letzte Pandemie

sagte Bill Gates

voraus. Jetzt will er die

nächste verhindern

Seite 24

Wider die Kirschtorte

Rund um Freiburgs

Münster wird innovativ

getafelt – von

Sushi bis Cacciucco

Seite 98

Für die Zukunft

Die Indieband

Arcade Fire vertont

den Kampf um

eine bessere Welt

Seite 84

Mit der Vergangenheit

Sigmar Gabriel muss

wie seine Partei mit

Altlasten in Sachen

Russland leben

Seite 36

Im Schwarm malen Stare Bilder an den Himmel Seite 70

4 FOCUS 19/2022


INHALT NR. 19 | 7. MAI 2022

Titelthema

Wirtschaft

58 Von Raubtieren und Turnschuhen

Björn Gulden hat Puma zu einem der

größten Sportkonzerne gemacht. Im

Interview erklärt er, was Krieg, Politik und

Klimawandel für sein Geschäft bedeuten

64 Der Traumfänger

Wie der neue Chef die Automarke Alfa

Romeo aus dem Tiefschlaf erwecken will

67 Geldmarkt

83 Müllkippe Mars

Neue Aufnahmen zeigen menschliche Hinterlassenschaften

auf dem Roten Planeten

Kultur

84 Irony is over

Die kanadische Band Arcade Fire ist wieder

ganz ernst und erklärt auf dem neuen Album,

wie wir uns vor uns selbst retten können

88 Die Freiheit nehm ich mir!

Unsere Musik-, Film- und Buch-

Empfehlungen handeln von Widerstand

Titel: Shutterstock (2), Daniel Berman/Redux/laif

Fotos: Daniel Hofer, Patrick Slesiona beide für FOCUS-Magazin, Daniel Berman/Redux/laif,

Michael Marcelle/SONY, Daniel Schoenen/Lookphotos, Soren Solkaer

48 In der Immobilien-Falle

Hohe Preise, teure Kredite, extreme

Bau kosten – Immobilienkäufer müssen

mit neuen Risiken kalkulieren. Und viele

quält die Frage: Lohnt sich denn eine

klima gerechte Sanierung überhaupt?

57 Sparen mit dem richtigen Plan

Energieberater Martin Brandis mahnt zur Eile

beim Einreichen von Förderanträgen und verrät,

wie man einen Sanierungsplan aufbaut

Agenda

24 Wie wir Pandemien verhindern

Bill Gates zieht in seinem neuen Buch Lehren

aus Corona und erklärt, was zu tun ist, um die

nächste Katastrophe abzuwenden

Politik

30 Duell um Düsseldorf

In Nordrhein-Westfalen kämpfen Wüst und

Kutschaty um Stimmen. Wer gewinnt die

wichtigste Landtagswahl des Jahres?

35 Datenstrudel

Lindner zollt Respekt, Lagarde schippert

und Scholz kämpft mit der Leberwurst

36 „Wir sind durch Blut gewatet“

Der frühere SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel

über die Lebenslügen seiner Partei im Umgang

mit Putin, über Macht und Erinnerung

40 Der Krieg um das Korn

Große ukrainische Agrarunternehmer wagen

bereits den Wiederaufbau. Ein Besuch

45 Wird Taiwan die nächste Ukraine?

Alexander Görlach kommentiert, wie Peking

seine Macht rücksichtslos ausweitet

46 Bild dir deine Macht!

Kanzler Nehammer feilt in Österreich am eigenen

Image. Mit dabei in seinem Team aus

Spindoktoren: Ex-„Bild“-Chef Kai Diekmann

Wissen

70 Wenn Flügel malen

Der dänische Fotograf Søren Solkær hält die

Schönheit von Starenschwärmen am Himmel

fest. Eine beeindruckende Bilderschau

76 Amateur, Visionär, Großkotz

Der deutsche Archäologe Heinrich

Schliemann entdeckte und plünderte Troja.

Eine Würdigung zum 200. Geburtstag

Für das

Klima

Model Cara

Delevingne

arbeitet mit

Puma an

nachhaltiger

Yoga-Mode

Seite 58

90 Der Deutschlandversteher

Eric Gujer ist Chef der „Neuen Zürcher Zeitung“

und alles andere als politisch neutral.

Nun will er auch hierzulande erfolgreich sein

Leben

98 Wie Gott in Freiburg

Der Reiseführer „Lonely Planet“ kürte

Freiburg im Breisgau zum Cityziel 2022.

Verdient! Eine Genusstour in 48 Stunden

104 Das ewige Auf und Ab

Anton Palzer war einer der weltbesten

Skibergsteiger und wechselte zum Profi-

Radsport. Eine Grenzerfahrung

106 Der Auswanderer

FOCUS-Reporter Thilo Mischke schreibt

über den Schweizer Jean-Michel, der in

Thailand eine Luxushotelkette gründete

108 Für die beste Mama der Welt

Yotam Ottolenghi backt zum Muttertag

Käsekuchen mit Joghurt und Honig

109 500 Kilometer Ausfahrt

Der Skoda Enyaq schafft es mit einer

Batterieladung von Prag nach Wolfsburg

3 Editorial

6 Kolumne von

Jan Fleischhauer

9 Nachrichten

10 Fotos der Woche

16 Grafik der Woche

Wärmepumpe

18 Menschen

82 Echt irre

Rubriken

89 Salon

Titelthemen sind rot markiert

93 Bestseller

93 Impressum

110 Die Einflussreichen

112 Leserbriefe

113 Nachrufe

113 Servicenummern

114 Tagebuch

FOCUS 19/2022 5


WIRTSCHAFT

Grünes Zentrum

In der Mitte des Ensembles

pflanzten die Bauherren eine

Streuobstwiese an

In der

Immobilien-Falle

Hohe Preise, fehlende Baustoffe, teure

Kredite – wer in die eigenen vier Wände will, muss

mit neuen Risiken kalkulieren. Und da ist

die große Frage: Lohnt sich eine klimagerechte

Sanierung oder wäre ein Abriss günstiger?

TEXT VON MATTHIAS KOWALSKI

48

FOCUS 19/2022


TITEL

Naturmaterial aus Europa

Mit dabei: viel Holz und Lehm.

Hauspreis ab 664 000 Euro

BAUEN FÜR DAS KLIMA

Das Projekt Kokoni One in Berlin-Pankow

soll neue Maßstäbe setzen: 84 Doppel- und

Reihenhäuser im Effizienzhaus-Standard 55

mit 95 bis 169 Quadratmetern Wohnfläche.

Es war klimapositiv im Bau, fossilfrei

und ist auch im Betrieb fast klimaneutral

Foto: Ziegert Group

FOCUS 19/2022

49


WISSEN

BLINDBLIND

Handeln im Kollektiv

In einem Bruchteil

von Sekunden können

die Schwärme Formation

und Richtung ändern.

Einen Chef oder eine

Chefin gibt es nicht

Wenn Flügel malen

70


BLINDBLIND

Rätselhafte Gebilde von großer Schönheit: Ein dänischer Fotograf feiert den Zauber der Starenschwärme

TEXT UND FOTOS VON SØREN SOLKÆR

FOCUS 19/2022 71


KULTUR

Bekanntlich ist die La -

ge ernst. Pandemie,

Krieg, Klimakatastrophe,

Populismus, Ar -

tensterben, Inflation,

Reizüberflutung, Polschmelze,

Faschismus,

Hunger, Verschwendung, Angriff

auf die Weltordnung, Demokratien in

Gefahr. Wer soll da noch den Überblick

behalten? Entweder kann man sich nicht

entscheiden, welchem Problem man sich

zuerst widmen soll, oder man versucht,

das jeweilige Hauptärgernis so gut es

geht zu verdrängen, bis sich dann schon

wieder das nächste in den Vordergrund

schiebt.

Die Menschheit hat die perfekten

Bedingungen für ihren eigenen Untergang

geschaffen und informiert sich nun

wie zum Dank rund um die Uhr über

den beklagenswerten Stand der Dinge

selbst. An Ruhe ist bei bestem Willen

nicht zu denken. „Die Pillen helfen mir

nicht mehr / Im Zeitalter der Angst“,

erklären Arcade Fire gleich im ersten

Titel des neuen Albums „WE“. Aber die

Hoffnung stirbt zuletzt: „Ich muss mich

von dem Geist befreien /

Von der Angst, die in mir

steckt.“ Guter Plan. Nur

wie soll das gehen?

Wer wir sind

Seit ihrem ersten Album

„Funeral“ von 2004 zeigt

die kanadische Band eine

Neigung zu schweren Themen

aller Art. Von der Liebe

unter den Bedingungen

der Apokalypse auf ihrem

Debüt über Amerika im

Zangengriff von Kapitalismus

und Religion („Neon

Bible“), dem Grauen der

Vorstädte („The Suburbs“)

sowie der Entfremdung

(„Reflektor“) hin zu Fake

News, sozialen Medien

und Promikultur auf „Everything

Now“. Dabei wurde aus der

Indieband von einst binnen kürzester

Zeit eine der größten Rockbands ihrer

Generation: mit Chart-Erfolgen, Musikpreisen

und ausverkauften Stadien in

aller Welt.

Auf „WE“, die deutsche Übersetzung

„Wir“ legt es nahe, geht es offenbar um

uns, doch wer ist dieses „WE“ genau? Es

sind die Menschen im Allgemeinen, aber

Vom Strand … Um Entfremdung zu visualisieren, hat die Band seit dem „Reflektor“-Album Pappmaché-Köpfe dabei

… zum Bad in der Menge Win Butler beim Auftritt im Londoner KOKO vergangene Woche

auch die Band an sich wie im Besonderen,

vor allem das Ehepaar Win Butler

und Régine Chassagne, die kreativen

Köpfe, die sich auf etlichen Liedern

gegenseitig ihrer Liebe versichern, in

guten wie in schlechten Zeiten. Es mag

in dem Zusammenhang ein schöner

Zufall sein, dass auch Madonnas zweite

Regiearbeit den Titel „W. E.“ trug und

von der „Romanze des Jahrhunderts“

erzählte, nämlich von Eduard

VIII., der 1936 knapp

ein Jahr lang der König

von England war und dann

abdankte, um Wallis Simpson

zu heiraten, die Liebe

seines Lebens.

Tatsächlich spielte bei

der Titelwahl vielmehr

die Autobiografie „WE“

von Charles Lindbergh aus

dem Jahr 1927 eine Rolle

(deutscher Titel: „Wir zwei:

Im Flugzeug über den

Atlantik“), aus der Butlers

Großmutter dem kleinen

Win vor dem Schlafen -

gehen gerne vorlas. Thema

des Werks: Lindberghs

Beziehung zu seinem

Flugzeug, was sich verallgemeinert

als Verhältnis von Mensch

und Maschine auf dem Album als Motiv

wiederfindet, wobei der Schwerpunkt

allerdings auf dem Smartphone liegt.

Was wir machen

Das passt wiederum gut zu dem Science-

Fiction-Roman „Wir“ des russischen

Schriftstellers Jewgeni Samjatin aus

den 1920er Jahren, dem die traurige

Fotos: Jf Lalonde, Getty Images

86 FOCUS 19/2022

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!