24.06.2022 Views

CONVINUS Global Mobility Alert Week 24.2022

Create successful ePaper yourself

Turn your PDF publications into a flip-book with our unique Google optimized e-Paper software.

GLOBAL MOBILITY ALERT

Unser wöchentlicher Service für Sie Our free weekly service for you

J U N E 2 0 2 2 | W E E K 2 5

I n t h i s w e e k s i s s u e /

I n d i e s e r W o c h e

European Union - Europäische Union

Switzerland - Schweiz

Republic of Vanuatu - Republik Vanuatu

Global Mobility

B u c h e n S i e h i e r I h r e n

n ä c h s t e n K a r r i e r e - B o o s t e r

i m B e r e i c h G l o b a l M o b i l i t y

1

convinus.com


Haben Sie schon

Ihre Vorsätze für

das neue Jahr

getroffen?

2022

investieren Sie

in Ihre Karriere

Ihr Global Mobility

Karriere-Booster!

Mit unseren

Webinaren inkl.

Zertifikat über Ihre

neu erworbenen Skills

Alle Details:

shop.convinus.com


European Union/ June 24, 2022

Transitional rules on social security for

cross-border workers until 31 December 2022

The EU Commission decided on 14 June 2022 that the transitional rules due to the pandemic will be extended until

31 December 2022.

This means that cross-border workers within the EU member states can continue to work at home until 31

December 2022 without taking the 25% rule into account. The social security status will still not change in these

cases.

Concerning Switzerland, however, it remains the case that from 1 July 2022 at the latest, the transitional

arrangements made will expire during the pandemic. This means that after the expiry of the transitional

arrangements, the 25% rule will apply again. If in these situations the social security obligation is not to switch

over to the country of residence, an employee may not exceed work from home for more than 25%.

Europäische Union / 24. Juni 2022

Übergangsregelung der Sozialversicherungsunterstellung

für Grenzgänger bis 31. Dezember 2022

Die EU-Kommission hatte am 14. Juni 2022 entschieden, dass die Übergangsregeln aufgrund der Pandemie bis zum

31. Dezember 2022 verlängert werden.

Dies bedeutet, dass Grenzgänger innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten bis zum 31. Dezember 2022 weiterhin ohne

Berücksichtigung der 25%-Regel zu Hause in ihrem Homeoffice arbeiten können. Die Sozialversicherungsunterstellung

ändert sich in diesen Fällen weiterhin nicht.

Im Bezug auf die Schweiz bleibt es jedoch dabei, dass spätestens ab dem 1. Juli 2022 die getroffenen

Übergangsregelungen während der Pandemie auslaufen. Dies bedeutet nach Auslaufen der Übergangsregelungen

kommt die 25%-Regel wieder zur Anwendung. Wenn in diesen Situationen die Sozialversicherungspflicht nicht ins

Wohnsitzland kippen soll, dürfen die Homeoffice-Tage nicht mehr als 25% betragen.

3

convinus.com


European Union / June 24, 2022

Current developments

The European Commission and the European Parliament have recently decided to introduce the Directive on

Appropriate Minimum Wages in the European Union (still in ratification). This will set a framework by which

minimum wages are to be determined. Although the directive is not mandatory, certain member states can set

minimum wage requirements to implement the minimum values of the EU directive.

In order to control and regulate immigration into the European area, the EU Commission launched the Talent

Program, according to which workers from third countries can be recruited depending on the needs of the

European labor market. The program is open to students, graduates, and skilled workers. Mainly in the expert

knowledge shall be invested. The first countries that would be eligible for a talent partnership by the end of 2022

are Egypt, Morocco, and Tunisia.

Finally, the EU Commission wants to reform the Schengen Border Code. Three important changes are to be made.

First, the number of border crossing points at the EU's external borders and their opening hours are to be limited

and increased surveillance at these points is to be made possible. Second, binding rules for temporary travel

restrictions at a minimum level during a health crisis are to be adopted more quickly. Third, the new Schengen

Borders Code should offer more options for internal controls.

Europäische Union / 24. Juni 2022

Aktuelle Entwicklungen

Die Europäische Kommission und das europäische Parlament haben kürzlich beschlossen, die Richtlinie über

angemessene Mindestlöhne in der Europäischen Union einzuführen (noch in Ratifizierung). Das wird einen Rahmen

setzen, wonach die Mindestlöhne zu richten sind. Auch wenn die Richtlinie keinen verpflichtenden Charakter hat,

können jedoch gewisse Mitgliedstaaten mit Vorgaben betr. Mindestlöhne, die Mindestwerte der EU-Richtlinie

umzusetzen.

Zur Steuerung und Regulierung der Einwanderung in den europäischen Raum lancierte die EU-Kommission das

Talentprogramm, wonach je nach Bedarf des europäischen Arbeitsmarktes Arbeitnehmer aus Drittstaaten

rekrutiert werden können. Das Programm steht Studenten, Hochschulabsolventen und Facharbeitern offen. Vor

allem in Expertenwissen will investiert werden. Die ersten Länder, für die eine Talentpartnerschaft bis Ende 2022 in

Frage käme, sind Ägypten, Marokko und Tunesien.

Schliesslich will die EU-Kommission den Schengen Grenzkodex reformieren. Es sollen drei wichtige Änderungen

vorgenommen werden. Erstens soll die Zahl der Grenzübergangsstellen an den EU-Aussengrenzen sowie deren

Öffnungszeiten begrenzt werden und somit eine verstärkte Überwachung an diesen Stellen ermöglicht werden.

Zweitens sollen verbindliche Regeln für vorübergehende Reisebeschränkungen auf einem Mindestniveau während

einer Gesundheitskrise rascher verabschiedet werden. Drittens soll der neue Schengen Grenzkodex mehr

Möglichkeiten für die Binnenkontrollen anbieten.

4

convinus.com


Switzerland / June 24, 2022

The basic working time regulations of the Labour

Code

Day and evening work (Art. 10 ArG; ArGV 1):

Work from 6 a.m. to 8 p.m. is considered day work.

Work from 8 p.m. to 11 p.m. is considered evening work. However, evening work may only be introduced by the

employer after consultation with the employees.

The maximum operational day and evening working times are 17 hours.

Day and evening work, i.e., the time between 6 a.m. and 11 p.m. (17 hours), is not subject to authorization.

The beginning and end of daytime and evening working hours may be determined differently between 5 a.m.

and midnight if most of the employees concerned agree.

However, the beginning and end of the working time of an individual adult employee, including breaks and any

overtime, must be within 14 hours.

Maximum weekly working time (Art. 9 ArG; Art. 2, 22, and 23 ArGV 1):

The maximum weekly working time is 45 hours per week for employees in industrial enterprises, office

personnel, technical and other employees, and sales personnel in large retail enterprises.

The maximum weekly working time is 50 hours for all other employees.

In enterprises with weather-related work stoppages or with considerable seasonal fluctuations in the

workload, the weekly maximum working time of 45 or 50 hours may be extended by a maximum of 4 hours if it is

not exceeded on average over half a year.

For employees with a 5-day week granted on average over the calendar year, the weekly maximum working time

of 45 hours may be extended by 2 hours provided it is not exceeded on average over 8 weeks, or by 4 hours

provided it is not exceeded on average over 4 weeks.

In weeks in which one or more public holidays equivalent to Sundays fall on a working day on which the

employee is normally required to work, the maximum weekly working time shall be reduced proportionately.

5

convinus.com


Schweiz / 24. Juni 2022

Die grundlegenden Arbeitszeitvorschriften des

Arbeitsgesetzes

Tages- und Abendarbeit (Art. 10 ArG; ArGV 1):

Die Arbeit von 6 bis 20 Uhr gilt als Tagesarbeit.

Die Arbeit von 20 bis 23 Uhr gilt als Abendarbeit. Abendarbeit kann vom Arbeitgeber jedoch erst nach Anhörung

der Arbeitnehmenden eingeführt werden.

Die betriebliche Tages- und Abendarbeitszeit beträgt höchstens 17 Stunden.

Tages- und Abendarbeit, d.h. die Zeit zwischen 6 und 23 Uhr (17 Stunden), ist bewilligungsfrei.

Beginn und Ende der Tages- und Abendarbeitszeit können zwischen 5 und 24 Uhr anders festgelegt werden,

wenn die Mehrheit der betroffenen Arbeitnehmenden zustimmt.

Beginn und Ende der Arbeitszeit des einzelnen erwachsenen Arbeitnehmenden muss dagegen mit Einschluss der

Pausen und allfälliger Überzeit innerhalb von 14 Stunden liegen.

Wöchentliche Höchstarbeitszeit (Art. 9 ArG; Art. 2, 22 und 23 ArGV 1):

Die wöchentliche Höchstarbeitszeit beträgt 45 Stunden pro Woche für Arbeitnehmende in industriellen

Betrieben, Büropersonal, technische und andere Angestellte, Verkaufspersonal in Grossbetrieben des

Detailhandels

Die wöchentliche Höchstarbeitszeit beträgt 50 Stunden pro Woche für alle übrigen Arbeitnehmenden.

In Betrieben mit witterungsbedingtem Arbeitsausfall oder mit erheblichen saisonalen Schwankungen des

Arbeitsanfalles kann die wöchentliche Höchstarbeitszeit von 45 bzw. 50 Stunden um höchstens 4 Stunden

verlängert werden, sofern sie im Durchschnitt eines halben Jahres nicht überschritten wird.

Für Arbeitnehmende mit einer im Durchschnitt des Kalenderjahres gewährten 5-Tage-Woche kann die

wöchentliche Höchstarbeitszeit von 45 Stunden um 2 Stunden, sofern sie im Durchschnitt von 8 Wochen nicht

überschritten wird, oder um 4 Stunden, sofern sie im Durchschnitt von 4 Wochen nicht überschritten wird,

verlängert werden.

In Wochen, in denen ein oder mehrere den Sonntagen gleichgestellte gesetzliche Feiertage auf einen Werktag

fallen, an dem der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin üblicherweise zu arbeiten hat, wird die wöchentliche

Höchstarbeitszeit anteilsmässig verkürzt.

6

convinus.com


Republic of Vanuatu / June 24, 2022

"Temporary visa requirement for nationals of

Vanuatu

Since 2015, citizens of Vanuatu were exempt from the visa requirement for short stays due to the agreement

between the European Union (EU) and the Republic of Vanuatu. However, the EU has decided at its meeting in

March 2022 to temporarily suspend the agreement to restore greater security in the Schengen area.

Over the years, Vanuatu citizens have been able to enter the EU without proper security screening and information

exchange, posing a risk to public order. As of June 10th, 2022 Switzerland has also decided to temporarily lift the

visa waiver for Vanuatu nationals.

The suspension is in effect since 28 May 2022 and is expected to last until February 3, 2023.

Republik Vanuatu / 16. Juni 2022

Vorübergehende Visumspflicht für Staatsangehörige

von Vanuatu

Seit 2015 waren die Staatsbürger von Vanuatu Aufgrund des Abkommens zwischen der Europäischen Union (EU) und

der Republik Vanuatu von der Visumpflicht für Kurzaufenthalte befreit. Die EU hat jedoch auf ihrer Sitzung im März

2022 beschlossen, dieses Abkommen vorübergehend auszusetzen, um die Sicherheit im Schengen-Raum zu erhöhen.

In den vergangenen Jahren konnten Staatsbürger aus Vanuatu ohne ordnungsgemässe Sicherheitskontrollen und

Informationsaustausch in die EU einreisen, was eine Gefahr für die öffentliche Ordnung darstellte. Am 10. Juni 2022

hat auch die Schweiz beschlossen, die Visumbefreiung für Staatsangehörige von Vanuatu vorübergehend

aufzuheben.

Die Aussetzung ist seit dem 28. Mai 2022 in Kraft und wird voraussichtlich bis zum 3. Februar 2023 andauern.

7

convinus.com


June 24, 2022

Alight's 2021 Global Payroll Complexity Index Report mentioned that approximately 35% of global companies have received fines

or penalties related to payroll in the last three years.

Global Mobility:

Global Payroll

The complexity of payroll preparation has increased not only due to the legalities of each country and data protection

regulations, but also to the greater flexibility and diversity of ways of working.

In the report mentioned above, Alight ranked the countries in which payroll accounting is the most complex. Legal regulations,

reporting, processes, and social security rules were taken into account:

Due to the complexity and importance, it is, therefore, advisable to take a look at the payroll processes in one's own company

and check whether they meet the diverse requirements.

8

convinus.com


24. Juni 2022

Global Mobility:

Globale Payroll

Indem «Global Payroll Comlexity Index Report» von Alight aus dem Jahr 2021 wurde erwähnt, dass ca. 35 % der globalen

Unternehmen in den letzten drei Jahren Bussgelder oder Strafen im Zusammenhang mit der Lohnabrechnung erhalten haben.

Die Komplexität der Erstellung von Lohnabrechnungen hat zugenommen nicht nur aufgrund der rechtlichen Gegebenheiten aus

den einzelnen Ländern und den Datenschutzbestimmungen, sondern auch mit der grösseren Flexibilität und Vielfalt von

Arbeitsformen.

In dem erwähnten Report hat Alight ein Ranking aufgestellt mit den Ländern, in welchen die Lohnabrechnung am komplexesten

ist. Hierfür wurden gesetzliche Regelungen, Reporting, Prozesse und Sozialversicherungsregeln berücksichtigt:

Aufgrund der Komplexität und der Wichtigkeit ist es daher empfehlenswert, sich die Payroll-Prozesse im eigenen Unternehmen

anzusehen und zu prüfen, ob diese den vielseitigen Anforderungen gerecht werden.

9

convinus.com

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!