23.09.2022 Views

TRENDYone Job Guide Herbst 2022

Bewerbungstipps | Erfolgreich durch die Probezeit | Lerntypen | Bewerbungskosten absetzen | Überfordert in der Ausbildung?

Bewerbungstipps | Erfolgreich durch die Probezeit | Lerntypen | Bewerbungskosten absetzen | Überfordert in der Ausbildung?

SHOW MORE
SHOW LESS

You also want an ePaper? Increase the reach of your titles

YUMPU automatically turns print PDFs into web optimized ePapers that Google loves.

A

JOB

U G S B U R G & N O R D S C H W A B E N · H E R B S T 2 0 2 2

Guide

T H E M E N

Bewerbungstipps

Fördermittel

Duales Studium

CoWorkation

Jobmessen

Über

150

Stellen!


WIR MACHEN

MONTE – MACH MIT!

Jetzt Ausbildungsplatz

für 2023 in einer der führenden

Molkereien Europas sichern!

> Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

> Industriekaufmann (m/w/d)

> Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

> Mechatroniker (m/w/d)

> Milchtechnologe (m/w/d)

> Milchwirtschaftlicher Laborant (m/w/d)

BENEFITS

✔ Erstklassige Ausbildung

✔ Top Ausbildungsgehalt

✔ Übernahme für mind. 2 Jahre

✔ Inhouse-Fitness-Angebote

✔ IT- / und Sprachtrainings

✔ Monte und Joghurt satt

✔ Essenszulage

✔ Azubi-Events

✔ Gute Verkehrsanbindung

Wir freuen uns über deine online-

Bewerbung auf ➜ www.zott.jobs.

Mit dem Karriere-Matcher findest

du heraus, welcher Beruf zu dir

passt. Einfach Code scannen!


SEITE

3

3

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

4 Schritt für Schritt zum geeigneten Traumjob

6 Der Lebenslauf: Worauf kommt es an?

8 Das A und O: Das Anschreiben

10 Das Vorstellungsgespräch am Telefon

12 Klick und Job: Bewerbung via Smartphone

14 Lerntypen und wie sie am besten lernen können

18 Erfolgreiche Kommunikation: Worauf muss

geachtet werden?

Ausbildung

20 Erfolgreich durch die Probezeit:

Rechte und Pflichten auf einen Blick

22 Die Arten von Berichtsheften

24 Bewerbungskosten absetzten

26 Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

28 Eine Ausbildung mit oder ohne Studium hat

viele Vorzüge

30 Überfordert in der Ausbildung? Das kann

dagegen unternommen werden

32 Ausbildungsförderung im Überblick

Fachkräfte

36 Gehaltsunterschied zwischen Frauen und Männer

38 CoWorkation: Urlaub und Arbeit in Kombination

40 Dauerbrenner Vereinbarkeit von Beruf und Familie

und Pflege

42 Starke Arbeitgebermarke werden

44 Mehr Luxus im Job: Freizeit statt Geld?

46 Karriere- und Jobmessen im Überblick

Der TRENDYone JOB GUIDE beinhaltet Bewerbungstipps,

Stellenangebote, Informationen

über neue Ausbildungsberufe sowie Orientierungshilfen

für Fachkräfte und richtet sich an

alle, die einen Ausbildungsplatz, eine Weiterbildungsmaßnahme

oder neue Karrieremöglichkeiten

suchen. Der JOB GUIDE ist an vielen

Schulen und Bildungseinrichtungen sowie

an zahlreichen Auslagestellen, oder direkt im

TRENDYone-Büro kostenlos erhältlich.

Unternehmen in dieser Ausgabe:

2 Zott SE & Co. KG

5 buttinette

9 Juzo

11 Stadtsparkasse Augsburg

15 Ihle

17 Rieger + Ludwig GmbH

19 VR-Bank Handels und Gewerbebank

25 Josef Saule

29 pd.KURIER

33 Bundesagentur für Arbeit

40 Regio Augsburg Wirtschaft

47 sedak

48 Universitätsklinikum Augsburg

Impressum

Verlag:

Ad can do GmbH & Co. KG

Zirbelstraße 51 a

86154 Augsburg

Tel. 0821 / 45 54 54 - 0

Fax 0821 / 45 54 54 - 10

E-Mail: info@trendyone.de

Umsetzung:

Christian Strohmayr

Bankverbindung:

Stadtsparkasse Augsburg

IBAN: DE34720500000000094441

BIC: AUGSDE77XXX

Die namentlich gekennzeichneten Beiträge

stellen die Meinung des Verfassers, nicht

eine Stellungnahme von TRENDYone dar.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Honorierte Beiträge und Fotos gehen in den

Besitz von TRENDYone über. Höhere Gewalt

entbindet die Ad can do GmbH & Co. KG von

der Lieferungspflicht.

Geschäftsführer:

Jürgen Windisch

Bildquellen: Thinkstock Photos, istockphotos, Fotolia, AdobeStock


4

4

SEITE

Grundlagen

Der Weg ins

Schritt für Schritt zum

geeigneten Traumjob

Berufsleben

Jahrelang drücken wir die

Schulbank und arbeiten alle

auf genau ein Ergebnis hin:

den Abschluss. Was zunächst

einmal nach einer Menge

Freiheit klingt, ist aber gleichzeitig

auch ein entscheidender

Schritt in Richtung selbstbestimmtes

Leben. Denn jetzt

geht es, sofern noch nichtgeschehen,

um das Planen

der Zukunft. Die Berufswelt

bietet zwar zahlreiche sowie

spannende Perspektiven, den

geeigneten Job muss dennoch

jeder selbst finden.

Bei der Suche hilft ein wesentlicher

Gedankengang:

Die Berufswahl sollte immer

auf persönliche Stärken und

Einstellungen abgestimmt

werden.

Es ist nicht alles Gold, was

glänzt

Auch wenn sich ein Beruf

spannend anhört, kann sich

im Nachhinein herausstellen,

dass die Tätigkeiten gar nicht

zur eigenen Persönlichkeit

passen. Das Erfolgsrezept:

Tests aus dem Internet. Die

Ergebnisse sind jedoch oft

die Gleichen. Die Überzeugung

bleibt erhalten oder

das Bild über die jeweilige

Arbeit könnte sich aber auch

vollständig wenden. Aus diesem

Grund sollte rechtzeitig

mit der Berufsorientierung

begonnen werden. In Form

von Praktika, einem Schnupperstudium

oder sonstigen

Tätigkeiten können wertvolle

Erfahrungen gesammelt werden.

Jobmessen und Berufsberatung

während Corona

Um die stetige Entwicklung

des Arbeitsmarktes im Blick

zu behalten, hilft es Jobmessen

zu besuchen oder einen

Termin bei einer Berufsberatung

auszumachen. Aufgrund

der Pandemie mussten in den

vergangenen Jahren viele

Jobmessen abgesagt werden,

da eine Umsetzung unter den

vorherrschenden Bedingungen

stets zu risikoreich war.

Für 2022 allerdings laufen die

Planungen schon wieder auf

Hochtouren. Einfach informiert

bleiben und das Angebot

auf den Messen nutzen!

I N F O

Knigge

• Frühzeitig mit der

Suche beginnen

• Information nicht nur

über das Internet

• Teilnahme an Online-

Jobmessen

• Berufsorientierungstests

können helfen

• Vereinbarung eines

Termins bei der Berufsberatung

• Auch Initiativbewerbungen

sind möglich

• Flexibilität beim

Standort eines Betriebes

ist wichtig


WANTED

Kreative Köpfe

Haben Sie Interesse, mit uns

ins Berufsleben zu starten?

Dann bewerben Sie sich unter

www.buttinette.de

... oder direkt an

bewerbung@buttinette.de

Ausbildung (m/w/d)

• Kaufmann im Einzelhandel

• Fachkraft für Lagerlogistik

• Kaufmann für Büromanagement

• Kaufmann für Marketingkommunikation

• Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement

(Fachrichtung Außenhandel)

• Kaufmann im E-Commerce

• Mediengestalter Digital und Print

• Fachinformatiker für Systemintegration

• Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Duale Studiengänge (m/w/d)

• BWL-Handel

• BWL-Marketingmanagement

• Wirtschaftsinformatik

• Informatik


6

6

SEITE

Grundlagen

Der Lebenslauf

Worauf kommt es an?

Personalentscheider können sich oft nur sehr wenig Zeit

nehmen, um sich anhand der Bewerbung und des Lebenslaufs

ein soweit reichendes Bild von der Bewerberin oder

dem Bewerber zu machen, dass eine Einladung zum Vorstellungsgespräch

daraus resultiert.

Daher ist entscheidend, dass

der Lebenslauf klar gegliedert

und übersichtlich ist. Er

soll lückenlos über den persönlichen

und beruflichen

Werdegang informieren. Man

unterscheidet drei Arten der

Aufmachung: funktional,

ausführlich und tabellarisch.

Wobei letztere die heute gebräuchlichste

ist.

Heute ist der Lebenslauf tätigkeitsbezogener

geworden

und muss auch nicht mehr

zwingend chronologisch vorwärts

gewandt geschrieben

werden. Das was man kann

und gemacht hat, soll sofort

ins Auge springen. Beim Erstellen

des Lebenslaufs sollte

man sich also viel Zeit nehmen

und Sorgfalt walten lassen.

Er ist die erste Arbeitsprobe

für einen Bewerber.

Vermeiden Sie Grammatikund

Rechtschreibfehler – das

gilt selbstverständlich auch

für alle anderen Dokumente

der Bewerbungsmappe. Am

besten sucht man sich jemanden,

der in Rechtschreibung

fit ist und der den Text dahingehend

kontrollieren kann.

Auf einen Blick

Ein Lebenslauf ist grob gegliedert

in die Kategorien:

Schulbildung, Ausbildung

und Berufserfahrung. Schöne

Vorlagen gibt es zum Beispiel

im Internet, aber auch einige

Schreibprogramme bieten

gute und übersichtliche

Muster für Lebensläufe. Hier

sollte einheitlich aufgelistet

werden, welche Tätigkeit der

Bewerber wann und wo ausgeführt

hat. Die Details dazu

belegen dann die beigelegten

Zeugnisse. Natürlich muss

nicht jedes Zeugnis über je-


den Nebenjob während der

Schulzeit beigelegt werden.

Aber vor allem das Abiturbzw.

Abschlusszeugnis sowie

die letzten zwei oder drei Arbeitszeugnisse

dürfen nicht

fehlen.

Der Lebenslauf dient bei

der Fülle von Bewerbungen

auch dazu, mehrere Bewerber

schnell miteinander zu

vergleichen, daher empfiehlt

sich der tabellarische Lebenslauf,

der meist wie folgt aufgebaut

wird:

Die Überschrift „Lebenslauf“

sollte zentriert ausgerichtet

werden. Oben rechts wird das

Bewerbungsfoto angebracht,

wenn es nicht in ein Deckblatt

eingebettet ist oder separat

versandt wird, wie es oft bei

Online-Bewerbungen der Fall

ist. Doppelte Formatierungen,

wie zum Beispiel fett und unterstreichen

bitte vermeiden.

Bei der Schriftart sollte die

gleiche verwendet werden,

mit der auch das Anschreiben

formatiert wurde. Die

Daten können chronologisch

oder antichronologisch (letzte

Tätigkeit zuerst) sortiert

werden. Bei einem umfangreichen

Werdegang empfiehlt

sich die antichronologische

Anordnung.

Zunächst sind die persönlichen

Daten anzugeben:

Name

Anschrift

Telefon

E-Mail

Geburtsdatum und -ort

Staatsangehörigkeit

Familienstand

Anzahl der Kinder,

Alter der Kinder

Die folgenden Gliederungspunkte

sind als Beispiel zu

verstehen und sind, je nach

Werdegang, unterschiedlich

zu strukturieren. Es empfiehlt

sich, nicht nur Zeiträume,

sondern auch Aufgabenbereiche

und Erfahrungen

anzugeben.

Schulische Ausbildung

[Jahreszahlen]

• Name, Ort und Typ der

Schule

• Abschluss

(Abschlussnote in

Klammern)

Berufliche Ausbildung

[Monat/Jahr]

• Unternehmen mit (eventuell)

Ausbildungsort

• Art der Ausbildung, Abschluss

Studium

[Monat/Jahr]

• Name der Fachhochschule

bzw. Universität

• Studiengang/-fach

• Vertiefungsrichtung

• Abschluss mit Note

• evtl. Thema der Arbeit und

Promotion

Praktika

[Monat/Jahr]

• Unternehmen, Ort

• Tätigkeitsbereich

Beruflicher Werdegang

[Monat/Jahr]

• Unternehmen, Ort

• und eine kurze Darstellung

der Aufgabenbereiche. Heben

Sie Aufgaben hervor,

die für die angestrebte

Stelle relevant sind.

SEITE

Berufliche Weiterbildung

[Monat/Jahr]

• Art

• Abschluss (z. B. Zertifikate/

Urkunden für Seminare)

Weitere Gliederungspunkte

können sein:

• Auslandserfahrung oder

-reisen

• Sprach- und EDV-Kenntnisse

• Interessen und Hobbys

7

Angabe von Hobbys, die für

die angestrebte Stelle relevant

sind. Risikosportarten,

wie Fallschirmspringen oder

ähnliches sollten vermieden

werden.

Referenzen/Sonstiges

Tätigkeiten, die unter keinen

anderen Gliederungspunkt

fallen.

Tipp:

Angaben der Art „seit 06/2004

arbeitslos“ sind unglücklich.

Besser: Aufgliedern, wie die

Zeit der Bewerbungsphase

genutzt wurde (zum Beispiel

Kurse, Fortbildungen etc.).

Der Lebenslauf darf auf diese

Weise „getuned“ werden.

Allerdings ist dabei wichtig,

auf die Wahrheit zu achten.

Übertreibungen und Unstimmigkeiten

fallen Personalverantwortlichen

in der Regel

schnell auf.

Ort, Datum, Unterschrift

Mit der Unterschrift wird die

Richtigkeit und Aktualität der

gemachten Angaben bestätigt.

Bitte unterschreiben Sie

leserlich und mit vollständigem

Namen. Eine Grußformel

ist hier fehl am Platz!

7


8

8

SEITE

Grundlagen

Das A und O:

Das Anschreiben

Wer sich heutzutage bei einer Firma bewirbt, macht das zu

99 Prozent online. Gefordert werden hier meist ein Anschreiben

und ein Lebenslauf sowie dementsprechende Zeugnisse

und Nachweise. Wenn das Anschreiben nicht korrekt ist,

sind die Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch

sehr gering. Das muss einfach passen. Wie man

hier bei den Personalern punktet, haben wir in fünf Regeln

zusammengefasst.

#1: Korrekte

Rechtschreibung

Rechtschreib- und Grammatikfehler

sind beim Anschreiben

unbedingt zu vermeiden.

Wer sich unsicher mit Formulierungen

und der Rechtschreibung

ist, sollte sich Hilfe

holen und die Bewerbung

von einer qualifizierten Person

Korrekturlesen lassen.

#2: Richtige Ansprache

In den Betreff gehören das

Wort Bewerbung, dann die

Kennziffer – soweit vorliegend

– und die Bezeichnung

der Position. Bei der

anschließenden Begrüßung

sollte man nur dann mit

„Sehr geehrte Damen und

Herren“ beginnen, wenn

der Name des Ansprechpartners

nicht bekannt ist. Auch

hier sollte nie der Name des

Ansprechpartners falsch geschrieben

oder ein Titel wie

Dr. unterschlagen werden.

Meist ist der Ansprechpartner

in der Ausschreibung angegeben,

andernfalls kann dieser

auch telefonisch erfragt werden.

#3: Eine Seite

Das Anschreiben sollte nicht

länger als eine Seite lang sein.

Alles andere könnte zur Überforderung

des Lesers führen.

Gleichzeitig muss es aber die

wichtigsten Informationen

Die Entscheidung für

eine Absage kann in

weniger als zwei

Minuten fallen

über den Bewerber enthalten.

Für die Lesewirkung

empfiehlt es sich, die Abschnitte

sinngemäß zusammenzufassen.

Außerdem gehören auf das

Anschreiben neben der Angabe

von Ort und Datum zwei

wichtige Adressen:

• Der Absender (mit vollständigem

Namen, Anschrift, E-

Mail und Telefonnummer)

• Der Adressat (korrekter

Name und Adresse des

Unternehmens sowie der

Name des Ansprechpartners)

#4: Richtige Struktur

In die zwei bis drei Sätze

lange Einleitung gehört

der Grund sowie die Quelle,

der Stellenanzeige (beispielsweise

Jobportale,

über befreundete Mitarbeiter

der Firma o.Ä.). Sollte

man sich auf ein Gespräch

im Rahmen einer Messe oder

auf ein Telefonat beziehen

können, so gehört dies ebenfalls

hierher. Im Hauptteil


SEITE

9

9

kurz und knapp die bisherigen

Tätigkeiten, Fähigkeiten

oder Talente hervorheben,

die einen zum perfekten Bewerber

machen. Eine sinnvolle

Unterteilung in Absätze

erleichtert dem Empfänger

das Lesen. Der Text sollte fließend

und interessant gestaltet

sein.

Als letzten Absatz eignet sich

immer der Hinweis, sich auf

ein persönliches Kennenlernen

zu freuen und jederzeit

für Rückfragen zur Verfügung

zu stehen. Konjunktive (würde,

könnte,...) sind zu vermeiden.

Am Schluss steht dann die

Verabschiedungsformel und

der komplette Name, dazwischen

die Unterschrift, die

gut eingescannt sein sollte.

Sind bei einer Stellenanzeige

außerdem das frühestmögliche

Eintrittsdatum sowie die

Gehaltsvorstellung (in brutto/Jahresgehalt)

gewünscht,

wird diese am besten in das

E-Mail Anschreiben und nicht

direkt ins Anschreiben Dokument

geschrieben.

#5: Richtiges Format

Schrift: In vielen Ratgebern

wird eine serifenlose Schrift

wie zum Beispiel Arial oder

Helvetica empfohlen. Diese

lässt sich gut lesen und wirkt

modern. Als Schriftgröße eignen

sich 10 pt. bis maximal 12

pt. Der Zeilenabstand sollte

mindestens 1,2, am besten 1,5

F A Z I T

Fazit

Vielen Personalchefs reicht ein

kurzer Blick auf das Anschreiben.

Deshalb sollten Sie hierzu

etwas mehr Zeit investieren

und mehrmals checken lassen,

bevor die Bewerbung plus

Anschreiben verschickt wird.

Zeilen betragen.

Ränder: Legen Sie als Abstand

zum oberen und unteren

Seitenrand 16,9 mm

fest, zum linken Seitenrand

24,1 mm und zum rechten

8,1 mm. Damit halten Sie die

für Bewerbungen gültige DIN

5008 ein.

Azubis gesucht

juzo.de/ausbildung

Lebensfreude in Bewegung


10

10

SEITE

Grundlagen

Vorstellungsgespräch

am Telefon

So meistern Sie erfolgreich ein

Telefoninterview

Gerade Unternehmen, die

eine große Anzahl an Bewerbern

haben, greifen gerne auf

die Möglichkeit zurück, im

Vorfeld ein Telefoninterview

zu führen. So werden nicht

nur Fahrtkosten, sondern

auch jede Menge Zeit gespart.

Doch auch, wenn man sich

nicht persönlich gegenüber

sitzt, sollte man ein Interview

per Telefon immer wie

ein richtiges Bewerbungsgespräch

betrachten und sich

dementsprechend darauf vorbereiten.

Dafür gibt es einige

hilfreiche Tipps und Tricks,

um dem Traumjob einen

Schritt näher zu kommen.

Denn überzeugt man einen

Personaler erstmal am Telefon,

folgt im Normalfall die

Einladung zum klassischen

Bewerbungsgespräch vor Ort.

Vorbereitung ist das A und O

Planen Sie genügend Zeit für

das Interview ein: Während

es in einem 20-minütigen Interview

meist nur um Basisinformationen

zu Ihrer Person

sowie Rückfragen zum Lebenslauf

oder eventuellen Lücken

darin geht, müssen Sie

bei einem längeren Gespräch

mit tiefergehenden Fragen

rechnen.

Informieren Sie sich im Vorfeld

über Ihren Gesprächspartner:

Wenn Sie wissen,

wer am anderen Hörer ist,

gehen Sie das Gespräch lockerer

an und können außerdem

bessere Anknüpfungspunkte

finden.

Sorgen Sie für Ruhe: Radio, TV

oder Musik im Hintergrund

sollten absolut tabu sein. Versuchen

Sie außerdem Straßenlärm,

Babygeschrei oder

andere Störquellen zu vermeiden.

Das ist nicht nur für

Sie ein Stressfaktor, sondern

kann auch für den Interviewer

unangenehm sein.

Legen Sie sich Ihre Unterlagen

zurecht: Sowohl die

Bewerbungsunterlagen, als

auch Informationen zum

Unternehmen oder der ausgeschriebenen

Stelle können

eine gute Gedächtnisstütze

sein. Sie sollten daher auf alle

Seiten einen schnellen Blick

werfen können, um Rückfragen

rasch beantworten zu

können. Außerdem sollten Sie

einen Notizblock griffbereit

haben, um wichtige Daten

mitschreiben zu können.

Stellen Sie sich ein Glas Wasser

bereit: Wenn vor Nervosität

der Mund trocken wird,

können Sie heimlich einen

Schluck zu sich nehmen. Jedoch

sollten Sie wirklich darauf

achten, dass Sie geräuschlos

trinken.

Prüfen Sie Ihre Technik: Falls

Sie kein richtiges Telefon,

sondern das Handy benutzen,

sollten Sie sicherstellen, dass

der Akku voll aufgeladen ist

und eine gute Verbindung besteht.

I N F O

Tipps

• Planen Sie genügend

Zeit für das Interview ein

• Informieren Sie sich im

Vorfeld über Ihren Gesprächspartner

• Sorgen Sie für Ruhe

• Legen Sie sich Ihre Unterlagen

zurecht

• Stellen Sie sich ein Glas

Wasser bereit


Erfolgreich durch das

Gespräch

Führen Sie Smalltalk: Dadurch

können Sie von Beginn

an eine angenehme Atmosphäre

schaffen. Außerdem

nehmen Sie sich selber die

Anspannung und bekommen

einen ersten Eindruck von Ihrem

Gesprächspartner.

Konzentrieren Sie sich auf

Ihre Aussagen und Ihre Stimme:

Versuchen Sie klar und

deutlich zu sprechen, sodass

man Sie am Ende der anderen

Leitung gut verstehen kann.

Außerdem sollten Sie darauf

achten, dass Sie am Telefon

nicht automatisch in einen

umgangssprachlichen Ton

verfallen. Formulieren Sie daher

bewusst Ihre Antworten.

Fürchten Sie sich nicht vor

Pausen: Sie gehören zu jedem

normalen Gespräch dazu.

Nutzen Sie solche Pausen,

um sich neu zu sammeln, tief

durchzuatmen und bereits

Gesagtes zu überdenken. Sie

Wenn vor Nervosität der Mund

trocken wird, können Sie heimlich einen

Schluck zu sich nehmen.

können solche Momente auch

gut nutzen, um eine passende

Rückfrage zu stellen. Auf

keinen Fall sollten Sie in solchen

Pausen Füllwörter wie

„Hmm“ oder „Ähm“ verwenden.

Sollten Sie überlegen

müssen, schweigen Sie lieber.

SEITE

Lassen Sie den Personaler

ausreden: Fallen Sie ihm auf

keinen Fall ins Wort oder

schneiden Sie ihm den Satz

ab. Grundsätzlich ist der Gesprächspartner

derjenige,

der die Gesprächsführung

übernimmt. Besonders positiv

ist es auch, wenn Sie sich

den Namen des Interviewers

merken und diesen hin und

wieder erwähnen.

Lächeln Sie: Auch wenn Sie

niemand sehen kann, hilft

Ihnen ein Lächeln dabei, sich

zu entspannen und positiv zu

klingen. Die Stimme ist am

Telefon schließlich der einzige

Kanal, über den man den

Gesprächspartner auf der

emotionalen Ebene erreichen

kann.

11

11

Eine Ausbildung bei uns –

mit einem starken Team und

ganz in deiner Nähe!

Bewirb dich jetzt online:

sska.de/karriere

Bankkaufmann (m/w/d)

Servicefachkraft für Dialogmarketing (m/w/d)

Hier bist

du richtig.


12

12

SEITE

Grundlagen

Klick und Job

Bewerbung via Smartphone

Ein kurzer Check der neuesten

Stellenangebote mit dem

Smartphone vertreibt die

Zeit. Die Stelle eines „Junior

Investment Manager“ ist nur

noch einen Fingertipp entfernt.

Auf dem Button prangt

der Schriftzug „Bewerben mit

LinkedIn-Profil“. Im Nu landen

die eigenen Kontaktdaten

und die wichtigsten Stationen

im Lebenslauf automatisiert

im Bewerbungsformular des

Unternehmens – übertragen

aus dem eigenen Social-Media-Profil

im Internet.

Bewerbungen via Smartphone

Mal ehrlich: Wenn man drei

Dinge auf eine einsame Insel

mitnehmen dürfte – wäre da

das Smartphone dabei? Eben.

Wir tragen Besagtes immer

bei uns, gestalten und managen

unser Leben mit diesem

smarten Multitalent. Wenn

wir also über unser Smartphone

unsere Liebe des Lebens

finden: Warum dann

nicht auch einen neuen Job?

Immer mehr Karriereseiten

von großen und kleinen Unternehmen

laden ausdrücklich

dazu ein, die Bewerbung

per Smartphone zu verschicken.

Denn das geht schneller,

von überall und lässt sich

über Karriereportale koppeln.

Vor- und Nachteile

+ Die aktuellen Unterlagen

sind jederzeit griff- und

einsatzbereit. Sind die wichtigen

Dokumente wie Lebenslauf

und Zeugnisse geräteunabhängig

abgespeichert,

dann kann einfach mit dem

Bewerben losgelegt werden.

- Einbußen in Professionalität

und Qualität. Schnell,

einfach und unkompliziert:

Auch wenn Jobsuche und Bewerbung

am Handy weniger

Mühe als früher erfordern,

so schleichen sich durch die

kleine Smartphone-Tastatur

Rechtschreibfehler mit besonders

viel Engagement ein.

Eine Umfrage von

meinestadt.de zeigt, dass

über die Hälfte der Personaler

aktuell nicht mit der

Qualität der eingehenden

mobilen Bewerbungen zufrieden

ist. Tipp der Personaler:

Auch – oder eben gerade

- bei mobilen oder Kurzbewerbungen

Zeit nehmen

und gewissenhaft prüfen.

Was gibt es zu beachten?

Auch wenn es fast an Zauberei

grenzt, so schnell einem

neuen Job so nahe zu sein:

Es sollte darauf geachtet werden,

dass die Unterlagen auf

das jeweilige Unternehmen

zugeschnitten sind. Vorsicht

auch bei der Ausdrucksweise.

Unsere Smartphone-Sprache

neigt zur lockeren und kur-


Hilfreiche Apps für Ihre Bewerbung per Smartphone

App Funktion Technische Daten Bewertung im

Lebenslauf App

Bewerbung

Vorstellungsgespräch

Jobfox

Hokify

Monster Job App

zen Kommunikation. Tipp:

Ganze und höfliche Sätze sind

nach wie vor bei Recruitern

beliebt.

Folgende Apps können bei

der Bewerbung genutzt werden:

Lebenslauf App:

Diese App könnte dem Bewerbungsprozess

ein neues

Gesicht verleihen. So

funktioniert‘s: Eine der vorgefertigten

Vorlagen auswählen

und die beruflichen

Daten und Werdegänge

eintragen. Tipp: Die Vorlage

für das Anschreiben

kann gleich mitgenutzt

werden. Die App steht

sowohl für Android-Smartphones

als auch für iPhones

zur Verfügung. Im Google

Play Store gibt es die Gratis-

Variante “Lebenslauf App

Kostenlos” oder die Premiumversion

“Lebenslauf

App”. Vorteil Letztere: Keine

Werbeeinblendungen. Die

iOS-Variante kann kostenfrei

aus dem App Store herunterladen

werden. Wer auf die

Premiumversion umsatteln

• Praktische Vorlagen für Lebenslauf und

Anschreiben

• persönliche Daten und eigenes Foto direkt

einfügen

• Lebenslauf auf Facebook oder Google+

teilen

• Typische Fragen aus Bewerbungsgesprächen

• praktische Bewerbungschecklisten

• hilfreiche Videos (Körpersprache

• Ablauf eines Vorstellungsgesprächs)

• Profilerstellung in einer Minute

• Rückmeldung innerhalb 24 Std.

• Bewerbung ohne Anschreiben

• Upload von Lebenslauf notwendig

• Funktion wie bei Tinder

• keine Anschreiben notwendig

will, kann dies per Upgrade in

Form eines In-App-Kaufs tun.

Bewerbung Vorstellungsgespräch:

Die App zeigt zahlreiche,

knifflige Fragen, die in Bewerbungsgesprächen

häufig

und gern gestellt werden. Die

vorgegebenen Checklisten

der App vermitteln eine gute

Vorbereitung für ein souveränes

Auftreten. Tipp: Videos,

die sich mit der Analyse der

Bequem im Café an der

Karriere arbeiten

Körpersprache befassen, sollten

Sie ansehen. Die App wird

sowohl im App Store als auch

im Google Play Store kostenlos

zum Download angeboten.

• Kostenloser Download

über Google Play Store

und App Store

• Premiumvariante ohne

Werbeeinblendungen

ebenfalls verfügbar

• Als Gratis-App im App

Store und im Google

Play Store

• Kostenlos über Google

Play Store und App Store

• Kostenlos über Google

Play Store und App Store

• Kostenlos über Google

Play Store und App Store

App Store

SEITE

Jobfox und Hokify:

Bei Jobfox kann innerhalb

von einer Minute ein Profil

erstellt und sich mit einem

kurzen Klick auf passende

Jobs beworben werden. Momentan

verspricht die Bewerbungs-App

Stellenangaben

von 2.700 Arbeitgebern. Für

Ungeduldige: Innerhalb von

24 Stunden kann bereits mit

einer Rückmeldung gerechnet

werden. Auch bei Hokify

kann man sich ohne individuelles

Anschreiben bewerben.

Zusätzlich muss ein Lebenslauf

uploaden. Die App verspricht

mit allen Daten vertraulich

und DSGVO-konform

umzugehen. Zurzeit gibt es

rund 4.700 Jobs.

Monster Job:

Zu Beginn der Jobsuche füttert

man die App mit Filtereinstellungen.

So kann z.B.

eingestellt werden, in welcher

Branche und Stadt man

arbeiten möchte. Anschließend

wird durch die Jobanzeigen

gewischt. Hierbei gilt:

Nach links swipen führt zum

nächsten Job, nach rechts zur

Bewerbung. Bewerbungsanschreiben

sind bei dieser App

nicht notwendig.

13

13


14

14

SEITE

Lern

Grundlagen

Lerntypen und wie sie am

Besten lernen können

mal wieder

Um sich den Stoff für die

Abschlussprüfung einer Ausbildung

optimal merken zu

können, gibt es zahlreiche

unterschiedliche Methoden

des Lernens. Ob lieber selbst

aus Büchern und Internet erarbeitet,

oder klassisch vom

Lehrer an das Thema herangeführt

werden – die verschiedenen

Lerntypen lernen

alle unterschiedlich. Welche

Art des Lernens für wen am

besten geeignet ist, hängt davon

ab, zu welchem Lerntyp

Sie sich selbst zählen.

Die Lerntypen

Für den auditiven Lerntypen

ist eine klassische Unterrichtsstunde

genau das

Richtige. Diese Lerntypen

lernen am Besten, wenn sie

einem Vortrag oder einer Unterhaltung

einfach nur folgen

müssen. Erkennen können

Sie den auditiven Lerntypen

daran, dass er sich wenig bis

keine Notizen während eines

Vortrages macht.

Am Besten lernt der visuelle

Lerntyp mit Infografiken,

Diagrammen oder Bildern.

Das Lesen spielt hier eine

untergeordnete Rolle, da der

visuelle Typ meist Texte in

Bilder umwandeln möchte.

Erkennen können Sie den

visuellen Lerntypen daran,

dass er sich Notizen meistens

in Form von Bildern oder Grafiken

macht. Oft werden statt

Schlagworten auch Formen

oder Symbole genutzt.

Praktische Erfahrung ist für

den motorischen Lerntypen

das Wichtigste. Dies kann

entweder durch körperliche

oder händische Arbeit erfolgen,

geht aber genauso gut

mit praktischen Beispielen, in

denen das Gelernte angewendet

werden kann. Deshalb

wird er auch häufig als „Macher“

bezeichnet.

Der kommunikative Lerntyp

ist besonders bei Lehrern

sehr beliebt, da sie gerne in

Gruppen arbeiten und den

Unterricht durch ihre aktive

Mitarbeit mitgestalten. Oft

werden diese Lerntypen auch

zum Klassensprecher gewählt,

da sie nicht nur selbst

sehr kommunikativ sind, sondern

auch sehr gut ihrem Gegenüber

zuhören können.

Niemand ist nur ein Lerntyp

Niemand lässt sich völlig in

eine der vier Kategorien einteilen

und lernt demnach nur

mit einem seiner Sinne. Wie

Sie lernen sollten ist oft davon

abhängig was Sie gerade

lernen. Es lässt sich also keine

allgemeine Regelung aufstellen,

wer wie lernen sollte. Um

aber die Zeit des Lernens so

optimal wie möglich zu nutzen,

zeigen wir Ihnen hier

einige Lernmethoden, die Sie


Ausbildung mit

Zukunftsgarantie

FOR YOU

Egal ob

Systemgastronom,

Bäcker, Konditor,

Verkäufer oder

Fachkraft für

Gastgewerbe ...

IHLE bietet mehr –

beruf liche Vielfalt mit

Entwicklungs- und

Aufstiegsmöglichkeiten

in jedem Berufsbild!

Kontakt

»ausbildung@ihle.de

Mehr Infos unter

»www.ihle.de/ausbildung


16

16

SEITE

WELCHER LERNTYP SOLLTE WIE LERNEN?

Die Er-

satzwort-

Methode

Die

Routen-

Methode

Die Ge-

schichten-

Methode

Das

Zahlen-

Symbol-

System

Mindmap

Gruppenarbeiten

Karteikarten

Gruppendiskussionen

auditiver Lerntyp X X X X

visueller Lerntyp X X X X X

motorischer

Lerntyp

kommunikativer

Lerntyp

X X X X X

X X X X X

für verschiedene Lernstoffe

verwenden können.

Verschiedene Lernmethoden

Die Ersatzwort-Methode

lässt sich bei Vokabeln oder

Fremdwörtern besonders

gut anwenden. Hierbei wird

einem Wort ein ähnlich klingendes

zugeordnet. Aus diesen

beiden Wörtern bilden

Sie nun ein möglichst lebendiges

Bild, welches Ihnen

im Kopf bleibt. Je skurriler,

desto besser! Zum Beispiel:

das englische Wort „mice“.

Ausgesprochen klingt dieses

Wort wie das deutsche Wort

„Mais“. Nun denken Sie sich

noch ein skurriles Bild mit

Mäusen und Mais aus und

schon tritt der Lerneffekt

ein. Jedes Mal, wenn Ihnen

das englische Wort für Mäuse

nicht einfällt, denken Sie an

das Bild und somit auch an

das Wort „mice“.

Für die Routen-Methode benötigen

Sie nur eines: jede

Menge Platz. Suchen Sie sich

in ihrer Wohnung für den Anfang

zehn Punkte aus, an denen

Sie im Laufe des Tages oft

vorbeikommen. Kleben Sie an

jeden der Punkte eine Karteikarte

mit einem Begriff, einer

Definition oder eines Schaubilds.

Wenn Sie nun nach diesem

Begriff suchen, müssen

Sie in Gedanken nur an den

Ort in Ihrer Wohnung gehen.

Diese Technik lässt sich auch

super mit dem Aufräumen

Ihrer vier Wände verbinden.

Bei der Geschichten-Methode

werden Zahlenfolgen in

Abschnitte aufgeteilt, mit denen

Sie einzelne Dinge verbinden

können. Zum Beispiel

die Zahlenfolge 2412007589.

„2412“ ist das Datum von

Weihnachten. „007“ ist der

Code von James Bond. „589“

könnten die letzten drei Ziffern

der Handynummer der

besten Freundin sein. Wenn

Sie nun die Zahlenfolge benötigen,

denken Sie an „Weihnachten,

James Bond, meine

beste Freundin“.

Das Zahlen-Symbol-System

lässt sich nur für Zahlenreihenfolgen,

wie zum Beispiel

Handynummern oder Pins,

verwenden. Hierfür werden

den Zahlen 0 bis 9 Symbole zugeordnet

und eine Geschichte

aus den Symbolen gestrickt.

Die 1 könnte also eine Kerze

sein, die 2 ein Schwan, die

8 ein Schneemann und so

weiter. Ein Merksatz könnte

also wie folgt heißen: Ein

Schneemann sitzt auf einem

Stuhl und wirft dem Schwan

einen Schneeball zu. Diese

Geschichte steht für die Zahlenreihenfolge

8420.

Die klassischen Gruppenarbeiten

oder Gruppendiskussionen

kennt jeder noch aus

der Schulzeit. Diese sind vor

allem gut um den Lernstoff

praktisch anzuwenden und

so zu verinnerlichen.

Mit einer Mind-Map lassen

sich auch die komplexeren

Themengebiete anschaulich

darstellen. Mit Karteikarten

können dann die einzelnen

Unterpunkte noch genauer

gelernt werden.

Wie Sie also lernen sollten

hängt von zwei wichtigen

Faktoren ab: „Was lernen

Sie?“ und „Welcher Lerntyp

sind Sie?“. Diese beiden Dinge

entscheiden dann endgültig,

wie sie sich am Besten auf

ihre Abschlussprüfung vorbereiten.


WIR BILDEN AUS!

Wir sind ein expandierendes Familienunternehmen mit

26 Filialen in Süddeutschland. In den Bereichen Reifen und Felgen sind wir

Spezialisten für Nutzfahrzeuge, PKW und Motorräder.

Zum 1.9.2022 suchen wir

Auszubildende als:

Mechaniker für Reifen- und

Vulkanisationstechnik (m/w/d)

Kaufmann im Groß- und

Außenhandel (m/w/d)

Sie bringen mit:

• Handwerkliches Geschick

• Hohe Zuverlässigkeit

• Eigenverantwortliches Arbeiten

• Abgeschl. Schulausbildung

• Teamgeist

Wir bieten Ihnen:

Sie bringen mit:

• Offenes Auftreten

• Hohe Zuverlässigkeit

• Eigenverantwortliches

Arbeiten

• Guter QA

• Teamgeist

• Abwechslungsreiche

Ausbildung

• Tolle Teamgemeinschaft

• Praxisnahe Ausbildung

• Gute Übernahmechancen

• Qualifiziertes Expertenteam

Neugierig? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

per E-Mail an: stefan.seemiller@rieger-ludwig.de

www.rieger-ludwig.de

Rieger + Ludwig GmbH

z. Hd. Stefan Seemiller

Kobelweg 91

86156 Augsburg


18

18

SEITE

Grundlagen

Erfolgreiche

Worauf muss

geachtet werden?

Kommunikation

Gerade in der Arbeitswelt

spielt die Kommunikation

eine maßgebliche Rolle dafür,

ob und wie wir unsere Ziele

erreichen. Überall, wo wir

auf Personen treffen, wird

kommuniziert – ganz intuitiv.

Es kommt darauf an wie gut

wir auf andere wirken und ob

es zu erfolgreichem Handeln

führt. Mit Kommunikation

kann sehr viel erreicht oder

kaputt gemacht werden. Deshalb

gibt es einige Gründe

dafür, sich diesem Thema im

Berufsalltag zu widmen.

Doch wie läuft gute Verständigung

ab? Zuerst muss überlegt

werden mit wem gesprochen

wird. Denn gerade am

Arbeitsplatz gibt es oftmals

eine Hierarchie, die beachtet

werden muss. Spreche ich mit

gleichrangigen Kollegen oder

mit einer mir übergeordneten

Person? Gerade wenn die

Kommunikation zwischen

Vorgesetzten und Untergebenen

schlecht ist kommt es

sehr schnell zu Problemen,

die ein Miteinander oftmals

schwierig gestalten. Wer offen

miteinander spricht, wird

Missverständnisse meist sehr

schnell aus der Welt schaffen

und die daraus resultierenden

Konflikte ebenfalls. Gerade

wenn sich jemand nicht klar

ausdrücken kann, oft ohne

I N F O

böse Absicht, kommt es zu

Auseinandersetzungen. Diese

können nicht nur mit mehr,

sondern auch mit besserer

Kommunikation umgangen

werden. Die Interpretation

des Gesagten ist ebenfalls ein

wichtiger Faktor.Emotionen

sind meist der Problemverursacher

am Arbeitsplatz, denn

ein sehr großer Teil der Kommunikation

spielt sich auf der

Beziehungsebene ab, die von

Emotionen, Einstellungen

und Wahrnehmungen bestimmt

wird. Die Sachebene

spielt dabei eher eine nebensächliche

Rolle. Deshalb ist

#Richtige Kommunikation am Arbeitsplatz?

#Offenheit:

• Probleme untereinander schnellstmöglich

aus der Welt schaffen

• In Diskussionen die Meinung der

anderen akzeptieren und auch als

eventuelle Lösung anerkennen

#Klarheit:

• Sätze und Redebeiträge sollten

kürzer und deutlicher formuliert

werden

• Gespräche werden oft von Emotionen

gelenkt und sollten deshalb

erst dann geführt werden, wenn

diese ein wenig runtergekocht sind

• Ein freundlicher und sachlicher

Ton ist sehr wichtig in guten Gesprächen

• Einfühlungsvermögen ist für eine

klare Kommunikation zentral

• Tatsachen beschreiben

• Ich-Botschaften formulieren

• Gefühle und Gründe miteinbringen

• Erwartungen und Wünsche äußern

#Respekt:

• Gespräche auf Augenhöhe führen

und sich nicht über den anderen

stellen

• Keine unterschwelligen Botschaften,

wie einen genervten Unterton,

vermitteln

• Auf der Beziehungs- und Selbstaussageebene

geduldig und gerecht

bleiben

• Indirekte Forderungen vermitteln

Abwertung und sollten deshalb

vermieden werden

• Rücksicht bei Kollegen, denen

gewisse Aufgaben schwerer fallen,

ist sehr wichtig

• Auf die Bedürfnisse anderer eingehen,

diese nicht zu ignorieren und

vielleicht sogar das eigene Verhalten

daran anpassen

• Verhalten, Aussehen und Meinungen

anderer Menschen nicht

abwerten

#Zuhören:

• Seinem Gegenüber die Zeit lassen,

seinen Gesprächsbeitrag anzubringen

vermittelt ihm gleichzeitig ein

wertschätzendes Gefühl

#Fehler eingestehen:

• Zeigt extreme Stärke und ist eine

gute Basis für Kommunikation


es sehr hilfreich, sich dessen

bewusst zu werden. Denn

Gefühle gewinnen in Situationen,

in denen die Stimmung

aufgeladen und angespannt

ist, sehr oft die Oberhand. Negative

Gefühle umlenken und

zu verbalisieren, bevor Missverständnisse

verstärkt werden

ist ein Part der positiven

Kommunikationsstrategie.

Es muss ebenfalls zwischen

der Sache, und der Person,

über die wir uns ärgern unterschieden

werden. Gerade

wenn ein Vorgesetzter seinen

Mitarbeitern das Gefühl gibt

ihnen zuzuhören und sie zu

verstehen, gibt es selten einen

Grund den Konflikt erst

richtig aufkommen zu lassen.

Nonverbale

Kommunikation

Ein ebenfalls sehr interessanter

Punkt ist die nonverbale

Kommunikation, da wissenschaftlich

bewiesen ist, dass

der Inhalt des Gesagten oftmals

eine sehr geringe Rolle

spielt. Der größte Part findet

nonverbal statt und ist sehr

entscheidend für die eigene

Wirkung. Mimik, Gestik und

Körpersprache sind dabei

sehr große Faktoren, denn

sie verdeutlichen das Gesagte

und unterstützen die Interpretation

des Gesprächspartners.

Die Sprechweise

SEITE

und die Stimme dürfen dabei

ebenso nicht vernachlässigt

werden. Denn deutliches

und rhythmisches sprechen,

sendet eindeutige Botschaften.

Eine feste Stimme wirkt

sehr überzeugend und das

Sprachtempo, die Tonhöhe

und Lautstärke sorgen für

Aufmerksamkeit bei den Zuhörern.

Wenn Menschen gut

artikulieren können, verbessert

das die Kommunikation

ebenfalls.

19

19

Du bist engagiert,

kommunikativ und

fühlst dich auch

in der digitalen Welt

zu Hause?

Mit Engagement

und Leistung zum Erfolg

Dann starte durch in

einem aufregenden und

abwechslungsreichen

Beruf. Bewirb dich gleich

für eine fundierte und

anspruchsvolle Ausbildung

oder ein duales Studium!

Nähere Informationen

findest du unter

www.vrbank-hg.de.

Eine starke Bank für eine starke Region.


20

20

SEITE

Ausbildung

Erfolgreich

durch die Probezeit

Rechte und Pflichten

auf einen Blick

Die Probezeit erfüllt sowohl

für den Arbeitgeber als auch

den Arbeitnehmer einen

wichtigen Zweck: Sie ermöglicht

es beiden Parteien, das

Arbeitsverhältnis vorzeitig

zu beenden. Schließlich

sollte man sich bei seinem

Job im Klaren sein, ob man

diesen für längere Zeit ausführen

will oder kann,

beziehungsweise ob der

Mitarbeiter für die Stelle

längerfristig geeignet ist.

Damit Sie als Arbeitnehmer

erfolgreich durch die

Probezeit kommen, sollten

Sie einige Regelungen und

Pflichten beachten.

Dauer der Probezeit

Unterschieden wird hier,

ob es sich um einen Auszubildenden

oder einen regulären

Angestellten handelt:

Während die Probezeit eines

Angestellten im Durchschnitt

zwischen drei und sechs

Monate beträgt, sind es bei

einem Auszubildenden zwischen

einem und vier Monate.

Generell gibt es keine gesetzliche

Vorschrift, nach der

ein Arbeitsverhältnis mit einer

Probezeit beginnen muss.

Das heißt, dass auch komplett

darauf verzichtet werden

kann. Die Dauer kann das

Unternehmen frei wählen,

muss sich jedoch an die rechtlichen

Vorgaben halten. Bei

komplexeren Aufgaben kann

der Arbeitgeber die Probezeit

beispielsweise auch auf bis zu

neun Monate festlegen. Wichtig

ist, dass die Probezeit im

Arbeits- bzw. Ausbildungsvertrag

genau geregelt ist.

Teamfähigkeit ist

entscheidend

Kündigung und Kündigungsfrist

in der Probezeit

Wie bereits erwähnt, ermöglicht

es die Probezeit für

den Arbeitgeber sowie den

Arbeitnehmer, das Arbeitsverhältnis

vorzeitig zu beenden.

Beide Parteien haben in

dieser Zeit die Möglichkeit,

jederzeit und ohne Angabe

von Gründen zu kündigen.

Allerdings muss beiderseits

eine mindestens zweiwöchige

Kündigungsfrist eingehalten

werden. Außerdem muss die

Kündigung schriftlich erfolgen.

Nach erfolgreichem Bestehen

der Probezeit treten

automatisch der gesetzliche

Kündigungsschutz sowie die

im Arbeitsvertrag geregelten

Kündigungsfristen in Kraft.

Urlaub während der

Probezeit

Laut Bundesurlaubsgesetz

(BUrlG) besteht rein rechtlich

schon während der Probezeit

ein Urlaubsanspruch

auf anteiligen Erholungsurlaub.

Demnach hat man bei

einem gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch

von

20 Tagen im Jahr alle vier

Wochen Anspruch auf 1,67

Tage (=20 Tage geteilt durch

12 Monate). Nach wie vor

muss der Urlaub allerdings

vom Arbeitgeber genehmigt

werden. Dieser kann den Urlaubsantrag

ablehnen, wenn

dringende betriebliche Gründe

dagegensprechen oder der

Termin mit den Urlaubswünschen

anderer Arbeitnehmer

kollidiert. Geplanter Urlaub

sollte daher frühzeitig angesprochen

werden.

Krankheit während der

Probezeit

Sollte man während der Probezeit

erkranken, so ist der

Arbeitgeber grundsätzlich

auch hier verpflichtet Sie zu

bezahlen (§ 3 Abs. 3 EFZG).

Dieser Anspruch besteht

auch, wenn Sie in dieser Zeit

gekündigt werden. Allerdings

gibt es auch hier Ausnahmen.


SEITE

21

21

Der Arbeitgeber ist erst dann

verpflichtet den Lohn fortzuzahlen,

wenn Sie länger

als vier Wochen im Unternehmen

arbeiten. Sollten Sie

davor erkranken, springt die

Krankenkasse ein. Auch sollten

Sie darauf achten, dem

Arbeitgeber eine Krankmeldung

vorzulegen. Ansonsten

kann dieser den Lohn

zurückbehalten. Sollten Sie

Ihre Arbeitsunfähigkeit selbst

verursacht haben, kann die

Lohnfortzahlung verweigert

werden. Generell ist der Betrieb

verpflichtet, maximal

sechs Wochen den Lohn weiter

zu zahlen.

Tipps für die Probezeit

Die Probezeit ist für Arbeitnehmer

und Arbeitgeber da,

um sich gegenseitig ein Bild

voneinander zu machen.

Daher ist es umso wichtiger,

dass Sie diese Zeit aktiv nutzen,

um wichtige Erfahrungen

zu sammeln. Schließlich

sollen Sie herausfinden, ob

der Beruf zu Ihnen passt oder

nicht. Da man die meiste Zeit

des Tages mit den Kollegen

verbringt, sollten Sie versuchen,

von Beginn an Ihre neuen

Kollegen kennenzulernen

und mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Seien Sie freundlich

und hilfsbereit, denn gerade

Teamfähigkeit wird in vielen

Unternehmen hoch angesehen.

Das sorgt nicht nur für

ein angenehmeres Arbeitsklima,

sondern kann Ihnen auch

im Falle von Unklarheiten bei

Arbeitsabläufen eine große

Hilfe sein.

Genauso wichtig ist es, während

der Probzeit so viel wie

möglich an Informationen

mitzunehmen. Damit Sie hier

nicht den Überblick verlieren,

kann es nützlich sein sich Notizen

zu machen. Im Zweifelsfall

können Sie so nicht nur

nachlesen, sondern bekunden

auch gleichzeitig Ihr Interesse.

Gehen Sie Ihre Arbeit motiviert

und mit Engagement an,

um Ihre Einsatzbereitschaft zu

demonstrieren. So werden Sie

mit Sicherheit die Probezeit erfolgreich

bestehen.


22

22

SEITE

Ausbildung

Klassisch oder

Die Arten von

Berichtsheften

Digital?

Das Berufsbildungsgesetz

schreibt jedem Auszubildenden

vor, ein wöchentliches

Berichtsheft über die verrichteten

Aufgaben zu führen.

Dies dient vor allem der

Kontrolle der Kammern, um

sicherzustellen, dass die Ausbildungsinhalte

in den Unternehmen

richtig vermittelt

werden.

Unterschieden wird hier

zwischen dem „klassischen

Berichtsheft“ und dem „digitalen

Berichtsheft“. Die Entscheidung,

welche der beiden

Arten von Berichtsheften der

Auszubildende zu führen hat,

steht dem Ausbildungsbetrieb

frei. In jedem Fall muss dies

aber im Ausbildungsvertrag

festgehalten werden.

Das „klassische Berichtsheft“

Bei dem klassischen Berichtsheft

handelt es sich

um Ausbildungsnachweise,

welche einen Überblick

über die verrichteten Aufgaben

geben. Diese müssen

wöchentlich abgeben, vom

Ausbilder kontrolliert und

unterzeichnet werden. Die

Ausbildungsnachweise werden

zwar auf digitalem Weg

geführt, müssen jedoch zur

Abschlussprüfung, bei manchen

Berufsfeldern bereits

zur Zwischenprüfung, in Papierform

ausgedruckt, mitgebracht

und den Prüfern vorgelegt

werden.

Das „digitale Berichtsheft“

Entscheidet sich ein Ausbildungsbetrieb

zur Führung

eines digitalen Berichtsheftes,

muss dieses einige Kriterien

erfüllen. Folgende Merkmale

müssen laut der IHK Schwaben

gewährleistet sein, um

die Führung eines digitalen

Berichtsheftes zu ermöglichen:

Entscheidung zur Führung

eines digitalen Berichtsheftes

Wird vom Ausbildungsbetrieb

vorgeschrieben, dass

der Auszubildende ein digitales

Berichtsheft zu führen hat,

muss dies im Ausbildungsvertrag

festgeschrieben werden.

Eindeutiger Name

Bei der Erstellung der einzelnen

Ausbildungsnachweise

muss der Name des Auszubildenden

elektronisch erstellt


SEITE

23

23

werden und darf von keiner

zweiten Person geändert, erzeugt

oder bearbeitet werden

können.

Kontrolle durch den Ausbilder

Die Ausbildungsnachweise

müssen durch den Ausbilder

oder Ausbildungsbeauftragten

zur Kenntnis genommen

werden.

Unveränderbares Datum

Das Datum in den Unterschriftfeldern

darf nicht veränderbar

sein. Es muss automatisch

das Datum angeben,

an dem der Ausbildungsnachweis

vom Ausbilder freigeben

wurde.

Keine Vervielfältigung

möglich

Die einzelnen Ausbildungsnachweise

dürfen nicht vervielfältigbar

sein.

Möglichkeiten der

Korrektur

Der Ausbilder der Ausbildungsbeauftragte

muss dem

Auszubildenden zu Korrekturen

auffordern können, bevor

diese unterzeichnet werden.

Keine Manipulation möglich

Nachdem die einzelnen Ausbildungsnachweise

freigeben

wurden, dürfen diese nicht

mehr verändert werden können.

Vorlage bei der IHK

Zum Tag der schriftlichen

Prüfung muss das Berichtheft

in Form einer PDF-Datei an

die IHK weitergeleitet werden.

IHK Ulm als Vorreiter

Die IHK Ulm bietet seit 2020

allen Ausbildungsbetrieben

ein kostenloses Serviceportal,

in welchem die Ausbildungsnachweise

ordnungsgemäß

geführt werden können.

„Gerade in der aktuellen Corona-Situation

sind digitale

Unterstützungsangebote für

die Durchführung der dualen

Ausbildung ein wichtiger

Baustein zum Erhalt der

Ausbildungsmotivation auf

beiden Seiten“, unterstreicht

Patrizia Grün, Leiterin Ausbildung

bei der IHK Ulm.

Im Laufe des Jahres 2020

hat sich dieser Möglichkeit

auch die IHK Schwaben mit

einer flächendeckenden Lösung

angeschlossen. Unter

www.schwaben.ihk.de finden

Interessierte Auszubildende

alle Informationen

sowie eine entsprechende

Kontaktinformation für

sämtliche Nachfragen rund

um das Thema „Digitales Berichtsheft.


24

24

SEITE

Ausbildung

Bewerbungskosten

absetzen

Eine Bewerbung zu schreiben, ist in seltenen Fällen nur mit Schreibaufwand verbunden. Oftmals

fallen hier auch größere Beträge für die Beschaffung von Materialien, für das Anfertigen von ordentlichen

Bewerbungsfotos oder die Fahrt zum entsprechenden Bewerbungsgespräch an. Am ärgerlichsten

ist das natürlich, wenn es dann mit der ausgeschriebenen Stelle nichts wird. Was viele nicht

wissen: Auch Bewerbungskosten kann man ganz einfach mit der Steuererklärung absetzen.

Warum ist das so?

Bewerbungskosten zählen im

Fachjargon zu den Werbungskosten.

Das Einkommensteuergesetz

spricht hierbei von

„Aufwendungen zur Erwerbung,

Sicherung und Erhaltung

der Einnahmen“ (§ 9

Abs. 1 Satz 1 EStG). Darunter

verstehen sich Aufwendungen,

Ausgaben und Kosten,

die durch die berufliche Tätigkeit

entstehen. Die Jobsuche

dient dazu, sich Einkommen

zu verschaffen, daher lassen

sich die Kosten, die hierbei

anfallen, mit der Steuererklärung

absetzen. Und dabei

spielt es keine Rolle, ob die

Bewerbung erfolgreich war

oder nicht.

Nicht dazu zählt die Kleidung,

die beim Bewerbungsgespräch

getragen wird.

Müssen die Bewerbungskosten

nachgewiesen werden?

Generell müssen Bewerbungskosten

nachgewiesen

oder glaubhaft gemacht

werden. Rechnungen und

Quittungen sollten also aufgehoben

werden. Da in den

meisten Fällen nicht nur eine

Bewerbung verschickt wird,

empfiehlt es sich, die Kosten

für eine Bewerbung zu ermitteln

und detailliert aufzulisten.

Anschließend werden die

Kosten der einzelnen Bewerbung

mit der Anzahl aller Bewerbungen

multipliziert. Das

Ergebnis kann als Betrag in

der Steuererklärung geltend

gemacht werden. Wichtig:

Der Betrag der Werbungskosten

muss über dem jährlichen

Arbeitnehmer-Pauschbetrag

i.H. von 1.000 Euro liegen, um

geltend gemacht werden zu

können.

I N F O

Was zählt

dazu?

• Ausgaben für sämtliche Materialien,

wie Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen,

Briefpapier, Briefumschläge

etc.

• Gebühren für Beglaubigungen (Zeugnis

etc.)

• Ausgaben für Eigenmarketing wie

Bewerbungsfotos, Bewerbungsvideos

oder selbst aufgegebene Stelleninserate

• Ausgaben für Recherchen und

Dienstleistungen wie hilfreiche Literatur,

Bewerbertrainings, Zeitungen

mit Stellenanzeigen etc.

• Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch

und wieder nach Hause

(Auto, Bahn oder Taxi), aber auch

Parkgebühren, Übernachtung oder

Verpflegung


Können Bewerbungskosten

auch ohne Einkommen

abgesetzt werden?

Ja, Bewerbungskosten können

auch bei z.B. Arbeitslosigkeit

oder während einer Ausbildung

als Werbungskosten

geltend gemacht werden. Sie

fallen dann unter den Begriff

„Vorweggenommene Werbungskosten“

und werden für

das Jahr, in dem man

die Bewerbungskosten

hatte, in der Steuererklärung

angegeben.

Die hier angegebenen

Tipps stellen keine

rechtlich verbindliche

Beratung dar. Wenn Sie

in komplizierten Fällen

auf Nummer Sicher gehen

wollen, sollten Sie

sich bei Ihrem Steuerberater

Unterstützung

suchen.

Alternative: Agentur für

Arbeit

Die Bewerbungskosten können

nicht nur mit der Steuererklärung

abgesetzt werden,

sondern stattdessen auch bei

der zuständigen Agentur für

Arbeit eingereicht werden.

Bei einer Kostenübernahme

SEITE

handelt es sich allerdings um

eine freiwillige Leistung, auf

die es keinen generellen Anspruch

gibt. Eine mögliche

Übernahme entscheidet der

zuständige Arbeitsberater,

der vorweg prüfen muss, ob

der Antragsteller ganz oder

teilweise für die Kosten aufkommen

kann.

Die Höhe des Arbeitslosengeldes

bzw. bei Arbeitssuchenden

die Höhe des Arbeitsentgelts

werden hierbei

berücksichtigt. Insgesamt

können dann Kosten bis zu

einer Höhe von 260 Euro pro

Jahr übernommen werden.

Allerdings nur, wenn es sich

um einen sozialversicherungspflichtigen

Beruf handelt.

Wer sich selbstständig

machen möchte, bekommt

hier keine Erstattung.

25

25

Landschaftsgärtner/in m/w/d

ein Beruf mit Zukunft

Ausbildung auch als

Dualer Studiengang möglich

Wir informieren Sie gerne...

Josef Saule GmbH

Landschafts- und Sportplatzbau

Mühlhauser Straße 55

86169 Augsburg

Telefon 0821-270940

personal@saule-augsburg.de


26

26

SEITE

Ausbildung

Mitsprache

Die Jugend- und Auszubildendenvertretung

(JAV)

im Betrieb

Aus den meisten größeren

Betrieben ist er mittlerweile

nicht mehr wegzudenken:

der Betriebsrat. Sein Ziel?

Die Interessensvertretung

der Mitarbeiter und Stärkung

ihrer Positionen im Unternehmen

gegenüber Vorgesetzten.

Dass es dieses

Prinzip allerdings auch für

Auszubildende und junge

Mitarbeiter gibt, sollte

nicht außer Acht gelassen

werden. Doch welche Vorteile

können Azubis aus dem JAV

ziehen und welche Kriterien

müssen Vorraussetzung sein,

damit ein solcher Rat überhaupt

gebildet werden kann?

Alle Antworten auf die offenen

Fragen finden Sie im folgenden

Text.

heißt: Möchte ein Jugendlicher

eine Ausbildung zum

Tischler absolvieren, muss

ihm sein Arbeitgeber gemäß

des Ausbildungsrahmenplans

alle nötigen theoretischen

Jobs sind immer wieder

sehr gefragt

und praktischen Fähigkeiten

und Kenntnisse vermitteln

(z.B. Be- und Verarbeitung

von Holz). Bei vorliegenden

Beschwerden oder Anregungen

kann die JAV von Azubis

also jederzeit aufgesucht werden.

Außerdem steht die JAV

in enger Zusammenarbeit mit

dem Betriebsrat.

Wann und wie wird die JAV

errichtet/gewählt?

In Betrieben mit mindestens

fünf Arbeitnehmern, die das

18. Lebensjahr noch nicht

vollendet haben (jugendliche

Arbeitnehmer) oder die

zu ihrer Berufsausbildung

beschäftigt sind und das 25.

Lebensjahr noch nicht vollendet

haben, wird eine solche

errichtet. Je nach Größe des

Unternehmens bzw. der Anzahl

an beschäftigten Jugendlichen

und Auszubildenden

richtet sich auch die Anzahl

der JAV-Mitglieder. Ein Beispiel:

Beschäftigt ein Betrieb

zwischen 51 und 150 Mitarbeiter

hat der JAV fünf Mitglieder.

Die Amtszeit der JAV

beträgt zwei Jahre. Kandidieren

darf für diesen Rat jeder

aus dem Betrieb, der unter

25 Jahre alt ist. Auch für die

Wahlberechtigten gilt ein

ähnliches Prinzip.

Zusätzliche Arbeit durch

die JAV?

Auf jeden Fall, aber diese

zusätzliche Arbeit kann sich

auszahlen! Zum einen zieht

man als Auszubildender die

Auf was achtet die JAV?

Grundsätzlich auf die Einhaltungen

aller Gesetze und geltenden

Tarifverträge sowie

die Dienst- oder Betriebsvereinbarungen

eines Unternehmens,

die Auszubildende

betreffen. Doch was heißt

das in der Praxis? Für Auszubildende

gilt neben dem

Berufsbildungsgesetz auch

ein besonderes Kündigungsschutzgesetz.

Dahingehend

verpflichtet sich der Arbeitgeber,

den Lehrling durch die

Vermittlung von beruflichen

Grundlagen an einen anerkannten

Ausbildungsberuf

heranzuführen (BBiG §1). Das

Die JAV achtet

grundsätzlich auf

die Einhaltung aller

Gesetze, der geltenden

Tarifverträge sowie der

Dienst- oder Betriebsvereinbarungen

eines

Unternehmens, die

Auszubildende betreffen.


Blicke der Arbeitgeber auf

sich. Da ist jemand, der sich

zusätzlich engagieren will.

Damit landet man immer gut.

Alle Grundlagen, die für die

Mitarbeit in der JAV erforderlich

sind, werden während

der Amtszeit und bei Schulungen

erlernt und intensiviert.

„Learning by Doing“

ist hier das Stichwort. Durch

das Mitwirken beim JAV erhält

der Lehrling außerdem

während der Ausbildung und

bei Übernahme bis zu einem

Jahr nach Beendigung der

Ausbildung einen besonderen

Kündigungsschutz (außerordentliche

Kündigungen sind

hier nur erschwert möglich).

Des Weiteren sollte man berücksichtigen,

dass die Kandidatur

wertvolle Kompetenzen

und Kenntnisse mit sich

bringt. Aufgaben wie Umfragen,

die Organisation und

Abhaltung von Versammlungen

sowie der Einblick in das

Arbeitsrecht uvw. gehören

quasi zum täglichen Brot der

JAV Vertreter. Nächster Vorteil:

die Chancen einer Übernahme

nach der Ausbildung

erhöhen sich, wenn derjenige

Mitglied in der JAV war.

Müssen Zeit oder Geld

in das Mandat investiert

werden?

Nein! Diese ehrenamtliche

Tätigkeit findet ausschließlich

während der Arbeitszeit

statt. Eventuelle Ausnahmen

müssen gesetzlich mit einem

Freizeitausgleich geregelt

werden. Auch an den Entgeltregelungen

ändert sich

nichts. Man kriegt weder

mehr noch weniger Gehalt als

zuvor.

SEITE

27

27


28

28

SEITE

Ausbildung

Pack

mit

Eine Ausbildung mit oder ohne

Studium hat viele Vorzüge

an!

Schulabschluss in der Tasche

und keine Ahnung, wie es

weiter gehen soll? Kein Problem,

denn Möglichkeiten gibt

es viele. Egal ob Ausbildung

oder duales Studium – mit

beiden Varianten sollte man

sich befasst haben, wenn das

reine Studium für einen persönlich

eher nicht in Frage

kommt. Auch für Abiturienten

eignet sich dieser Weg

wunderbar, denn praktische

Erfahrung von Anfang an

wird in der Berufswelt sehr

geschätzt.

Du willst schnell Verantwortung

übernehmen und dein

Wissen anwenden? Dann ist

eine betriebliche Ausbildung

genau das Richtige für Dich!

Gute Zukunftsaussichten von

Anfang an ein festes Gehalt

und ein geregelter Arbeitstag

– das sind nur wenige der

Vorteile, die eine Ausbildung

mit sich bringt. Doch was

passt nun zu mir? Das duale

Studium oder doch eher eine

betriebliche Ausbildung…

Studium und Ausbildung in

einem

Fürs Studieren bezahlt werden?

Das klingt doch schon

mal vielversprechend. Ist es

auch! Gerade für diejenigen,

die sich zwischen einer Ausbildung

und einem Studium

nicht entscheiden können,

bietet diese Form genau die

richtige Kombination. Während

das klassische Vollstudi-

um hauptsächlich aus Uni sowie

pauken am Schreibtisch

besteht, verbringst Du Deine

Zeit beim dualen Studium

parallel in einem Unternehmen

Deiner Wahl. Praxiserfahrung

ist somit gesichert

und die aufwendige Praktikumssuche

entfällt. Auch

I N F O

Vorteile eines dualen

Studiums:

• Sehr gefragt auf dem Arbeitsmarkt,

da sowohl theoretische Kenntnisse

als auch Praxiserfahrung gesammelt

wird

• Studiengebühren werden meist übernommen

und zusätzliches Gehalt

wird ausgezahlt

• Gute Lernerfolge durch kleinere

Arbeitsgruppen

• Hohe Übernahmechancen

• Aufwendige Suche nach einem Vorpraktikum

entfällt

Vorteile einer betrieblichen

Ausbildung:

• Feste Ausbildungsvergütung

• Bietet eine gute berufliche Grundlage

• Mit allen Schulabschlüssen möglich

(abhängig von der jeweiligen Ausbildung)

• Work-Life-Balance: Arbeit und Privatleben

gut vereinbar (lediglich

in Berufsschulzeiten kann es in der

Freizeit mal stressig werden)


der finanzielle Aspekt spielt

eine wesentliche Rolle, denn

Studentenwohnheim, die

erste eigene Wohnung oder

Ähnliches, bezahlen sich ja

schließlich nicht von allein.

Neben der Ausbildungsvergütung

übernehmen viele Unternehmen

sogar zusätzlich

die kompletten Studienkosten

oder einen Teil davon. Dem

noch nicht genug: Vorlesungen

finden meistens in kleineren

Gruppen statt, da nicht

zwingend in einer „normalen“

Uni, sondern vielmehr

an speziellen Fachhochschulen

oder Berufsakademien

die Theorie vermittelt wird.

Daraus resultiert eine bessere

Betreuung.

Eine betriebliche Ausbildung

Wem der Stress beim Studieren

doch eine Nummer zu

groß ist oder wem der passende

Schulabschluss fehlt,

sollte die rein betriebliche

Ausbildung in Betracht ziehen.

Auch diese Form bietet

unglaublich viele Vorzüge

und ist in jeder Hinsicht eine

Überlegung wert. Auch hier

gibt es von Beginn an das eigene

Geld und die Zukunftsaussichten

sind gesichert.

Gerade in aktuellen Zeiten haben

viele Bereiche mit einem

Fachkräftemangel zu kämpfen.

DEINE Fähigkeiten sind

also definitiv gefragt. Anders

als beim klassischen Studium

ist der Arbeitsalltag geregelt,

was wiederum bedeutet, dass

auch die Berufsschulzeiten

sowie die Tage im Betrieb

nach einem geregelten Schema

ablaufen. Feierabend und

Abschalten – bei einer Ausbildung

ist eine gute Balance

zwischen Arbeit und Freizeit

SEITE

deutlich besser möglich als

bei einem Studium. Natürlich

muss auch für die Berufsschule

Zeit eingeplant werden,

aber im Vergleich zum

klassischen Studium ist der

zeitliche Aufwand wesentlich

geringer.

Informieren lohnt sich!

Damit auch der richtige Ausbildungsberuf

gefunden wird,

sollte man sich im Vorfeld gut

informieren: Ärgerlich wird

es nämlich schnell, wenn der

ausgewählte Beruf doch nicht

den persönlichen Präferenzen

entspricht. Hilfreich ist

es hierbei immer, sich schon

früh beim favorisierten Unternehmen

zu erkundigen

und sich beispielsweise mithilfe

von Probearbeitstagen

einen Einblick vom jeweiligen

Betrieb zu verschaffen.

29

29

JETZT BEWERBEN

ALS ZUSTELLER:IN

(M/W/D)

» Zeitlich flexibel

» Arbeiten, wie es dir gefällt

» Wohnortsnah

» Gut vereinbar mit Studium

oder Schule

#SCHUELERJOB #STUDENTENJOB

0821 777 1111

www.pd-kurier.de


30

30

SEITE

Ausbildung

Überfordert

Das kannst Du dagegen

unternehmen

in der Ausbildung?

Aller Anfang ist bekanntlich

schwer. Gerade wenn die

Schule erst vor kurzer Zeit

absolviert wurde und im Anschluss

direkt eine Ausbildung

folgt, ist dies zunächst

schon erstmal etwas ungewohnt.

Kein Wunder, denn

plötzlich ist die Verantwortung

groß und die Vielzahl

an neuen Aufgaben scheint

kaum zu bewältigen. Während

der Schulzeit wurde

kein Praktikum oder gar ein

Nebenjob ausgeführt? Dann

kann es gut sein, dass der ungewohnte

und oftmals stressige

Arbeitsalltag zur Überforderung

führt. Du fühlst Dich

angesprochen? Dann solltest

Du JETZT handeln!

Es ist abhängig von der jeweiligen

Person, wie belastbar

diese ist und wie sich Überforderung

schlussendlich zeigt.

Wer kennt es nicht? Schon

der Weg zur Ausbildungsstelle

und auch während des

Arbeitstages im Betrieb muss

mit körperlichen Reaktionen

wie Bauchweh, Kopfschmerzen

oder sonstigem gekämpft

werden… Nicht zu vergessen

die Konzentrationsfähigkeit.

Das ist eine der vielen Formen

von Überforderung.

Aber auch plötzliche Demotivation

oder Antriebslosigkeit

können Anzeichen dafür

sein. Auf jeden Fall sollte immer

schnell gehandelt werden,

denn ansonsten könnte

schlimmstenfalls ein Burnout

folgen.

Risiko bei Überforderung

Das Dilemma: Annähernd

kein Mensch möchte den Eindruck

erwecken, nicht belastbar

zu sein. Etwas nicht zu

schaffen, erzeugt Versagensängste

und lässt die eigene

Leistung als ungenügend dastehen.

Gleichzeitig darf die

Überforderung nicht zum

Dauerzustand werden. Folge:

Leistung und das individuelle

Wohlbefinden werden

wie oben schon erwähnt in

Mitleidenschaft gezogen. Das

Risiko in beiden Fällen ist der

Eindruck, dass der betroffene

Azubi nicht der Leistungsträger

ist, für den der Vorgesetzte

ihn gehalten hat. Aber das

ist doch eigentlich kein Problem,

oder? Nobody is perfect

– und das schon gar nicht am

Anfang der Ausbildung. Denn

der Arbeitgeber ist verpflichtet,

Überlastung zu vermeiden.

Selbstredend kann Besagter

dies jedoch nur, wenn

er davon in Kenntnis gesetzt

wird. Also mutig sein und

handeln!


SEITE

31

31

Zu viel Verantwortung

oder Neues?

Ein Gespräch mit dem Ausbilder

suchen

Vorbereitung ist hierbei das

A und O. Zunächst sollten

Fragen geklärt werden, wie

beispielsweise: „Seit wann besteht

das Gefühl, überfordert

zu sein?“ „Wie äußert sich

diese Überforderung?“ „Liegt

es an der Arbeitsmenge oder

an der schnell gewachsenen

Herausforderung?“ Man sollte

zudem immer die Tätigkeiten

nennen, bei denen man

nicht mehr Herr*in der Lage

ist. So ist nachvollziehbar,

was sich im Vergleich zu vorher

geändert hat. Gleichzeitig

kannst Du reflektieren, ob es

wiederkehrende Muster gibt

oder womöglich ein einziges

Ereignis zur Überlastung am

Arbeitsplatz beigetragen hat.

Gründe für Überforderung

Unsere Arbeitswelt ist seit

Jahren im Wandel. Die Digitalisierung

soll einerseits

Arbeitsvorgänge erleichtern,

andererseits trägt sie

zu einem dauerhaften Stresspensum

bei. Inwiefern? Die

ständige Erreichbarkeit kann

einen schon mal schnell aus

der Ruhe bringen. Gerade

wenn konzentriert an einer

Aufgabe gearbeitet wird und

plötzlich der Vorgesetzte per

Mail oder gar WhatsApp neue

Tätigkeiten ins Spiel bringt.

Der Druck steigt, denn der

Absender wird womöglich

schnell eine Antwort erwarten.

Die Folge: Alles könnte

unüberschaubar werden und

die Angst zu versagen wächst.

Als weiterer Grund steht die

Selbstorganisation im Fokus.

Ungeachtet des tatsächlichen

Arbeitsaufkommens kann

Überforderung ein Resultat

schlechter Selbstorganisation

sein, sei es eine wenig

durchdachte Aufgabenpriorisierung

oder ein Mangel an

Disziplin, Konzentration und

zeitaufwendiger Perfektion.

Handlungsalternativen:

Das kannst Du tun

Klipp und klar: Aktiv etwas

verändern. Andernfalls kann

ein Burnout die nächste Stufe

sein. Ist Dein Vorgesetzter

versiert und kommt seiner

Fürsorgepflicht nach, kann

zum Beispiel bei fehlendem

notwendigem Wissen eine

Schulung für den betroffenen

Berufsanfänger denkbar sein.

Verlief das Gespräch mit dem

Chef jedoch erfolglos, so gibt

es verschiedene Alternativen:

Einfach mal eine kleine Auszeit

nehmen: Klar, natürlich

nicht während der Arbeitszeit,

sondern nach Feierabend

oder am Wochenende. Mal

die Dinge unternehmen, die

Dir Freude bereiten und bei

denen Du abschalten kannst.

Denn nur wer auch mal einen

freien Kopf bekommt, kann

wiederum neue Energie für

den Job sammeln!

Zusätzlich gibt es selbstverständlich

noch Anlaufstellen,

bei welchen ein persönlicher

Ansprechpartner Dir nützliche

Hilfestellungen bietet und

Dich gut berät.

I N F O

Fazit

Zusammenfassend solltest Du

Deine Probleme niemals aufschieben,

denn Du bist damit

keineswegs allein. Handle

immer so schnell wie möglich

und achte darauf, Dich im

Vorfeld gut auf beispielsweise

ein Gespräch mit Deinem

Ausbilder vorzubereiten.

Rückblickend ist es dann auch

meistens gar nicht so dramatisch,

wie gedacht und gemeinsam

können schnell Lösungen

gefunden werden.


32

32

SEITE

Ausbildung

Bildungschancen

Ausbildungsförderung

im Überblick

durch BAföG

Das liebe Geld. Meistens zu knapp im Stadium einer schulischen,

betrieblichen oder akademischen Ausbildung. Haben

Sie schon einmal vom armen Studentenleben gehört? Oder

von Azubis, die jeden Cent zweimal umdrehen müssen?

Oder von Azubis, die jeden

Cent zweimal umdrehen

müssen? Wir möchten diesen

Menschen am liebsten

über den Kopf streicheln und

ihnen ein paar Brotkrumen

von unserem vollen Laib abgeben.

Zugegeben, vielleicht

übertreiben wir etwas. Aber

es gibt Hilfe in anderer Form,

die vor allem viel wertvoller

für die jungen Menschen in

dieser Lebensphase ist: Die

Ausbildungsförderung. Was

das ist erklären wir Ihnen

hier einfach und kompatk.

Über den Kopf streicheln können

wir ja trotzdem.

Was ist eine Ausbildungsförderung?

Um es förmlich zu halten: Bei

der Ausbildungsförderung

handelt es sich um eine staatliche

Unterstützung gemäß

dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

(BAföG). Laut

Besagtem muss der Staat die-

Achten Sie nur auf ein

paar Stellschrauben

und informieren Sie

sich bei Ihrem zuständigen

Amt


CHECK-U Erkungstool kannst Du Dich vorab schon einmal schlau machen

33

darüber, welcher Beruf denn zu Dir passen könnte.

Agentur für Arbeit Augsburg

Wertachstraße 28, 86153 Augsburg

Tel.: 0800 4 5555 00 (Dieser Anruf ist für Dich kostenfrei.) oder

jenigen finanziell unterstützen,

deren Mittel für ihren Ledungsförderung

zu? Eine bildung ist das Amt für Aus-

Wem steht eine Ausbil-

ab. Bei einer schulischen Aus-

www.arbeitsagentur.de

bensunterhalt während einer

-> Meine

Übersicht.

eServices

bildungsförderung zuständig

schulischen, betrieblichen Ob, womit und in welcher und kann mit dem Schüleroder

akademischen Ausbildung

nicht ausreichend sind. ziell unterstützt wird, hängt Euro) beantragt werden. Die

Höhe die Ausbildung finan-

BAföG (Höchstsatz von 744

von der Art der Ausbildung betriebliche Ausbildung hat

SEITE

Ausbildungplatz gesucht?

Die Berufsberater der Agentur für Arbeit Augsburg zeigen Dir den Weg zur Ausbildungsstelle!

Gerne kannst Du auch einen Termin für ein Beratungsgespräch an

Deiner Schule vereinbaren.

Tipp: Unter www.arbeitsagentur.de -> Schule, Ausbildung und Studium ->

CHECK-U Erkungstool kannst Du Dich vorab schon einmal schlau machen

darüber, welcher Beruf denn zu Dir passen könnte.

Agentur für Arbeit Augsburg

Wertachstraße 28, 86153 Augsburg

Tel.: 0800 4 5555 00 (Dieser Anruf ist für Dich kostenfrei.) oder

www.arbeitsagentur.de -> Meine eServices


34

34

SEITE

Ausbildungsförderung

Art der Ausbildung Amt beantragbare Gelder Höchstsatz Gesetz

Schulische Ausbildung Amt für Ausbildungsförderung SchülerBAföG 744 Euro BAföG

Betriebliche Ausbildung Agentur für Arbeit BAB 622 Euro SGB III

Berufliche Fortbildung je nach Bundesland Aufstiegs-BAföG 892 Euro AFBG

Studium Studentenwerk BAföG 853 Euro BAföG

die Agentur für Arbeit als

Ansprechpartner. Mit einem

Höchstsatz von 622 Euro

kann der BAB (Betriebsabrechnungsbogen)

angefordert

werden. Die berufliche Ausbildung

wird von Bundesland

zu Bundesland anders

gehandhabt. Der Höchstsatz

von 892 Euro wird durch das

Aufstiegs-BAföG verrechnet.

Klassisch: Das Studium wird

durch das Studentenwerk mit

dem BAföG zum Höchstsatz

von 853 Euro gefördert.

Ausbildungsförderung für

Schüler

Befinden Sie sich gerade in

einer schulischen Berufsausbildung

oder holen Sie Ihren

Bildungschancen

auch bei finanziellen

Engpässen

Schulabschluss nach, können

Sie Schüler-BAföG beantragen.

Anders als Studierenden,

wird das BAföG Schülern als

voller Zuschuss gewährt und

bedarf keiner späteren Rückzahlung.

Das Schüler-BAföG

wird beim zuständigen Amt

für Ausbildungsförderung direkt

am Wohnort bzw. der zuständigen

übergeordneten

Stelle beantragt.

Berufsausbildungsbeihilfe

für Lehrlinge in

betrieblicher Ausbildung

Sie machen eine betriebliche

Ausbildung? Und leben in einer

eigenen Wohnung, doch

das Auszubildendengehalt

kann Ihren Lebensunterhalt


nicht decken? Dann steht Ihnen

Berufsausbildungshilfe

vom Arbeitsamt zu. Auch BAB

ist ein reiner Zuschuss des

Staates, der keine Rückzahlungspflicht

beinhaltet.

Beruflicher Aufstieg mit

Meister-BAföG

Streben Sie einen höheren

(nicht akademischen)

Abschluss an, wie z.B. den

Meister, dann gibt es die

Möglichkeit diese berufliche

Fortbildung mit Aufstiegs-

BAföG zu finanzieren. Besagtes

übernimmt sowohl die

Kosten des Bildungsträgers

als auch Kosten für die Anfertigung

Ihrer Abschlussprüfung.

Auch der gewöhnliche

Lebensunterhalt wie z.B. Miete,

Lebensmittel und Bekleidung

ist inbegriffen.

Studium dank BAföG

Sie möchten hoch hinaus,

doch Ihre Familie kann sich

Ihr Studium einfach nicht

leisten? Studenten aus finanziell

schwachen Familien

werden vom Staat mit bis zu

853 € BAföG im Monat unterstützt.

Bedingung: Eigene Unterkunft

und eigens zahlende

Beiträge zur Kranken- und

Pflegeversicherung. Wohnen

Studenten bei Ihrer Familie

und sind durch eben diese

auch versichert, steht diesen

ebenfalls BAföG zu - dies fällt

dementsprechend geringer

aus, da Zuschüsse für Wohnung

und Versicherung wegfallen.

Übrigens funktioniert

BAföG so: Ein Teil des BAföGs

muss Jahre nach dem Studium

in kleinen Raten zurückgezahlt

werden, da es sich

um ein zinsloses Darlehen

handelt. Falls Sie während

des Studiums ein oder zwei

Semester außerhalb Europas

als Praktikant oder Student

verbringen werden, so ist die

Beantragung von Auslands-

BAföG möglich. Dies übernimmt

über den entsprechenden

BAföG-Höchstsatz eine

Pauschale für Reisekosten,

sowie die Kosten für die Auslandskrankenversicherung.

Nice to know: Es gibt für einige

Länder einen Auslandszuschlag,

um erhöhte Lebenshaltungskosten

abzudecken.

Beruflicher Neustart dank

Ausbildungsförderung

Viele stellen sich die Frage,

woher sie mit 18 wissen sollen,

welchen Beruf sie mit

Mitte 40 noch immer ausüben

möchten? Wissen wir in jungen

Jahren schon, was uns

später beruflich beglücken

wird? Die Ausbildungsförderung

lässt deshalb auch

kreative Lebensläufe zu und

erkennt berufliche Neuorientierung

an. Obacht: Teilweise

gibt es Altersgrenzen für die

Ausbildungsförderung. Ebenfalls

sollte der Perspektivenwechsel

im Lebenslauf keine

Doppelseite einnehmen, da

der Staat bei zu vielen kreativen

Abzweigungen seine Unterstützung

verwehren könnte.

Also: Überlegen Sie gut, ob

der berufliche Weg ‘Gehalt’

für Sie hat.

F A Z I T

Fazit

SEITE

Komplettes

Auslandsstudium

innerhalb der EU mit

BAföG finanzieren!

Ja, es gibt Unterstützung für

Ihre berufliche Ausbildungswahl.

Achten Sie nur auf ein

paar Stellschrauben und

informieren Sie sich bei Ihrem

zuständigen Amt. Stellen Sie

sich auf ein wenig Papierarbeit

ein. So dürfen Sie hoffentlich

bald Ihren Zuschuss genießen,

welchen Sie aber in manchen

Fällen zu einem späteren

Zeitpunkt wieder zurückzahlen

müssen, zumindest teilweise.

Damit sind Sie nicht mehr

auf Brotkrumen angewiesen,

sondern dürfen ebenfalls in

einen vollen Laib beißen. Wir

wünschen Ihnen viel Erfolg für

Ihre berufliche Zukunft. Text:

Stefanie Steinbach

35

35


36

36

SEITE

Fachkräfte

Gehaltsunterschied

zwischen Frauen

und Männer

Gender-

Pay-Gap:

„So Herrschaften. Da simma

auch gleich bei der Bezahlung.

Herr Lorenz?“ „Hier!“

„Scheen, des mocht 4300 Euro

brutto. Herr Müller?“ „Hier!“

„4300 Euro brutto. Frau Sommerfeld?“

„Hier.“ „Na, da

schaun‘ wa moal. Sin‘ oft net

doa gwesen, gell?“ „Die Kinder

waren krank.“ „Ah. Die

lieben Kloinen. 2300 Euro

brutto. Simma durch.“ Diese

Szenerie ist überspitzt und

frei erfunden, stimmt Sie

aber dennoch auf die folgenden

Zeilen ein: Der Gender

Pay Gap. Was das ist, ob man

das essen kann und welche

Ursachen und Folgen der G-

P-G beherbergt, lesen Sie hier,

Herrschaften.

Der Gender Pay Gap - was

ist das?

Der Gender Pay Gap (G-P-G)

stellt den geschlechtsspezifischen

Verdienstunterschied

zwischen Frauen und

Männern dar – sprich: die

Differenz des durchschnittlichen

Bruttostundenverdienstes

(ohne Sonderzahlungen)

der Frauen und

Männer im Verhältnis zum

Bruttostundenverdienst der

Männer. Aufgrund dieser

Berechnungsgrundlage wird

vom bereinigten G-P-G gesprochen.

Beim unbereinigten

Gender-Pay-Gab handelt

es sich um den Unterschied

in den Verdiensten von weiblichen

und männlichen Beschäftigten,

bei denen das

ganze Pipapo wie verschiedene

Berufe, unterschiedliche

Tätigkeiten und Bildungsabschlüsse

nicht berücksichtigt

werden.

Nice to know: Beschäftigte

in der Land- und Forstwirtschaft,

Fischerei, in der öffentlichen

Verwaltung sowie

in Betrieben mit bis zu zehn

Beschäftigten werden nicht

berücksichtigt.

Ursachen für den Gender

Pay Gap

Die Ursachen sind mannigfaltig.

Frauen und Männer

unterscheiden sich in ihren

Erwerbsbiografien und der

Wahl ihrer Berufsfelder. Dies

führt häufig zu unterschiedlichen

Karriereverläufen und

Verdienstunterschieden.

Männer nehmen nach wie

vor vermehrt Führungspositionen

ein, Frauen arbeiten

häufiger in Teilzeit und

unterbrechen länger die

Berufstätigkeit für die Familie

daheim. Außerdem sind

die Frauen öfter in kleineren

Betrieben tätig, die zum

Teil geringeren Lohn zahlen

oder sind in Branchen tätig,

in denen weniger Lohn gezahlt

wird als in „männertypischen“

Branchen. Traurig


SEITE

37

37

1 Quelle: Statistisches Bundesamt, 2 Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Equal Pay Day am 10. März 2021 anhand fortgeschriebener Ergebnisse der Verdienststrukturerhebung (VSE)

verzeichnen Frauen nach wie

vor kürzere Erwerbsbiografien

mit durchschnittlich niedrigeren

Beitragszahlungen.

Ihr Armutsrisiko ist demnach

im Durchschnitt höher als bei

den Männern. Auch Betriebe

spüren direkte Folgen, denn

Ungerechtigkeiten bei der Bezahlung

verschlechtern das

Betriebsklima und senken die

Arbeitsmotivation.

Frauen verdienen

18 % weniger

In welchen Berufen gibt

es eine besonders große

Lücke?

Der Gender Pay Gap war 2020

je nach Branche unterschiedlich.

Am stärksten waren die

Bereiche Kunst, Unterhaltung

und Erholung (31 %), Erbringung

von frei-beruflichen,

wissenschaftlichen und technischen

Dienstleistungen (27

%), gefolgt vom Gesundheitsund

Sozialwesen (24 %) den

Banken und Versicherungen

sowie dem Bereich Information

und Kommunikation

(jeweils 23 %). Auch im Verarbeitenden

Gewerbe (22 %)

sowie dem Handel, der Instandhaltung

und Reparatur

von Kfz (21 %), wo traditionell

Männer stärker vertreten

sind als Frauen, waren die

Verdienstunterschiede relativ

hoch. Auffallend ist, dass das

Verdienstgefälle im öffentlichen

Bereich weniger stark

ausgeprägt ist, als in privatwirtschaftlichen

Unternehmen.

Der Verdienstabstand

ist mit 7 % im öffentlichen

Dienst wesentlich geringer

als in der Privatwirtschaft

(20 %). 1

Entwicklung des Verdienstunterschieds

Zwischen 2006 und 2015 war

der Verdienstunterschied

zwischen Frauen und Männern

fast konstant. Seitdem

hat sich besagter leicht verringert.

Im Jahr 2020 verdienten

Frauen durchschnittlich

18,62 Euro brutto in der Stunde

und somit 4,16 Euro weniger

als Männer (22,78 Euro).

2019 lag die Differenz bei 4,28

Euro. 2

Nice to know: Die Bundesregierung

hat sich zum Ziel

gesetzt, den Verdienstabstand

bis zum Jahr 2030 auf 10 Prozent

zu senken. | Text: Stefanie

Steinbach

In keinem einzigen

Wirtschaftszweig verdienten

Frauen mehr

als Männer.

F a z i t

Fazit

Es gibt nach wie vor eine

ungleiche Gehaltsverteilung

zwischen Frauen und Männern.

Im Jahr 2020 verdienten Frauen

durchschnittlich 4,16 Euro

brutto in der Stunde weniger

als Männer. Dies findet hauptsächlich

in der geschlechtsspezifischen

Aufteilung ihre Ursache:

Die Damen unterbrechen

länger ihre Berufstätigkeit für

die eigene Familie und arbeiten

aufgrund dessen häufiger

in Teilzeit. Somit sind Frauen

einem erhöhten Armutsrisiko

im Rentenalter ausgesetzt.

Silbersteif am Horizont: Von

18 Prozent auf 10 Prozent: Die

Bundesregierung will den Verdienstabstand

bis 2030 auf 10

Prozent verringern. Herrschaft,

Zeit wird’s!


38

38

SEITE

Fachkräfte

CoWorkation

Urlaub und Arbeit in

Kombination

„New Work Bewegung“

Eine stabile Internetverbindung und jede Menge

Selbstdisziplin sind wichtige Grundvoraussetzungen für

CoWorkation

Lässig im Sand sitzen, einen

Drink nehmen und

wichtige Firmengespräche

führen. Früher eine monopole

Traumwelt für digitale

Nomaden: am Strand von Bali neue

sitzen und dabei das eigene

Online-Business entwickeln.

Heute - und vor allem durch

Corona eine echte Option für

die hiesige Schreibtischgesellschaft.

Aber bedeutet an

der Strandbar ein Laptop auf

dem Schoß gleich CoWorkation?

Das könnte sein. Die Verbindung

von Leben, Arbeiten

und Urlaub ist komplex und

ein Trend, der unsere Arbeitswelt,

sowie auch den Tourismus

auf einer völlig neuen

Ebene berührt. Was wir unter

CoWorkation verstehen und

welche Vor- und Nachteile

diese Art von Lebensorganisation

mit sich bringt, lesen

Sie bei uns. Wir klopfen

uns nur rasch den Sand vom

Popo.

Durch die Pandemie wurde

unsere Arbeitswelt vor

Herausforderungen

gestellt. Und es wurde dabei

erkannt: Die Arbeit muss

nicht zwangsweise am Unternehmensschreibtisch

durchgeführt

werden. Dies klappt

auch wunderbar von zu Hause.

Oder nun, da wir wieder

mehr Freiheiten und Möglichkeiten

haben in offenen

Räumlichkeiten, im Café oder

auf der Parkbank. Oder sogar

im Urlaub?

Was ist CoWorkation?

Im Folgenden jonglieren wir

mit zwei Begriffen. Der erste

Schritt zur CoWorkation

ist das CoWorking. Derzeit

erfährt letzteres einen regelrechten

Boom und wird

als neue Arbeitsform gehandelt.

Zum Verständnis:

Beim CoWorking werden

Räumlichkeiten zur Verfügung

gestellt, in denen die

verschiedensten Menschen

(z.B. Freiberufler, digitale

Nomaden, kleine Start-ups)

an gemieteten Arbeitsplätzen

räumlich miteinander arbeiten

und idealerweise voneinander

profitieren. Diese

Arbeitsweise findet meist in

großen, offene Raumkonzepten

statt. Gewollt sind eine

transparente Kommunikation

und Arbeitsstruktur. Der

Siegeszug des gemieteten

Schreibtisches in den urbanen

als auch den ländlichen

Regionen Deutschlands wird

immer größer: Vom umgebauten

Bauernhof-Zimmer

mit W-Lan bis zum professionellen

Coworking-Space

mit schicker Küche und

Meeting-Areas.

Der nächste Schritt auf

dieser Ebene heißt: „Workation“

– die Kombination

aus Arbeit und Urlaub,

aus Arbeiten und Reisen,

aus Konzentrieren und

Genießen. Und da dieses


Konzept hier und da in einem

Coworking-Space mündet,

wurde der Begriff „CoWorkation“

kreiert.

Das steckt hinter dem

Konzept

Durch die Möglichkeit in den

letzten zwei Jahren freier und

ungebundener zu arbeiten,

sind Arbeitgeber nun daran

gehalten, neue Anreize zu

schaffen, um qualifizierte

Fachkräfte zu binden. Akkurat

arrangierte Obstkörbe

und Online-Gutscheine

reichen nicht mehr aus, um

neue Talente anzulocken und

zu halten. Auch stylische Büros

verlieren seit Corona zunehmend

an Attraktivität. Die

Aussicht auf Home-Office und

ein bis zweimal im Jahr auf

einer Hütte am See arbeiten

zu können klingen zugegeben

reizvoller. Daher stellen sich

die Tourismus-Branche und

ebenso einige Unternehmen

auf die Kombination von Arbeit

und Urlaub um. Gerade

Freiberufler und Selbstständige

können oftmals nicht

über zwei Wochen am Stück

Urlaub nehmen. Da kommt

das CoWorkation-Konzept

wie gerufen: Tagsüber arbeiten

und in der Freizeit die

Umgebung erkunden sind

eine ideale Ergänzung, sollte

man der Arbeit nicht allzu

lange fern bleiben können.

Warum der Boom?

Und ja, wir sind wieder bei

der Pandemie: Corona hat

die Arbeitswelt drastisch

verändert: schneller und radikaler

als jeder technische

Fortschritt. Millionen Menschen

haben Arbeit und Privatleben

neu ausgerichtet.

Die Balance zwischen Arbeit

und Freizeit wurde neu revolutioniert.

Zugleich sind viele

von uns nun viel intensiver

im Deutschlandtourismus unterwegs

als in den Jahren vor

der Krise. Wir haben unsere

Mobilität den neuen Herausforderungen

angepasst – und

nun reagieren Tourismus und

Business auf diese Veränderung.

Denn in diesem Wandel

steckt eine wertvolle Chance

für eine nachhaltige Regionalentwicklung.

F a z i t

SEITE

Vorteile/Nachteile von

CoWorkation

Die Entwicklung von neuen

Infrastrukturen ermöglichen

– vor allem dem ländlichen

Raum – ein einzigartiges

Wirtschaftspotenzial. Ferien

auf dem Bauernhof können

z.B. ebenfalls zum Arbeiten

genutzt werden, sollte es

sonst mit dem Familienurlaub

nicht klappen. Eine neue

Flexibilität erleichtert die Urlaubsplanung

– bei Familien,

sowie auch bei Menschen

ohne Kinder. Ein langes Fernbleiben

von der Arbeit wir

dadurch entzerrt und Fernurlaube

und längere Auszeiten

können realisiert werden.

Zudem kann die Kombination

aus Urlaub und Arbeit ein völlig

neues Potenzial in unseren

Köpfen freilegen, welches unter

normalen Arbeitsbedingungen

niemals ausgeschöpft

werden könnte. Freilich hört

sich das alles wunderbar an.

Die Tücken des Arbeitens im

Urlaub sollten jedoch nicht

unterschätzt werden. Auch

wenn Arbeitsvorgang am

Strand scheinbar leichter von

der Hand geht, so bleibt die

notwendige Auszeit von Büroarbeit

auf der Strecke. Unser

Kopf ist demnach auch in

unserer Freizeit im Arbeitsmodus.

Und diese Kombination

kann zu gesundheitlichen

Problemen führen, sollten wir

nicht mehr vom Arbeitsalltag

abschalten können. Außerdem:

Die Leichtigkeit des Urlaubs

und die Feierstimmung

der anderen Urlaubsgäste bedarf

einer gehörigen Portion

Selbstdisziplin. Arbeiten, wo

andere Urlaub machen kann

zu ungewolltem Druck führen,

endlich die Pflichten ruhen

zu lassen und selbst den

Tag zu genießen. Und dies

führt zur Unproduktivität.

Fazit

CoWorkation steckt noch in

den Kinderschuhen. Jedoch

klingt die Kombination aus

Arbeit und Urlaub zunächst

sehr reizvoll und hat vor allem

für Freiberufler viele wertige

Vorteile. Dennoch sollte mit

Bedacht und Achtsamkeit an

diese Art von Work-Life Balance

herangegangen werden,

da ein Leben im ständigen

Arbeitsmodus belastend

sein kann. Dennoch: Sollte

CoWorking kontinuierlich in

Tourismus und Unternehmen

weiterentwickelt werden, kann

dies unglaubliches Potenzial

besitzen. Vor allem mit Sand

zwischen den Füßen lässt sich

gut arbeiten. | Text: Stefanie

Steinbach

39

39


40

40

SEITE

Fachkräfte

Dauerbrenner

Vereinbarkeit

von Beruf und Familie und Pflege

Familienfreundlichkeit macht Unternehmen zu attraktiven

Arbeitgebern

Immer mehr Paare teilen sich

Familie und Beruf fair auf, oft

auch aus finanziellen Gründen.

Auch die Pflege oder

allein die Organisation der

Pflege von Angehörigen ist

belastend und wird in einer

alternden Gesellschaft ein

immer wichtigeres Thema.

Hier kommt dazu, dass Pflege

nicht planbar ist und oft

unvermittelt auftritt. Gleichzeitig

wird darüber weniger

offen gesprochen aus Angst

vor negativen Auswirkungen

auf das Arbeitsverhältnis

oder die Karriere. Immer

mehr geht es aber auch um

die Vereinbarkeit von Berufund

Privatleben. Die Generation

Y macht sich neben der

Festanstellung schon einmal

selbstständig oder arbeitet

an eigenen Projekten. Unternehmen

mit Angeboten im

Bereich Vereinbarkeit können

sich im Wettstreit um die

talentiertesten Fachkräfte gut

positionieren.

Gute Unternehmensbeispiele

zeigen zwei wesentliche

Faktoren auf, die bei der

Verankerung einer entsprechenden

Unternehmenskultur

von großer Bedeutung

sind:

• 1. Die Erhebung vorhandener

Bedürfnisse und

ein aktiver Dialog mit den

MitarbeiterInnen bei der

Entwicklung von Vereinbarkeitsangeboten.

• 2. Vereinbarkeit ist Teil der

gesamten Unternehmenskultur

und wird von den

Führungskräften vorgelebt

und gefordert.

Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege wird für

Fachkräfte und für Unternehmen immer wichtiger.

(Foto: Julia Pietsch)


Vorteile für Unternehmen:

• Kürzere Ausfallzeiten von

MitarbeiterInnen (Pflegeoder

Elternzeit).

• Einsparung von Kosten für

Vertretung und Wiedereingliederung.

• Reduzierung der Zahl an

MitarbeiterInnen, die nach

der Pflege- oder Elternzeit

nicht mehr zurück ins

Unternehmen kommen.

• Vorteile beim Recruiting

und der Positionierung der

eigenen Arbeitgebermarke.

• Höhere Produktivität

durch zufriedene MitarbeiterInnen

und geringere

Fehlzeiten.

SEITE

Viele Angebote zu Vereinbarkeit

können leicht umgesetzt

werden, wie etwa Termine

nur noch in gesicherten Betreuungszeiten

stattfinden

zu lassen oder Informationsmaterialien

mit regionalen

AnsprechpartnerInnen zur

Verfügung zu stellen. Die finanzielle

Unterstützung von

Kinderbetreuung, auch für

schulpflichtige Kinder, ist

für Unternehmen absetzbar.

Ein laufender Kontakt zu

MitarbeiterInnen während

der Pflege- oder Elternzeit

kann über die Teilnahme an

Betriebsfeiern oder interne

Weiterbildungen organisiert

werden.

Angebote für

Unternehmen:

Weiter Informationen finden

Sie unter www.region-A3.com/

attraktive-arbeitgeber

41

41

I N F O

Infos

Informationen und Beratung

für Unternehmen:

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Servicestelle Vereinbarkeit Beruf

und Familie

Karlstraße 2, 86150 Augsburg

0821 45010-224

fachkraeftesicherung@region-A3.com

www.region-A3.com/

attraktive-arbeitgeber

Gute Organisation schafft Raum für gemeinsame

Aktivitäten mit der ganzen Familie.

(Foto: Regio Augsburg Wirtschaft / Christian Strohmayr)


42

42

SEITE

Fachkräfte

STARKE

ARBEITGEBERMARKE

WERDEN

Eine starke Arbeitgebermarke dient der Erhöhung der

Zufriedenheit und Bindung eigener MitarbeiterInnen an das

Unternehmen. Potenziellen BewerberInnen präsentiert sich

das Unternehmen durch erfolgreiches Employer Branding

als attraktiver und sympathischer Arbeitgeber.

Auf Entdeckungsreise im

eigenen Unternehmen

Die Entdeckung der eigenen

Unternehmensidentität und

Unternehmenswerte steht

beim Employer Branding an

erster Stelle. Auf dem Weg

zu einer starken Arbeitgebermarke

steht die Klärung, welche

Zielgruppen durch welche

Versprechen adressiert

werden sollen: Die Frage, wie

die/der gesuchte MitarbeiterIn

oder KollegIn aussieht,

wo man sie/ihn am besten erreicht

und was sie/er braucht

(z.B. an Angeboten zur Vereinbarkeit,

moderne Arbeitsumgebung

usw.), sollte

ebenfalls gemeinsam mit Geschäftsführung

und Beschäftigten

erarbeitet werden.

Auch ein strategischer Umgang

mit Vielfalt im Unternehmen

(Diversity Management)

kann, richtig

eingesetzt, Vorteile bei der

Mitarbeiterbindung und -gewinnung

verschaffen. Gibt es

Führungskräfte aller Altersstufen,

jeden Geschlechts und

vielfältige ethnisch-kulturelle

Zugehörigkeiten im Unternehmen?

Gibt es geteilte Führung

und leben die Vorgesetzten

Vereinbarkeit?

Markenbotschafter werden

Über Stellenbeschreibungen,

Website usw. gilt es, das eigene

Markenversprechen nach

innen und außen zu kommunizieren

und die Inhalte auch

konsequent im Arbeitsalltag

vorzuleben. Hier spielen die

Führungskräfte eine große

Rolle. Denn eine Marke muss

widerspruchsfrei und klar

wahrnehmbar sein, vor allem

im Unternehmen, um die erhoffte

Wirkung zu erreichen.

Denn zufriedene Mitarbei-

Bild: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH/ Andreas Brücklmair


SEITE

43

43

Die Region bietet in den unterschiedlichsten Branchen gute Beschäftigungsmöglichkeiten.

Bild: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH/Christian Strohmayr

terInnen, Auszubildende,

Werkstudierdende und PraktikantInnen

sind die glaubwürdigsten

MarkenbotschafterInnen.

Durch regelmäßige

Mitarbeiterbefragungen und

ein Monitoring der Bewerberzahlen

lässt sich der Erfolg

und die Glaubwürdigkeit der

eigenen Employer Banding-

Maßnahmen messen.

Fachkräfte-Marketing

für den Wirtschaftsraum

Augsburg

Die passenden Fachkräfte zu

finden, ist für die Unternehmen

aktuell eine sehr große

Herausforderung. Der derzeit

stattfindende Umbruch in

der Arbeitswelt, beschleunigt

durch die Corona-Pandemie,

hat die angespannte Arbeitsmarktsituation

für viele Berufe

zusätzlich verschärft. Die

Gesundheitsbranche ächzt

unter der enormen Belastung

und benötigt zusätzliches

Personal. Arbeitskräfte haben

sich umorientiert und die

Branche gewechselt und in

manchen Jobs verliert der Arbeitsort

durch das vermehrte

Homeoffice an Bedeutung.

Die Digitalisierung wurde

kräftig angeschoben und IT-

Fachkräfte sind begehrter

denn je.

Die Regio Augsburg Wirtschaft

GmbH plant derzeit

eine nächste, groß angelegte

Fachkräftekampagne, um

Arbeitskräfte für die Unternehmen

und für den Wirtschaftsraum

Augsburg zu

gewinnen. Denn die Wege

und Medien, wie sich potenzielle

Arbeitnehmer und

Fachkräfte erreichen lassen,

sind einer ständigen Veränderung

unterworfen. Mit der

Kampagne möchte die Regio

Augsburg Wirtschaft GmbH

sowohl großen wie auch

kleinen und mittleren Arbeitgebern

ein interessantes

Angebot machen können. Mit

verschiedenen Modulen und

Marketingpaketen wird für

jedes Bedürfnisse das richtige

dabei sein. Derzeit laufen im

Vorfeld der Konzeption der

Bausteine der Kampagne, die

2023 startet, Befragungen bei

interessierten Arbeitgebern

in der Region Augsburg.

Möchten Sie die Regio Wirtschaft

aktiv bei der Fachkräftekampagne

unterstützen

oder interessieren Sie sich für

die künftigen Marketingangebote?

I N F O

Kommen Sie gerne auf uns zu:

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Stefanie Winter

Karlstraße 2, 86150 Augsburg

0821 45010-224

fachkraeftesicherung@region-A3.com

www.region-A3.com/fachkraefte


44

44

SEITE

Fachkräfte

Mehr Luxus im Job

4-Tage Woche als neues

Modell für die

Unternehmenswelt

Freizeit statt Geld?

Ein dreitägiges Wochenende

– ein Traum für viele Arbeitnehmer.

Was bisher häufig

nur Teilzeitmitarbeitern vorbehalten

ist, wurde in Island

zum „Standard“. Und so könnte

es auch andernorts bald

aussehen, wenn man Befragungen

glauben mag. Denn

die 4-Tage-Woche hat sich in

Pilotprojekten bewährt, doch

was spricht dafür und was

dagegen?

Der Anreiz „mehr Freizeit“

führt zu deutlichen Leistungssteigerungen.

Aber eins nach

dem anderen. Blicken wir in

die vergangenen Jahre.

In Island gab es ein großes

Problem: mangelnde Produktivität.

Zwar war die Zahl auf

die Arbeitslosenquote erfreulich:

gerade mal 3,4 % der

Bevölkerung, dies liegt weiter

unter dem Durchschnitt der

OECD (Organisation für wirtschaftliche

Zusammenarbeit

und Entwicklung). Und auch

beim Pro-Kopf-Einkommen

mit knapp 47.000 US-Dollar

lag man über dem Schnitt der

Nachbarländer. Doch brach

man diesen Wert weiter herunter,

lag das Pro-Kopf-Einkommen

pro geleisteter Arbeitsstunden

gerade mal bei

55,4 Dollar. Und damit weit

hinter der „Konkurrenz“ im

Norden Europas. Der Grund

war schnell gefunden, denn

in Island lag die durchschnittliche

Arbeitszeit bei 44,4 Stunden

pro Woche bei Vollzeitverträgen.

Der Effekt? Stress und Ermüdung

bei den Angestellten,

die während ihrer Arbeitszeit

dadurch deutlich weniger effizient

zu sein schienen. Denn

wer unausgeruht und ausgelaugt

zur Arbeit erscheint,

kann Arbeiten nur wenig motiviert

ausführen. Darunter

leidet zweifelsohne die Produktivität.

Doch wie aus diesem

Teufelsrad entkommen?

Darüber zerbrachen sich

mehrere Experten, bis das

Modell geboren war: gleiche

Arbeit, gleiche Zahl an Angestellten.

Jedoch eine deutliche

Reduktion der durchschnittlichen

wöchentlichen Arbeitszeit.

Versuche belegen Erfolge

Bereits im Jahr 2015 startete

man also den Feldversuch: 66

Angestellte in Islands Hauptstadt

Reyjkavik. Die ersten Erfolge

stellten sich schnell ein,

also sollte das System deutlich

breiter ausgerollt werden.

Landesweit sogar und das

passierte im Jahr 2020. Über

2.500 Angestellte beteiligten

sich an dem Pilotprojekt, das

sind sage und schreibe 1,3 %

der Berufstätigen des Landes.

Aufgrund des großen Erfolgs

der Studie, folgten im

Anschluss Verhandlungen

mit Gewerkschaften und Arbeitgebern

mit erfreulichem

Resultat: 86% aller Isländer

haben heute einen Rechtsanspruch

auf die geringere

Arbeitszeit von 35 bis 36

Stunden. In der Pflege gibt es

noch attraktivere Konditionen,

hier sind es sogar nur 32

Stunden.

Wer nun denkt, dass alles

über dieses offizielle Konti-

32 Stunden statt Vollzeit:

Stunden können

auch täglich reduziert

werden und nicht mit

einem freien Tag die

Woche


SEITE

45

45

gent dann eben über Mehrarbeit

läuft oder Überstunden

angesammelt werden,

der irrt. Denn die gesamte

Arbeitsleistung stieg nahezu

gleichzeitig leicht an. Und natürlich

stieg vor allem auch

eines: das Wohlbefinden der

Beschäftigten, die endlich

mehr Zeit für Freizeit, Familie

und Freunde hatten.

Klingt alles total einfach, doch

ist es das auch? Studienautor

Haraldsson hat einen ganz

konkreten Ansatz, nämlich

die Überarbeitung der Arbeitsprozesse.

Eine konkrete

Analyse aller Aufgaben und

jedes einzelnen Schritts hierfür

schafft deutlich mehr Effizienz.

Denn manche Steps

können komplett übersprungen

werden, andere Dinge

werden verlagert und besser

umverteilt.

Kurzum: raus aus dem stupiden

„das haben wir schon

immer so gemacht!“ hin zum

Überdenken der einzelnen

Aufgaben und ToDos. Natürlich

kostet auch das Zeit, aber

diese zahlt sich unter dem

Schritt deutlich aus, wie die

Studie eindrucksvoll belegt.

Auch hierzulande kommt die

Idee an: Betrachtet man eine

Umfrage der Wirtschafstwoche,

bei der insgesamt knapp

2.000 Leser teilnahmen, fanden

71% der Teilnehmer/innen

eine 4-Tage-Woche eine

gute Idee. Was jedoch vielen

Angst macht: das Damoklesschwert

Digitalisierung.

Denn wie kann am einfachsten

Arbeitskraft eingespart

werden? Ganz einfach durch

den Ersatz des Mitarbeiters

durch Technologie. Und hier

befürchten viele den Verlust

von Arbeitsplätzen. Auch diesem

Thema hat sich die Studie

angenommen.

Arbeitslosigkeit durch Digitalisierung?

Natürlich ist das Argument

nicht von der Hand zu weisen,

denn in vielen Ländern

der Erde wird es bereits vorgemacht.

Maschinen sparen

Arbeitsplätze ein, in dem sie

klassische Handarbeit übernehmen.

Bis vor einigen Jahren

war hiervon vor allem

Handwerk und Industrie betroffen.

Jedoch ist durch den

Einzug von künstlicher Intelligenz

auch in anderen Branchen

plötzlich Unsicherheit

entstanden.

Im Zuge der Studie wurde

auch diese Problematik beleuchtet.

Laut Haraldsson

bliebe der Gesellschaft nichts

anderes übrig, als eine ganzheitliche

Lösung zu finden.

„Die Interessen der arbeitenden

Bevölkerung sollen

ausreichend Beachtung finden.“

positioniert sich der

Experte klar. Und hierfür

Produktivitätssteigerung

in Feldversuchen

deutlich sichtbar

wird auch dringend die Politik

als handelnder Akteur

benötigt, denn Arbeitgeber

alleine können keinen Konsens

herbeiführen. Weil das

widerspricht häufig den Erfolgsabsichten

und Unternehmenszielen,

wenn man nur

die bloßen Zahlen betrachtet.

Und so spricht sich Haraldsson

für die Begrenzung von

Unternehmerrechten aus und

sagt „Unternehmensbesitzer

sollten nicht über die Verteilung

des Wohlstands und der

Vorteile neuer Technologien

in der Gesamtgesellschaft entscheiden.“

F A Z I T

FAZIT

Eine 4-Tage-Woche klingt für Arbeitnehmer

verlockend. Für Arbeitgeber

auf den ersten Blick auch,

da Produktivitätssteigerung winkt.

Jedoch könnte diese in vielen Fällen

auch durch maschinellen Einsatz

oder der Steigerung von Technologieanteilen

geschehen – weshalb

Experten dringend öffentliche Diskussionen

und Gespräche zwischen

Arbeitnehmervertretern, Unternehmern

und auch der Politik fordern.

Nur so könne man zukunftsfähige

Lösungen gestalten, die nicht nur

wirtschaftliche Aspekte, sondern

auch den Mensch als wertvolle

Arbeitskraft in die Entscheidungsprozesse

zu mehr Flexibilität und

zugleich Effizienz auf dem Arbeitsmarkt

einbezieht.


46

46

SEITE

Jobmessen

Termine 2022

Überblick: Karriere- und Jobmessen

Nach über zwei Jahren Corona-Pandemie gibt es nun endlich wieder die Möglichkeit, sich über

die neue Traumausbildung, den lang geplanten Jobwechsel oder eine Weit- oder Fortbildung

ausführlich zu informieren – und das vor Ort! Auch Networking, interessante Vorträge, spannende

Extra-Angebote und Co. gehören zu den Vorteilen einer Präsenzveranstaltung.

Auf welchen Messen in der Region nun neue Kontakte geknüpft und attraktive Arbeitgeber

kennengelernt werden können, zeigt unsere Übersicht über die kommenden Karriere- und

Jobmessen. Ob Schulabgänger oder Student, ob Arbeitnehmer oder Führungskraft – hier ist

garantiert für jeden etwas dabei!

Develop your

future -

Munich Fall

22.09.22

Jobmesse für

Entwickler

AZUBISPOT

Meitingen 2022

27.09.22

Azubi- & Studimesse

AZUBISPOT

Memmingen 2022

05.10.22

Azubi- & Studimesse

Stuzubi

Schülermesse

München für

Ausbildung &

Studium 2022

08.10.22

Azubi- & Studimesse

Fachkräftetag Ulm/

Neu-Ulm 2022

08.10.22

Berufs- und

Karrieremesse

für Unternehmen,

Arbeitssuchende

und qualifizierte

Mitarbeiter

ScieCon München

27.10.22

Karrieremesse für

Studierende

amiga Career Day

27.10.22

Digitale Messe

für internationale

Fachkräfte


KLINIKUMS

NEXTAZUBI

20

23

UNIVERSITÄTSKLINIKUM

AUGSBURG

Akademie für

Gesundheitsberufe

Ausbildung mit

Herz und Verstand

Bewirb dich für die generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft oder für

viele weitere Berufe aus Medizin, Pflege, Therapie und Verwaltung. Alles was

du wissen musst, findest du hier: www.karriere.uk-augsburg.de/ausbildung

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!