Views
8 months ago

E_1948_Katalog_Jahresausgabe

E_1948_Katalog_Jahresausgabe

48 Illustrierte

48 Illustrierte Automobil-Revue Nr. l · Die heutigen Grundformen Les trois formes fondamentales modernes Der Normalantrieb mit vornliegendem Motor, Kardanwelle und Hinterradan· trieb Propulsion normale, moteur avant. arbre de cardan et traction arrilre Links: Der Frontantrieb. Motor vorn, hinter der Achse, mit tlbertragung in einen Block zusa.nunengebaut, keine Kardanwelle. Variante rechts: Motorblock umgekehrt und vor den Vorderrädern ergibt bessere Belastung der Antriebsräder Agauche: Traction avant, moteur avant, derrilre l 'essieu, la tran•mission concentree en un •eul bloc, pas d'arbre de cardan. A droite: devant l'eHieu, ce qui donne une m.eilleure charge des roues avant Der Heckm.otorwagen. Motor hinten, hinter der Achse, keine Kardanwelle, ml.t 1tberlragung zusammengebaut. Varfante rechts: Motorblock zwischen den Rädern, verkleinert Kofferraum., aber erhöht die Belastung der Vorderräder Le moteur arrilre, A gauche: moteur derriere 1 'essieu, transm.ission en un bloc, pas d'arbre de cardan, A droite: bloc moteur entre les roues, plus petit coffre, mais augmente la charge des roues avant deren Bauweisen in bezug auf Fahrsicherheit überlegen), etwas schlechtere Wendigkeit wegen des grösseren Drehkreises (Gelenke in den Vorderrad-Antriebswellen) sowie die sich für Stromlinienkarosserien weniger gut ei gn ende Silhouette (langer Antriebsblock, wenn nicht Boxermotor verwendet wird). Der Heckmotorwagen zeichnet sich dadurch aus, dass er geradezu für eine Stromlinienkarosserie prädestiniert ist; nicht nur weil er sich nach hinten senken lässt, sondern weil der Kühlluftstrom nicht leistungsverzehrend in den Bug geleitet werden muss und durch seitliche Öffnungen ohne grossen Widerstand in den Motorraum einströmt. Der Antriebsblock gestattet ebenfalls den Verzicht auf die Kardanwelle, ferner reduziert der im Heck liegende Motor die Fahrgeräusche sehr stark. Nachteilig kann sich die starke Belastung der Hinterräder auf die Fahreigenschaften auswirken; ferner ei gn et sich der Raum zwischen den Vorderrädern nicht sehr gut für die Unterbringung des Gepäcks. Auch die Beheizung des Vorderabteils ist schwieriger. So stellt jede Bauart ihre bestimmten Probleme; für den Käufer eines Wagens ist es wahrlich keine leichte Aufgabe, unter den vielen Kompromissen denjenigen auszusuchen, der seinen Bedürfnissen am besten entspricht. Der Motor e Die Zylinderzahl Ein Vielzylindermotor hat einen ruhigeren Gang, ist aber in der Herstellung und im Unterhalt teurer als ein solcher mit wenig Zylindern. Einzylindermotoren kommen für Au.tomobile kaum in Frage. Der Zweizylindermotor erlangt heute wieder einige Bedeutung. Während der Vierzylindermotor eine Zeitlang fast ganz von 6- und 8-Zylindermctoren ver-­ drängt worden war, ist er heute besonders bei europäischen Marken wieder vorherrschend. Die heute nicht mehr n'lchteiligen, hohen Motorendrehzahlen, eine elastische, erschütterungsfreie, schwingungsdämpfende Lagerung der Motoren und bessere Auswuchtung der drehenden Teile usw. machen es dem Fahrer heute oft schwer, einen Vierzylindermotor von einem Sechs- oder Achtzylindermotor zu unterscheiden. Die Zylinder können verschieden angeordnet werden. Das Normale ist noch immer der Reihenmotor, bei dem die Zylinder hinter-3inander stehen. Solche Motoren werden lang und schmal Andere Bauweisen, wie ont de nombreux points communs. Pour le profane, les voitures de ce type jouiront du benefice d'une tradition solidement etablie, d'une experience appronfondie et n'auront pratiquement pas de mauvaise surprise a lui reserver. Elles offriront les avantages d'un moteur place a l'avant, accessible, protegeant les occupants en cas de collision, d'un coffre spacieux a l'arriere, egalement tres accessible; en revanche, leur inconvenient principal reside dans la presence de l'arbre a cardan qui limite l'abaissement du chässis ou oblige a la presence d'un tunnel longitudinal, qui nuit au confort. Secondairement, la propulsion par les roues arrieres est en contradiction avec la traction et sa tenue de route dans les virages est un peu moins bonne sous certaines conditions. L'interet primordial de la voiture a traction avant reside dans le groupement de tous les organes mecaniques, dans l'abaissement au minimum du centre de gravite, dans la suppression de l'arbre de transmission, qui permet d'etablir un vehicule aussi spacieux et bas que possible. L'arriere de la voiture peut servir de spacieux coffre a bagages. Parmi les desavantages de ce type de voiture, citons plus specialement la repartition des poids, qui peut provoquer une adherence insuffisante des roues motrices en cöte et sur route enneigee sous des conditions difficiles, une moindre stabilite sur route glissante aux grandes vitesses - aux allures normales, par contre la traction avant jouit d'une stabilite tres eleve - une moins bonne maniabilite, due au braquage moins efficace que cause la presence des joints articules des roues motrices et directrices. Le moteur a l'arriere permet de realiser des carrosseries aerodynamiques types, contrairement aux deux autres systemes; comme le modele a traction avant, il elimine l'arbre a cardan longitudinal, il augmente l'adherence des roues motrices mais ne complique pas la direction, qu'il soulage au contraire. La consommation s'abaisse par la suppression des brassages d'air sous le capot, le refroidissement pouvant etre assure par un ecoulement regulier et sans resistance de l'air. Dans certains cas, le poids impose a la partie arriere peut etre tres eleve et accroitre la tendance au derapage; le capot anterieur ne se prete pas aussi bien que la malle arriere au transport d'un grand nombre de bagages et le chauffage interieure de la carrosserie peut presenter quelques difficultes.

Die drei Grundformen Les irois formes principales FRONTANTRIEB Der grose Citroiin-Sechazylinder, dessen Produktion soeben wieder begonnen hat TRACTION .11.VANT La Citroen 15-6, voiture de perfor­ :mance reputee, dont Ja production vient de recomm.encer DIE ST.11.ND.l!.RDFORM: Motor vorn und Antrieb hinten.Peugeot202,Cabrio-Li:mousine, ein robuster und bewährter Kleinwagen L.11. CONSTRUCTION ORTHODOXE: :moteur avant et tracAon arrilre, representee ici par la Peugeot 202, carroHee en berline decapotable, petite voiture alllgre et robuste HECKMOTOR Der neue Tatraplan 107, ein Nachkriegs:rnodell, da• wie sein grösse• rer Vorgänger einen luftgekilhlten Heckmotor und Stro:mlinienkaros- •erie besitzt MOTEUR .11.RRIERE Solution :moins repandue, mal• digne:ment repreaentee par la Tatraplan 107, le :modlle d'aprls• gnerre de la fa:meuse usine tchecoslovaque joignant, com.m.e son predltceHeur plus grand, un moteur refroidi a 1 'air a une ailhouette aerodynamique de resiatance trls reduite