Views
7 months ago

Sony VPCCB3M1E - VPCCB3M1E Mode d'emploi Allemand

Sony VPCCB3M1E - VPCCB3M1E Mode d'emploi Allemand

Einführung > Akku n 22

Einführung > Akku n 22 N Laden des Akkus Der mit Ihrem Computer gelieferte Akku ist zum Zeitpunkt der Auslieferung nicht vollständig geladen. So laden Sie den Akku 1 Setzen Sie den Akku ein. 2 Schließen Sie den Computer mit dem Netzgerät an das Stromnetz an. Die Ladeanzeige leuchtet, während der Akku aufgeladen wird. Kurz bevor die Akkuladung den ausgewählten Höchstwert erreicht, erlischt die Ladeanzeige. Status der Ladeanzeige Leuchtet orangefarben Blinkt und die Netzkontrollleuchte blinkt grün Blinkt und die Netzkontrollleuchte blinkt orangefarben Blinkt schnell orangefarben Bedeutung Der Akku wird geladen. Der Akku ist bald entladen. (Normaler Modus) Der Akku ist bald entladen. (Energiesparmodus) Der Akku ist defekt oder wurde nicht richtig arretiert. ! Laden Sie den Akku von Anfang an auf die im Handbuch beschriebene Weise.

Einführung > Akku n 23 N ✍ Lassen Sie den Akku während des Netzbetriebs in Ihrem Computer. Der Akku wird aufgeladen, während Sie mit dem Computer arbeiten. Wenn der Akku leer ist und sowohl die Lade- als auch die Netzkontrollleuchte blinken, sollten Sie entweder das Netzgerät anschließen, damit der Akku geladen wird, oder Ihren Computer herunterfahren und einen geladenen Akku einsetzen. Der Computer wird mit einem Lithium-Ionen-Akku geliefert, der jederzeit aufgeladen werden kann. Das Laden eines teilweise entladenen Akkus hat keinen Einfluss auf die Akkulebensdauer und die Akkubetriebszeit. Während der Verwendung mancher Softwareanwendungen oder Peripheriegeräte kann es dazu kommen, dass der Computer auch bei geringer Akkuladung nicht in den Ruhezustand wechselt. Um Datenverluste im Akkubetrieb zu vermeiden, sollten Sie Ihre Daten häufig speichern und manuell einen Modus wie Energiesparmodus oder Ruhezustand aktivieren. Falls der Akku leer wird, während sich der Computer im Energiesparmodus befindet, gehen alle nicht gespeicherten Daten verloren. Eine Wiederherstellung des vorherigen Arbeitszustands ist dann nicht möglich. Um Datenverluste zu vermeiden, sollten Sie Ihre Daten regelmäßig speichern.