Views
6 days ago

Sony CDX-GT450U - CDX-GT450U Consignes d’utilisation Allemand

Sony CDX-GT450U - CDX-GT450U Consignes d’utilisation Allemand

18 4 Drehen Sie den

18 4 Drehen Sie den Steuerregler, bis „SET SW POS“ angezeigt wird, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. Wenn Sie in Schritt 3 oben „FRONT L“, „FRONT R“, „FRONT“ oder „ALL“ auswählen, können Sie die Position des Tiefsttonlautsprechers einstellen. Wählen Sie durch Drehen des Steuerreglers „NEAR“, „NORMAL“ oder „FAR“ aus und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 5 Drücken Sie (BACK). Die Anzeige wechselt wieder in den normalen Empfangsmodus bzw. Wiedergabemodus. Wenn Sie die Hörposition deaktivieren wollen, wählen Sie in Schritt 3 die Option „OFF“. Feineinstellen der Hörposition Sie können eine Feineinstellung für die Hörposition vornehmen. 1 Drücken Sie während des Empfangs bzw. der Wiedergabe die Auswahltaste. 2 Drehen Sie den Steuerregler, bis „ADJ POSITION“ angezeigt wird, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 3 Drehen Sie den Steuerregler, um die Hörposition feineinzustellen, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. Einstellbereich: „+3“ – „CENTER“ – „–3“. 4 Drücken Sie (BACK). Die Anzeige wechselt wieder in den normalen Empfangsmodus bzw. Wiedergabemodus. DM+ Erweitert DM+ Erweitert verbessert digital komprimierten Ton, indem die hohen Frequenzen wiederhergestellt werden, die beim Komprimierungsvorgang verloren gehen. 1 Drücken Sie während der Wiedergabe die Auswahltaste. 2 Drehen Sie den Steuerregler, bis „DM+“ angezeigt wird, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 3 Drehen Sie den Steuerregler, um „ON“ auszuwählen, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 4 Drücken Sie (BACK). Die Anzeige wechselt wieder in den normalen Wiedergabemodus. Tipp Die DM+-Einstellung kann für jede Tonquelle gespeichert werden. Verwenden der Hecklautsprecher als Tiefsttonlautsprecher — Verstärker für Bässe über Hecklautsprecher Verstärker für Bässe über Hecklautsprecher verstärkt die Bässe, indem die Einstellung für den Niedrigpassfilter (Seite 19) auf die Hecklautsprecher angewendet wird. Dabei fungieren die Hecklautsprecher als Tiefsttonlautsprecher, ohne dass tatsächlich einer angeschlossen ist. 1 Drücken Sie während des Empfangs bzw. der Wiedergabe die Auswahltaste. 2 Drehen Sie den Steuerregler, bis „RB ENH“ angezeigt wird, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 3 Wählen Sie durch Drehen des Steuerreglers „1“, „2“ oder „3“ aus und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 4 Drücken Sie (BACK). Die Anzeige wechselt wieder in den normalen Empfangsmodus bzw. Wiedergabemodus. Einstellen von Konfigurationsoptionen — SET 1 Halten Sie die Auswahltaste gedrückt. Die Einstellanzeige erscheint. 2 Drehen Sie den Steuerregler, bis die gewünschte Option angezeigt wird, und drücken Sie anschließend den Steuerregler. 3 Drehen Sie den Steuerregler, um die Einstellung auszuwählen, und drücken Sie anschließend den Steuerregler.* Die Einstellung ist damit abgeschlossen. 4 Drücken Sie (BACK). Die Anzeige wechselt wieder in den normalen Empfangsmodus bzw. Wiedergabemodus. * Beim Einstellen der Optionen CLOCK-ADJ und BTM ist Schritt 4 nicht erforderlich. Hinweis Die angezeigten Optionen unterscheiden sich je nach Tonquelle und Einstellung.

Folgende Optionen können eingestellt werden (Einzelheiten finden Sie jeweils auf den angegebenen Seiten): CLOCK-ADJ (Uhr einstellen) (Seite 6) CT (Uhrzeit) Zum Einstellen der CT-Funktion: „ON“, „OFF“ (Seite 11, 12). BEEP Zum Einstellen des Signaltons: „ON“, „OFF“. AUX-A* 1 (AUX-Audio) Zum Einstellen der AUX-Tonquellenanzeige: „ON“, „OFF“ (Seite 20). AUTO OFF (Abschaltautomatik) Das Gerät kann nach dem Ausschalten nach einer voreingestellten Zeit automatisch vollständig abgeschaltet werden: „NO“, „30S“ (Sekunden), „30M“ (Minuten), „60M“ (Minuten). REAR/SUB* 1 Zum Wechseln des Audioausgangs: „SUB- OUT“ (Tiefsttonlautsprecher), „REAR-OUT“ (Endverstärker). DEMO (Demo-Modus) Zum Einstellen des Demo-Modus: „ON“, „OFF“. DIMMER Zum Wechseln der Helligkeit im Display: „ON“, „OFF“. M.DISPLAY (Bewegte Anzeige) – „SA“: Bewegte Muster und der Spektrumanalysator werden angezeigt. – „OFF“: Die bewegte Anzeige wird deaktiviert. AUTO SCR (Automatischer Bildlauf) Zum Einstellen des automatischen Bildlaufs für lange Informationen: „ON“, „OFF“. LOCAL (Lokaler Suchmodus) – „ON“: Nur Sender mit starken Signalen werden eingestellt. – „OFF“: Normaler Empfang beim Einstellen von Sendern. MONO* 2 (Monauraler Modus) Zum Verbessern des UKW-Empfangs (FM) durch Auswahl des monauralen Empfangsmodus: „ON“, „OFF“. REGIONAL* 2 Zum Beschränken des Empfangs auf eine bestimmte Region: „ON“, „OFF“ (Seite 11). ZAP TIME (Zappin-Dauer) Zum Einstellen der Wiedergabedauer für die Funktion ZAPPIN. – „Z.TIME-1“ (etwa 6 Sekunden), „Z.TIME-2“ (etwa 15 Sekunden), „Z.TIME-3“ (etwa 30 Sekunden). ZAP BEEP (Zappin-Signalton) Zum Einstellen des Signaltons zwischen den Passagen der Titel: „ON“, „OFF“. LPF FREQ* 3 (Frequenz des Niedrigpassfilters) Zum Auswählen der Grenzfrequenz des Tiefsttonlautsprechers: „50Hz“, „60Hz“, „80Hz“, „100Hz“, „120Hz“. LPF SLOP* 3 (Steilheit des Niedrigpassfilters) Zum Auswählen der Steilheit des Niedrigpassfilters: „1“, „2“, „3“. SW PHASE* 4 (Phase des Tiefsttonlautsprechers) Zum Auswählen der Phase des Tiefsttonlautsprechers: „NORM“, „REV“. HPF FREQ (Frequenz des Hochpassfilters) Zum Auswählen der Grenzfrequenz der Front-/ Hecklautsprecher: „OFF“, „50Hz“, „60Hz“, „80Hz“, „100Hz“, „120Hz“. HPF SLOP (Steilheit des Hochpassfilters) Zum Auswählen der Steilheit des Hochpassfilters (nur wirksam, wenn HPF FREQ nicht auf „OFF“ gesetzt ist): „1“, „2“, „3“. LOUDNESS (Dynamische Loudness) Zum Verstärken von Bässen und Höhen, so dass auch bei niedriger Lautstärke ein Klang von guter Qualität erzielt wird: „ON“, „OFF“. BTM (Speicherbelegungsautomatik) (Seite 10) *1 Bei ausgeschaltetem Gerät. *2 Wenn ein UKW-Sender (FM) empfangen wird. *3 Wenn als Audioausgang „SUB-OUT“ eingestellt oder Verstärker für Bässe über Hecklautsprecher nicht auf „OFF“ gesetzt ist. *4 Wenn als Audioausgang „SUB-OUT“ eingestellt ist. 19