17.02.2022 Views

KG-Attendorn Kattfiller Gedoens 2022

Magazin der Karnevalsgesellschaft Attendorn zum diesjährigen Karneval auf Abstand

Magazin der Karnevalsgesellschaft Attendorn zum diesjährigen Karneval auf Abstand

SHOW MORE
SHOW LESS

You also want an ePaper? Increase the reach of your titles

YUMPU automatically turns print PDFs into web optimized ePapers that Google loves.

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Ausgabe <strong>2022</strong><br />

www.karneval-attendorn.de


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Grußwort des<br />

Vizepräsidenten<br />

Dieses Jahr habe ich als Vizepräsident der<br />

Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> die Ehre, das<br />

Grußwort des <strong>Kattfiller</strong> Gedöns zu schreiben.<br />

An dieser Stelle sende ich zunächst einen<br />

herzlichen Gruß an unseren Präsidenten Marc<br />

Rohrmann, der sich nach seiner Krankheit wieder<br />

sehr gut erholt! Über diese Nachricht, so<br />

könnt ihr euch sicherlich vorstellen, freuen wir<br />

uns alle ganz besonders!<br />

Mit folgenden Worten begann Marc im vergangenen<br />

Jahr das Grußwort im <strong>Kattfiller</strong> Gedöns:<br />

„Ein Grußwort zu schreiben in diesen<br />

widrigen Zeiten ist wahrlich nicht einfach. …“<br />

Voller Zuversicht blickten wir nach der letztjährig<br />

ausgefallenen Session auf die diesjährigen<br />

närrischen Tage in <strong>Kattfiller</strong>ia. Wir alle<br />

haben uns nach der Zwangspause auf den<br />

Karneval gefreut.<br />

Doch leider müssen wir jetzt feststellen, dass<br />

uns auch dieses Jahr nach wie vor die Pandemie<br />

fest im Griff hat. So sind die einleitenden<br />

Worte auch dieses Jahr leider wieder passend.<br />

Die Sessionseröffnung am 11.11. auf dem<br />

neu gestalteten Vorplatz des Rathauses<br />

ließ uns einstimmen auf eine besondere<br />

Session. 800 Jahre alt wird unsere geliebte<br />

Stadt. Grund genug, um unser einzigartiges<br />

Brauchtum „Karneval“ zu präsentieren!<br />

Impressum<br />

Herausgeber:<br />

Hauptverantwortlich:<br />

Redaktion:<br />

Auflage:<br />

Gestaltung & Druck:<br />

Jedoch ist es nun traurige Gewissheit, dass wir<br />

durch die Verkündung der Landesregierung<br />

ein weiteres Jahr unserer Leidenschaft nicht<br />

wie gewohnt nachgehen dürfen. Es schmerzt,<br />

dass wir auch dieses Jahr keine neuen Tollitäten<br />

vorstellen können und alle karnevalistischen<br />

Aktivitäten absagen mussten. Wir<br />

sind unfassbar traurig, können aber die Entscheidung<br />

nachvollziehen. Denn auch wir<br />

tragen die Verantwortung für unsere Gäste,<br />

für unsere Vereinsmitglieder, unsere Künstler<br />

und alle weiteren Beteiligten. Schutz und<br />

Gesundheit stehen an erster Stelle.<br />

Karneval bedeutet für uns Brauchtumspflege<br />

und ist für uns alle eine Herzensangelegenheit.<br />

Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass<br />

wir mit Solidarität, Verständnis und Verantwortungsbewusstsein<br />

eine so wahrlich herausfordernde<br />

Zeit durchstehen können.<br />

Es ist jetzt umso wichtiger, sich die schönen<br />

Dinge vor Augen zu führen!<br />

Wir lassen uns alle nicht unterkriegen, und<br />

so bin ich stolz auf unsere Aktiven. Unsere<br />

Garden, die sich in den vergangenen Monaten<br />

immer wieder motivieren und ihre Tänze<br />

trainieren.<br />

Die Wagenbauer, die in unserer <strong>Kattfiller</strong>halle<br />

diszipliniert die geforderten Hygienemaßnahmen<br />

umsetzten, um schöne Wagen<br />

bauen zu können.<br />

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken,<br />

die fast täglich aufopferungsvoll und<br />

mit viel Herzblut Einsatz in das Hobby Karneval<br />

investieren!<br />

Auch wenn dieses Jahr noch einmal keine<br />

Tänze und Mottowagen präsentiert werden<br />

können und auch unsere Besuche in Seniorenheimen,<br />

Banken und Gaststätten nicht stattfinden,<br />

so ist Karneval ein Aufruf, fröhlich zu<br />

sein, und das verbindet uns alle miteinander.<br />

Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V. – Die <strong>Kattfiller</strong><br />

Fürstmickestraße 1a | 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

Marc Rohrmann<br />

Frank Theis, Christian Lohölter, Petra Lüdtke,<br />

Andrea Vollmert, Benedikt Raspovic<br />

2.500 Exemplare<br />

FREY Print + Media GmbH & Co. <strong>KG</strong> | www.freymedia.de<br />

Holt Lebensfreude in Euer Leben und lasst<br />

die Stadt bunt erstrahlen. Denn wir sind uns<br />

alle einig, dass man Karneval im Herzen<br />

nicht absagen kann.<br />

Zeigt Flagge in <strong>Kattfiller</strong>ia, hört Karnevalsschlager,<br />

kostümiert Euch und werft Konfetti.<br />

Zeigt, dass wir auch ohne unsere<br />

traditionsreichen Veranstaltungen zusammenhalten<br />

und im Jubiläumsjahr unseren<br />

Karneval im Herzen tragen!<br />

Nun aber genug der Zeilen: Es ist Zeit, in<br />

die neue Auflage des <strong>Kattfiller</strong> Gedöns einzutauchen.<br />

Das Redaktionsteam ist erstaunt, was im<br />

letzten Jahr – trotzt des Lockdowns – alles in<br />

<strong>Kattfiller</strong>ia passiert ist. Wir wünschen Euch auf<br />

den folgenden Seiten viel Spaß beim Lesen des<br />

Kokolores.<br />

Aber auch eine Neuheit hält Einzug: So findet<br />

Ihr in diesem Heft ein wenig Rätsel- und<br />

Bastelspaß für Groß und Klein rund um die<br />

<strong>Kattfiller</strong>.<br />

Lasst uns nun gemeinsam gespannt auf die<br />

neue Session 22/23 blicken.<br />

Wir wünschen uns, dass wir umso ausgelassener<br />

mit Euch feiern können!<br />

Wir sehen uns bald wieder.<br />

Merkt Euch heute schon den 11. Juni <strong>2022</strong> vor.<br />

An diesem Tag werden wir mit der Schützengesellschaft<br />

1222 e. V. von Burg Bilstein nach<br />

<strong>Attendorn</strong> wandern und anschließend gemeinsam<br />

auf dem „Alter Markt“ zünftig feiern.<br />

Bis dahin bleibt uns treu und natürlich alle gesund!<br />

Ruft wie immer mit mir aus: Auf den <strong>Attendorn</strong>er<br />

Karneval, auf unsere geliebte Hansestadt<br />

und auf alle Karnevalisten ein dreifach<br />

donnerndes Katt-filler!<br />

Christian Lohölter<br />

Vizepräsident<br />

| 2


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Jubelprinzen <strong>2022</strong><br />

Reiner und Dieter sind die Jubelprinzen<br />

„Einmol Prinz zo sin“ – Diese beiden <strong>Kattfiller</strong>-Urgesteine haben sich den Traum vor 25 bzw. 50 Jahren erfüllt.<br />

Jubelprinz 1997 - Reiner I. Kampschulte<br />

Wer ihn als Prinz Karneval 1997 erlebt hat, wird sich bestimmt an „Halleluja,<br />

<strong>Kattfiller</strong>ia“ erinnern; das Lied, welches Reiner I. (Kampschulte) bei allen<br />

Veranstaltungen gemeinsam mit seinen Pagen Uli Prentler und Peter Hoberg<br />

gesungen hat. Ein echter Ohrwurm, bis heute!<br />

Mit viel Enthusiasmus gestaltete Reiner I. sein Prinzenjahr und genoss zusammen<br />

mit Familie und Freunden die Zeit als Tollität der <strong>Kattfiller</strong>. Sein blaugoldenes<br />

Prinzenkostüm erinnerte daran, dass er in frühen Jahren Mitglied<br />

der <strong>Attendorn</strong>er Prinzengarde war.<br />

Reiner I. war der erste Prinz, der in die neu renovierte Stadthalle einmarschieren<br />

und auf neuer Bühne eine tolle Prunksitzung erleben durfte. Gerne denkt<br />

er auch an den Veilchendienstagszug 1997 zurück, der ihn bei bestem Wetter<br />

durch die Stadt geleitet hat.<br />

Am 10. November vergangenen Jahres wurde er im Kreis des Komitees ehemaliger<br />

Prinzen, in dessen Vorstand er viele Jahre tätig war, in sein Jubelprinzenjahr<br />

eingeführt, bevor er tags darauf die offizielle Sessionseröffnung der<br />

Karnevalsgesellschaft erleben konnte. Leider wird es aufgrund der Pandemie<br />

auch für ihn keine weiteren Karnevalsveranstaltungen geben. Gerne hätte<br />

Reiner I. sein 25-jähriges Jubelprinzenjahr ausgiebig gefeiert. Schade! <strong>Kattfiller</strong>!<br />

Jubelprinz 1972 - Dieter I. Auert<br />

Wer kennt ihn nicht, Dieter I. (Auert), Prinz Karneval von 1972, dem Jahr<br />

des 750-jährigen Jubiläums unserer Stadt? Er liebt und lebt den Karneval und<br />

ist mit seinen Sprüchen immer ein Stimmungsgarant. Von seinem Humor<br />

konnten und können sich auch zahlreiche Gäste bei seinen Stadtführungen<br />

überzeugen. Die Figur des Nachtwächters in <strong>Attendorn</strong> wurde durch ihn zum<br />

Leben erweckt, heute ist er als „Kalle“ unterwegs.<br />

Als Büttenredner in den 1950er und 1960er Jahren begeisterte er die Narren,<br />

von 1964 bis 1968 war er außerdem Mitglied des <strong>Attendorn</strong>er Elferrats. Sogar<br />

das Amt des Zeremonienmeisters hat er bekleidet. Er gehört zu den Mitbegründern<br />

des Komitees ehemaliger Prinzen, welches im kommenden Jahr auf<br />

sein 50-jährige Bestehen zurückblicken kann. Dieter Auert hat darüber hinaus<br />

Bühnenbilder und zahlreiche Dekorationsobjekte gemalt. Als Kommentator<br />

des Veilchendienstagszuges hat er viele Jahre den närrischen Lindwurm bereichert.<br />

Der Karneval in <strong>Attendorn</strong> hat Dieter I. viel zu verdanken.<br />

Leider bleiben auch für ihn die Veranstaltung des Prinzenkomitees am 10.11.<br />

und der 11.11.2021 die einzigen Karnevalsveranstaltungen in dieser Session.<br />

Dieter I. hätte gerne gefeiert und seine Dönekes zum Besten gegeben. Aber<br />

das macht er auch ohne Karneval… <strong>Kattfiller</strong>!<br />

3 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Kinderjubel-<br />

prinzen <strong>2022</strong><br />

Als Kinderprinz, das ist doch klar – bist du in <strong>Kattfiller</strong>ia der Superstar!<br />

Das dachten sich auch unsere diesjährigen Kinderjubelprinzen.<br />

Sie alle feierten im Kindesalter kräftig in <strong>Kattfiller</strong>ia.<br />

Bis heute ist der <strong>Attendorn</strong>er Kinderkarneval ein Hauptbestandteil einer jeden Session.<br />

Er ist unsere Talentschmiede und sichert das Fortbestehen unserer geliebten Tradition.<br />

<strong>Kattfiller</strong>!<br />

Kinderjubelprinz 1997 - Christoph II. Höffer<br />

Christoph ist nicht nur geboren und aufgewachsen in <strong>Attendorn</strong>, er ist auch<br />

bis heute mit Leib und Seele <strong>Attendorn</strong>er geblieben. Wenn es in seiner Heimatstadt<br />

etwas zu feiern gibt, ist er meistens nicht weit. Seine Eltern Otto<br />

und Christa führten ihn schon früh an den <strong>Attendorn</strong>er Karneval heran, genau<br />

wie seinen jüngeren Bruder Sebastian, wohl besser bekannt als „Loisl“.<br />

So machte Christoph die komplette „Karnevalskarriere“ durch. Erst war er im<br />

Kinderelferrat, bevor er 1997 als Kinderprinz über die Kinder der Stadt regieren<br />

durfte. Danach war er viele Jahre Kinderpräsident und wechselte 2002 in<br />

die Prinzengarde, deren Kommandant er von 2006 bis 2014 ganze acht Jahre<br />

war – so lang wie noch kein anderer vor oder nach ihm. Auch heute noch<br />

trägt er die blaue Uniform mit ganzem Stolz und engagiert sich, wo er nur<br />

kann. Mal aus <strong>Attendorn</strong> weggehen – für Christoph undenkbar!<br />

Kinderjubelprinz 1982 - Wolfgang I. Georg<br />

Vor nunmehr 40 Jahren stand er im Mittelpunkt des <strong>Attendorn</strong>er Kinderkarnevals.<br />

Wolfgang I., der in seinem Freundeskreis auch nur kurz WG genannt<br />

wird, feierte 1982 sein tolles Kinderprinzenamt zusammen mit seinem Vater<br />

Robert I. Georg, der bereits 1957 Prinz Karneval in <strong>Attendorn</strong> war. Besonders<br />

sein Rosenmontagszug ist ihm sehr toll in Erinnerung geblieben! Wolfgang<br />

lacht gerne und ist heute immer noch für jeden Unfug zu haben! Mittlerweile<br />

wohnt er in Meggen und ist dort dem Karneval treu geblieben. Somit haben<br />

wir 1982 alles richtig gemacht und ihn sehr gut an den Karneval herangeführt!<br />

| 4


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Kinderjubelprinz 1972 - Peter II. Faßbender<br />

Vor 50 Jahren regierte er als Kinderprinz zum 750. Jubiläum unserer geliebten<br />

(Hanse-)Stadt. Auf dem Kinderprinzenwagen stehen, Kamelle und Konfetti<br />

werfen – für den damals 12-jährigen ein wahrliches Feuerwerk an Emotionen.<br />

Gut möglich, dass er in diesem Rausch auch aus Versehen sein Zepter mitsamt<br />

dem Wurfmaterial über sein <strong>Kattfiller</strong>-Volk verteilte… Sein karnevalistischer Lebenslauf<br />

endet jedoch nicht mit diesem Eintrag. Im Jahre 1983 trat er den Stadtsoldaten<br />

bei und wirkte beim Erbauen der ersten Konfettikanone mit.<br />

(Anmerkung: Das Zeichen seiner Regentschaft bekam er natürlich im Nachgang<br />

wieder – die Süßigkeiten nicht…). <strong>Kattfiller</strong>!<br />

Kinderjubelprinz 1962 - Heribert I. Stumpf<br />

Im Jahre 1962 war unser Heribert Kinderprinz in <strong>Kattfiller</strong>ia. Sein Vater war<br />

aktiv im Kinderkarneval, und so stand sein Entschluss fest, auch mal Kinderprinz<br />

zu werden. In <strong>Attendorn</strong> ist man nicht nur Kinderprinz für eine Session<br />

– ein lebendes Beispiel dafür ist unser Heribert. Auch noch sechs Jahrzehnte<br />

später gedenken wir deines Jubiläums und freuen uns mit Dir – <strong>Kattfiller</strong>!<br />

P rinzen-Ausstellung in ganz <strong>Attendorn</strong><br />

„Einmol Prinz zo sin“ – für viele <strong>Kattfiller</strong> ein Lebenstraum. Und so hat sich in den vergangenen Jahrzehnten so mancher<br />

diesen Traum erfüllt und sich als Prinz Karneval durch unsere Hansestadt fahren lassen. Jeder einzelne von ihnen<br />

prägt die Session auf seine ganz eigene Weise.<br />

Möchtet auch Ihr in Erinnerungen schwelgen?<br />

In folgenden Schaufenstern findet Ihr eine Ausstellung der ehemaligen Prinzen unserer Heimatstadt: Löwen-Apotheke,<br />

Holiday Land Kroczek, Brake Wäsche, Der Laden – Eva-Marie Koch und Haberkamp Wohnen.<br />

5 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Ooooohhh, aaaaahhhh, schööööön<br />

Ooooohhh, aaaaahhhh, schööööön – so hört man es üblicherweise<br />

von faszinierten Zuschauern eines Höhenfeuerwerks. Nicht so am<br />

14. Januar <strong>2022</strong> in <strong>Attendorn</strong>! Da hörte man nur: „Siehst du was?“,<br />

„Wo denn? Die knallen doch schon!“ oder „Da hinten wurde es mal<br />

hell!“. Die offizielle Eröffnung des Jubiläums „800 Jahre Hansestadt<br />

<strong>Attendorn</strong>“ fiel zwar nicht ins Wasser, aber verpuffte in den Wolken.<br />

Im gesamten Stadtgebiet hatten sich unzählige Zuschauer auf Plätzen<br />

mit „Weitblick“ versammelt, um das bunte Spektakel zu feiern und<br />

zu bewundern. Am Ende wunderte man sich nur. Wie auch in den<br />

Tagen zuvor war es diesig beziehungsweise neblig, so dass man das<br />

Feuerwerk hören, aber nicht sehen konnte. Lediglich das Team der<br />

Freiwilligen Feuerwehr <strong>Attendorn</strong>, welches im Bereich der Abschussrampen<br />

die Absperrmaßnahmen durchführte, und die Feuerwerker<br />

selbst konnten sich an bunten Fontänen und Silberregen erfreuen.<br />

Da stellt sich doch die Frage, ob man nicht rechtzeitig die REISSner-<br />

LEINE hätte ziehen und das Feuerwerk verschieben sollen. Man stelle<br />

sich vor: Ein lauer Frühlings- oder Sommerabend, gemeinsam mit<br />

Freunden bei kühlen Getränken – und dann ein wunderbares Feuerwerk.<br />

Das hätte unserer geliebten Stadt gut zu Gesicht gestanden.<br />

Jetzt gibt es nur lange Gesichter. Schade! Aber noch ist ja nicht aller<br />

Tage Abend…<br />

Wenige Tage nach dem Höhenfeuerwerk erreichte<br />

folgende Nachricht die Redaktion des<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns:<br />

Im Namen meiner Besatzung und der Passagiere des<br />

Fluges CA1111 der Cat Air am Freitag, 14.02.22, bedanke<br />

ich mich bei der Stadt <strong>Attendorn</strong> für ein grandioses<br />

Feuerwerk. Wir waren im Landeanflug auf<br />

den Konrad-Adenauer-Flughafen in Köln-Bonn und<br />

drehten unsere Warteschleife über das Sauerland, als<br />

wir Zeuge der bunten pyrotechnischen Darbietung<br />

wurden. Wir waren in beziehungsweise über den<br />

Wolken, konnten das Feuerwerk gut sehen und haben<br />

uns sehr gefreut. Danke!<br />

Giovanni Pedotta, Kapitän Flug CA1111<br />

<strong>Kattfiller</strong>s Bastelecke<br />

Kreativ, wie <strong>Attendorn</strong>er nun mal sind, hier<br />

eine Bastelanleitung für das eigene Feuerwerk:<br />

Sie benötigen:<br />

· 1 Bastelbogen schwarzes Papier mit<br />

löschpapierähnlicher Struktur (also leicht<br />

durchschimmernd),<br />

· Zauber-/Glitzerstifte,<br />

· Taschenlampe oder Kerze,<br />

· Flöte,<br />

· 2 Topfdeckel<br />

Drehen Sie den Verschluss von den Glitzer-/Zauberstiften<br />

auf und malen Sie bunte<br />

Leuchtfontänen, glänzende Gold- und Silberregen<br />

oder einfach Motive, die Sie gerne<br />

mal bei einem Himmelsspektakel – also<br />

Feuerwerk – sehen möchten. Dann stellen<br />

Sie die Taschenlampe oder Kerze hinter das<br />

Bild und dunkeln den Raum ab.<br />

Mit Quer- oder Blockflöten ahmen Sie die<br />

Geräusche der steigenden Feuerwerkskörper<br />

nach, mit Topfdeckeln simulieren Sie<br />

den Explosionsknall. Dann werfen Sie einen<br />

Blick auf das von Ihnen gemalte Feuerwerksbild<br />

und rufen „Ooooohhhhh, aaaaahhhh,<br />

schöööööön!“ Freunde klassischer Musik<br />

hören dazu die Feuerwerksmusik von Georg<br />

Friedrich Händel, ansonsten geht auch Wincent<br />

Weiss mit seinem Titel „Feuerwerk“.<br />

Anstelle der aufeinanderschlagenden Topfdeckel<br />

hätten wir gerne die Stadt <strong>Attendorn</strong><br />

mit ins Boot geholt und kostenlose Papiertüten<br />

verteilt, die man aufbläst und mit einem<br />

lauten Knall platzen lässt. Leider ist jedoch<br />

im Budget für das Stadtjubiläum kein Geld<br />

mehr vorhanden, um städtische Knalltüten<br />

zu finanzieren.<br />

Viel Spaß bei IHREM Feuerwerk!<br />

So hätte sie aussehen sollen,<br />

die städtische Knalltüte!<br />

| 6


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Gute Laune<br />

trotz Pandemie.<br />

Wir helfen Ihnen,<br />

in Feierlaune zu bleiben.<br />

heimvorteil.sparkasse-alk.de<br />

sparkasse-alk.de<br />

7 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Der Elferrat stellt sich vor<br />

Kirstin Lohölter<br />

Zeremonienmeisterin<br />

(seit 2021)<br />

Petra Lüdtke<br />

Tanzturnierbeauftragte<br />

(seit 2018)<br />

Viola Maiworm<br />

Gardebeauftragte<br />

(seit 2006)<br />

Sebastian Springob<br />

Kinderkarneval<br />

(seit 2008)<br />

Andreas Borschdorf<br />

Kinderkarneval<br />

(seit 2018)<br />

Clemens Wien<br />

Kirmeskomitee<br />

(seit 2021)<br />

Frank Brettschneider<br />

Straßenkarneval, Zugleiter<br />

(seit 2019)<br />

Benedikt Raspovic<br />

Straßenkarneval<br />

(seit 2021)<br />

Lars Wilmes<br />

Hallenmeister, Technik<br />

(seit 2006)<br />

Stefan Höffer<br />

Kirmeskomitee<br />

(seit 2014)<br />

Daniel Wacker<br />

Saalkarneval<br />

(seit 2014)<br />

Daniel Jleilati<br />

Sponsoring<br />

(seit 2019)<br />

Tobias Lohölter<br />

Saalkarneval<br />

(seit 2014)<br />

Marcus Lütteke<br />

Bühnenbau, Dekoration<br />

(seit 2009)<br />

Thorsten Otte<br />

Geschäftsführer<br />

(seit 2021)<br />

Marc Rohrmann<br />

Präsident<br />

(seit 2013)<br />

Dr. Lukas Peiffer<br />

Vizepräsident<br />

(seit 2018)<br />

Christian Lohölter<br />

Vizepräsident<br />

(seit 2021)<br />

Jörg Brokamp<br />

Schatzmeister<br />

(seit 2005)<br />

| 8


Schutzgebühr 3,80 €<br />

ist eine Herzblut-Geschichte<br />

Großes<br />

Heimatliebe<br />

Ra lye-<br />

Gewinnspiel<br />

im Heft!<br />

Schutzgebühr 3,80 €<br />

Eine Geschichte nicht nur für Kinder<br />

Lecker, lecker . Karto feln<br />

Herausforderung im Pitztal<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

70 Jahre Rote Funken <strong>Attendorn</strong><br />

„Vor 70 Jahren, da hat es mit uns angefangen.<br />

Wir hatten damals gleich Probleme mit<br />

der Uniform…“<br />

So singen es die Roten Funken noch heute<br />

in einem ihrer Lieder. Die Idee zur Gründung<br />

der Roten Funken entstand am Aschermittwoch<br />

1951. Einige befreundete Fußballer des<br />

SV 04 <strong>Attendorn</strong> ließen sich schnell für diese<br />

Idee begeistern. So setzte sich die erste<br />

Garde der Roten Funken fast ausschließlich<br />

aus aktiven Fußballern zusammen.<br />

Am 21.02.1952, auf Altweiberfastnacht, war<br />

es dann endlich soweit. Doch die Enttäuschung<br />

war groß, denn die ausgegebenen<br />

Uniformen hatten die falschen Farben. Noch<br />

in der darauffolgenden Nacht besorgten die<br />

Gardisten neue Uniformen und zogen bei<br />

der Prinzeneinführung 1952 unter dem Applaus<br />

der <strong>Kattfiller</strong> in die voll besetzte Schützenhalle<br />

ein.<br />

SCHNELL . INDIVIDUELL . PREISWERT<br />

BEDARFSGERECHTE<br />

PRODUKTION<br />

ÜBRIGENS: Flexibler Digitaldruck überzeugt bei Kleinauflagen<br />

durch seine Schnelligkeit und erstklassige Qualität.<br />

Einen wichtigen Abschnitt in der Geschichte der Roten Funken bildete<br />

das Jahr 1957. In diesem Jahr fand zum ersten Mal der Kinderkarneval<br />

in <strong>Attendorn</strong> statt, für den die Garde seitdem die Wagen baut<br />

und sich an der Organisation beteiligt. Gleichzeitig führte man 1957<br />

zur Programmbereicherung zum ersten Mal einen Tanz auf.<br />

1958 lud die Garde zum 1. Rote-Funken-Ball ein, wo gleichzeitig der<br />

1955 komponierte Schlager „Potz Blitz wir sind die Roten Funken“<br />

zum Vortrag kam. 11 Jahre später folgte ein zweites, eigens für die<br />

Roten Funken komponiertes Lied, welches sich mittlerweile als Gardelied<br />

etabliert hat: „Einmal im Jahr da sind wir da“.<br />

1962 stellten die Roten Funken zum ersten Mal einen eigenen Büttenredner.<br />

In den folgenden Jahren gingen aus den Reihen der Garde<br />

dann weitere Büttenredner und Schlagersänger hervor, die auch heute<br />

noch kaum aus dem <strong>Attendorn</strong>er Karneval wegzudenken sind.<br />

NACHHALTIGE & ÖKOLOGISCHE<br />

DRUCKSACHEN<br />

AKZENTE SETZEN MIT<br />

WEISSDRUCK<br />

<strong>Kattfiller</strong> & Funken Helau!<br />

A tendorn . Olpe . Drolshagen . Wenden<br />

A tendorn . Olpe . Drolshagen . Wenden<br />

A tendorn . Olpe . Drolshagen . Wenden<br />

Der Biggesee hat es in sich<br />

Erstkla sige Wa serqualität, erstkla siger Fischbestand<br />

Der Stricknadelmord<br />

Jetzt kommt ein neuer Krimi auf den<br />

deutschen Buchmarkt, übersetzt in Olpe.<br />

Geliebtes Blech<br />

Die Oldtimer-Ra lye im Sauerland<br />

Schau mal, wo die Elfen wohnen<br />

Marita, Grata<br />

und der Ackersegen<br />

Abenteuer Eisklettern<br />

Schutzgebühr 3,80 €<br />

Die Ackerhelden von Ennest<br />

Drei Mä ner betreiben historische Feldarbeit<br />

Lust auf Wandern<br />

Gute Luft und gute Au sicht: Fußreisen in der Heimat<br />

Abtauchen und Durchatmen<br />

Tauchsport im Sauerland<br />

UMSATZSTEIGERUNG MIT<br />

MAILINGS<br />

UNSER MAGAZIN<br />

HEIMATLIEBE<br />

Weil wir die schönen Dinge lieben. Sie auch? Sprechen Sie uns doch einfach an!<br />

FREY PRINT + MEDIA GMBH & CO. <strong>KG</strong> | Bieketurmstr. 2 | 57439 <strong>Attendorn</strong> | Tel.: 02722.9265-0 | www.freymedia.de<br />

9 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

IMPFEN -<br />

Aktion in <strong>Attendorn</strong><br />

Im Dezember 2021 starteten 150 Großunternehmen eine Aktion, die<br />

mit abgewandelten Werbeslogans auch die letzten Zweifler zur Covid-19-Impfung<br />

animieren sollte. Eine tolle Idee, an der sich natürlich<br />

auch die <strong>Attendorn</strong>er beteiligen. Wir präsentieren hier die ersten<br />

Slogans:<br />

Osterfeuerverein: Wir lassen uns BoOSTERN.<br />

Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong>:<br />

Es gibt nur weiter Narretei, mit Ärmel hoch und Spritze rein.<br />

Bogenschützen: Zielen – Lösen – Impfen.<br />

Sportschützen: „Treffen“ sie so wenige Menschen wie möglich.<br />

Aber gehen Sie impfen!<br />

Stadtschützenbund: Wir S(s)chützen, Impfungen auch.<br />

Stadtverwaltung <strong>Attendorn</strong>:<br />

<strong>Attendorn</strong> – einmalig! Dreimalig geimpft!<br />

Bäckerinnung:<br />

Kleine Brötchen, kleine Spritze – Spitze!<br />

Werbegemeinschaft:<br />

G<strong>Attendorn</strong> Gliefert +<br />

(<strong>Attendorn</strong> liefert mit 2 G+…)<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

„Da zappelt der Dom“<br />

<strong>Attendorn</strong> ist und bleibt eine bunte Hansestadt. So verzaubern<br />

auch neuerdings die <strong>Attendorn</strong>er Stadttore mit einem sehenswerten<br />

Lichterspektakel. Voll Anmut und Schönheit versetzen<br />

die neu gestalteten Stadttore die triste Dunkelheit in ein wahres<br />

Lichtermeer. Internationale Medien nennen die Lichter zu<br />

<strong>Attendorn</strong> bereits in einem Atemzug mit den berühmten Dubai<br />

Fountains (nur ohne Wasser versteht sich). Besonders die<br />

Vielfalt an verschiedensten Themenabenden lockt unzählige<br />

Nachtschwärmer in unsere Hansestadt.<br />

<strong>Kattfiller</strong>s Ernährungstipp:<br />

Das Essen ist umso gesünder,<br />

je bunter es ist!<br />

Logische Konsequenz:<br />

Esst mehr Smarties!<br />

Was soll das heißen, ich muss<br />

noch ein Jahr dran hängen?<br />

Beispielsweise lädt das Ennester Tor jeden ungeraden Dienstag<br />

im Monat zur ABBA-Revival Party ein. Aus diesem Grund hatten<br />

sich die schwedischen Pop-Urgesteine vor kurzer Zeit für<br />

ein Comeback entschieden.<br />

Am Niedersten Tor bewundert man zugleich an den geraden<br />

Donnerstagen im Monat eine moderne Lounge Atmosphäre<br />

mit wechselndem Aufgebot an lokalen Star-DJs.<br />

Einen ganz anderen Weg gehen die Verantwortlichen jedoch<br />

am neu gestalteten Wassertor. Hier melodieren zu den stimmungsvoll<br />

wechselnden Farben der Stadttore die heimischen<br />

Quer- und Panflöten-Berühmtheiten. Das Stadtmarketing<br />

nannte die Aktion: „Da zappelt der Dom“ !<br />

Wir sind begeistert und zappeln mit!<br />

| 10


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Attendorn</strong> modern –-<br />

na dann Mahlzeit<br />

Hypermodern präsentiert sich <strong>Attendorn</strong> jetzt mit der InfoTastic<br />

Academy in der Kölner Straße. In einer von Digitalisierung<br />

geprägten Welt will man Menschen jeder Altersgruppe Technik<br />

und die modernen Medien näherbringen. Workshops, Makerspace<br />

und Eventweeks sind die Schlagwörter. Doch erreicht<br />

man damit den gemeinen Sauerländer? Das fragte sich auch Patrick<br />

Schwane, begeisterter Karnevalist und aktives Mitglied der<br />

InfoTastic Academy. Da kam ihm die naheliegende und vielversprechende<br />

Idee. Mit Essen und Trinken, damit lockt man den<br />

Sauerländer! Was liegt da näher, als einen kräftigen Erbseneintopf<br />

aus dem 3D-Drucker zu programmieren? So richtig lecker<br />

mit Würstchen, Speck, Kasseler und natürlich auch ein paar<br />

Erbsen. Damit überzeugt man auch den größten Technikmuffel.<br />

Die InfoTastic Academy lädt deshalb für Karnevalssamstag zur<br />

kostenlosen Verköstigung der 3D-Erbsensuppe ein. Ab 11.11<br />

Uhr erfolgt die Ausgabe am Haupteingang in der Kölner Straße.<br />

Teller und Löffel sind aus hygienischen Gründen mitzubringen.<br />

Es gilt 2G+ (2 Großgetränke + 1 Kurzen für die Verdauung).<br />

Es wird empfohlen, die Mund- und Nasenbedeckung vor dem<br />

Essen abzunehmen. Aufgrund der zu erwartenden Verdauungs-Druckwelle<br />

ist es ratsam, sich anschließend im gesamten<br />

Stadtgebiet zu verteilen. Na dann, Mahlzeit!<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Das kann doch<br />

jedem mal passieren<br />

Der Alfons wollte in die Stadt,<br />

da er was zu besorgen hat.<br />

Der Einkauf war ihm schnell geglückt,<br />

so kehrt zum Auto er zurück.<br />

Nimmt den Schlüssel und drückt drauf,<br />

doch das Auto geht nicht auf.<br />

Versucht es vorne, seitlich, hinten,<br />

doch kein Öffnen, Klicken, Blinken.<br />

„Was mach‘ ich nun?“ – Gedankenblitz,<br />

„Der Zweitschlüssel, der mir sicher nützt!“<br />

So ruft er seine Frau dann an,<br />

die zu Fuß zum Parkplatz kam.<br />

Den Schlüssel hält sie in der Hand<br />

und zweifelt dann an ihrem Mann.<br />

Denn Alfons stand, und das war verkehrt,<br />

vor einem unbekannten, fremden Gefährt.<br />

Ganz in der Nähe stand es dann,<br />

das Auto, das Alfons öffnen kann.<br />

präsentiert<br />

Momente, Möbel und Design<br />

- die neue Kollektion<br />

Entdecken Sie bei uns die topaktuellen Kollektionsneuheiten von CONTUR.<br />

Möbel König GmbH & Co. <strong>KG</strong><br />

Repetalstraße 329 • 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

Tel.: 02721 60320 • E-Mail: info@moebelkoenig.de<br />

Öffnungszeiten:<br />

Mo – Fr: 9.00 bis 19.00 Uhr Sa: 10.00 bis 14.00 Uhr<br />

www.moebelkoenig.de<br />

11 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Orden-Verkauf<br />

das Geschenk zum Stadtjubiläum<br />

Attendix fand nix<br />

Das Stadtjubiläum in voller Pracht:<br />

<strong>Attendorn</strong> vor 800 Jahren erwacht.<br />

So oder so ähnlich der Slogan der Stadt,<br />

in der das Brauchtum einen Namen hat.<br />

Ein wahrer Traum diese Geschicht‘.<br />

Ob sie wohl der Wahrheit entspricht?<br />

Doch hier und da, es wird gemunkelt,<br />

wurden hier die Fakten verschunkelt.<br />

Ihr wolltet schon immer mal einen Sessionsorden tragen oder<br />

sucht jetzt schon das passende Weihnachtsgeschenk?<br />

In diesem Jahr gibt es erstmals die Gelegenheit: Anlässlich unseres<br />

Stadtjubiläums verkaufen wir einmalig in der Karnevalswoche insgesamt<br />

111 Sessionsorden zum Preis von 20,22 Euro.<br />

Ihr fragt euch wo?<br />

Na wie immer in unserem „Bauchladen“ in der Löwen-Apotheke<br />

in der Wasserstraße 12 in <strong>Attendorn</strong>.<br />

Ein Gerücht, das hält sich wacker:<br />

Wohl ein Beweis liegt unterm Acker!<br />

Doch wo und wie, sei unbekannt:<br />

Der Bürgermeister war angespannt.<br />

Denn findet jemand das Papier,<br />

dann war’s das mit der Sause hier.<br />

So oder so ähnlich, hat er’s gesagt.<br />

Und seinen Worten, folgte eine Tat.<br />

Kurzerhand und fest entschlossen<br />

hat er einen Plan beschlossen.<br />

Attendix auf den Plan gerufen,<br />

der die Äcker soll durchsuchen.<br />

miet mich fur dein Outdoor-event!<br />

Hochzeiten | Geburtstage | Firmenfeiern | Sommerfeste<br />

KoNIG‘S FUTTERWAGEN<br />

die mobile Streetfood-Ape<br />

Nach fast fünf Jahren war’s geschafft:<br />

Die Arbeit des Katers war fabelhaft.<br />

Im Erdreich wurde nichts gefunden.<br />

Das Gerücht war frei erfunden!<br />

So freuen wir uns aufs Jubiläumsjahr,<br />

Denn das ist jetzt außer Gefahr.<br />

Für den Bürgermeister ein großer Gewinn,<br />

und so stand es dann im Abschlussbericht drin:<br />

Attendix<br />

fand nix.<br />

Allen Jecken EiN Dreifaches kattfiller<br />

Wagenbaujubiläum<br />

Pizza | Flammkuchen | Waffeln |<br />

Crepe | Kaffee | currywurst u.v.m.<br />

König‘ s Brot · Kölner Str. 15 · 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

Tel.: 02722/630832 · www.koenigs-brotkorb.de<br />

Öffnungszeiten: Montags-Freitags: 6.00–18.00 Uhr · Samstags: 6.00-13.00 Uhr<br />

55 Jahre<br />

„Hucken vom<br />

Hettmecker Teich“<br />

Wir danken Euch!<br />

| 12


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Catwalk <strong>2022</strong><br />

Was 2008 mit einem rauschenden Fest auf der Burg Bilstein endete, erfährt dieses Jahr<br />

eine Neuauflage.<br />

Wer sich schon immer mal auf die Spuren der <strong>Kattfiller</strong> begeben wollte, der sollte<br />

sich schon jetzt den 11. Juni rot im Kalender anstreichen: Anlässlich des 800-jährigen<br />

Stadtjubiläums laden erneut die Schützen und die Karnevalisten zu einer gemeinsamen<br />

Wanderung ein.<br />

Der Sage nach marschierten die <strong>Kattfiller</strong> nach dem Fehlschuss auf Burg Bilstein mit<br />

gesenktem Haupt zurück in die Hansestadt <strong>Attendorn</strong>.<br />

Doch wir werden keineswegs nur wandern: Bei Ankunft auf dem „Alter Markt“ werden<br />

wir im Schatten des Sauerländer Doms zünftig bei leckerem Speis und Trank und guter<br />

Musik bis tief in die Nacht feiern.<br />

Weitere Details werden wir demnächst auf der Homepage und in den Medien veröffentlichen.<br />

Freut Euch schon heute darauf, und merkt euch das Datum vor!<br />

Impfpass!<br />

Personalausweis!<br />

Maske!<br />

Ich glaube, ich habe<br />

an alles gedacht!<br />

LACHEN HILFT ...<br />

© adobestock.com_Sunny studio<br />

Individueller Möbelbau<br />

Montagearbeiten<br />

Komplette<br />

Holz-, Holzalu- und<br />

Raumlösungen Marcus Kunststofffenster Lütteke und<br />

-haustüren<br />

Ladenbau Staatlich geprüfter Möbel- und Innenraumgestalter<br />

Innentüren Schreinermeister<br />

Umbauarbeiten/<br />

Reparaturarbeiten ... und vieles mehr<br />

Marcus Lütteke<br />

Kölner Straße 55<br />

57439 <strong>Attendorn</strong><br />

t: 02722 631068<br />

m: 0171 5236386<br />

e: info@mehralsholz.com<br />

w: www.mehralsholz.com<br />

© Gerrit Cramer - cramer-fotografie.de<br />

13 |<br />

Unbenannt-4 1 30.08.10 14.01.11 16 14


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Sessionseröffnung am 11.11.<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Lange hat der Elferrat geplant, Vorgaben erfüllt, Sicherheitsmaßnahmen durchgesetzt – und so konnten die <strong>Attendorn</strong>er Jecken,<br />

nach gefühlt endloser Party-Abstinenz, mit vielen Gästen auf dem neu gestalteten Rathausplatz die Session 2021/22<br />

eröffnen. Damals gab es noch die Hoffnung, dass der 11.11. der Auftakt sein könnte zu einer „normalen“ Session, mit Sitzungen,<br />

Rosenmontags- und Veilchendienstagszug und Spaß und Stimmung in ganz <strong>Attendorn</strong>. Die Hoffnungen wurden<br />

mittlerweile zerschlagen. Aber das Narrenvolk hat zumindest am 11.11. die Gelegenheit genutzt, Freunde zu treffen, die Party<br />

zu genießen und ein paar unbeschwerte Stunden zu verbringen – natürlich unter Einhaltung der 2G-Regelung und entsprechenden<br />

Kontrollen..<br />

| 14


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

15 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Bilderrätsel<br />

Original und Fälschung – Findet Ihr alle 12 Fehler?<br />

| 16


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Licht an!<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Schön ist sie, die Weihnachtsbeleuchtung<br />

in <strong>Attendorn</strong>! Oder heißt<br />

sie Winterbeleuchtung? Auch so eine<br />

überflüssige Diskussion! Aber egal,<br />

denn dieses Thema stellt sich demnächst<br />

nicht mehr, dann heißt es nur<br />

noch „Stadtbildverschönernde und<br />

zum Bummeln und Shoppen animierende<br />

Ganzjahresbeleuchtung“.<br />

Entstanden ist diese Idee vor gut einem Jahr,<br />

als die Beleuchtungsobjekte wegen Eis und<br />

Schnee nicht abgenommen werden konnten<br />

und bis Ende Februar hängen blieben.<br />

So war zumindest auch über die spaßfreien<br />

Karnevalstage etwas Stimmung, ach nee Atmosphäre,<br />

in der Stadt.<br />

Die Beleuchtungsketten sollen zukünftig<br />

für alle Zeit hängen bleiben, lediglich die<br />

Sterne werden entfernt und durch variable,<br />

den jeweiligen Jahreszeiten oder Festivitäten<br />

angepasste Objekte ersetzt. So werden<br />

zukünftig zur Karnevalszeit Clownmasken<br />

von Anfang Februar bis Aschermittwoch beleuchtet<br />

auf die Stadt blicken. An 11 Lichterketten<br />

wird auf Altweiber pünktlich um<br />

18.11 Uhr der neue Prinz aufleuchten! Ab<br />

Aschermittwoch werden die Osterobjekte,<br />

und das sind natürlich die Motive der jeweiligen<br />

Osterlüchten, in den einzelnen Stadttoren<br />

präsentiert.<br />

Ab Ende August startet der Werbeblock der<br />

<strong>Attendorn</strong>er Gewerbetreibenden, die zum<br />

Stadtfest ihr Sortiment anpreisen werden.<br />

Hierbei wurde bereits berücksichtigt, dass<br />

die Werbeobjekte vom Modehaus Wörenkämper<br />

auch mit Vogelgezwitscher ausgestattet<br />

werden können, um so eine Symbiose<br />

zum Ladenlokal herzustellen. Bis Ende<br />

Oktober wird es wechselnde Präsentationen<br />

geben.<br />

Anfang November werden von Kindergärten<br />

gestaltete Leuchtobjekte auf Sankt<br />

Martin und die Laternenumzüge hinweisen.<br />

Lediglich im Bereich des Festplatzes, wo<br />

die <strong>KG</strong> <strong>Attendorn</strong> ihre Sessionseröffnung<br />

feiern wird, kommen die bereits erwähnten<br />

Clown- und Prinzenmotive zum Einsatz.<br />

Dann kommen zur Weihnachtszeit wieder<br />

die zahlreichen Sterne zum Einsatz und das<br />

ganze beginnt vorn vorne! Wir vom <strong>Kattfiller</strong><br />

Gedöns finden diese Idee großartig!<br />

Heizung • Bäder • Energieberatung<br />

In der Frühlingszeit werden dann bunte Maibänder<br />

für ein farbenprächtiges Bild sorgen,<br />

bevor wir zur Dekoration mit Blick auf das<br />

Schützenfest kommen. Ab Anfang Juni werden<br />

sich alle Königspaare des Stadtgebiets<br />

an den Lichterketten finden und mit eindrucksvoller<br />

Illumination für Aufsehen sorgen.<br />

Natürlich werden die Bilder direkt nach<br />

erfolgtem Königsschuss durch das Konterfei<br />

der neuen Könige ersetzt.<br />

Team Minkau wünscht<br />

allen Jecken ein 3-fach<br />

<strong>Kattfiller</strong>!<br />

Donnerwenge 7 · 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

Telefon (0 27 22) 5 22 20<br />

www.minkau.de<br />

17 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Bilderrätsel<br />

Was siehst du auf dem Bild?<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Altweiber mit „Nebel“<br />

Karneval im vergangenen Jahr,<br />

nur im Kalender vorhanden war.<br />

Ausgangssperre, Kontaktverbot,<br />

keine Garden in Blau, Grün und Rot.<br />

Es durfte keine Feiern geben,<br />

dank Corona tristes Leben!<br />

Doch Altweiber, es ist nicht zu fassen,<br />

wollte selbst die Polizei das Feiern nicht lassen.<br />

Und das in Olpe! Wer hätte gedacht,<br />

dass man dort närrisch die Sause macht?<br />

Nach Dienstschluss `ne Party, es ging los!<br />

Mit Nebelmaschine, Stimmung famos!<br />

Wer von Euch <strong>Kattfiller</strong>n erkennt diesen Gegenstand?<br />

Schaut genau hin…<br />

Ein kleiner Tipp: Bei vielen ist der gesuchte Gegenstand immer oben<br />

auf...<br />

Wenn ihr nicht auf den Gegenstand kommt, fragt an Veilchendienstag<br />

um 11:11 Uhr im Bürgerbüro nach der Lösung.<br />

In der Polizeiwache ging es mächtig hoch her,<br />

doch plötzlich hörte man die Feuerwehr!<br />

Einsatz in Olpe an der Polizeistation!<br />

Peinlich, auch lustig, die Situation!<br />

Denn die Nebelmaschine im Partyhaus,<br />

löste die Brandmeldeanlage aus.<br />

So rückte die Feuerwehr umgehend an,<br />

die Feier ein schnelles Ende nahm.<br />

Es waren wohl 8 Gesetzeshüter,<br />

die so erregten manche Gemüter!<br />

Niemand hätte von der Feier erfahren,<br />

ohne die dicken Nebelschwaden!<br />

Wussten Sie schon, dass...<br />

coronatest-attendorn.de<br />

<strong>Attendorn</strong>-Mecklinghausen<br />

Zum Kalkofen 28<br />

57439 <strong>Attendorn</strong><br />

<strong>Attendorn</strong>-Ennest<br />

Röntgenstraße 24<br />

57439 <strong>Attendorn</strong><br />

• ... das neue „Wall-Center“ gar nicht direkt am Wall liegt,<br />

sondern durch den „Mühlengraben“ getrennt ist? Doch auf<br />

Wall-Center reimt sich halt besser:<br />

Intelligenter, dezenter, präsenter, turbulenter, permanenter,<br />

prominenter, potenter, abgeflämmter, dekadenter, verpennter,<br />

beratungsresistenter, impotenter, insolventer und Schluss,<br />

Ende, aus = enter!<br />

• ... der Hucken-Kreisel im Ennester Tor ab sofort unter Starkstrom<br />

gesetzt wird? Damit sollen sich alle Vollpfosten und<br />

Hirnlosen, die sich immer wieder an den Skulpturen vergehen,<br />

sichtbar die Schädeldecke verbrennen, als äußeres Zeichen<br />

ihrer sinnlosen Taten.<br />

• ... ein aufwendiges und genehmigtes Feuerwerk allein aus<br />

schönen Nebelfontänen bestehen kann? Genau das macht<br />

das Aaaaah und Oooooh beim Feuerwerk aus!<br />

| 18


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

„Für Kinder – von Kindern“<br />

Der Kinderorden unserer Karnevalsgesellschaft entstand in diesem Jahr<br />

ganz nach dem Motto: „Für Kinder – von Kindern“.<br />

Gerade im Jubiläumsjahr, zum 800. Geburtstag unserer Hansestadt, wollten<br />

wir einen ganz besonderen Orden für den Kinderkarneval präsentieren.<br />

Dieser sollte aus den Reihen unseres karnevalistischen Nachwuchses<br />

selbst kommen.<br />

Daher wurde schon früh nach den Sommerferien 2021 mit der Arbeit<br />

begonnen. Die Idee wurde der Sonnenschule, der Attandarra-Grundschule<br />

und unserer Nachwuchsgarde, den Mini-Biggesternen vorgestellt. Die<br />

Verantwortung für dieses Projekt übernahmen in den Grundschulen die<br />

beiden Lehrerinnen Frau Fey und Frau Prawitt.<br />

Die Kinder waren so fleißig und kreativ, dass wir Anfang Januar aus über<br />

65 Ordensvorschlägen den passenden wählen mussten.<br />

Dazu wurde erneut unser karnevalistischer Nachwuchs verpflichtet. So<br />

wurden beim Training der Mini-Biggesterne und der Garde des Kinderprinzen<br />

die Orden präsentiert und zur Wahl gestellt. Jede Tänzerin und<br />

jeder Gardist konnte dem persönlichen Favoriten eine Stimme geben, so<br />

dass schließlich der diesjährige Kinderorden gekürt werden konnte.<br />

Der Entwurf von Lisa Singer konnte die meisten Stimmen sammeln und<br />

ist damit der Kinderorden <strong>2022</strong>. Die Siegerin kommt aus der Klasse 4c der<br />

Sonnenschule <strong>Attendorn</strong>.<br />

Herzlichen Glückwunsch liebe Lisa und ein großes Dankeschön<br />

für diesen tollen Entwurf.<br />

Gestalten Sie mit uns die Zukunft.<br />

Auch Ihre eigene.<br />

KARRIERE BEI VIEGA<br />

Als einer der Weltmarktführer von Installationstechnik für Sanitär<br />

und Heizung ist es unser Anspruch, aus Räumen, Lebensräume zu<br />

schaffen. Daran arbeiten täglich über 4.700 Mitarbeitende weltweit.<br />

Eine zugegeben große Aufgabe, die wir deshalb erfolgreich<br />

meistern, weil wir jeden Tag aufs Neue über uns hinauswachsen.<br />

Wenn auch Sie Themen im Bereich Trinkwasserhygiene,<br />

Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit in Gebäuden<br />

gemeinsam mit uns vorantreiben möchten, dann bewerben<br />

Sie sich jetzt: viega.de/Karriere<br />

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.<br />

220202_VIEGA_HR_Anzeige_AzubiBasics_Karriere_bei_Viega_205x138_GAP.indd 2 02.02.<strong>2022</strong> 16:04:08<br />

19 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Masken selbst basteln und Gestalten<br />

Man benötigt:<br />

• Pappteller<br />

• Holzstab<br />

• Waaserfarbe, Acryl-Farbe, Stifte etc.<br />

• Schere<br />

• Tonpapier<br />

• Federn<br />

• Klebstoff<br />

• Und was man noch alles an<br />

Bastelmaterial findet<br />

Schweinchen<br />

• Pappteller mit Rosa Farbe (Acryl oder Wasserfarbe) anmalen<br />

und trocknen lassen<br />

• Eine Nase und zwei Punkte für die Wangen sowie die Ohren<br />

aus rosa Tonpapier schneiden<br />

• Mit schwarzem Filzstift die Nasenlöcher auf die Nase malen<br />

• Nase, Ohren und Wangen auf den Pappteller kleben. Mit dem<br />

schwarzen Stift noch Mund und Augenbrauen malen<br />

• Holzstab befestigen<br />

Bunte Maske (eigene Ideen)<br />

• Pappteller halbieren, 2 Augen ausschneiden und beliebig gestalten mit<br />

den Utensilien, die vor Ort sind. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt<br />

• Zum Schluss den Holzstab befestigen<br />

Panda<br />

• Weißer Pappteller<br />

• 2 Augen ausschneiden, mit<br />

schwarzem Filzstift die Augen<br />

und den Mund malen<br />

• 2 Ohren aus schwarzem<br />

Tonpapier ausschneiden und<br />

an die Maske kleben<br />

• Holzstab festkleben


Quelle: http://suchsel.bastelmaschine.de<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Copyright: Hansestadt <strong>Attendorn</strong><br />

Gender_innen<br />

Bei allem Respekt und Verständnis für die<br />

Gender-Diskussion, man/ frau kann es<br />

auch übertreiben. Ob mit angehängtem<br />

„innen“ oder Sternchen: Überall soll auf<br />

eine geschlechtergerechte Sprache geachtet<br />

werden. Doch die Bemühungen eines<br />

deutschlandweit bekannten Wurstfabrikanten<br />

stießen selbst bei eingefleischten<br />

(Wortwitz bei Wurst ) Feministinnen<br />

auf Widerstand. Stand doch jetzt auf den<br />

blau-roten Dosen: Dicke Sauerländerinnen!<br />

Da kam bei der Damenwelt keine<br />

Begeisterung auf.<br />

Die Gender-Diskussion wird uns sicherlich<br />

noch viele Jahre begleiten. Irgendwann<br />

wird es selbstverständlich sein, dass man<br />

überall ein „innen“ anhängt. Eigentlich<br />

ist es unverständlich, dass dieses Thema<br />

nicht längst schon erledigt ist. Deutschland<br />

gönnt sich doch schon seit Jahrzehnten das<br />

Amt eines „Innen“-ministers.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Suchsel<br />

<strong>Kattfiller</strong> Suchsel<br />

Schön ist sie geworden, die Glaskirche von <strong>Attendorn</strong> – gebaut<br />

aus feinstem, geschliffenen Glas! Lediglich der Eingang ist steinern<br />

und besteht aus dem Portal der ehemaligen Klosterkirche,<br />

welche genau an dieser Stelle gestanden hat. Ansonsten sind<br />

alle Elemente wie Altar und Kirchenmöbel aus hochwertigem<br />

Glas, so dass man zum Beispiel aus dieser Perspektive einen<br />

ungehinderten Blick auf das Rathaus und die Sparkasse hat.<br />

<strong>Attendorn</strong> ist um eine Attraktion reicher: die Glaskirche!<br />

Findest du alle 13 versteckten Wörter im Suchsel?<br />

Findest du alle 13 versteckten Wörter?<br />

V<br />

J<br />

I<br />

R<br />

E<br />

H<br />

X<br />

D<br />

C<br />

T<br />

P<br />

T<br />

M<br />

O<br />

F<br />

S<br />

A<br />

G<br />

R<br />

B<br />

H<br />

H<br />

P<br />

G<br />

X<br />

T<br />

P<br />

R<br />

M<br />

A<br />

Y<br />

U<br />

E<br />

U<br />

P<br />

I<br />

N<br />

D<br />

L<br />

R<br />

Q<br />

K<br />

F<br />

R<br />

Y<br />

W<br />

M<br />

J<br />

C<br />

V<br />

F<br />

P<br />

W<br />

O<br />

R<br />

G<br />

H<br />

A<br />

A<br />

B<br />

I<br />

G<br />

G<br />

E<br />

S<br />

T<br />

E<br />

R<br />

K<br />

N<br />

X<br />

D<br />

J<br />

P<br />

A<br />

T<br />

D<br />

N<br />

H<br />

H<br />

K<br />

L<br />

F<br />

Y<br />

V<br />

M<br />

H<br />

N<br />

H<br />

X<br />

R<br />

O<br />

T<br />

Z<br />

Z<br />

E<br />

W<br />

W<br />

D<br />

L<br />

K<br />

V<br />

G<br />

X<br />

R<br />

M<br />

S<br />

I<br />

X<br />

F<br />

H<br />

E<br />

U<br />

J<br />

G<br />

S<br />

F<br />

A<br />

G<br />

R<br />

E<br />

O<br />

H<br />

D<br />

N<br />

B<br />

I<br />

V<br />

N<br />

F<br />

S<br />

I<br />

O<br />

Q<br />

T<br />

G<br />

M<br />

A<br />

T<br />

Z<br />

U<br />

Z<br />

U<br />

L<br />

E<br />

K<br />

B<br />

L<br />

D<br />

S<br />

U<br />

T<br />

B<br />

X<br />

E<br />

E<br />

P<br />

B<br />

E<br />

K<br />

L<br />

D<br />

O<br />

O<br />

O<br />

R<br />

T<br />

J<br />

F<br />

R<br />

T<br />

T<br />

F<br />

H<br />

N<br />

N<br />

P<br />

E<br />

Q<br />

M<br />

X<br />

D<br />

E<br />

K<br />

E<br />

I<br />

O<br />

B<br />

Y<br />

U<br />

V<br />

I<br />

G<br />

R<br />

R<br />

V<br />

I<br />

C<br />

I<br />

G<br />

R<br />

T<br />

L<br />

K<br />

L<br />

J<br />

N<br />

H<br />

C<br />

A<br />

I<br />

Z<br />

R<br />

T<br />

N<br />

Y<br />

I<br />

K<br />

G<br />

L<br />

Q<br />

I<br />

X<br />

K<br />

U<br />

T<br />

R<br />

N<br />

W<br />

Y<br />

E<br />

M<br />

Y<br />

M<br />

G<br />

N<br />

E<br />

D<br />

K<br />

A<br />

E<br />

X<br />

O<br />

D<br />

Z<br />

E<br />

U<br />

E<br />

K<br />

N<br />

E<br />

U<br />

B<br />

R<br />

O<br />

C<br />

T<br />

N<br />

K<br />

U<br />

E<br />

K<br />

R<br />

P<br />

I<br />

O<br />

G<br />

N<br />

F<br />

G<br />

Y<br />

U<br />

Y<br />

T<br />

O<br />

Q<br />

M<br />

O<br />

A<br />

G<br />

L<br />

O<br />

Y<br />

K<br />

T<br />

K<br />

B<br />

D<br />

X<br />

K<br />

E<br />

Y<br />

H<br />

X<br />

N<br />

R<br />

E<br />

J<br />

I<br />

X<br />

G<br />

S<br />

A<br />

V<br />

U<br />

H<br />

M<br />

N<br />

F<br />

B<br />

T<br />

T<br />

N<br />

F<br />

V<br />

J<br />

L<br />

U<br />

T<br />

G<br />

I<br />

U<br />

W<br />

U<br />

D<br />

C<br />

I<br />

T<br />

U<br />

E<br />

P<br />

W<br />

R<br />

F<br />

H<br />

Ö<br />

S<br />

I<br />

K<br />

O<br />

K<br />

I<br />

S<br />

C<br />

H<br />

R<br />

V<br />

N<br />

Q<br />

W<br />

Q<br />

B<br />

C<br />

Y<br />

C<br />

L<br />

I<br />

C<br />

X<br />

H<br />

Q<br />

T<br />

C<br />

A<br />

E<br />

P<br />

C<br />

Z<br />

E<br />

H<br />

C<br />

H<br />

I<br />

Z<br />

O<br />

O<br />

N<br />

R<br />

F<br />

G<br />

L<br />

G<br />

Y<br />

V<br />

I<br />

B<br />

T<br />

N<br />

Q<br />

N<br />

U<br />

P<br />

J<br />

N<br />

Y<br />

R<br />

M<br />

R<br />

M<br />

T<br />

S<br />

S<br />

G<br />

E<br />

L<br />

Z<br />

P<br />

N<br />

X<br />

D<br />

O<br />

J<br />

K<br />

D<br />

W<br />

Y<br />

X<br />

T<br />

X<br />

L<br />

R<br />

S<br />

Q<br />

D<br />

O<br />

I<br />

F<br />

D<br />

N<br />

P<br />

K<br />

T<br />

K<br />

W<br />

A<br />

Q<br />

Z<br />

L<br />

C<br />

Q<br />

R<br />

K<br />

E<br />

B<br />

E<br />

P<br />

T<br />

J<br />

T<br />

Q<br />

K<br />

H<br />

C<br />

E<br />

X<br />

D<br />

Q<br />

C<br />

C<br />

O<br />

N<br />

N<br />

X<br />

D<br />

J<br />

I<br />

I<br />

Y<br />

Y<br />

I<br />

U<br />

V<br />

K<br />

A<br />

L<br />

R<br />

M<br />

I<br />

N<br />

I<br />

B<br />

I<br />

G<br />

G<br />

E<br />

S<br />

T<br />

E<br />

R<br />

N<br />

E<br />

B<br />

F<br />

P<br />

R<br />

F<br />

P<br />

B<br />

U<br />

F<br />

U<br />

F<br />

I<br />

W<br />

E<br />

Z<br />

E<br />

R<br />

E<br />

M<br />

O<br />

N<br />

I<br />

E<br />

N<br />

M<br />

E<br />

I<br />

S<br />

T<br />

E<br />

R<br />

O<br />

N<br />

U<br />

M<br />

V<br />

B<br />

P<br />

W<br />

B<br />

K<br />

T<br />

L<br />

P<br />

F<br />

H<br />

M<br />

M<br />

A<br />

U<br />

K<br />

Q<br />

F<br />

M<br />

E<br />

Y<br />

D<br />

E<br />

Y<br />

R<br />

G<br />

A<br />

R<br />

D<br />

E<br />

D<br />

E<br />

S<br />

K<br />

I<br />

N<br />

D<br />

E<br />

R<br />

P<br />

R<br />

I<br />

N<br />

Z<br />

E<br />

N<br />

W<br />

L<br />

B<br />

J<br />

Q<br />

F<br />

C<br />

Z<br />

F<br />

S<br />

U<br />

Y<br />

F<br />

W<br />

A<br />

G<br />

E<br />

N<br />

B<br />

A<br />

U<br />

E<br />

R<br />

C<br />

B<br />

C<br />

M<br />

S<br />

O<br />

O<br />

F<br />

J<br />

T<br />

I<br />

B<br />

B<br />

S<br />

D<br />

T<br />

D<br />

L<br />

K<br />

R<br />

B<br />

E<br />

L<br />

E<br />

V<br />

P<br />

J<br />

I<br />

Q<br />

D<br />

<strong>Kattfiller</strong>s politische Erkenntnis!<br />

Wenn man im Wort REGIERUNG die Buchstaben vertauscht, erhält<br />

man die Worte „Genug Irre“!<br />

… bleibt unkommentiert…<br />

21 |


:<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Lust auf ganzjährig Karneval?<br />

Kommt doch mal<br />

unverbindlich vorbei<br />

Mini-Biggesterne<br />

Probiere es<br />

mal aus.<br />

<strong>Kattfiller</strong>zwerge<br />

Du hast noch nie getanzt?<br />

Kein Problem – jeder ist<br />

herzlich Willkommen<br />

Regimentstöochter<br />

Biggesterne<br />

Auch außerhalb der Halle<br />

Lust auf Gemeinschaft?<br />

garde des Kinderprinzen<br />

Prinzengarde<br />

Rote Funken<br />

Unsere Trainingszeiten:<br />

<strong>Kattfiller</strong>zwerge ab 18.03.<strong>2022</strong> freitags 16.00-17.00 Uhr Laurentius-Schule<br />

Mini-Biggesterne ab 04.03.<strong>2022</strong> montags 16.30-18.00 Uhr Engelbertschule und freitags 16.30-18.30 Uhr Laurentius-Schule<br />

Biggesterne ab 04.03.<strong>2022</strong> montags 18.00-19.30 Uhr Engelbertschule und freitags 17.30-19.30 Uhr Laurentius-Schule<br />

Regimentstöchter ab 04.03.<strong>2022</strong> montags und freitags 18.30-21.15 Uhr Laurentius-Schule<br />

Prinzengarde ab 27.04.<strong>2022</strong> mittwochs 20.00-21.30 Uhr Laurentius-Schule<br />

Solltest du noch Fragen haben, melde dich einfach bei uns: viola.maiworm@die-kattfiller.de oder 0172/27250789<br />

| 22


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Mit meiner<br />

neuen Brille sehe<br />

ich wieder alles.<br />

Ich sehe gar nichts!<br />

Ich sehe immer<br />

noch gut mit<br />

meiner Brille.<br />

Ich auch.<br />

Was genau will<br />

er uns sagen?<br />

Langweilt mich!<br />

Wer ist denn<br />

sonst noch so<br />

alles hier?<br />

Trinkt Ihr etwa<br />

alle Bier?<br />

Wir feiern nicht – wir eskalieren!<br />

Wussten Sie schon, dass...<br />

...es im Elferrat der Karnevalsgesellschaft jetzt einen Betriebsrat<br />

gibt? Seitdem der wortgewandte Thorsten Otte<br />

Geschäftsführer der <strong>Kattfiller</strong> ist, befürchten die anderen<br />

Elferratskollegen nicht mehr gehört zu werden.<br />

Wir sind ein Teil von <strong>Attendorn</strong>.<br />

GEDIA freut sich heute schon<br />

auf eine erfolgreiche und schöne<br />

Karnevalssession im nächsten Jahr.<br />

Ein dreifaches <strong>Kattfiller</strong>!<br />

Bleiben Sie gesund.<br />

Trust automotive experience.<br />

23 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Wie kommen wir denn jetzt auf die andere Seite?<br />

Brand bei der Feuerwehr<br />

Nicht nur die Kameraden/innen der <strong>Attendorn</strong>er<br />

Feuerwehr sind gut im Löschen, sondern auch die<br />

Gäste, die zur Verabschiedung von Georg Schüttler<br />

als Stadtbrandmeister erschienen waren. Anfang<br />

September traf man sich auf dem Platz der Feuerwache,<br />

um endlich mal wieder in Gesellschaft ein<br />

paar schöne Stunden zu verleben. Alles war schön<br />

hergerichtet, Essen und Trinken reichlich vorhanden!<br />

So dachten die Verantwortlichen zumindest.<br />

Am Ende der Veranstaltung blieben nur noch ein<br />

paar vereinzelte Flaschen Hopfenkaltschale übrig.<br />

Da hatten alle wohl mächtig Brand!<br />

ESC – Eurovision Song Contest<br />

Die einen lieben ihn, andere hassen ihn: den ESC, den Eurovision Song Contest. Unvergessen sind<br />

Nicole mit „Ein bisschen Frieden“ und Lena mit „Satellite“, Sternstunden des ESC, beziehungsweise<br />

des Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie es früher hieß. Spektakulär auch der über das<br />

Geländer rutschende Guildo Horn oder „Wadde hadde dudde da“! Doch zurück zum ESC.<br />

Viele von Ihnen fragen sich sicherlich, wofür die kleine Taste in der oberen linken Ecke Ihrer<br />

Computertastatur ist! Sie ist beschriftet mit ESC!!! Klar, man kann mit ihr diverse Programme<br />

beenden. Doch die ursprünglich angedachte Funktion, Siegertitel des ESC abzuspielen, konnte<br />

erst jetzt nach einem jahrelangen Rechtsstreit mit der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs-<br />

und mechanische Vervielfältigungsrechte) frei geschaltet werden. Wir vom <strong>Kattfiller</strong><br />

Gedöns präsentieren voller Stolz und exklusiv den Link, mit dem Sie sich kostenlos die App auf<br />

Ihr Gerät laden können:<br />

www.esceinbisschenfriedensatellitenullpunkte.de<br />

Beim einmaligen Drücken der Taste ESC ertönt der deutsche Beitrag zum ESC, bei zweimaligem<br />

Drücken der Siegertitel des vergangenen ESC. Sollten der deutsche Beitrag und der Siegertitel wider<br />

Erwarten mal identisch sein, ertönt beim einmaligen Drücken der Taste ESC die historische Aufnahme<br />

von „Immer lustig und in Form“ des MGV Sauerlandia <strong>Attendorn</strong>, aufgenommen im Hotel<br />

„Rauch“. ESC und <strong>Kattfiller</strong> Gedöns kooperieren. Wer hätte das gedacht?<br />

Ach ja, und wer die ESC-Taste ohne Werbeunterbrechungen nutzen möchte, kann dieses gegen<br />

eine Lizenzgebühr von 7,20 Euro im Bürgerbüro des Rathauses <strong>Attendorn</strong> freischalten lassen.<br />

| 24


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Kreuzworträtsel<br />

Kennst du das Lösungswort?<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Das ist unsere Natur.<br />

Und das ist ihr Bier.<br />

Mit Felsquellwasser® gebraut.<br />

Gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot • Krombacher Privatbrauerei<br />

57223 Krombach • Am Rothaargebirge • www.krombacher.de<br />

Eine Perle der Natur.<br />

KROM_KP_AZ_A5_Master_Lagerfeuer_QF.indd 1 10.08.20 11:43<br />

25 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Bilderrätsel<br />

Zwei Bilder – ein Begriff!<br />

+ = ? + = ?<br />

+ = ? + = ?<br />

+<br />

= ?<br />

Seit 1792<br />

LÖWEN APOTHEKE<br />

Dr. Lukas Peiffer e.K.<br />

„Du hast mich noch‘n Jahr an der Backe!“<br />

Prinz 3.0<br />

Wasserstr. 12 · 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

www.loewen-apotheke-attendorn.de<br />

info@loewen-apotheke-attendorn.de<br />

Tel.: 02722 / 4088 · Fax: 02722 / 4333<br />

Ich fand das toll, dass Richie Müller ein Foto mit mir haben wollte.<br />

(Tobias Puspas, Bürgermeister Lennestadt)<br />

| 26


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Trotz Corona: Olpe feiert Karnevalsauftakt wie jedes Jahr!<br />

Neulich an der Theke:<br />

„Ein bisschen bekloppt<br />

bist du ja schon, oder?“<br />

„Mit Komplimenten erreichst<br />

du bei mir gar nichts!“<br />

Ich bin ja so froh, dass die Friseure<br />

wegen diesem blöden Covid nicht<br />

mehr geschlossen haben.<br />

Wir auch!!!<br />

Wir brauchen keinen Friseur!<br />

EGAL WAS NOCH<br />

KOMMEN MAG,<br />

WIR SIND DABEI.<br />

27 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Fleißige Strampler<br />

Haben Sie schon vernommen, dass die Hansestadt <strong>Attendorn</strong> eine<br />

Lastenrad-Förderung anbietet? Traum-Lastenrad auswählen und bares<br />

Geld sparen. Klingt einfach und gut!<br />

Die Hansestadt möchte dafür sorgen, dass sich die umweltfreundliche<br />

Alternative zum Auto weit verbreitet.<br />

Auch unsere Wagenbauer beschäftigten sich intensiv mit alternativen<br />

Antrieben für den Veilchendienstagszug. Bei einer internen Abstimmung<br />

und Abwägung aller Fakten fiel die Entscheidung zugunsten<br />

der Lastenräder.<br />

Kurzerhand stellten alle Wagenbaugruppen den Förderantrag von<br />

1000 Euro bei der Stadt.<br />

So sollen ab der Session <strong>2022</strong>/2023 alle Motivwagen von Lastenrädern<br />

gezogen werden.<br />

Zum einen schützen die Räder das neu verlegte Pflaster im Innenstadtbereich,<br />

und zum zweiten hält Fahrradfahren bekanntlich fit.<br />

Für die Wagenbauer eine willkommene Abwechslung, und für die<br />

Wagenbaugruppe „Pfadfinder Ennest“ sogar eine Erleichterung. So<br />

zogen sie ja all die Jahre ihren Wagen von Hand durch <strong>Kattfiller</strong>ia.<br />

Wer sich an der Aktion „fleißige Strampler“ am Veilchendienstag beteiligen<br />

möchte, um eines der Lastenräder zu fahren, meldet sich bitte<br />

an Altweiber um 11.11 Uhr bei der Vorsitzenden des Fördervereins<br />

Christiane Sangermann.<br />

Auch der Elferrat unterstützt die Umsetzung und begibt sich nun ins<br />

Trainingslager bei Petra Lüdtke um fürs nächste Jahr fit zu sein.<br />

Denn wir strampeln abwechselnd durch die Straßen von <strong>Attendorn</strong>.<br />

In diesem Sinne: Bleibt fit!<br />

„…ich kann mehr als Holz…<br />

Prima!“<br />

| 28


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Untergehende Sonne?<br />

Wir singen gemeinsam...<br />

„Helios“ kommt aus dem altgriechischen und steht für Sonne. Geht<br />

diese Sonne in <strong>Attendorn</strong> unter? Das fragten sich viele Bürgerinnen<br />

und Bürger unserer Stadt im Herbst vergangenen Jahres, als von der<br />

Helios Klinik kurzfristig mitgeteilt wurde, dass die Gynäkologie in<br />

<strong>Attendorn</strong> final geschlossen wird. Diesem, aus Sicht des <strong>Kattfiller</strong>-<br />

Gedöns, untragbaren Zustand widmen wir ein Lied. Stimmen Sie<br />

sich ein, liebe Leser, summen Sie die Melodie des Babysitter-Boogies<br />

von Ralf Bendix und singen Sie mit:<br />

1. Wir sind die Stadt die nunmehr keine Babies hat.<br />

Ein jeder ahnt, damit sind wir ‘ne arme Stadt.<br />

Wir hätten gerne wieder, dass bei uns entbunden wird und hören<br />

BABY GAG/ BRABBEL<br />

2. Man hört, dass alle die sich freuen auf ihr Kind,<br />

inzwischen lange krampfhaft auf der Suche sind,<br />

um nicht zu gebären in dem kalten Ölper Wind.<br />

Dort gibt’s sonst BABY GAG/ BRABBEL<br />

Refrain: Wir sind gut drauf…<br />

3. Und wenn man von der Helios die Gründe hört,<br />

dann scheint, die ganze Welt ist hier nur noch verkehrt.<br />

Dass eine Stadt wie <strong>Attendorn</strong> ausblutet, uns empört.<br />

Uns fehlt das BABY GAG/ BRABBEL<br />

Refrain: Wir sind gut drauf...<br />

Refrain:<br />

Wir sind gut drauf, wir sind das Städtchen <strong>Attendorn</strong>,<br />

sind meistens lustig, momentan jedoch voll Zorn,<br />

weil Kinder werden hier bei uns nicht mehr geborn.<br />

WIR singen BABY GAG/ BRABBEL<br />

Anmerkung: Bei „BABY GAG/ BRABBEL“ und der zu erwartenden<br />

Speicheldusche bitte ein Taschentuch vorhalten.<br />

Hitze bringt Dinge dazu,<br />

sich auszudehnen!<br />

Demnach bin ich nicht dick,<br />

sondern heiß!<br />

Location zum Feiern gesucht?<br />

Feiern Sie im<br />

KATTFILLER TREFF<br />

Bezüglich Termin und Miete<br />

schreiben Sie uns an:<br />

petra.luedtke@die-kattfiller.de<br />

Mieten Sie jetzt unseren<br />

in der Wagenbauhalle<br />

für Ihre nächste Party!<br />

29 |


<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

Die Tradition einer Karnevalszeitung ist<br />

in <strong>Attendorn</strong> sehr alt. Der Name hat sich<br />

im Laufe der Zeit bis zum <strong>Kattfiller</strong>-Gedöns<br />

mehrmals geändert. Nicht geändert<br />

hat sich jedoch der Spaß an Humor<br />

und Dönekes.<br />

Wir laden in dieser Ausgabe zu einem<br />

Rückblick mit Artikeln aus Karnevalszeitungen<br />

der 50er und 60er Jahre ein.<br />

Viel Spaß dabei!<br />

+++ 1964 +++ 1964 +++ 1964 +++<br />

„Das Fleisch ist schwach“<br />

Der Fleischer sorgt für Fleischeslust<br />

Drum gilt ihm unser Dank;<br />

denn ohne Liebe in der Brust<br />

wär’n wir arm und krank.<br />

Herbert, Anselm, Wurste, Leo,<br />

Herbert II, Friderikus Rex,<br />

helfen selbst dem schlappsten Theo<br />

zu Schwung, Elan, zu kraft und Sex.<br />

Und aus einem blassen Mädchen<br />

mit schwacher Brust und Spar-Popo<br />

machen sie ein strammen Gretchen,<br />

selbstbewusst und das einsfroh.<br />

Ihre Mittel sind natürlich,<br />

da vom besten Weidevieh,<br />

und wirken deshalb so figürlich<br />

von den Lippen bis zum Knie.<br />

Mettwurst, Bratwurst, Knochenschinken,<br />

Kalbfleisch, Rindfleisch, Ochsenbrust,<br />

Bauchspeck, Hackstück, Rippspeer winken,<br />

laden ein zur Fleischeslust.<br />

Die Doktoren hört man sagen:<br />

„Stopft euch nicht die Bäuche voll.<br />

Sonst hat der Tod euch schnell am Kragen,<br />

Kinder macht’s doch nicht so toll!“<br />

+++ 1964 +++ 1964 +++ 1964 +++<br />

„Höchster Verdienstorden an E-Werker“<br />

Der „Höchstverbraucherorden der Kerzenindustrie“<br />

wurde in diesem Jahr, wie auch in<br />

den vergangenen, wieder an die heimischen<br />

E-Werker verliehen, die getreulich dafür sorgen,<br />

dass in unserer Stadt täglich für einige<br />

Stunden verdunkelt wird. Der Griff zur Kerze<br />

wird deshalb zur lieben Gewohnheit für die<br />

Bevölkerung.<br />

+++ 1961 +++ 1961 +++ 1961 +++<br />

„Meldung der Redaktion“<br />

Über die Herren Bülle, Büffel, Schnüffel und<br />

Mocca wurden uns so viele haarsträubende<br />

Berichte eingereicht, dass uns der Hut hoch<br />

ging. Wenn nur die Hälfte auf Wahrheit beruht,<br />

sähen wir uns genötigt, das Material<br />

an das Bundeskriminalamt weiterzuleiten.<br />

Nur um des guten Rufes unserer Heimatstadt<br />

willen nehmen wir davon Abstand.<br />

+++ 1961 +++ 1961 +++ 1961 +++<br />

„Öffentliche Ehrung!“<br />

Die Karnevalsgesellschaft verleiht in diesem<br />

Jahre erstmalig einem Bürger unserer Stadt<br />

„Das Goldene Atta-Kreuz“. Diese Ehrung<br />

soll Anerkennung u. Dank zugleich sein,<br />

damit auch in dem grauen Alltag der „karnevalslosen“<br />

Zeit gesunder und nicht verletzender<br />

Humor, gleich wo immer es ist,<br />

in der Narrenhochburg „Klein-Köln“ nicht<br />

versiecht. Die erste Auswahl ist vom Festkomitee<br />

getroffen. Sie fiel auf unseren hochverehrten<br />

Herrn<br />

Rektor Siegfried Holke<br />

Doktor humoris attendorniensis.<br />

Herr Rektor Holke hat, als bei der diesjährigen<br />

Anmeldung der Lernanfänger der<br />

immerhin bejahrte Junggeselle Schang tornisterbewaffnet<br />

auftrat und sich als I-Männchen<br />

registrieren ließ, in weiser Voraussicht<br />

auf die erkennbare Wetteinnahme bei dem<br />

Anlernlling, ihm einen Aufnahmeschein<br />

ausgefüllt, gesiegelt und unterschrieben.<br />

Das nennen wir Humor in allen Lebenslagen<br />

– zumal Herr Holke in der Unterhaltung<br />

mit seinem neuen Schützling meinte, ihn<br />

als schützenfestzapfhahnbetätigungsgebildeten<br />

Schang durch intensive Schulung zur<br />

Erreichung des Erstklassenzieles fördern zu<br />

können. Das spricht für sich.<br />

Die Ordensverleihung findet im Rahmen einer<br />

kurzen Festhandlung am Groß-Sonntag<br />

in der Herrensitzung statt. Eine besondere<br />

Vorladung erfolgt hierdurch nicht mehr.<br />

Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong><br />

Sangermann, Präsident<br />

+++ 1956 +++ 1956 +++ 1956 +++<br />

„Der Landfunk“<br />

Ennest. Bei der Prüfung der Namenslisten<br />

der am Gesangswettstreit in Weiß bei Koblenz<br />

teilnehmenden Vereine schüttelte der<br />

Vorsitzende des Organisationskomitees hilflos<br />

den Kopf und fragte seine Beisitzer: „Haben<br />

wir hier eigentlich einen Gesangswettstreit<br />

oder eine zoologische Ausstellung?<br />

Hier ist doch verdori eine Liste aus Ennest b.<br />

<strong>Attendorn</strong> mit 1 Vogel und 25 Böcken.<br />

+++ 1956 +++ 1956 +++ 1956 +++<br />

„Große Katerparade in Klein-Köln“<br />

Zum ersten male in der Tradition des Karnevals<br />

findet in diesem Jahre am Aschermittwoch<br />

auf dem Gelände des Klosterplatzes in<br />

„Klein-Köln“ die bisher größte Katerparade<br />

statt. Die Parade ist auf 11 Uhr festgesetzt<br />

worden. Für alle Katerinhaber aus <strong>Kattfiller</strong>ia<br />

besteht Teilnahmepflicht, zumal Präsident<br />

Dr. Dr. h. c. Oberkater v. d. Rathausspitze<br />

sein Erscheinen zugesagt hat.<br />

+++ 1955 +++ 1955 +++ 1955 +++<br />

„Seine Uhr ging richtig“<br />

Auf der Pfarrkirche zu <strong>Attendorn</strong> wurde<br />

1948 bei der Wiederaufrichtung des Turmes<br />

auch wieder eine Turmuhr mit Schlagwerk<br />

angebracht. An dem Mittag, an dem sie fertig<br />

geworden war, kam der Bäckermeister<br />

X über den Markt gegangen. Unversehens<br />

entfuhr ihm hinterrücks ein starker Ton. Er<br />

sah sich erschrocken um, ob nicht gerade<br />

jemand der Passanten es gehört hätte, als<br />

oben vom Turm ein ebenso starker Schlag<br />

ertönte. „Donnerwetter“ sagte unser Bäckermeister,<br />

„meine Uhr geht ja mit der Kirche!“<br />

| 30


Die <strong>Kattfiller</strong> – Karnevalsgesellschaft <strong>Attendorn</strong> e.V.<br />

<strong>Kattfiller</strong> Gedöns<br />

Jubilare<br />

25 Jahre Mitgliedschaft<br />

Arndt, Volker<br />

Diller, Martin<br />

Greitemann, Markus<br />

Hilleke, Michaela<br />

Hoberg, Bernd-Peter<br />

Kemmerich, Bruno<br />

Klein, Christian<br />

Mertens, Guido<br />

Prentler, Ulrich<br />

40 Jahre Mitgliedschaft<br />

Brettschneider, Frank<br />

Heuel, Andreas<br />

Höffer, Wolfgang<br />

Jahn, Siegfried<br />

Lenninger, Georg<br />

Louwen, Marion<br />

50 Jahre Mitgliedschaft<br />

Albus, Heiner<br />

Annen, Paul<br />

Bokern, Richard<br />

Epe, Günther<br />

Flusche jun., Günter<br />

Gante, Manfred<br />

Hoberg, Joachim<br />

Hoberg, Klaus-Walter<br />

Hormes, Manfred<br />

Isphording, Rosi<br />

Kaufmann, Henner<br />

Lüttecke, Gerhard<br />

60 Jahre Mitgliedschaft<br />

Brokamp, Achim<br />

Cramer, Gerd<br />

Patan, Gerhard<br />

Preuß, Stefan<br />

Pursian, Lennart-Kaspar<br />

Römer, Jörg<br />

Sangermann, Tim<br />

Schmidt, Walter<br />

Solbach, Harald<br />

Sommer, Gaby<br />

Stumpf, Olaf<br />

Tump, Josef<br />

Murazzo, Margit<br />

Neutag, Ronald<br />

Rocksloh, Joachim<br />

Scheele, Roland<br />

Theis, Frank<br />

Theis, Ludger<br />

Lüttecke, Karl-Josef<br />

Lüttecke, Meinolf<br />

Müller, Georg<br />

Neukirch, Helmut<br />

Pickart, Helmut-Ernst<br />

Potthoff, Mike<br />

Rocco-Knops, Sylvia<br />

Schweitzer, Wolfgang<br />

Simon, Wolfgang<br />

Simon-Schütz, Christiane<br />

Springob, Detlef<br />

Staffeldt, Udo<br />

Selter, Elmar<br />

Weber, Heribert<br />

Wiesner, Erich<br />

Geschäftsstelle <strong>Attendorn</strong><br />

Johanna & Gernot in der Weide oHG<br />

Telefon: 0 27 22 - 5 06 16<br />

C & S<br />

Steuerberatungsgesellschaft mbH<br />

- Lösungen für den Mittelstand -<br />

Geschäftsführung<br />

Dipl.-Kfm., StB. Peter Clemens · Dipl.-Kfm., StB. Martin Patt<br />

Niederlassung Olpe<br />

Löherweg 11 · 57462 Olpe/Biggesee<br />

Internet: www.cs-olpe.de<br />

eMail: info@cs-olpe.de<br />

Telefon: 0 27 61 / 82 83 -0<br />

Telefax: 02761/828323<br />

Niederlassung <strong>Attendorn</strong><br />

Am Zollstock 5 · 57439 <strong>Attendorn</strong><br />

Internet: www.cs-attendorn.de<br />

eMail: info@cs-attendorn.de<br />

Telefon: 0 27 22 / 63 27 -0<br />

Telefax: 02722/632719<br />

31 |

Hooray! Your file is uploaded and ready to be published.

Saved successfully!

Ooh no, something went wrong!