BESCHLUSSANTRAG MOZIONE - Südtiroler Landtag

www2.landtag.bz.org

BESCHLUSSANTRAG MOZIONE - Südtiroler Landtag

Bozen, 19.07.2011 Bolzano, 19/07/2011

An den Präsidenten

des Südtiroler Landtages

Bozen

Al presidente

del Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano

Bolzano

BESCHLUSSANTRAG MOZIONE

Nr. 357/11 N. 357/11

Einrichtung eines Landtagsfonds

zur Unterstützung der Frauen

Was die reale Verteilung der finanziellen Ressourcen

des Landtags betrifft, so beschränken sich die bestehenden

und die zur Debatte stehenden Maßnahmen

konkret auf fromme Wünsche und Ankündigungen.

Es bedarf jedoch eines echten Signals an die

Bevölkerung.

Der Landtag kann mit gutem Beispiel vorangehen,

damit jeder Bürger sich verpflichtet fühlt, einen Teil

seines Einsatzes und seiner finanziellen Mittel einkommensschwachen

Menschen zukommen zu lassen.

Der Landtag hat die Aufgabe, dieses Signal der Solidarität

an die Bedürfnisse der hiesigen Bevölkerung

zu koppeln, die finanziell und sozial immer stärker in

Mitleidenschaft gezogen wird.

Außerdem sind die Politikergehälter, beginnend bei

den Aufwandsentschädigungen, verhältnismäßig und

gerecht zu kürzen. Auch die einzelnen Abgeordneten

müssen sich um eine spürbare Kostensenkung bemühen

Dies vorausgeschickt, sind die Fristen und Prioritäten

der vom Südtiroler Landtag genehmigten Maßnahmen

zu definieren.

Die Südtiroler Frauen sind immer noch Opfer von

häuslicher Gewalt und gewalttätigen Übergriffen in

der Öffentlichkeit. Zahlreiche Frauen sind alleinerziehend

und arbeitslos und befinden sich daher in finanziellen

Schwierigkeiten. Für diesen Problemkreis

Creazione di un fondo consiliare

a sostegno della donna

In tema di reale ridistribuzione delle risorse economiche

assorbite da questo Consiglio provinciale, i provvedimenti

in atto e quelli in discussione si limitano,

concretamente, alle buone intenzioni e agli annunci.

Vi è invece necessità, davvero, di un segnale concreto

ai cittadini.

Questo Consiglio può dare l'esempio affinché ogni

cittadino possa sentire il bisogno di devolvere parte

del proprio impegno e delle proprie risorse economiche

a favore dei più deboli.

Questo segnale di solidarietà, il Consiglio ha il compito

di associarlo a una domanda che proviene dalla

popolazione autoctona, sempre più in difficoltà economica

e sociale.

Inoltre è necessario provvedere a ridurre gli emolumenti

in modo proporzionale ed equo, a partire dalle

indennità di carica. Anche i singoli consiglieri devono

farsi carico di una sensibile riduzione dei costi.

Premesso ciò, bisogna stabilire termini e priorità dei

provvedimenti adottati dal Consiglio della Provincia

di Bolzano.

Le donne sudtirolesi sono ancora vittime di violenza

domestica e di aggressioni in luoghi pubblici. Sono

molte coloro che si trovano in una situazione familiare

monoparentale e ancora in difficoltà per la perdita

del lavoro. Su questo tema serve, davvero, estende-


edarf es wirklich den Einsatz aller. re l'impegno a tutti.

Der Landtag hat die Pflicht, sich gegen Gewalt gegen

Frauen einzusetzen und alleinerziehende Mütter

auch mit finanziellen Beihilfen zu unterstützen, wenn

sie sich dazu entschließen, ihre Kinder selber groß

zu ziehen und dadurch ihre berufliche Karriere aufs

Spiel setzen.

Der Südtiroler Landtag

verpflichtet sich,

einen proportionalen Teilbetrag der Bezüge von Abgeordneten,

Landesräten, Landeshauptmann und

Landeshauptmannstellvertreter, Präsident und Vizepräsident

des Landtags einem Landtagsfonds für

Frauen und gegen Gewalt gegen Frauen abzuführen.

2

Questo Consiglio ha il dovere di schierarsi a favore

della lotta alla violenza femminile, a sostegno di

quelle mamme sole con i bambini e anche con I'approvazione

di una integrazione economica per chi

sceglie di stare vicino ai propri figli, mettendo in gioco

la propria carriera lavorativa.

Il Consiglio della Provincia

autonoma di Bolzano

si impegna

a devolvere in maniera proporzionale agli emolumenti

percepiti da consiglieri, assessori, presidenti e vicepresidenti

della Giunta e del Consiglio, una quota a

favore di un fondo consiliare a sostegno della donna

e della lotta alla violenza femminile.

Dabei kommt das folgende Schema zur Anwendung: Di prendere a riferimento il seguente schema:

1. Der Landtagsfonds setzt sich aus fixen monatlichen

Teilbeträgen pro Abgeordneten zusammen,

die proportional zu den jeweiligen Aufwandsentschädigungen

sind.

1. La costituzione del fondo consiliare segue criteri

proporzionali che tengono conto delle indennità di

carica e viene stabilita sulla base di una quota

mensile fissa per ogni singolo componente del

Consiglio.

Zum Beispiel: Esempio:

a) Landeshauptmann: 570 Euro pro Monat a) per il presidente di Giunta 570 euro mensili

b) Landeshauptmannstellvertreter: 540 Euro b) per il vicepresidente di Giunta 540 euro men-

pro Monat

sili

c) Landesräte: 510 Euro pro Monat c) per gli assessori 510 euro mensili

d) Landtagspräsident: 450 Euro pro Monat d) per il presidente del Consiglio 450 euro mensili

e) Landtagsvizepräsident: 375 Euro pro Monat e) per il vicepresidente del Consiglio 375 euro

mensili

f) Präsidialsekretäre: 340 Euro pro Monat f) per i segretari questori 340 euro mensili

g) Einfache Abgeordnete: 300 Euro pro Monat. g) per i singoli consiglieri 300 euro /mensili.

2. Fondsverwaltung 2. Gestione del fondo.

Landtagsbeschluss bzw. Einsetzung eines Sonderausschusses

oder eines gleichwertigen Gremiums

zur Fondsverwaltung. Der Ausschuss oder

ein gleichwertiges Gremiums tritt immer dann zusammen,

wenn es den Landtagsfonds zu verwalten

gilt. Alle Landtagsfraktionen haben das Recht,

darin vertreten zu sein.

3. Es besteht Anspruch darauf, die Endverwendung

der Mittel aus dem Landtagsfonds zu prüfen. Die

Mittel aus dem Fonds sind immer für Frauen in finanziellen

Schwierigkeiten, alleinerziehende Mütter

und Maßnahmen gegen Gewalt gegen Frauen

zu verwenden.

Deliberazione del Consiglio, ovvero la costituzione

di una commissione speciale o pari strumento

per la gestione del fondo consiliare. La commissione

o pari strumento si riunisce ogni qualvolta ci

sia la necessità di gestire il fondo consiliare. Tutti i

gruppi consiliari hanno diritto ad essere rappresentati.

3. Si assume il diritto di verificare la reale destinazione

del finanziamento, promosso con tale fondo

consiliare. Lo stesso deve essere sempre destinato

a favore delle donne in difficoltà, delle donne

sole con figli e alla lotta contro la violenza femminile.


4. Dieser Fonds ist ein Sonderfonds, der ähnliche

von der Landesregierung beschlossene Maßnahmen

ergänzt, nicht aber ersetzt.

5. Der Landtagsfonds ist für gebürtige Südtirolerinnen

bestimmt. Sein Wirkungsbereich kann im Zusammenhang

mit der Prävention von Gewalt gegen

Frauen auf alle Frauen ausgedehnt werden,

sofern etwaige Maßnahmen oder Kampagnen nur

Südtirol betreffen.

gez. Landtagsabgeordnete f.to consigliera provinciale

Elena Artioli Elena Artioli

Beim Generalsekretariat des Südtiroler Landtages

am 20.07.2011 eingegangen, Prot. Nr. 4139/SP/bl

3

4. II fondo è considerato speciale, integrativo e non

sostitutivo di ogni provvedimento analogo deliberato

dalla Giunta provinciale.

5. II fondo consiliare è destinato alle donne native

della nostra provincia. Può essere considerata

un'estensione a tutte le donne, nella prevenzione

alla violenza femminile, purché eventuali azioni o

campagne riguardino esclusivamente la nostra

provincia.

Pervenuta alla segreteria generale del Consiglio

della Provincia autonoma di Bolzano in data

20/07/2011, n. prot. 4139/ci/hz

More magazines by this user
Similar magazines