Aufrufe
vor 13 Monaten

Mission Beef 2023

  • Text
  • Cuts
  • Beef
  • Rezepte
  • Bbq
  • Wwwgrillzeitat
  • Reifung
  • Kalbin
  • Rind
  • Rindfleisch
  • Zubereitung
  • Kerntemperatur
  • Jungstier
  • Grill
  • Steaks
  • Fleisch

eef darlings Shortribs

eef darlings Shortribs im Gemüsebett Dieser leiterförmige Cut aus den vorderen Rippenknochen des Rindes ist aufgrund seines besonders zarten Fleisches und kräftigen Aromas zu Recht für viele BBQ-Fans einer der allerbesten Kandidaten für den Smoker. Zutaten für 4 Portionen 2 kg Short Ribs vom Jungstier 1 Knolle Knoblauch 3 EL Rapsöl 1 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 1 EL Salz 2 Zwiebeln 2 Gelbe Rüben 2 Karotten 2 Stangen Staudensellerie 1 l Rindsuppe oder Wasser Rosmarin und Thymian Vor- und Zubereitung Am Vortag der Grillsession den Knoblauch schälen und pressen, mit dem Öl sowie Salz und Pfeffer zu einer Paste vermischen. Damit die Short Ribs großzügig einreiben und dann straff in Lebensmittelfolie einwickeln. So über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Als Grillgerät eignet sich jeder gute Holzkohlegrill mit Deckel, für die lange Gardauer von etwa 5 Stunden sind Watersmoker und Kamados natürlich besonders gut ausgelegt. Die Kohlekörbe füllt Leo mit standfesten Holzkohlebriketts, die er im Anzündkamin nur 7-8 Minuten vorglüht. Die Lüfter werden sowohl unten als auch am Deckel halb geöffnet, so sollten dann etwa 150°C am Deckelthermometer erreicht werden. Die Grillmethode ist indirekt – also nicht direkt über der Glut. Außerdem verwendet Leo für dieses Rezept einen Bräter. Die vormarinierten Short Ribs landen mit der Rippenseite nach unten auf dem Grillrost darüber, vorher kommen noch ein paar Holzchunks für den Rauch in die Glut und der Deckel des Grills wird geschlossen. So wird das Fleisch 30-40 Minuten gut angebräunt, dann lässt man die Hitze langsam auf ca. 120°C absacken, nimmt den Grillrost heraus und stellt den Bräter zwischen die Kohlekörbe. Das Wurzelgemüse und die Zwiebeln werden lediglich in grobe Würfel geschnitten und kommen zusammen mit ein paar Rosmarin- und Thymianzweigen in den Bräter. Mit einem Liter Wasser und einem 1/2 TL Salz oder (besser noch) mit Rindsuppe angießen und die Ribs (wieder mit der Knochenseite nach unten) auf das Gemüse legen. Dann wird alles gut mit Backpapier und Alufolie abgedeckt. So garen die Short Ribs butterweich und werden anschließend in Segmente geschnitten. Wer mag, kann diese nun noch mit etwas BBQ-Sauce glasieren und auf dem Grillrost anziehen lassen. Als Beilage gibt es das Gemüse aus dem Bräter, das noch immer Biss hat, weil die Suppe im Bräter nicht gekocht hat – wenn man die richtige Temperaturkurve gekratzt hat. Als Beilage zum Flank Steak kommt natürlich vieles in Frage, Hauptdarsteller bleibt aber immer das Fleisch. Deswegen haben wir für unser Foto einfach ein paar vorgekochte Erdäpfel in Spalten auf der Plancha mitgebräunt und alles auf einem knackigen Blattsalat mit Kernöldressing angerichtet. 62 Mission Beef

Beef TV online auf grillvideo.at