Aufrufe
vor 9 Monaten

Fleischguide donauland Rind

  • Text
  • Genuss
  • Kochen
  • Essen
  • Rind
  • Nuss
  • Kerntemperatur
  • Pfanne
  • Kurz
  • Tafelspitz
  • Jungstier
  • Braten
  • Pfeffer
  • Salz
  • Fleisch

ROSTBRATEN IM GANZEN mit

ROSTBRATEN IM GANZEN mit Ofentomaten Backofen auf 80°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und evtl. vorhandene Sehnen, aber keinesfalls Fett entfernen. Das Fleisch mit Salz einreiben. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fleisch auf allen Seiten ca. 3 Minuten bei hoher Hitze kräftig anbraten. Dann kommt der Braten auf den Rost für ca. 5 Stunden in den Backofen. Danach sollte der Braten eine Kerntemperatur von ca. 54°C haben, was der Garstufe „medium“ entspricht. TIPP: Ein elektronischer Bratenthermometer mit eingestellter Kerntemperatur wäre für das Braten ganzer Teilstücke ein Garant für ein perfektes Ergebnis und eine vergleichsweise günstige Investition. Tomaten je nach Größe halbieren, vierteln oder in dicke Scheiben schneiden und in einen großen Bräter oder auf ein Ofenblech legen. Die Knoblauchzehen längs halbieren und auf den Tomaten verteilen, mit einer Brise Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen. Es klingt nach viel Knoblauch, er wird aber eher mild und fast schon cremig beim Braten. Tomaten großzügig mit gutem Olivenöl beträufeln, mit den Thymianzweigen belegen und für ca. 30 Minuten bei 120°C im Backrohr braten. Vor dem Servieren die Thymianzweige durch frische ersetzen und noch einmal mit etwas Olivenöl beträufeln. 74

Zutaten für 6–8 Portionen: 2,5 kg Rostbraten vom AMA-Gütesiegel Jungstier (donauland Rind) Öl zum Anbraten Salz Ofentomaten: 1,6 kg Tomaten (verschiedene Sorten – das Auge isst mit) ¼ l Olivenöl 1 Bund Thymian 15 Zehen Knoblauch Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle TIPP: Den fertigen Braten am besten im Ganzen und die Tomaten im Bräter servieren. Als weitere Beilage braucht man nicht mehr als knuspriges Baguette oder Wurzelbrot. 75