Aufrufe
vor 1 Jahr

Fleischguide - tullnerfelder Schwein

  • Text
  • Schwein
  • Fleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schweinefleisch
  • Schweinebauch
  • Braten
  • Wasser
  • Karreerose
  • Karree
  • Stelze

Zutaten: 4 Portionen 600

Zutaten: 4 Portionen 600 g AMA-Gütesiegel Schweineschopf und 600 g AMA-Gütesiegel Schweinebauch vom „tullnerfelder Schwein“ 1 Bund Jungzwiebeln 4 Spitzpaprika 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten 4 Chilischoten 3 EL Zitronensaft 150 g Butter Thymianzweige 2 Knoblauchzehen, fein gehackt Olivenöl Salz und Pfeffer aus der Mühle Thymianzweige oder Koriander zum Dekorieren Teriyakisauce: 150 ml Sojasauce 50 ml Austernsauce 30 ml Fischsauce 1 EL Sesamöl, geröstet 3 EL Rapsöl 2 EL Honig 2 EL Zitronensaft GEGRILLTER SCHOPF mit Bauch am Spieß und Teriyakisauce lackiert TIPP Wird das gesamte Fleisch gemeinsam aufgespießt und gegrillt, dann wird es besonders saftig und zart. Bei dieser Variante als Tipp: Teriyakisauce weglassen, sondern nur salzen und pfeffern. Unsere Sorgfalt. Unser Siegel. Das AMA-Gütesiegel Schweinebauch- und Schopffleisch in 3 cm breite Scheiben schneiden und abwechselnd auf zwei Spieße spießen. Für die Teriyakisauce alle Zutaten zu einer zähflüssigen Sauce vermengen. 1-2 Stunden vor dem Grillen die Spieße mit Teriyakisauce lackieren. Salzen ist nicht notwendig, da die Sauce salzig genug ist. Die Spieße etwa 3-4 Minuten bei kräftiger Hitze auf beiden Seiten knusprig braun grillen und immer wieder mit Teriyakisauce lackieren, dann bei ca. 140°C im geschlossenen Griller bis zur Kerntemperatur von ca. 72°C fertig garen. Das Gemüse entweder im Ganzen oder in Stücke geschnitten rundum grillen, auf eine Platte legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln. Die zimmerwarme Butter mit Thymian, Knoblauch, Salz und Pfeffer verrühren und kalt stellen. Den Spieß noch einmal mit der Teriyakisauce lackieren, auf dem Gemüse anrichten und mit Thymianbutter und Kräutern garnieren. 66 67