Aufrufe
vor 3 Monaten

Nutzen 02/2020 Ausgabe NordOst

  • Text
  • Zeit
  • Branche
  • Vdmno
  • Krise
  • Trotha
  • Verband
  • Medien
  • Druck
  • Unternehmen
Wir hoffen, dass Ihnen auch die neue Ausgabe des Magazins der Druck- und Medienverbände wieder gefällt und es Ihnen NUTZEN bringt. Möchten Sie uns Feedback geben, Kritik äußern oder Anregungen mitteilen? Schreiben Sie uns an Nutzen@vdmno.de Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

NUTZEN NÜTZLICH

NUTZEN NÜTZLICH Azubi-Gewinnung auf Distanz N Ü T Z LICH Aufgrund der Hygienevorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind viele Jugendliche verunsichert. Auch Unternehmen sehen von Vorstellungsgesprächen ab, da sie kein Risiko eingehen möchten. Allerdings ist es auch jetzt wichtig, die Fachkräfte von morgen auszubilden. Auf dem Ausbildungsmarkt wird mit einem drastischen Rückgang an angebotenen Ausbildungsplätzen gerechnet. Dies könnte eine Chance sein, geeignete Jugendliche zu finden. Um kein unnötiges Risiko einzugehen, bietet es sich umso mehr an, im Vorfeld über einen Online-Eignungstest die Qualifikationen der potenziellen Bewerber zu ermitteln. Diese Tests haben bei Jugendlichen eine hohe Akzeptanz, da sie ihr Können unabhängig von den Schulnoten zeigen können. Zudem strahlt diese Form eine Offenheit des Unternehmens gegenüber digitalen Medien aus. Die Tests wurden speziell für die Anforderungen der Berufe in der Druck- und Medienindustrie entwickelt. Eine übersichtliche Auswertung lässt die Stärken und Schwächen auf einen Blick erkennen. Vorstellungsgespräche können durch den Einsatz einer Meeting-Software mit mehreren Beteiligten aus dem Homeoffce geführt werden. Natürlich muss auch ein Online-Vorstellungsgespräch detailliert geplant werden. Zu diesem Zweck erhalten Mitgliedsunternehmen über ihren Landesverband einen Leitfaden zur Vorbereitung von virtuellen Vorstellungsgesprächen. Auch über die Auswahl und den Einsatz einer Meeting-Software können sie sich beraten lassen. ÜBER DIE LANDESVERBÄNDE SIND DIE TESTS ZU SONDERKONDITIONEN ERHÄLTLICH. BILD: REDPIXEL-STOCK.ADOBE.COM 18 // 02/2020

Bei der QSD-Zertifizierung ist für gewöhnlich ein Prüfer vor Ort, der alle Prozessschritte kontrolliert. In Zeiten der Corona-Pandemie wird er per Videokonferenz zugeschaltet; ist somit virtuell dabei. Da alles aufgezeichnet wird, kann sich auch der Zweitprüfer ein Bild der Abläufe machen. Der Abdruck der QSD- Druckform und anderer Unterlagen werden per Kurier dem Prüfinstitut überstellt und dort messtechnisch überprüft . Zertifizierung per Fernschalte DIGITALDRUCK ▶ Die Corona-Krise stürzt die deutsche Wirtschaft in eine ungeahnte Krise. Auch in der Druckindustrie gilt es nun, flexible Lösungen in einem sich rasch ändernden Umfeld zu schaffen. Betriebe, bei denen im Offset- oder Digitaldruck Zertifizierungen anstehen, dürfen aufatmen: Audits können vorübergehend online stattfinden, Zertifikate behalten somit ihre Gültigkeit. Im Digitaldruck stellte sich nun die Wegner GmbH aus Stuhr per Fernschaltung der Rezertifizierung nach dem QualitätsSiegel Digitaldruck (QSD).

NUTZEN

Nutzen 02/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 01/2020 Ausgabe NordOst
Nutzen 4-2019 vdmno