Aufrufe
vor 3 Jahren

SaarLorLux ...c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2019

  • Text
  • Saarlorluxsavoirvivre
  • Luxemburg
  • Wellness
  • Saarlandtherme
  • Lifestyle
  • Magazin
  • Saarbruecken
  • Zeit
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Savoir
  • Saarlorlux
  • Vivre
Herbst/Winter Edition III/2019/2020

SQUASH SC GÜDINGEN

SQUASH SC GÜDINGEN SQUASHFACTORY SAAR-PFALZ Unter dem Thema „...gemeinsam zum Erfolg“ haben das Magazin für Lifestyle „SaarLorLux ...c`est savoir vivre„ und das Bundesligateam und Nachwuchskader SC Güdingen SquashFactory SAAR- PFALZ einen Sponsor-Vertrag abgeschlossen. Die Verlegerin – Nicole Sciové – möchte mit Ihrem erfolgreichen Magazin gerne dazu beitragen, das neue Team bestens zu unterstützen, dies mit dem nachhaltigen Ziel durch gute Leistungen zur Play Off Teilnahme beizutragen. Vorab zur allgemeinen Erklärung und Inhaltsangabe des Sportes „Squash“ Squash bedeutet so viel wie zusammendrücken, zerquetschen und ist eine Rückschlag-Sportart, die mit zwei Spielern (Einzel), oder auch mit vier Spielern (Doppel), im Squashcourt gespielt wird. Dabei werden spezielle Squashbälle und Squashschläger verwendet. Ziel des Spiels ist es, den Ball so zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht mehr erreichen kann, bevor er zum zweiten Mal den Boden berührt. Squash ist eines der wenigen Rückschlagspiele, bei dem die Gegner das Spielfeld gemeinsam benutzen und die Seitenwände in das Spiel einbezogen werden. größeren Publikum möglich, das Spielgeschehen zu verfolgen. Der Deutsche Squash Verbandes e.V. sieht sein führendes Ziel darin, die Bewegung Squash zu einer der führenden Sportarten in Deutschland zu entwickeln. Er versteht sich als Organisator, Dienstleister und Interessenvertreter für die Landesverbände, so auch für SC Güdingen-SquashFactory Saar-Pfalz. Das besondere Ziel sei die Verbreitung und Förderung von Squash im Breitenund Spitzensport sowie die Steigerung seines Stellenwertes in der Öffentlichkeit. Als Mitglied der olympischen Bewegung unterstützt der Verband (DSQV) die WSF bei den Bestrebungen zur Aufnahme in das olympische Programm. Nun, zunächst einen kurzen Rückblick in die Vereinsgeschichte des Saarbrücker Vorortclubs. Gegründet wurde der Verein 1987 in Saarbrücken. In den ersten zweieinhalb Dekaden durchlief der Club – wie bei vielen anderen Vereinen auch – Höhen und Tiefen. Im Frühjahr des Jahres 2012 beschloss man unter der Federführung von Johannes Wessela – heute 1. Vorsitzender, Teamchef, Vorstand Marketing & Sponsoring den Verein konzeptionell wie auch dessen Vereinsstruktur zu professionalisieren – was ihm auch bis heute gelang. Fotos © Christian Lortat Die Meisterschaften werden häufi g in Courts ausgetragen, bei denen alle vier Wände aus Glas bestehen. Dadurch ist es einem 72 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre Zwei wesentliche Zielsetzungen wurden besprochen und herausgearbeitet. PR-Anzeigen

Herbst-Winter-Edition III/2019/2020 sport&voyages 1. Zielsetzung: Bundesliga 2. Zielsetzung: Mit sofortiger Wirkung einen Nachwuchskader zu etablieren! Im Sommer des Jahres 2012 wurde zielstrebig damit begonnen, das Konzept für einen Zukunftsverein umzusetzen, was in dieser Zeit von vielen „Fachleuten“ der Squashszene als nicht machbar eingeschätzt wurde. Doch schon bald konnten mit dem erfolgreichen Beginn der strategischen Umsetzung die permanenten Kritiker vom realistischen Konzept des SC Güdingen-Squash Factory Saar-Pfalz eines besseren belehrt werden. Die eingeleiteten und zielorientierten Schritte zu einem erfreulichen Erfolgsbeginn wurden sicht- und hörbar und mit Applaus quittiert. Mitte Oktober 2019 fiel nun der Startschuss zur neuen Saison der 1. Bundesliga und der SC Güdingen-Squash Factory Saar Pfalz mit dem aktuellen deutschen Nationalspieler Rudi Rohrmüller (vormals Sportwerk Hamburg) und dem Führenden der dt. U21-Rangliste, Johannes Dehmer-Saelz (vormals Monopol Frankfurt) wechselten zwei sehr starke Spieler in die Saar-Pfalz-Region. Mit dem Weltklassespieler Mohamed Sherbini konnte das Management den ersten Ägypter in der Geschichte des Vereines für die Position 1 verpflichten. Weitere neue Weltklassespieler stehen dem Bundesligateam mit dem Portugiesen Rui Soares und dem Engländer Tom Ford zu Verfügung. Für den SC Güdingen war es ein Teilerfolg, denn während man in Worms die erwartete, jedoch knappe Niederlage einstecken musste, war man tags darauf in Waiblingen auf der Siegerstraße und gewann verdient 2 Punkte mit einem gewonnenen Unentschieden. Im Einsatz waren u.a. der italienische Meister Yuri Farneti und der zweimalige PSA Gewinner, der Engländer, Tom Ford. Anfang November gewann der SC Güdingen-Squash Factory Saar Pfalz seine 2 Heimspiele gegen Frankfurt sowie Karlsruhe mit jeweils 4-0. Somit belegt das Bundesligateam Platz 2 und hat z.Zt. einen Play off Platz sicher. Alle Bundesligaheimspiele finden in der Tennis & Squash Arena Zweibrücken, Contwigerhangstr. 6 in Zweibrücken statt. Der SC Güdingen freut sich auf Ihren Besuch. Headcoach Marc Thrill – Luxemburg, Sean Thrill – Luxemburg, Nathan Masset – Belgien, Kyllian Hebbelinck – Luxemburg, Rudolf Fries – Deutschland und Johannes Wessela. „SaarLorLux ...c`est savoir vivre„ – wünscht dem SC Güdingen unter Leitung des kompetenten und dynamischen 1. Vorsitzenden Johannes Wessela weiterhin sportliche Erfolgserlebnisse verbunden mit einer weiter steigenden Zuschauerzahl. SC Güdingen Squashfactory Sarre-Palatinat sponsorisé par SLL C’est sous le thème, « réussissons ensemble », que l’éditrice du magazine SaarLorLux…c’est savoir vivre, Nicole Sciové, a conclu un contrat de sponsoring avec l’équipe de la Bundesliga et des jeunes du SC Güdingen Squashfactory Sarre-Palatinat. Le squash est un sport de raquette qui se joue sur un terrain de jeu entièrement entouré de murs ou éventuellement de parois entièrement vitrées pour permettre la présence de spectateurs lors des tournois internationaux. Toute la rédaction du magazine souhaite au compétant et dynamique président du SC Güdingen, Johannes Welessa, beaucoup de succès et de victoires avec son équipe ainsi qu’un public venant de plus en plus nombreux. Hebbelinck (vorne) und Rudolf Fries (hinten) Teamaufstellung Saison 2019/2020 1. Mohamed El Sherbini,Ägypten 2. Josh Masters,England 3. Edmon Lopez-Möller,Spanien 4. Sebastien Bonmalais,Frankreich 5. Rui Soares,Portugal 6. Christophe Andre,Frankreich 7. Yuri Farneti,Italien 8. Harry Falconer,England 9. Jakob Dirnberger,Österreich 10. Tom Ford,England 11. Rudi Rohrmüller,Deutschland 12. Johannes Dehmer-Saelz,Deutschland 13. Benjamin Fischer,Deutschland/Schweiz 14. Marco Schoeppers,Deutschland 15. Sandro Ehlers,Deutschland 16. Marcus Pfister,Deutschland 17. Hendrik Remer,Deutschland 18. Kyllian Hebbelinck,Luxemburg 19. Nathan Masset,Belgien 20. Sean Thrill,Luxemburg 21. Kai Rixen,Deutschland 22. Rudolf Fries,Deutschland(Saarland) 23. Arnaud Masset,Belgien 24. Bradley Masters,England 25. Ashley Davies,England 26. Christian Feldner,Deutschland PR-Anzeigen SaarLorLux ...c›est savoir vivre | 73