Aufrufe
vor 2 Jahren

SaarLorLux... c'est savoir vivre Herbst/Winter Edition 2020

  • Text
  • Menschen
  • Luxemburg
  • Frankreich
  • Saarbruecken
  • Lifestylemagazin
  • Savoirvivre
  • Badezimmer
  • Svolt
  • Branding
  • Foto
  • Unternehmen
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Saarlorlux
  • Savoir
  • Vivre
Winter Edition IV2020

affaire&investissement

affaire&investissement Winter-Edition IV/2020 der sAArlAnd immObilien-PreissPieGel 2020 Burkhard Blandfort Foto: © Dirk Meyer – Prisma Fotografie Burkhard Blandfort, Vorsitzender des Immobilienverbands Deutschland, IVD West, gibt aktuelle Auskunft über die Preisentwicklung. Die Wohnungsmieten sind im Landesdurchschnitt in den vergangenen zwölf Monaten lediglich um 2,8 Prozent gestiegen. Nach einem Plus von über 4 Prozent im Vorjahr und mehr als 8 Prozent in 2018 ist dies eine deutliche Entschleunigung des Marktgeschehens. Die Verkaufspreise für Einfamilienhäuser nahmen mit einer Steigerung von 2,7 Prozent eine stabile Entwicklung (Vorjahr + 3 %). Eigentumswohnungen verteuerten sich im Landesschnitt nur um 1,2 Prozent. Die Landeshauptstadt sowie Saarlouis, Homburg und St. Ingbert bleiben die gefragtesten Immobilienmärkte im Saarland. (Stichtag für die Datenerhebung war der 15. August 2020.) Dies geht aus dem neuen Immobilienpreisspiegel Saarland 2020 hervor, den der Immobilienverband IVD West herausgibt und in dem 14 Kommunen untersucht werden. Dabei ist zu beobachten, dass sich die vor drei Jahren beginnende Konsolidierungsphase auf dem Kaufi m- mobilienmarkt fortsetzt. Auch die Nachholeffekte einer langen Phase ohne jegliche Verteuerung bis 2015 lassen nach. Steigerungsraten im zweistelligen Prozentbereich sind nicht mehr zu beobachten. Allerdings hat die Corona-Pandemie bisher auch nicht zu Verwerfungen auf dem Immobilienmarkt an der Saar geführt.. Weitere Infos! Einfach QR-Code abscannen Burkhard Blandfort ordnet die aktuelle Marktentwicklung dahingehend ein, dass Investitionen in Wohneigentum auch im neunten Jahr der Niedrigzinsphase lohnend sind: „Investitionen in Immobilien sind weiterhin empfehlenswert und sicher – gerade bei uns im Saarland. Daran hat auch Corona nichts geändert.“ Familien mit mittleren und gehobenen Einkommen zieht es weiterhin als Eigennutzer zum Immobilienkauf. Um auch diejenigen zu entlasten, die nur über kleinere Einkommen verfügen, fordert Blandfort von der Landespolitik die Absenkung der Grunderwerbsteuer und die Förderung von „Neubau als bestem Mieterschutz“. Die Marktentwicklung im Detail Einfamilienhäuser sind eine stabile Anlageform, auch wenn die Kaufpreise nicht mehr so rasant steigen wie in den Vorjahren. Nach 3 Prozent im Vorjahr und 6,75 Prozent in 2018 fällt der Anstieg der Verkaufspreise mit nun 2,7 Prozent nachgerade moderat aus. Euro-Preise für Einfamilienhäuser in mittlerem Wohnwert Die Preise für Eigentumswohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten landesweit im Durchschnitt um lediglich 1,2 Prozent gestiegen – deutlich geringer als im Vorjahr (+ 5,5 %). Die größten Anstiege waren in Dudweiler (+ 8,3 %) und Saarlouis (+ 6,7 %) zu beobachten – allerdings auf völlig verschiedenen Preisniveaus. Bei den Kaltmieten für Wohnungen ist in den letzten zwölf Monaten eine landesweite Steigerung von durchschnittlich 2,8 Prozent zu beobachten. Im Vorjahr betrug der Mietanstieg noch 4,1 Prozent. Während St. Ingbert, Saarlouis und Saarbrücken über dem Durchschnitt tendieren, ist in Dillingen und Homburg Stillstand zu verzeichnen. Gewerbeimmobilienmarkt Nach einer langen Phase der Stagnation erholten sich die Büromieten in den letzten Jahren leicht. Deutlichere Preissteigerungen sind vor allem in Saarbrücken zu beobachten Bei den Mieten für Ladenlokale ist die Entwicklung deutlich eingetrübt. Dies hat neben langfristigen Entwicklungen wie der Verlagerung des Geschäfts hin zum Onlinehandel auch aktuelle Gründe, die in der Pandemielage zu suchen sind. Burkhard Blandfort Vorsitzender des IVD West Tendances des taux et des prix de l'immobilier en Sarre Certes, depuis plusieurs semaines, en raison de la crise sanitaire, le marché immobilier Sarrois est en mouvement. Il est donc loin d’être gelé. Les prix se maintiennent à peu près et les agents immobiliers ont toujours assez de travail. PR-Anzeigen

www.blandfort-immobilien.de Wir wissen, was Ihre Immobilie wert ist! Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie! Vermittlung von Anlageimmobilien, Miet- u. Kaufobjekten Telefon: 06831 - 70 76 76 Am Kleinbahnhof 11 · 66740 Saarlouis