Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux ...c'est savoir vivre Winter Edition 2021

  • Text
  • Urlaub
  • Freizeit
  • Wellness
  • Gourmet
  • Lifestyle
  • Kino
  • Inneneinrichtung
  • Autos
  • Essen
  • Savoirvivre
  • Luxemburg
  • Matthiasmaurer
  • Werbung
  • Marketing
  • Saarland
  • Savoir
  • Saarlorlux
Winter Edition 2021

art&cultur

art&cultur Winter Edition 2021 Das Historische Museum Saar ist das Museum zur Landesgeschichte und zur Geschichte der Grenzregion mit zahlreichen Kooperationen in Frankreich und Luxemburg. Von links nach rechts: Loan Etienne, Annette Kuhn (Französisches Generalkonsulat), Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, der Französische Generalkonsul Sébastien Girard, Irène Sabarly (Institut français), Museumsdirektor Simon Matzerath, Stv. Museumsdirektor Reiner Jung. Weitere Infos! EIN BESONDERES MUSEUM an einem einzigartigen Ort Einfach QR-Code abscannen Das Historische Museum Saar ist das Museum zur Geschichte des Saarlandes und der Grenzregion. Es liegt in barockem Ambiente am geschichtsträchtigen Schlossplatz, im Herzen der saarländischen Landeshauptstadt. Der Eingang erfolgt über das vom Star-Architekten Gottfried Böhm geschaffene schmale, langgezogene Empfangsgebäude neben dem Schloss. Darin befindet sich auch eine acht Meter hohe Ausstellungshalle, in der das Museum regelmäßig ein breites Spektrum an Sonderausstellungen präsentiert. Wer vor dem Gebäude steht, wird kaum erahnen, wie groß die Ausstellungsfläche ist und welche Vielfalt an Räumen und Themen das Museum bereithält: Auf 2700 m² kann man 800 Jahre Saargeschichte erkunden. Im Untergeschoss des Empfangsgebäudes und in den Kellerräumen des Schlosses wird die Geschichte des Saarlandes und der Grenzregion vom Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 bis ins Jahr 1959 dargestellt. Im Zentrum der Präsentation stehen die Geschichte der Saarregion im Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie die beiden saarländischen Sonderwege im 20. Jahrhundert: Zum einen die Zeit des internationalen Saargebiets unter der Verwaltung des Völkerbundes (1920 – 1935) und zum anderen die Jahre zwischen 1947 und 1955, als Ministerpräsident Johannes Hoffmann einen von Deutschland getrennten, eng an Frankreich angelehnten Saarstaat regierte, der mit eigener Flagge, Hymne, Fußballnational- und Olympiamannschaft seine Selbständigkeit demonstrierte. In die Abteilung zum Nationalsozialismus an der 16 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre Saar ist eine original erhaltene Arrestzelle der Gestapo integriert, an deren Wänden die Inschriften der Inhaftierten erhalten sind. Die Unterirdische Burg Die Besucherinnen und Besucher können außerdem vom Museum aus tief unter den Schlossplatz in die Unterirdische Burg hinabsteigen – eine deutschlandweit einzigartige Sehenswürdigkeit. Sie erleben Geschichte hautnah am originalen historischen Ort und entdecken neben den Burgmauern und Kasematten auch ein zweigeschossiges Verlies und einen der ältesten Tennisplätze der Welt. Historisches Museum Saar Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken, Telefon: 0681 506-4506 www.historisches-museum.org Öffnungszeiten: Di - So: 10 - 18 h, Mi: 10 - 20 h, montags geschlossen An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei. Un musée particulier dans un lieu unique Le Musée Historique de la Sarre est le musée de l'histoire de la Sarre et de la région frontalière. Il est situé dans une ambiance baroque sur la place du château, chargée d'histoire, au cœur de la capitale du Land de Sarre, Sarrebruck. Une visite s'impose… PR-Anzeigen Die Unterirdische Burg unter dem Saarbrücker Schlossplatz. Die erste Burg mit WLAN. 3D-Rundgang auf www.historisches-museum.org Planen Sie Ihr Event unter 0681 / 506 - 4506 info@hismus.de