Aufrufe
vor 2 Jahren

VfV Hildesheim - Vereinszeitung 1/2019

  • Text
  • Sport
  • Vereinszeitung
  • Vfv
  • Verein
  • Hildesheim
VfV Vereinsnachrichten Nr. 221 - 1. Ausgabe 2019

Turnen Dies und das aus

Turnen Dies und das aus der Turnabteilung „Gemeinsam geht es besser“ Das Jahr 2018 ging mit dem Geschicklichkeitsturnier für Schulkinder und dem Weihnachtsturnen für Vorschulkinder zu Ende. Gerade mit dem letzten Ereignis wurde es recht besinnlich und der Weihnachtsmann erwies sich der Ehre. Beim Geschicklichkeitsturnier war, wie der Name sagt, Geschicklichkeit angesagt. Vielleicht ist das auch ein Motto für den Abteilungsvorstand, das Schiff der Turnerinnen und der Turner durch die möglichen Unbilden des Jahres 2019 unbeschädigt zu führen. Auf unserem Arbeitsessen im Januar in der Vereinsgaststätte wurde ein Veranstaltungsplan ausgearbeitet und die Aktiven im Vorstand und im Übungsbereich saßen bei gutem Essen zusammen, um sich über das Geschehen in der Abteilung und im Verein sowie im Privaten auszutauschen. Die Mitgliederversammlung im März schloss mit den Berichten des Vorstandes mit dem Jahr 2018 ab, der Etatentwurf 2019 zeigte die mögliche finanzielle Reise durchs Jahr auf. Auch wurde für die Delegiertenversammlung am 15. Mai gewählt: es vertreten uns Ilse Reinert, Regina Schwertfeger, Klaus Fiedler, Bru- no Aselmeyer und Bernd Müller; Siegfried Josopait ist als Vorsitzender gesetzt. Da die Sporthalle der RBG von Ostern an bis eventuell zum Jahresende wegen Renovierungsarbeiten geschlossen wird, muss für die Damen der Gymnastikgruppe von Ilse Reinert eine Ersatzlösung gefunden werden. Hinzu kommt erschwerend, dass sich Ilse Reinert bei einem Sturz zu Hause die Bänder an einem Fuß überdehnte und das andere Bein brach; nun hoffen wir für sie auf baldige Heilung. Aber es scheint, dass die Gemeinschaft der Übungsgruppe trotzdem ihre Übungsleiterin mit vereinten Kräften zur Übungs- „Der Grill ist vorbereitet“ „Zielsicher“ stunde bringen wird, sodass die Anleitungen zur Gymnastik erteilt werden können.- Weiterhin sind Wechsel bei den Übungsleiterinnen zu organisieren. Geselligkeit ist bei allen unseren Übungsgruppen großgeschrieben. Die Männergruppe von Regina Schwertfeger traf sich zum Jahreswechsel zu einem Neujahrsessen im Vereinslokal, um ihrer Übungsleiterin zu danken, aber auch um die Beziehungen unter einander zu festigen. So ist immer wieder das Wohlergehen der Mitglieder der Gruppe ein wichtiges Gesprächsthema, wie es auch in den anderen Übungsgruppen der Fall ist. Am Freitag, dem 17. Mai werden wir wie es seit Langem Tradition ist auf dem Grillplatz in Ochtersum den Maiabend unserer Abteilung feiern. Hier treffen sich Turnerinnen und Turner jeden Alters; Gäste sind willkommen. Termine: Freitag, 17. Mai.2019, 19.00 Uhr (Grillplatz in Ochtersum) „Maiabend für alle“ Mittwoch, 28. August 2019,17.00 Uhr (Friedrich-Ebert-Stadion) „Sportfest für Kinder“ Text und Fotos: Siegfried Josopait 14 VfV-Vereinsnachrichten 1 / 2019

Schwimmen Schwimmvater Friedrich-Wilhelm (Fritz) Hübner und Malte-Frederic Lischke leben nicht mehr Viele Jahrzehnte war Friedrich- Wilhelm Hübner (genannt Fritz!) ein menschliches und sportliches Vorbild für Generationen von jungen Schwimmerinnen und Schwimmern. Vielen Hildesheimern wird Fritz Hübner noch bekannt sein, war er doch Inhaber der „Puppenklinik Hübner“ zunächst am Almstor später in der Osterstraße. Am 03.12.2018 im Alter von 91 Jahren ist Fritz nach langer Krankheit verstorben. Geboren am 15.01.1927 kam Fritz Hübner 1978 zum Seniorenschwimmen. Gemeinsam mit seiner – leider schon 1990 verstorbenen Ehefrau Helga – schwamm Hübner zunächst für den HSV 99 und Hellas Hildesheim. Später schlossen sich Beide dem VfV Hildesheim an. Seit 2004 war Hübner Ehrenmitglied im VfV. Nach dem Tod seiner Ehefrau traf er „seine Gerda“ Grasse. Da Gerda genauso schwimmbegeistert war wie Fritz gingen beide bei vielen Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, Deutschen Meisterschaften und „normalen“ Masterschwimmfesten mit viel Erfolg auf Medaillenjagd. Überall auf der Welt vertraten Fritz und Gerda die Farben der Stadt Hildesheim und des VfV. Die Ehrenauszeichnungen des Deutschen Schwimmverbandes und des Niedersächsischen Landesverbandes oder auch der Ehrenmedaille des brasilianischen Schwimmclubs „late Clube do Rio de Janeiro“ wegen besonderer Verdienste um den Schwimmsport waren dem immer ehrenamtlich Helfenden eher unangenehm, sah er es doch als selbstverständlich an jungen Menschen zu helfen oder im vereinseigenen Freibad an der Pottkuhle kräftig mit anzupacken oder am Beckenrand zu stehen. Wir trauern mit seiner Lebenspartnerin Gerda Grasse, seinen beiden Töchtern, Enkelkindern und Urenkeln. Fritz Hübner wird im Hildesheimer Schwimmsport unvergessen bleiben! Friedrich-Wilhelm (Fritz) Hübner Nur Wenige Tage nach Fritz hat uns am 9.12.2018 vollkommen unerwartet auch Malte-Frederic Lischke im Alter von nur 35 Jahren verlassen. Malte war ein ehemaliger Leistungs-und Masterschwimmer. Der Studienrat des Hildesheimer Josephinums war seit 1.7.1991 Mitglied der Schwimmabteilung. Wir trauern mit Maltes Mutter Brigitte um Malte. Rolf Thiry (VfV-Mastersprecher) Medaillen für Master Peter Ritschel Peter Ritschel In Gera fand das 23. Internationale Gera Masterschwimmfest statt. Mit internationaler Beteiligung hatten zu einem der größten Master Schwimmfeste in Deutschland (vielleicht sogar Europas!) insgesamt 58 Vereine u.a. aus Österreich, Tschechien, Russland, Ägypten und Libyen 291 Teilnehmer/innen gemeldet. Im Hofwiesenbad wurden auf acht 50 m Bahnen 1041 Einzelstarts und 124 Staffeln vom Ausrichter VfL 1990 Gera e.V. ins Wasser geschickt. Ein Mam- mutprogramm, welches in drei Wettkampfabschnitten problemlos ablief. Aus dem Sportkreis Hildesheim (sogar aus ganz Niedersachsen!) war lediglich unser Masterschwimmer Peter Ritschel am Start. Bei seinen vier Starts in der Altersklasse 75 fischte Peter vier Medaillen aus dem Wasser. Über 100 m und 200 m Freistil wurde er jeweils Zweiter, 200 m Lagen und 400 m Freistil bescherten ihm einen dritten Platz. Rolf Thiry VfV-Vereinsnachrichten 1 / 2019 15

© 2015 by Yumpu