Aufrufe
vor 2 Jahren

VfV Hildesheim - Vereinszeitung 2/2018

  • Text
  • Verein
  • Vereinszeitung
  • Hildesheim
  • Vfv
  • Sport
VfV Vereinsnachrichten Nr. 219 - 2. Ausgabe 2018

Billard Paella-Essen zum

Billard Paella-Essen zum Saisonabschluß Zum Ende der Saison 2017/18 lud VfV-Bilard Mitte Juni die Aktiven zu einem geselligen Beisammensein ein. Dieses Jahr stand eine Paella auf dem Speiseplan, zubereitet von Vicente „Winnie“ Hernandez vom „El Mercado“ auf dem Moritzberg. Winnie lebt seit einer Ewigkeit in Hildesheim und ist privat den niedersächsischen Spezialitäten nicht abgeneigt, dienstlich kocht er nur spanische Gerichte, bevorzugt eben Paella. Die Zutaten und das benötigte Werkzeug bringt er mit – eine super-Sache, weil die Zubereitung einer Paella in dieser Größe definitiv nichts für Amateure ist: das Gleichgewicht zwischen der Hitze unter der Riesenpfanne und der richtigen Menge Brühe am Reis ist schwer zu finden. Brennt der Reis an, ist das dann Totalschaden. Winnie hat die Sache natürlich im Griff – superlecker und gerne wieder! Die Zubereitung dauert locker mal 2 Stunden und ist schon optisch ein Ereignis. Außerdem bleibt so reichlich Zeit zum Tratschen und um das eine oder andere Kaltgetränk zu verkosten, was schließlich der Sinn der Sache war. Diese Veranstaltungsreihe wird sicher fortgesetzt… Leichtathletik Leichtathletiksaison schon fast wieder vorbei … Einige Aktive haben in dieser Saison wieder an verschiedenen Wettkämpfen mit sehr guten Ergebnissen teilgenommen: Franziska Schrader wurde Kreismeisterin im Hochsprung der Frauen mit 1,51 m. Zwei Titel gingen an Marcel Scholz im 100 m Lauf in 11.95 Sek. und im 200 m Lauf in 24.69 Sek. Weitere gute Ergebnisse schafften Leon Reimers über 100 m in 12.16 Sek. und über 200 m in 24.79 Sek. Lukas Hirsch lief über 100 m 13.27 Sek. und über 200 m 27.07 Sek. Alle drei starten um U-20 Jahrgang. Timo Rühtz lief über 1500 m 5.15.89 Min. Er startet in der U 18 Klasse. Kevin Philipps (U 16) erzielte seine beste Leistung im Hochsprung mit 1.40 m. Matteo Rühtz konnte als Jüngster seine Vorjahresergebnisse alle verbessern. Er erreichte: 50 m in 8.73 Sek., Weitsprung: 3,45 m u. Ballwurf: 30 m. Bei den Frauen und der weiblichen Jugend starteten Marlene Kind mit 75 m in 12.18 Sek., Amelie Hanold in 100 m in 15.20 Sek. und Amelie Streit in 100 m in 14,5 Sek. Julia Schwertfeger und Sandra Polcar sind nach etlichen Jahren Auszeit wieder in die Wettkampfsaison eingestiegen. Ihre Ergebnisse waren o.k.: Julia lief über 100 m 14.01 Sek. und über 200 m 29.17 Sek., Sandra erreichte im Speerwerfen 31,39 m und im Kugelstoßen 9,64 m. Wir hoffen, dass in diesem Jahr noch einige Wettkämpfe bestritten werden und wünschen uns, dass sich auch die „Wettkampfneulinge“ trauen! Nun ein Blick in die Zukunft: Nach Rücksprache mit unserem Trainer Marek Polcar werden wir eine junge, leistungsstarke Schülergruppe aufbauen. Diese werden von A – Z in die Leichtathletik eingeführt. Einige Kinder sind schon dabei. Mit Darja Jarilin, Inayah Mouliom, Katharina Marheineke, Daria Bashior, Victoria und Annastasia Lange und Matteo Rühtz werden wir beginnen. Wir hoffen, in zwei bis vier Jahren in Niedersachsen wieder eine gute Rolle zu spielen. Daher noch einmal die Bitte, traut euch und kommt zum VfV- Leichtathletiktraining! Manfred Greulich Redaktionsschluss für Heft 3/2018 ist am 31. Oktober 10 VfV-Vereinsnachrichten 2 / 2018

Radsport Start der Radsportabteilung in die Frühjahrssaison Am Sonnabend, den 21. April 2018, startete die Radsportabteilung des VfV-Hildesheim, eine der ältesten Abteilungen des weit über Hildesheim hinaus bekannten VfV-Hildesheim, sein obligatorisches Bahneröffnungsrennen auf der in den 1950er Jahren erbauten Radrennbahn an der Pottkuhle. Einmal mehr ging es hierbei um die begehrten und vom Autohaus Fischer in Feldbergen gesponserten Sieger-Pokale. Dass sich die Beliebtheit dieses VfV-Klassikers selbst in Hamburg und Stuttgart herumgesprochen hat, bewiesen auch in diesem Jahr die großen Teilnehmer- Felder besonders in der Herren- Elite-Klasse als auch bei den Senioren. In beiden Klassen wurde die jeweilige maximale Anzahl von Teilnehmern – es dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mehr als 15 Radsportler zugleich auf der Radrennbahn im Wettbewerb sein – erreicht, während die Beteiligung in den Nachwuchsklassen eher überschaubar war. Als Sieger aus den spannenden Wettkämpfen gingen hervor: In der Herren-Elite-Klasse : Yanick Sinske vom Cyclefix Team Hamburg In der Frauen-Elite-Klasse: Stefanie Paul vom Team Stuttgart Bei den Senioren : Christian Prüfert vom RSC Wunstorf In der Schüler U15-Kl. : Jasper Schröder von der BG Langenhagen In der Schüler-U13-Kl. : Paul Felix Petry von der Tuspo Weende-Göttingen In der Schüler-U11-Kl. : Jakob Frederik Fuchs von der BG Langenhagen Bei den Hobbyfahrern siegte Jan Weber aus Gronau. Das bunte Treiben auf der altehrwürdigen Radrennbahn an diesem Sonnabend-Nachmittag vermitteln die hierzu geschossenen Fotos recht anschaulich. Es berichtete: Gerhard Marhauer, Pressewart der Radsportabteilung VfV-Vereinsnachrichten 2 / 2018 11

© 2015 by Yumpu