Aufrufe
vor 1 Jahr

VfV Hildesheim - Vereinszeitung 3/2019

  • Text
  • Hildesheim
  • Vfv
  • Vereinszeitung
  • Hildesheim
VfV Vereinsnachrichten Nr. 223 - 3. Ausgabe 2019

BadmintonDie Punkspiele

BadmintonDie Punkspiele sind eine besondere HerausforderungIn den Sommerferien hat dasgeplante Angebot für Schülerstatt gefunden. Im Rahmen desstädtischen Ferienprogrammswurde die Tage und Zeiten imInternet entsprechend kommuniziert.Vielleicht ist diese Info nichtausreichend angekommen oderes wurde eine zu warme Hallentemperaturerwartet, was jedochnicht zutraf. Wir möchten an dieserStelle nicht verheimlichen,dass sich die Teilnehmerzahlsehr in Grenzen hielt. Dennochhat das interessante Programmden Teilnehmern und Helfern vielSpaß gemacht. Vielen Dank fürdie Unterstützung.Während der Sommerferienwurde das Trainingsangebot gutgenutzt sich auch auf die anstehendePunktspielrunde vorzubereiten.Hier traf in der Bezirksligaunsere zweite Vertretung gleicham ersten Spieltag auf unserSpitzenteam. Besonders spannendwurde es dabei im erstenHerrendoppel mit dem knappenDreisatzerfolg von AndréCartschau/Gerd Gröger gegenMaximilian Dicker/Paul Teichmann.Zusammen mit IngaKindermann holte Maximilianden Ehrenpunkt für die Zweite,wobei sich das Intensivtrainingund die Turnierteilnahmen wohlauch ausgewirkt haben. Währenddie Erste jetzt einen Mittelplatzbelegt wird der Klassenerhalt fürunsere Aufsteiger eine schwereAufgabe.Ähnlich schwierig ist es in derBezirksklasse für unsere starkverjüngte dritte Mannschaft. DasTeam mit Kapitän Stefan Güntherhat ja die Kreisliga „übersprungen“.Für ihn war es gleich eineorganisatorische Herausforderungdie Spiele zu managen,die in Giesen nicht ausgetragenwerden konnte. Auf die ausstehendenPartien darf man sehrgespannt sein und drücken auchhier die Daumen. Wer das direktam Spielfeld in der Anne-Frank-Sporthalle machen möchte solltesich den 25. Januar vormerken.Recht „holprig“ begann es auchin der Kreisliga. An zweiSpieltagen wurde den Gegnernaufgrund von Aufstellungsproblemendie Verlegung aufeine Trainingszeit zugestanden.Ein Mittelplatz ist ebenfalls hierdas angestrebte Ziel.Erfreulicherweise ist auch in diesemTeam eine ausreichende„Spielerdecke“ vorhanden undfreut sich auf den Einsatz.Betreuerteam und Material waren bereit für die TeilnehmerDie Detailergebnisse allerKlassen können wieder unterwww.turnier.de (Badminton –Ligen Niedersachsen) eingesehenwerden. In der HAZ werdenZahlenspiegel bzw. Tabellen janicht mehr veröffentlicht.Im Jugendbereich sind nochTeams der Altersgruppe U17 undU15 am Start. Durch andereVerpflichtungen waren Aufstellungsschwierigkeitenleidernicht zu vermeiden. Aufgrundseiner Erfahrung und Spielstärkeist Florian Henke neben U15auch bei U17 an die Netzegegangen.6 VfV-Vereinsnachrichten 3 / 2019

BadmintonDas Bezirksligateam 1 v.l. Michael Helmke, Rüdiger Feldmann, Sandra Greier, André Cartschau, UteKaschinski, Thomas Lauth und Gerd Gröger.Das Bezirksligateam 2 v.l. Paul Teichmann, Jens Gremmel, Marijke van den Berg, Hannes Schmidt,Inga Kindermann, Maximilian Dicker. Es fehlen Rosa Lynn Grave und Julian Hampe.Während im Erwachsenenbereichzum Training dienstags, mittwochsund/oder freitags dieAnne-Frank-Sporthalle vorgesehenist haben die Jugendlichenneben freitags weiterhin dieAuswahlmöglichkeit montags inder Halle der Hermann-Nohl-Schule oder (im Sommerhalbjahr)am Gymnasium Himmelsthür zuspielen. Das war eine kleine Hilfeals ab Mitte September dieHeizung in der Anne-Frank-Sporthalle ausgefallen ist und sie6 Wochen später bei 10 GradHallentemperatur nicht mehrnutzbar war. Besonders schwierigwar dann die erforderlicheVerlegung mehrerer Punktspieleund war nur mit Unterstützungund Verständnis durch alleBetroffenen lösbar.Natürlich wurde auch wieder anverschiedenen Turnieren teilgenommen.Erwähnt werden sollenhier die Bezirksmeisterschaftender Altertsklassen. Bei O50 freutensich im gemischten DoppelUte Kaschinski und Gerd Grögerüber den zweiten Platz. StefanGünther erreichte den drittenRang mit Uwe Pawellek (TuSWettbergen), der nach dem Siegim gemischten Doppel leidergehändicapt war. ReinerFlemming und Heinrich Jaskow(BC Bockenem) belegten in derAltersklasse O65 die gleichePlatzierung.Das vergangene Jahr möchtenwir wieder mit einem Abschlusstrainingausklingen lassen.Dieser „Event“ findet in gewohnterAthmosphäre am 20.Dezember statt.Am 4. November war unsereAbteilung 44 Jahre alt. Zu denGründungsmitgliedern gehörte1975 auch Christine Dohmann,zusammen mit ihrem späterenEhemann Wilfried Meißner. Siespielte im ersten Team derAbteilung, das auf Anhieb denAufstieg in die damaligeBezirksklasse A perfekt machte.Ab dem Folgejahr wurde sie alsChristine Meißner auch durchdie regelmäßigen Wettkampfteilnahmenimmer bekannter. SeitSpannung im direkten VergleichVfV-Vereinsnachrichten 3 / 2019 7

© 2015 by Yumpu