Aufrufe
vor 7 Monaten

VfV Hildesheim - Vereinszeitung 3/2020

VfV Vereinsnachrichten Nr. 226 - 3. Ausgabe 2020

TurnenMinisportabzeichen

TurnenMinisportabzeichen in Zeiten der Corona-PandemieJedes Jahr im September findetin der Turnhalle der Elisabethschuledas so genannte „Miniturnen“der Turnabteilung des VfVHildesheim für die Turnkinderstatt – So auch in diesem besonderenJahr. Unter Vorgabe einesHygienekonzeptes wurde am25.9.2020, innerhalb der regulärenTurnstunde, zur Absolvierungdes Mini-Sportabzeichens für dieKinder eingeladen.Eine Bewegungsgeschichte, konzipiertvom LSB Niedersachsen,sollte die Kinder auf spielerischeWeise Bewegungsgelegenheitenund – anreize bieten. In der Bewegungsgeschichteüber den HasenHoppel und seinen Freund,den Igel Bürste, auf ihrem Wegdurch den Eichenwald zum Geburtstagvon Frau Eule, haben dieKinder im Alter von 3 bis 6 Jahrenein aufregendes Abenteuer über 6Übungsstationen erlebt. Die ausgewähltenÜbungen orientiertensich dabei an elementaren Grundfertigkeitenwie Laufen, Rollen,Balancieren oder Werfen, die jedesKind im Laufe seiner Entwicklungerwirbt bzw. erwerben sollteund die die Grundlage vieler Bewegungsaktivitäten,im Alltag wieim Sport, bilden. Die angesprochenenGrundfertigkeiten bildenauch die Basis für das DeutscheSportabzeichen, das Kinder abdem 6. Lebensjahr erwerben können.Das Mini-Sportabzeichenbereitet also quasi nebenbei aufdas „richtige“ Sportabzeichen vor.Vor dem Betreten der Halle, mitdem aufgebauten „Eichenwaldparcours“,wurden alle Kinder mit denHandpuppen Hase Hoppel, IgelBürste, Frau Eule und dem WildschweinGrunz bekannt gemacht.Die Übungsleiterin erzählte dieBewegungsgeschichte von FrauEules Geburtstag und händigte jedemKind einen Laufzettel aus. Aufdiesem wurden die zu absolviertenAufgaben wie Slalom-Laufen,unter Bänken durchschlängeln,Schwingen an Seilen über gefährlicheGewässer, Werfen, Hüpfen,vorwärts und rückwärts Balancieren,Rollen und Purzelbäumeschlagen, abgestempelt.Die Kinder waren so begeistert undmotiviert, dass der Eichenwaldparcoursnicht nur einmal, sondernsogar mehrfach durchlaufen wurde.Manches Kind erstaunte seineEltern, was für ein großer Sportlerschon ihm steckt und was es allesschon kann.Unter dem Applaus der Eltern undGroßeltern wurden an 25 stolzeTurnkinder eine Urkunde, einAufbügler und eine Medaille überreicht.Da es leider auf Grund derbestehenden Corona-Pandemiekein Kuchenbüfett oder eine Feierim Anschluss geben durfte, hattedie Übungsleiterin der TurnabteilungDaniela Achilles kleine Tütenmit einem Buch, einem Getränkund einem frischen Apfel vorbereitet.Die Kinder nahmen vollerFreude diese entgegen. Der Vorsitzendeder Turnabteilung, SiegfriedJosopait, bedankte sich beider Übungsleiterin, ihren Helfernsowie bei den Kindern und Elternfür diese gelungene Veranstaltung.18 VfV-Vereinsnachrichten 3 / 2020

TurnenNoch ein Wort in eigener Sache –so dachte ich im September, leiderstehen wir schon wieder im...... Lockdown:Gerade in ungewissen Zeiten wiediesen ist es wichtig, die Kindernicht zu vergessen. Sport im Vereinist richtig. Gerade in Hinsichtauf den Mitgliederschwund, wares der Turnabteilung wichtig, einZeichen zu setzen: Wir sind fürunsere Turnkinder da! Angst istein schlechter Begleiter und geradeeine fröhliche Veranstaltungwie diese trägt zu einem positiverenGefühl bei. Gemeinsamschaffen wir das! Bleibt gesund– auch jetzt!Eure ÜbungsleiterinDaniela AchillesText/Umsetzung:Daniela AchillesBilder:Siegfried JosopaitKonzept: LSB NiedersachsenMaterialien/Handpuppen:Leihgabe des KSB Hildesheim,VfV HildesheimDie Turnabteilung im Herbst 20202020 – das Jahr der großen Unsicherheitenin der Gesellschaft undim Sport, nicht zuletzt im VfV undder Turnabteilung. Wir hatten unsnach den Sommerferien wiedertrotz vielen Corona-Auflagen darangemacht, den Übungsbetrieb undunser geselliges Angebot in denGriff zu bekommen. Nun schiedunser Übungsleiter, Dr. Ralf Sammler,aus persönlichen Gründen imAugust aus. Einen Ersatz konntenwir bis zum zweiten Lockdown nichtorganisieren. An dieser Stelle dankenwir ihm für seine Arbeit in denbeiden Kindergruppen im Goethe-Gymnasium.Wir mussten uns mit der StadtHildesheim verständigen, welcheHallen wieder genutzt werden durften;es gab zur Benutzung vieleRegeln: Abstandhalten, Lüften,Einbahnstraßensysteme, Begrenzungender Personen in den Umkleidenund auch Dokumentationder Anwesenden. OrganisatorischeSchwierigkeiten führten zu Unstimmigkeitenbei den Freigaben derHallen durch die Stadt Hildesheim.Wegen der Vorgaben wurde dasAngebot „Eltern-und-Kind-Turnen“nicht wiedereröffnet.Der Vorstand der Abteilung freutesich aber mit der ÜbungsleiterinDaniela Achilles (s. Bericht), dasseine Veranstaltung für das Miniturnabzeichenvom Landessportbundangeboten werden konnte.Unsere Feier zum 125-jährigenBestehen der Turnabteilung hatteich schon vor dem 2. Lockdownabgesagt, als es immer weiter mitder Zahl der Infizierten bergan ging.Wir wollten mit geladenen Gästenfeiern; eine eingeschränkte Zahlder Gäste in unserem Vereinslokalbestand schon zu der Zeit, als ichdie Einladung verschickte.Die Turnerfahne auf der Titelseiteentstand 1908, wie aus unsererChronologie „Vom Arbeiterturnenzum Sport für alle“ zu entnehmenist. Damals war kaum Geld in derKasse des „Arbeiter Turn- undSportvereins Vorwärts von 1895“.So griff man zu den handwerklichenFertigkeiten der Mitglieder.Der Fahnenschaft und ein Tuchkonnten bereitgestellt werden; dasTuch wurde dann mit Ölfarben bemalt.Als 1933 der Verein von denNationalsozialisten aufgelöst wurde,gelang es Wilhelm Schröder dieFahne in seinem Haus am Brühlzu verstecken; sie überstand dieWirren des Krieges und fand 1945ihren Weg zum neugegründetenVfV, der viele Vereine aufnahm,die vor dem Krieg bestanden. Aufder Jubiläumsfeier 1995 wurde siein einer Ausstellung des VfVs imKnochenhauer-Amtshaus gezeigt.Danach verlor sich ihre Spur, wirwissen momentan nicht, wo sie abgebliebenist. Oder? Falls ja, bittebei mir melden. Den jetzigen Nachrichtenzu Folge ist es bei Redaktionsschlussnicht absehbar, wannder Breitensport wieder loslegenkann. Wir sind darüber sehr traurig.Siegfried JosopaitVfV-Vereinsnachrichten 3 / 2020 19

© 2015 by Yumpu