Aufrufe
vor 8 Monaten

VfV Hildesheim - Vereinszeitung 3/2020

VfV Vereinsnachrichten Nr. 226 - 3. Ausgabe 2020

BadmintonDa sich die

BadmintonDa sich die Gesundheitsnotlagedann jedoch wieder verschlechterthat, wurden die bundesweitenVorschriten ab 2. Novemberwieder verschärft. Obwohl beimFreizeitsport Badminton und Tennisdas Einzelspiel noch zulässiggewesen wäre haben die Landesverbändeden Punktspielbetriebim November ausgesetzt.Sämtliche öffentlichen Sporthallenund auch die VfV-Tennishallewurden vorsorglich geschlossen,weil die höheren Anforderungen(insbes. Lüftung) nicht vollständigzu erfüllen waren.fest. Kurz danach ergab sichaber, dass dieses „Event“ nichtstattfinden kann.Wir wünschen zum Jahresendeden Mitgliedern und Freundender Badmintonabteilung, sowieihren Angehörigen, frohe Weihnachtenund alles Gute für dasJahr 2021. Der Abteilungsvorstandmöchte sich auch an dieserStelle für das Verständnis beiallen zu den 2020 getroffenenMaßnahmen und deren Mithilfebedanken. So tragen alle dazubei, gesund zu bleiben.Jürgen HagedornGern hätte ich über den bereitsim September verschobenenSaisonstart berichtet. Ob die neugeplanten Spieltage nachgeholtwerden oder nur die Rückrundestattfinden kann, stand zumRedaktionsschluss noch nichtfest.Alle Aktiven erhoffen sich natürlich,dass das Sicherheitsrisikobald abnimmt und sie ihr Trainingwieder aufnehmen können,natürlich unter Einhaltung derHygienebedingungen.Ob wir das vergangene Jahr wiedermit einem Abschlusstrainingausklingen lassen können standbei Reaktionsschluss noch nichtStefan Günter mit großem TrainingspensumFür den Terminkalender:16.01. evtl. Heimspiele der Bezirksliga13.03. evtl. Heimspiele der Bezirksklasse09.03., 20.00 Uhr Abteilungsversammlung, Anne-Frank-SporthalleTel.:05121 -10 23 347• Installation moderner Heiztechnik• Wartung von ÖL- und Gasanlagen• Bad-Komplett-Sanierungen• Sanitärinstallation• Lüftungstechnik• ProjektplanungMarcus Mönk GmbHAnnenstr. 3231134 HildesheimTel.: 05121 - 10 23 347Fax: 05121 - 17 46 573www. moenk-gmbh.deinfo@moenk-gmbh.de8 VfV-Vereinsnachrichten 3 / 2020

BillardWir schaffen das nur, wenn alle zusammenhalten!Ja, ihr lest richtig! Nach wie vorbestimmt die Pandemie unseraller Leben und ein Ende ist derzeitleider noch in weiter Ferne.Unser aller Alltag hat sich deutlichverändert und für viele sinddiese Veränderungen schwer hinzunehmen.Der Mensch ist einRudeltier und, was noch vielwichtiger ist, ein Gewohnheitstier.(Leider) Nicht viel NeuesDie oben genannten Veränderungenunseres Alltages betreffenauch den Vereinssport.Daher gibt es aus dem Vereinsleben– mit einer Ausnahme –nicht viel Neues zu berichten.Der nächste Lockdown sorgtdafür, dass sämtliche Vereinsaktivitätenim Amateurbereicherneut zum Stillstand gekommensind, heißt: Die geplante Wiederaufnahmeder Saison wurde einweiteres Mal verschoben, derTrainingsbetrieb wurde kompletteingestellt, sprich: man kannauch nicht mehr einfach in Vereinsheimeoder -gaststätten.Dieser Schritt ist natürlich fürviele hart und enttäuschend,aber der (meiner Meinung nach)einzig richtige Schritt. Es gibtStimmen, die sich beschweren,dass zum Beispiel Fußball stattfindenkann, also BundesligaEinschränkungen und Abweichungenvom normalen Alltaggehören selten zum Tagesablauf.Diesbezüglich wird es immerStreitpunkte geben und nicht allewerden die gleiche Meinung vertreten(ist auch bei uns im Vereinso). Ich appelliere an die Vernunftaller, die das hier lesen: Wir schaffendas nur, wenn alle zusammenhalten!Wir werden stärkeraus diesen Zeiten hervorgehenund unsere Freiheit noch deutlichmehr wertschätzen als zuvor. Halteteuch bitte einfach an die Vorgabender Regierung, tragt Masken,haltet den Abstand ein und vermeidetgrößere Menschenansammlungenund wir werden das allesbestmöglich überstehen!etc. Dazu sei gesagt, dass dortregelmäßige Coronatests durchgeführtwerden und die Spielerkeinen „normalen“ Alltag haben,sondern vielmehr in einer Blaseleben. Dass Fans nicht zugelassensind, ist schade, aber vollkommenrichtig. Wir können nurhoffen, dass in naher Zukunftdas Vereinsleben, wie wir eskennen, ein Stück weitzurückkommt!Frohes Weihnachtsfest und ein hoffentlich besseres Jahr 2021Trotz der aktuellen Situationwünschen wir als Billardabteilungeuch allen ein schönesWeihnachtsfest mit euren Liebsten,genießt die Zeit mit eurerFamilie, denn das ist vielleichteiner der wenigen positiven Aspekte:Man hat mehr Zeit fürdie Familie! Und natürlich einenguten Rutsch ins neue Jahr, aufdas 2020 nur eine Prüfung war,die wir 2021 bestanden haben!In diesem Sinne alles Gute füreuch und bleibt gesund!Für den Vorstand, Timo WolpersVfV-Vereinsnachrichten 3 / 2020 9

© 2015 by Yumpu