Aufrufe
vor 11 Monaten

bonalifestyle-Ausgabe 1 | 2017

LIFESTYLE HANDARBEITEN

LIFESTYLE HANDARBEITEN Trendmaschen und Woll-Lust Werstrickt, liegt im Trend. Längst ist «Lisme» kein alter Zopf mehr. Ursula Kaiser verkauft in ihrem Laden «Wolle Aarberg» keine selbst gestrickte Geschäftsidee, sondern luxuriösen Lifestyle. TEXT SIMONE LEITNER FOTOS TIM X. FISCHER Stricken und edle Wolle sind längst wieder en vogue. Zwei rechts, zwei links war gestern. Wer heute strickt, will anspruchsvolle Muster,anspruchsvolle Modelle und natürlich passend dazu auch anspruchsvolle Garn-Kollektionen verarbeiten. Ursula Kaiser hat mit ihrem Geschäft «Wolle Aarberg» in der Altstadt von Aarberg den Nerv der Zeit getroffen, hat die Woll-Lust entfacht. Dass ihre Auswahl nicht 08/15 ist, liegt auf der Hand und in ihrem Geschäftsinteresse: «Die herkömmliche Qualität an Wolle oder Garnen können die Kunden beim Grossverteiler kaufen», erklärt sie den Wollmarkt. Bei einem Rundgang durch ihren Laden zeigt sich schnell, dass Wolle nicht gleich Wolle ist, dass es sich bei diesem Produkt wie bei allen anderen verhält: Qualität hat ihren Preis. Und hochstehende Wolle hat einen hohen Preis. Da fängtHandarbeit eben schon vordem Stricken an. Bis Exklusivitäten wie Cashmere- oder Angora-Wolle, wie Bambus- oder Seiden-Garne in Ursula Kaisers Laden feinsäuberlichst im Regal eingereiht werden, haben diese höchst anspruchsvollen und von Hand produzierten Kollektionen einen langen Produktionsweg hinter sich. 52 53 LIFESTYLE bona