Aufrufe
vor 11 Monaten

bonalifestyle-Ausgabe 2 | 2018

  • Text
  • Lifestyle
  • Bona
  • Schweizer
  • Kunst
  • Zeit
  • Zaugg
  • Shanghai
  • Schweiz
  • Peninsula
  • Niyama

NEU KURZ BÜNDIG Ein

NEU KURZ BÜNDIG Ein neues Hotel Im Stadtzentrum von Singapur, dem Civic and Cultural District, befindet sich ein architektonisches Juwel, einst als Capitol Building und Stamford House bekannt, an das sich viele Einheimische gerne erinnern. Nach jahrelanger akribischer Restaurierung und mit erfrischenden modernen Akzenten durch renommierte Innenarchitekten ausgestattet, eröffnet The Capitol Kempinski Hotel Singapore nun als Oase der Ruhe im Herzen des Stadtstaates und empfing seine ersten Gäste am 1. Oktober 2018. «Wir freuen uns sehr, die Marke Kempinski zum ersten Mal in Singapur mit diesem historischen Gebäude in neuem Glanz zu präsentieren», so Christian Gurtner, Managing Director im Capitol Kempinski Hotel Singapore. «Die Gäste können sich auf durchdachtes Design, eine Fülle von gastronomischen Angeboten und tadellosen persönlichen Service freuen – ein exquisites Fünf-Sterne-Erlebnis, bei dem ein reiches Erbe auf die besten Traditionen des europäischen Luxus trifft.» www kempinski.com Genuss-Salon in München Der Anspruch der Luxus-Hotelgruppe Kempinski ist bekanntlich gross: Auch die Cigar Lounge im Vier Jahreszeiten Kempinski München ist ein sehr inspirierender Ort. Interior Designer Colin Finnegan hat in der Lounge die Atmosphäre eines englischen Clubs geschaffen. Vor einem Kamin im Stil Louis XVI. aus dem 19. Jahrhundert nehmen die Gäste auf Ledersesseln Platz. In Erinnerung an den früheren Besitzer des Hotels, trohnt über dem Kamin ein Original-Portrait des begnadeten Spitzenkochs Alfred Walterspiel. Max Zechbauer, Münchens angesehener Anbieter für Zigarren und Raucheraccessoires ist exklusiver Partner der Kempinski Cigar Lounge. Für den Lounge-Shop hat Interior Designer Marc Hüffer edle natürliche Materialien wie Leder, Mooreiche und Kupfer gewählt: Werkstoffe, die sich verändern und ein besonderes Flair erzeugen. 36 37 LIFESTYLE bona

Borough Market in London Der Borough Market entstand im 13. Jahrhundert und ist Londons ältester Lebensmittelmarkt. In dem überdachten Markt lässt sich auch im häufig regnerischen London stundenlang flanieren, essen und trinken. Am besten besucht man den Market auf nüchternen Magen, um die zahlreichen Snacks wie Brot, Wurstwaren, Käse, Oliven und Gebäck zu geniessen. Wetterfeste Städtetrips Wenn es während des heissersehnten Städtetrips regnet, ist das zwar ärgerlich, aber die Wochenend-Auszeit muss nicht gleich ins Wasser fallen. weekend.com, Betreiber einer App speziell für Wochenendreisen, hat Ausflüge zusammengestellt, bei denen Reisende nicht nur trocken bleiben, sondern auch Geschichte, kulinarische Highlights und jede Menge Spass erleben. Chocolatería San Ginés in Madrid Ein idealer Zwischenstopp bei Schlechtwetter ist die Chocolatería San Ginés, ein Traditionscafé in der Nähe des Hauptplatzes Puerta del Sol in Madrid. Eröffnet wurde es im Jahr 1894 und ist mittlerweile weltberühmt für seine Churros con chocolate (Churros mit heißer Schokolade). An grünen Holztafeln und Marmortischen kann man es sich gemütlich machen und das Regenwetter einfach an sich vorbeiziehen lassen. www weekend.com Unterirdische Gräber in Rom Einige der besterhaltenen römischen Gräber in Italien befinden sich in den Katakomben von Pomponio Hylas, in der Nähe der Via Appia. Im Jahr 1883 von dem italienischen Unternehmer und Kunstsammler Giampietro Campana entdeckt, lassen sich noch heute in den kleinen Kammern die komplexe Architektur, Skulpturen, Mosaiken und intakte Fresken bewundern. Italien in München Das «Eataly» in München bietet auf einer Fläche von 4600 Quadratmetern einen Einkaufsmarkt mit Restaurants, Weinhandlung, handwerklichen Produktionen und Lehrräumen an. Das italienische Gastronomie-Konzept geht zudem weit über den eigentlichen Verkauf hinaus: Bei verschiedenen Kochkursen, Verkostungen oder Expertenbeiträgen werden Kunden auf besondere Weise an die italienischen Produkte herangeführt.