Aufrufe
vor 1 Jahr

bonalifestyle-Ausgabe 2 | 2018

  • Text
  • Lifestyle
  • Bona
  • Schweizer
  • Kunst
  • Zeit
  • Zaugg
  • Shanghai
  • Schweiz
  • Peninsula
  • Niyama

NAH FERN FERNOST

NAH FERN FERNOST SHANGHAI + PEKING Skulpturen, Installationen und Fotografien zusammen. In ihrer Vielschichtigkeit gleicht sie einer Momentaufnahme des künstlerischen Erbes Chinas von der Antike bis zur Moderne. Zeitgenössische, hauptsächlich chinesische Werke von einigen der angesehensten Künstler Chinas wie Qin Feng, Zhang Du, Huang Zeng und Xu Qianshao prägen die hoteleigene Kollektion. Im Peninsula Beijing finden sich Werke in allen Bereichen: Gäste betreten den Vorplatz des Hotels durch ein Pailou-Tor, ein aus Holz und Stein mit geschwungenem Dach versehenes Ehrentor, das mit seinen satten Farben und opulenten Ornamenten chinesischen Traditionen folgt. Den Vorplatz selbst ziert eine Installation des britischen Bildhauers Jon Isherwood bestehend aus neun, handgefertigten Granitblöcken, die zarte Pfingstrosen zieren. Wie in herrschaftlichen Pekinger Courtyard Palästen üblich, findet sich auch im Eingangsbereich des Peninsula eine «Spirit Wall». Das handgeschnitzte Onyx-Paneel von Belinda Chow integriert Feng Shui-Elemente, die böse Geister fern und das Glück im Haus halten. «Spirit Walls» dienten ursprünglich der Privatsphäre und spiegelten den gesellschaftlichen Status des Hauseigentümers wider. Zwei fünf Meter hohe Tuschegemälde schmücken die Lobby und zeigen Sonne und Mond – die Symbole für Geschichte und Zeit, Unendlichkeit und Universum – vor kobaltblauem Hintergrund. Sie zählen zu den größten Arbeiten, mit denen Qin Feng, Chinas führender Künstler der Avant-Garde-Bewegung, jemals beauftragt wurde. Die beiden überdimensionalen Bronzeskulpturen «Tea Kultur, Tradition und Architektur – die Vielfalt Chinas ist Inspirationsquelle für den 120 Millionen Euro teuren Umbau des Peninsula Beijing. 74 75 LIFESTYLE bona

Zwei fünf Meter hohe Tuschegemälde schmücken die Lobby und zeigen Sonne und Mond. Drinkers» des Bildhauers Zhang Du in der Lobby folgen nicht nur chinesischen Traditionen, sie erinnern auch an ein liebgewordenes Ritual in allen Peninsula Hotels – den stilvollen Afternoon Tea, der in den Lobbys der Häuser täglich zelebriert wird. Das Hotel präsentiert Pekings spektakuläre Kunstszene wie die 798 Art Zone, Songzhuang, Huan Tie oder Caochangdi zudem exklusive Kunsttouren. Kunstdinner, Ausstellungen und exklusive Previews sowie eigens arrangierte Cocktailempfänge für Peninsula- Gäste in den angesagtesten Studios und Galerien sorgen für einen ganz privaten Genuss. Alles in Allem: Die beiden Peninsula Hotels in Shanghai und Peking sind für Kunstkenner, Kunstliebhaber und Kunstentdecker eine erstklassige Adresse. Das Hotel macht Kunst zum integralen Bestandteil seines Designs. www peninsula.com bona LIFESTYLE 74 75