Aufrufe
vor 2 Monaten

Circle 33 Ausgabe Juli 2020

  • Text
  • Schwimmerbecken
  • Rudolf
  • Sonnenschutz
  • Oktober
  • Landrat
  • Zeit
  • Sonnencreme
  • Stadt
  • Landkreis
  • Schwandorf
Landkreis Schwandorf Journal, Werbung, Marketing, Oberpfalz, regional

BLAULICHT-RÜCKBLICK

BLAULICHT-RÜCKBLICK Blaulicht-Rückblick Nägel auf der Fahrbahn Presseberichte der PI Schwandorf Unfallflucht Am Donnerstagnachmittag (11.6.) stellte ein Schwandorfer in Ettmannsdorf in der Hammerstraße 4 mehrere Schrauben und Nägel auf der Fahrbahn fest. Die Gefahrenstelle konnte durch die Beamten der Polizeiinspektion Schwandorf abgesichert und die Gegenstände entfernt werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Nägel und Schrauben vorsätzlich ausgebracht wurden. Deshalb werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/43010 zu melden. Ein 51-Jähriger aus Schwandorf befuhr am Samstag (14.6.) gegen 15:30 Uhr die Kreisstraße 5 von Münchshofen in Richtung Bubach. Kurz vor Bubach kam ihm ein weißer Transporter entgegen. Der 51-Jährige konnte erkennen, dass der Fahrer des Transporters im Fußraum kramte und aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug auf seine Fahrbahnseite fuhr. Um einen Zusammenstoß mit dem Transporter zu vermeiden, lenkte der 51-Jährige seinen Pkw in das rechte Fahrbahnpankett. Dabei wurde jedoch der Wasserkühler seines Pkw beschädigt. Nach den Angaben des 51-Jährigen musste der Fahrer des Transporters das Geschehen bemerkt haben. Er fuhr jedoch ohne anzuhalten und ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, einfach weiter. Hinweise auf den Transporter nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen. Schuppen des Tretbootverleihs aufgebrochen Lautstarke Party In der Nacht von Donnerstag (11.6.) auf Freitag (12.6.) wurde der Polizeiinspektion Schwandorf eine lautstarke Party auf dem Spielplatz am Ochsentradweg in Schwandorf mitgeteilt. Durch die Beamten konnten fünf Männer angetroffen werden. Da sie sich trotz der immer noch gültigen Kontaktbeschränkung getroffen hatten und zudem sehr laut feierten wurden gegen sie Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz und wegen Ruhestörung eingeleitet. In der Zeit von Donnerstag, den 11.06.2020, 17:30 Uhr bis Samstag, den 13.06.2020, 10:30 Uhr riss ein bislang unbekannter Täter die Türe des Holzschuppens des Tretbootverleihs am Murner See auf. Durch die angewandte Gewalt brach das Schließblech aus dem Holzrahmen. Aus dem Schuppen wurde ein Fernglas im Wert von ca. 200.- Euro entwendet. Zudem wurde versucht das Stahlseil, mit dem die Tretboote am Steg gesichert waren, zu durchtrennen. Die Polizeiinspektion Schwandorf bittet um Hinweise auf den oder die Täter unter 09431/4301-0. STOP-Zeichen mißachtet Ein 81-Jähriger aus Schwandorf befuhr am Montag (15.6.) gegen 07:45 Uhr die Paul-von-Denis-Straße in Richtung Regensburger Straße. Dort missachtete er das Stop-Schild und bog nach links in die Regensburger 24 www.circle33.de

BLAULICHT-RÜCKBLICK Straße in Richtung Adenauer Brücke ein. Dabei übersah er den von der Adenauer Brücke kommenden BMW einer 39-Jährigen. Die 39-Jährige konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das linke Heck des 81-Jährigen. Dadurch drehte sich der Mazda des 81-Jährigen nach links, sodass dieser quer zur Fahrbahn hinter dem BMW zum Stehen kam. Ein ebenfalls stadteinwärts fahrender 43-Jähriger war so überrascht, dass er ebenfalls nicht mehr bremsen konnte und mit seinem Opel in die rechte Front des querstehenden Mazdas fuhr. Der 81-Jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt. An seinem Mazda entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 10.000.- Euro. Am BMW entstand ein Sachschaden von ca. 5.000.- Euro, am Opel in Höhe von ca. 8.000.- Euro. Unfallflucht - Zeugenaufruf In den frühen Morgenstunden des 16. Juni wurde ein Ehepaar in der Bodenwöhrer Straße in Wackersdorf durch ein lautes Geräusch wach. Augenscheinlich war der Akku ihres Smartphones durch einen technischen Defekt explodiert und anschließend auf das Bett gefallen. Dort verursachte der Akku ein Brandloch in der Matratze. Der Brand konnte durch das Ehepaar selbst gelöscht werden. Die Feuerwehr Steinberg begutachtete aber zur Sicherheit die Brandstelle. Zwei Mädchen halfen der Polizei und wurden nun dafür belohnt Anfang Mai sollte in der Wackersdorfer Straße ein Rollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als der Rollerfahrer das Wendemanöver des Streifenwagen bemerkte, stellte er den Roller am Straßenrand ab, flüchtete zu Fuß in einen angrenzenden Park und versteckte sich dort. Die nacheilenden Beamten, die den Fahrer aus den Augen verloren hatten, suchten den vermeintlichen Fluchtweg ab, konnten den Fahrer jedoch im Park nicht finden. Als die Beamten wieder zum Streifenwagen zurückgehen wollten, kamen die beiden 13-Jahre alten Mädchen Liana Gauck und Michelle Ibe auf die Beamten zu. Sie hatten die Flucht beobachten können und zeigten den Beamten nun das Versteck des Mannes. Dieser hatte sich auf einem dort befindlichen Spielplatz hinter einem Klettergerüst versteckt, wo er durch die Beamten festgenommen werden konnte. Wie sich herausstellte handelte es sich bei dem Mann um einen amtsbekannten 20-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und führte den Motorroller ohne Versicherung. Das am Motorroller angebrachte abgelaufene Versicherungskennzeichen war betrügerisch manipuliert worden, um einen gültigen Versicherungsschutz vorzutäuschen. Zudem stellte sich heraus, dass der 20-Jährige in erheblichem Maße unter dem Einfluss von Drogen stand. Durch das vorbildliche Verhalten von Michelle Ibe und Liana Gauck konnten die Taten nicht nur aufgeklärt werden. Viel wertvoller wiegt der Umstand, dass durch ihr mutiges Auftreten verhindert wurde, dass der 20-Jährige weiter unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm und andere Verkehrsteilnehmer in erheblichem Maße hätte gefährden können. Als Anerkennung für Ihre Zivilcourage erhielten Liana Gauck und Michelle Ibe ein Dankesschreiben des Polizeipräsidenten der Oberpfalz, Herrn Norbert Zink, und einen Warengutschein als Geschenk. Zudem durften sie an einer Führung durch die Polizeiinspektion Schwandorf teilnehmen, die exklusiv nur für sie und ihre Väter, die sie begleitet hatten, vorgenommen wurde. links nach rechts: PHK Franz-Xaver Michl (stellv. Dienststellenleiter), Liana Gauk und Michelle Ibe (Zeuginnen), PK Dominik Plank und PMin Vanessa May (Foto: PI Schwandorf) Das Landkreis Schwandorf Journal 25

Veröffentlicht

Circle 33 - Ausgabe März 2020
Circle 33 - Ausgabe April 2020
Circle 33 Ausgabe Mai 2020
Circle 33 Ausgabe Juli 2020
© 2020 by circle33