Aufrufe
vor 1 Jahr

COMPACT-Edition 2

  • Text
  • Deutschland
  • Deutschen
  • Menschen
  • Welt
  • Zeitung
  • Merkel
  • Russland
  • Putin
  • Spiegel
  • Bild

Entlarvt: Die

Entlarvt: Die Lügenpresse Bild-Behandlung «Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt.» (Max Goldt, dt. Schriftsteller, über die Bild-Zeitung, zitiert aus «Der Krapfen auf dem Sims», Berlin 2001) Dieses Bild soll zeigen, wie die Charlie Hebdo-Attentäter auf ihrer Flucht einen Polizisten erschießen. Zweifler argumentieren, dass aus dem Einschussloch kein Blut austritt. Foto: Videoaufnahme Propaganda-Lehrlinge «Staatspropaganda, wenn sie von der gebildeten Klasse unterstützt wird und wenn keine Abweichung von ihr erlaubt ist, kann einen großen Einfluss haben. Es war eine Lektion, die Hitler und viele andere gelernt haben, und sie wird bis zum heutigen Tag verfolgt.» (Noam Chomsky, Amerikanischer Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology, zitiert aus «Media Control: The Spectacular Achievements of Propaganda», 3.9.2002) Bettgeflüster «Kein ehrlicher Journalist sollte gewillt sein, sich selbst als "eingebettet" zu beschreiben. Zu sagen: "Ich bin ein einge- 118

Entlarvt: Die Lügenpresse betteter Journalist" bedeutet "Ich bin ein Regierungs-Propagandist".» (Noam Chomsky, Amerikanischer Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology, zitiert aus «Imperial Ambitions: Conversations on the Post-9/11 World», 5.10.2005) Springer-Stiefel «Da ist die Überzeugung, dass Amerika und England die freiheitserprobtesten Demokratien sind. Dann Israel. Ich bin ein nichtjüdischer Zionist. Israel ist ein Land, dessen Existenz gesichert werden muss. Und schließlich die Freiheit des Eigentums, des Handels. Sie können es auch Kapitalismus nennen. Ich glaube, dass Kapitalismus unter allen ungerechten Organisationsformen der Gesellschaft immer noch die gerechteste, die humanste und die freiheitlichste ist. Mein Freiheitsbegriff steht über dem Dreieck: Amerika, Israel, Marktwirtschaft – das Gegenbild zu Nationalismus und Sozialismus.» (Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer, über seine ideologischen Grundsätze, Der Spiegel, 19.6.2006) Schaum vorm Mund «Journalisten sind wirklich die größten Nullen, denen man nur ins Gesicht spucken kann. Alles Banditen. Aber Banditen haben wenigstens eine Moral.» (Nicolas Sarkozy zu Regierungsmitgliedern, zitiert nach dem französischen Satireblatt Le Canard enchaîné, 18.3.2010) Hunnen-Rhetorik «In manchen Zeitungen herrscht ja geradezu ein wilhelminischer Ton vor. So wie Kaiser Wilhelm II. den deutschen Truppeneinsatz im Reich der Mitte zu Anfang des 20. Jahrhunderts mit den Worten kommentierte: "Wir werden bei Euch wüten wie die Hunnen!"» (Peter Scholl-Latour, COMPACT-Magazin, 12/2010) Lügen-Futter «Die europäischen Zeitungen werden von den Desinformationszentralen der USA mit Geschichten über Russland gefüttert, und da sie ihre eigenen Auslandskorrespondenten eingespart haben, können sie den Wahrheitsgehalt dieser Geschichten nicht mehr überprüfen.» (Peter Scholl-Latour, COMPACT-Magazin, 12/2010) Schweinejournalismus «Der grüne Fraktionschef Jürgen Trittin attestierte der Taz "Schweinejournalismus", den er "nur von der Bild-Zeitung kenne".» (Tageszeitung über eine Talkshow von Maybrit Illner, 24.2.2012) Ungeniert «Auch wir bescheißen gelegentlich, auch wir verstoßen gegen Regeln.» (Wolfgang Schäuble beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin, 17.8.2012) Drecksblatt «Ich erinnere mich noch gut an einen Nachmittag im Jahr 2000, als mich in der Redaktion plötzlich Helmut Kohl anrief und mich als "Schweinejournalisten" und die Bild-Zeitung als "Drecksblatt" beschimpfte.» (Bild-Chefredakteur Udo Röbel, zitiert nach abendblatt.de, 6.1.2012) 119

© COMPACT-Magazin GmbH 2016 Alle Rechte vorbehalten

   Mediadaten  /  Datenschutz  /  Impressum  /  Kommentarregeln  /  Nutzungsbedingungen  /  Widerruf