Aufrufe
vor 5 Monaten

Gruess Gott - Frühjahr 2021

  • Text
  • Geist
  • Himmel
  • Linz
  • Welt
  • Zeit
  • Kirche
  • Menschen
Das Magazin über Gott und die Welt

DIE GRETCHENFRAGE Sag,

DIE GRETCHENFRAGE Sag, wie hast du’s mit der Religion? Wer den Menschen in Europa Fragen zu ihrem Glauben stellt, bekommt je nach Land ganz unterschiedliche Antworten. Prozentanteil der Bevölkerung, die angibt, an Gott zu glauben. (Grau: keine Daten) FIN 58 NOR 49 SWE 36 LTU 76 EST 44 LVA 71 RUS 75 IRL 69 GBR 58 NLD 44 BEL 42 DEU 60 CZE 29 POL 86 SVK 69 BLR 84 UKR 86 PRT 83 ESP 64 FRA 56 CHE 62 ITA 73 AUT 67 HRV 86 BIH 94 HUN 59 SRB 87 GRC 92 ROU 95 BRG 77 MDA 95 ILLUSTRATION: STEFFI WERTH, VECTEEZY.COM 8

GOTT & DIE WELT GLAUBEN SIE AN GOTT? Wie oft gehen Sie in die Kirche? Wie oft beten Sie? Diese Fragen hat das US-amerikanische Pew Research Center den Menschen in 34 europäischen Ländern gestellt. Bei den Antworten fällt auf: Je weiter im Süden und Osten ein Land liegt, desto höher ist der Anteil der Gläubigen. In orthodox geprägten Ländern ist Religion also stärker präsent als in protestantischen – und die katholischen sind quer durch die (Kirchen-) Bank verstreut. Doch abseits der groben Trends steckt noch mehr hinter jeder dieser Zahlen – oft die ganze Geschichte eines Landes. Nehmen wir unsere tschechischen Nachbarn: Dass Gott dort kaum noch eine Rolle spielt, liegt wohl nicht nur an 40 Jahren Kommunismus, sondern reicht bis zu den Hussitenkriegen vor über 500 Jahren zurück. Denn auch Georgien, Rumänien und Polen waren kommunistisch (Georgien sogar viel länger) und gehören heute zu den religiösesten Ländern in ganz Europa. Überraschend auch der Südwesten des Kontinents: Der (hierarchische und eher autoritäre) Katholizismus in Spanien ist auf dem Rückzug, während sich die (stärker lokal verwurzelte) katholische Tradition von Portugal besser gehalten hat. Polen Nicht erst seit Johannes Paul II. hat das Land den Ruf, katholischer als der Papst zu sein. Zu Recht: 61 % besuchen zumindest monatlich den Gottesdienst – einsame Spitze in Europa. Georgien Das gläubigste Land Europas liegt am Rand des Kontinents: 99 % der Bevölkerung glauben hier an Gott. Die aller - meisten davon gehören der Georgischen Orthodoxen Apostel kirche an. Portugal Mit 83 %, die an Gott glauben, ist Portugal das religiöseste Land im Westen Europas. Im ländlichen Raum ist ein von Volksfrömmigkeit geprägter Katholizismus noch weitverbreitet. GEO 99 ARM 95 Tschechien Nirgendwo sonst glauben weniger Menschen an Gott (29 %) als in unserem nördlichen Nachbarland – gefolgt von Schweden und Belgien. 11 % gehen jeden Monat zum Gottesdienst, 9 % beten täglich. Estland 44 % geben an, dass sie an Gott glauben. Doch in Sachen religiöse Praxis ist Estland europäisches Schlusslicht: Für nur 6 % spielt Religion eine wichtige Rolle im Leben, und nur 10 % gehen regelmäßig in die Kirche. Österreich Mit 67 % Gläubigen liegen wir im europäischen Mittelfeld. Und Gemeinschaft scheint uns wichtig zu sein: 30 % gehen mindestens einmal im Monat in die Kirche – doch nur 8 % beten täglich, weniger als in Tschechien. 9