Aufrufe
vor 11 Monaten

DOLCE VITA MAGAZIN N° 19 / 2019

  • Text
  • Travel
  • Fashion
  • Lifestyle
  • Beauty
  • Bad
  • Lingerie
  • Dessous
  • Lauder
  • Timeblock
  • Haende
  • Sensai
  • Vietnam
  • Amanoi
  • Cruiser
  • Handschrift
  • Girona
  • Magazin
  • Dolce
  • Vita
DER FRIEDLICHSTE PLATZ DER WELT – AMANOI | SENSAI | GEPFLEGTE HÄNDE | MEIN JÜNGERES ICH | DAS NEUE PARFUM VON AERIN LAUDER | LINGERIE | GIRONA – WO DER GAST NOCH KÖNIG IST | HOTEL CRANS AMBASSADOR | HANDSCHRIFT | BAD – MUT ZUR FARBE | TRÄUME AUF ZWEI RÄDERN

hideaway Atemberaubende

hideaway Atemberaubende Aussicht vom Hauptrestaurant im Central Pavillon. einer Holzbanya und einer Sauna bestückt ist. «Es gibt Gäste, die ihr Spa House nie verlassen», sagt Shyam. «Sämtliche Mahlzeiten können im Haus serviert werden, während sie sich entspannen.» Von den fein abgestimmten Düften in den Behandlungsräumen über die Einbeziehung der Natur bis hin zu den ständig wechselnden Wellness-Experten aus aller Welt führt die Perfektionierung der kleinen Details zu einem deutlich entspannenden, heilenden und regenerierenden Erlebnis. Wie Goyal erklärt, ist es nicht etwa die Grösse der Aktion, sondern die Liebe, mit der sie durchgeführt wird. Diese Liebe zum Detail durchdringt jedes Element der Amanoi-Erfahrung. Unfassbar, wie mein Pavillon den Eindruck erweckt, aus der Natur herausgewachsen zu sein. Der Wohn- und Schlafraum vermittelt eine warme Atmosphäre, das riesige, bequeme King-Size-Bett verspricht erholsame Nächte. Durch hohe Schiebetüren öffnet sich der Wohnraum auf die private Terrasse mit einem traumhaften Blick über den Lotusteich. So richtig happy macht es mich, im blaugrünen Infinity-Pool planschend zu erleben, wie die Sonne hinter den Umrissen des Nui-Chua-Nationalparks versinkt. Tagsüber spielen hier graziöse, weisse Vögel mit schwarz umrandeten Augen – eine der 160 Vogelarten des tropischen Regenwaldes, der das Resort umgibt und Heimat von rund 1500 Pflanzenarten und 60 Säugetierarten ist, darunter der gefährdete Schwarzschenkelige Kleideraffe. Ihm begegnet man manchmal bei privaten Führungen durch den Nationalpark. Das Angebot an diesen individuellen und sehr durchdachten Ausflügen, die auf Wunsch durchgeführt werden, ist unglaublich gross. Es gibt Dutzende von Aktivitäten für Besichtigungen und Hausbesuche in einem nahegelegenen Dorf, Sonnenaufgangswanderungen im Nui-Chua-Nationalpark, Wassersport und Schnorcheln. Neu sind auch die Amanoi-Treks, wie etwa die vierstündige Tour mit Guide, die zum Wasserfall Ba Trang führt. Dort angekommen, erfrischt ein herrliches Bad unter dem spektakulären Wasserfall. Auf dem Weg dorthin treffen die Gäste in Da Han auf die Raglai-Dorfbewohner, eine Minderheitenvolksgruppe in Zentralvietnam. Ein solches Engagement ist typisch für die Hotels der Gruppe, die mehr sein wollen als nur Orte des Luxus. Es wird viel Wert daraufgelegt, den Gästen die lokale Kultur und Sitten näherzubringen – was schon bei der Speisekarte beginnt und perfekt gelingt. Denn auch kulinarisch weiss das Amanoi mit zwei herausragenden Restaurants zu überzeugen. Abends wird im Central Pavillon erstklassige vietnamesische Küche serviert und knurrt der Magen tagsüber, kann der Hunger im offen gestalteten Restaurant des Beach Clubs gestillt werden, wo Frühstück, Meeresfrüchte und leichte, vietnamesische Speisen sowie erfrischende Getränke angeboten werden. Der grosse Infinity-Pool, einer der beiden Swimmingpools, ist so angelegt, dass er direkt ins Meer überzugehen scheint und der von Granitklippen gerahmte weisse Sandstrand lädt zu Wassersport, Baden und Entspannen ein. 20 OKTOBER|NOVEMBER 2019

In puncto Servicekultur, Küche und Detailpflege liefert das Amanoi genügend Gründe, hier seinen Urlaub zu verbringen. Natürlich hat all dieser wunderbare Luxus hat auch seinen Preis. Wie kann sich diese bunt gemischte Gästeschar – ob Jung oder Alt, Hetero oder Homo, Familien oder Singles – das leisten? Sie kann. Es sind erfolgreiche Unternehmer, Künstler, junge Start-up-Profis aus aller Welt, die hier unerkannt und stressfrei ihre Ferien geniessen. www.aman.com Aman In mittlerweile 21 Ländern betreibt Aman seine Hotels und Resorts, darunter Berglodges im Königreich Bhutan, Villenresorts in Indonesien, Strandpavillons in der Karibik oder und ein koloniales Herrenhaus im Fort von Gallé auf Sri Lanka. Alles Rückzugsorte mit herausragender Gastfreundschaft und Privatsphäre. Anreise Edelweiss fliegt von November bis März zweimal wöchentlich nonstop von Zürich nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Der anschliessende Inlandsflug nach Cam Ranh dauert nur eine Stunde. www.flyedelweiss.ch Dieser Bericht entstand auf Einladung von Aman im Rahmen einer Pressereise. Eine redaktionelle Einflussnahme auf diesen Artikel fand nicht statt. Der Central Pavillon bietet sensationelle Ausblicke über das Meer und den Nationalpark.

DOLCE VITA Magazin

DOLCE VITA MAGAZIN N° 19 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 18 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 17 / 2019
DOLCE VITA MAGAZIN N° 16 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 15 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 14 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 13 / 2018
DOLCE VITA MAGAZIN N° 12 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 11 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 10 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 9 / 2017
DOLCE VITA MAGAZIN N° 8 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 7 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 6 / 2016
DOLCE VITA MAGAZIN N° 5 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 4 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 3 / 2015
DOLCE VITA MAGAZIN N° 2 / 2015