Aufrufe
vor 10 Monaten

Berufsbildungsbrief 1/2022

  • Text
  • Swissskills
  • Berufsbildung
  • Parteien
  • Lehrbetriebsportal
  • Januar
  • Portal
  • Lehrbetriebe
  • Bern
  • Lernende
  • Lernenden

SwissSkills

SwissSkills 2022 «Mir wurden beruflich viele Türen geöffnet» In Kürze Die Floristin Chantal Wiedmer gewann an den SwissSkills 2018 in Bern Gold und belegte an den WorldSkills 2019 in Kasan den siebten Rang. Bei den SwissSkills Bern 2022 möchte sie wieder dabei sein – als Expertin oder als Besucherin. ROLF MARTI Sie wurden an den zentralen Berufs - meisterschaften 2018 in Bern Schweizermeisterin bei den Floristinnen und Floristen. Was hat Ihnen der Titel beruflich und persönlich gebracht? Wiedmer: Wo soll ich beginnen … (lacht). Ich habe auf persönlicher Ebene riesige Entwicklungsschritte gemacht. Und mir wurden beruflich viele Türen geöffnet. Ich war beispielsweise an den WorldSkills 2019 im russischen Kasan dabei. Und ich darf regelmässig die Fresh Look Box an der Blumenbörse Schweiz in Zürich gestalten, welche als Inspiration für Berufskolleginnen und -kollegen dient. Zudem gebe ich Kurse und bin als Botschafterin für SwissSkills unterwegs. Was macht eine SwissSkills- Botschafterin? Wiedmer: Ich werbe an Berufsfachschulen für die Berufsmeisterschaften. Dabei geht es primär darum, den Lernenden die Angst zu nehmen, denn viele stehen den Wettbewerben mit zu grossem Respekt gegen - über. Mit welchen Argumenten werben Sie für die Berufsmeisterschaften? Wiedmer: Eine Berufsmeisterschaft ist ein unvergessliches Erlebnis und bringt einen persönlich und beruflich weiter – egal, wie gut man abschneidet. SwissSkills 2022 «Eine Berufsmeisterschaft bringt einen persönlich und beruflich weiter», sagt Chantal Wiedmer. Vom 7. bis 11. September finden in Bern die nächsten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften statt – die Swiss - Skills 2022. Werden Sie vor Ort sein? Wiedmer: Ja. Sicher als Besucherin, noch lieber als Expertin. Als frisch diplomierte Meisterfloristin würde ich gerne Expertenluft schnuppern und den Wettkampf von der anderen Seite erleben. Wo wurden Sie mit dem SwissSkills-Virus infiziert? Wiedmer: In meinem Lehrbetrieb hatte die Teilnahme an Berufsmeisterschaften Tradition. Zudem war ich während meiner Ausbildung als Zuschauerin an den SwissSkills Bern 2014. Das motivierte mich. Die dritten zentralen Schweizer Berufs-Meisterschaften finden vom 7. bis 11. September 2022 auf dem Gelände der BERNEXPO statt. Gegen 150 Berufe werden vor Ort sein, rund 80 Berufe tragen eine Meisterschaft aus. www.swiss-skills2022.ch Lehrberufe Live! Aus der Küche direkt ins Schulzimmer Die lernende Köchin beim Mise en Place, der lernende Milchtechnologe bei der Qualitätskontrolle, die lernende Geomatikerin unterwegs mit der Drohne: Lehrberufe Live! bringt die Berufswelt via Instagram-Stream direkt ins Klassenzimmer und damit zu Jugendlichen im Berufswahlalter. Alle Streams werden von Lernenden produziert, die Schülerinnen und Schüler – aber auch deren Eltern – können ihnen via Chat Fragen stellen. Dieses neue Format – eine Co- Produktion von BIZ Berufs- und Laufbahnberatung, Lehrstellennetz und der Agentur Zukker – wurde im Dezember 2021 erfolgreich lanciert. Am 1. März 2022 geht die zweite Staffel live (10.30 bis 11.15 Uhr). Weitere Infos: www.lehrberufe-live.ch BERUFSBILDUNGPLUS.CH 2022 startet die neue Dach - kampagne der Berufsbildung «Lerne Obstfachmann, werde Lebensmitteltechnologe», «Lerne Polymechanikerin, werde Zahntechnikerin» oder «Lerne Coiffeur, werde Biologe»: Mit solchen Botschaften hat BERUFS- BILDUNGPLUS.CH – die nationale Dachkampagne der Berufsbildung – während der letzten sieben Jahren für die Stärken des dualen Wegs geworben. Die zentrale Botschaft: Die Berufsbildung eröffnet attraktive Entwicklungsmöglichkeiten. Nun ist Schluss mit der «Lerne- Werde»-Formel. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI hat die Kampagne neu vergeben. Mitte 2022 startet die bereits sechste Generation der 2007 lancierten Kampagne. 1 / Januar 2022 Seite 10

Berufsbildungsbriefe