Aufrufe
vor 4 Jahren

Berufsbildungsbrief_3-2018

Informationen zur Berufsbildung

3 / Mai 2018 Inhalt Seite 2 Leitbild «Berufsbildung 2030» «Es ist Zeit, den Kompass zu justieren und neue Impulse zu setzen» Seite 4 Interkantonaler Tag der Berufsbildung «Der Radiotag stösst auf grosses Interesse und bewirkt etwas» Seite 6 Kurzpraktika Wo Lehrpersonen den Alltag von Lernenden kennenlernen Editorial Online and mobile first Digitalisierung, Globalisierung, Mobilität: Das sind nur drei Megatrends, welche die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben. Die Berufsbildung muss Schritt halten, will sie ihre Bedeutung innerhalb des Bildungssystems behalten. In der Vergangenheit ist es stets gelungen, ihre Attraktivität zu wahren oder gar zu mehren. Zwei Drittel aller Jugendlichen steigen über eine berufliche Grundbildung ins Erwerbsleben ein, die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe ist anhaltend hoch. Damit das so bleibt, haben die Verbundpartner ein Leitbild für die weitere Entwicklung der Berufsbildung erarbeitet (Seiten 2 und 3). Die Megatrends verändern auch unser Kommunikationsverhalten. Print, Radio- und Fernsehen bleiben wichtige Leitmedien. Sie haben aber mit dem Internet und den Sozialen Medien agile Konkurrenten erhalten, die neue Möglichkeiten eröffnen. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt will sie nutzen und in Zukunft nach der Devise «online and mobile first» kommunizieren. Das bedeutet: weniger Drucksachen, mehr Onlinetools und damit mehr Convenience für die Anspruchsgruppen der Berufsbildung. Vieles wurde bereits umgesetzt: der Online-Lehrvertrag, die BIZ-App, der elektronische Berufsbildungsbrief, der Facebook- Auftritt der Ausbildungsberatung … Ab Mai gibt’s auch den Ordner für Fachpersonen aus der beruflichen Praxis online. Weiter Onlinedienstleistungen und -formulare werden folgen. Klassische Medien haben in der Berufsbildungskommunikation jedoch nach wie vor ihre Bedeutung – insbesondere zur Imagebildung. Am 16. Mai 2018 findet der zehnte Interkantonale Tag der Berufsbildung statt (Seiten 4 und 5). Allein im Kanton Bern beteiligen sich sechs private Regionalradios. Und am Samstag, 15. September 2018, gestalten die Fernsehsender der SRG einen Thementag zu den SwissSkills 2018. Solche mediale Grossanlässe sind beste Werbung für die Berufsbildung. Apropos: Reservieren Sie sich das Zeitfenster der SwissSkills (12. bis 16. September). Tickets sind ab dem 5. Juni 2018 online erhältlich (www.swiss-skills2018.ch) Ob klassisch oder online: Wichtig ist, dass die Anspruchsgruppen der Berufsbildung erreicht und mit den für sie relevanten Informationen versorgt werden. Zum Beispiel mit dem Berufsbildungsbrief. In dem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine informative und spannende Lektüre. Christoph Düby, Abteilungsleiter Betriebliche Bildung christoph.dueby@erz.be.ch