Aufrufe
vor 3 Jahren

Fassadentechnik_02_2019

  • Text
  • Produkte
  • Renolit
  • Technik
  • Kuppel
  • Schulbau
  • Architekten
  • Berlin
  • Architektur
  • Fassaden
  • Fassade
  • Fassadentechnik

produkte Neues

produkte Neues Photovoltaik-System | Aktiver Klimaschutz leicht gemacht Bilder: Laukien/Heliatek Ein neuartiges Fassadensystem, das die Vorteile organischer Solarfolien mit den Vorzügen einer Vorgehängten Hinterlüfteten Metallfassade kombiniert, entwickelt die RWTH Aachen University im Lehr- und Forschungsgebiet Nachhaltigkeit im Metallleichtbau gemeinsam mit der Hans Laukien GmbH, Kiel und der Heliatek GmbH, Dresden. Das technologisch neuartige System bietet ein hohes Maß an Flexibilität, überzeugt gestalterisch und wird wirtschaftlich attraktiv sein. Die flexible organische Solarfolie HeliaFilm ist eine Entwicklung der Heliatek GmbH, Dresden, heutiger Technologieführer im Bereich der organischen Photovoltaik. Die organischen Photovoltaik-Zellen des HeliaFilm basieren auf Kohlenstoff-Wasserstoff-Ketten und erreichen zurzeit Wirkungsgrade im Labor von bis zu 13,2 Prozent. Die Metallelemente für die vorgehängte hinterlüftete Fassade werden von der Hans Laukien GmbH, Kiel, hergestellt. Das mittelständische Unternehmen ist seit Jahrzehnten auf die Entwicklung und Produktion von metallenen Fassadenbekleidungen spezialisiert und verfügt in diesem Bereich über fundierte professionelle Erfahrung. Die Solarfolie HeliaFilm wird in ein metallenes Fassaden-Kassettensystem integriert, welches von Laukien passgenau gefertigt wird. Der HeliaFilm wird auf einem Trägerblech befestigt; der technisch notwendige, aber inaktive Folienrand wird anschließend mit einem Passepartout abgedeckt. Für die Durchführung der Anschlussdosen sind die Trägerbleche auf der Rückseite ausgestanzt. Das Passepartout entspricht einer klassischen Kassette, die im dem Bereich des aktiven HeliaFilms ausgestanzt ist. Trägerblech und Passepartout werden miteinander verbunden. Dadurch wird ein eventueller notwendiger einfacher Austausch sichergestellt. Ziel des Projekts ist es, bis Ende des Jahres 2019 einen marktreifen Prototypen der Metallfassade mit integrierter organischer Photovoltaik zu entwickeln und zu vermessen, sodass bereits Anfang des Jahres 2020 mit der Vermarktung des Systems voraussichtlich begonnen werden kann. www.laukien.de 36 fassadentechnik 2/2019

Fassadengestaltung | Aus eins mach drei Die Experten für Fassaden und Abkanttechnik Eternit entwickelt den Klassiker aus Faserzement mit einem neuen Plattenformat zeitgemäß weiter. Mit der Cedral Dach und Fassadenpalette im Großformat 40 x 80 Zentimeter, lassen sich drei Deck-ungsbilder in Doppel-, Linum- und Novumdeckung sowie Details an Traufe, Ortgang und First ausführen. Durch das große Format ist der Stückbedarf gering und die 1 Verlegung schnell. Sowohl die klassische Doppeldeckung im Halbverband, als auch die Linumdeckung, können sowohl am Dach als auch an der Fassade realisiert werden. Das Deckungsbild Novum ermöglicht geradlinige Fassaden mit vertikal durchgehender Fuge. Für höhere Gebäudestandorte und auch hohe Schneelasten, eignet sich das neue Format als 2 Wohnhäuser Jurastrasse, Mellingen | CH Fassade: MN Metall GmbH Profi l: wellTEC ® W-15/40 Material: Aluminium 1 mm, bandbeschichtet RAL 9007 und Aluminium 1 mm, bandeloxiert 15µm E6/EV1 Bilder: eternit 3 Linumdeckung, da die fünf Millimeter dicke Faserzementplatten bruchfest, korrisionsbeständig und nicht brennbar sind. Eternit GmbH gehört zur weltweit operierenden Etex und ist in Deutschland an den Standorten Heidelberg und Beckum vertreten. www.eternit.de MN Metall ist der Spezialist für innovative Fassaden und Blechbearbeitung – von der Fertigung von Klein- und Großserien bis zum Projektgeschäft. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie. MN Metall GmbH · Industrieweg 34 · 23730 Neustadt fassadentechnik 2/2019 37 Tel.: +49 (0)4561/5179-0 · www.mn-metall.de