Aufrufe
vor 3 Jahren

Fassadentechnik_05_2018

  • Text
  • Fassadentechnik
  • Fassade
  • Architekten
  • Frankfurt
  • Fassaden
  • Architektur
  • Messe
  • Schulbau
  • Hamburg
  • Technik

technik Energieeffizienz

technik Energieeffizienz und Nachhaltigkeit Frankfurt School of Finance mit Fassadenplatten von Mosa. Verdeckte Befestigung ermöglicht spektakuläre Fassaden 20 fassadentechnik 5/2018

Bild: Royal Mosa Auch bauphysikalisch verfügt eine VHF über Vorteile: Witterungsschutz und Wärmedämmung sind kapillar getrennt und sorgen für ein gesundes Klima im Gebäudeinneren. Zudem zeichnen sich VHF durch Langlebigkeit und Schadenfreiheit aus – ein Umstand, der auch im zweiten Bauschadensbericht der Bundesregierung positiv Erwähnung findet. Wirtschaftlich und nachhaltig Beim „nachhaltigen Bauen“ ist heute neben der durchdachten Wirtschaftlichkeit während der langen Nutzungsdauer der Fassade die Frage wichtig, was mit Gebäuden und den darin verbauten Rohstoffen am Ende ihrer Lebensdauer geschieht. Von Vorteil sind dabei Systeme wie die VHF, die wie ein Baukasten funktionieren und einen geordneten Rückbau mit sorten reiner Trennung ermöglichen. So können die Bauteile nach ihrer Nutzung wiederverwendet oder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt werden. Für die Lebenszyklusbetrachtung eines Gebäudes wirkt sich eine VHF sehr positiv aus. Ungestörte Optik mit Hinterschnitt Im Falle der Gebäudehülle der School of Finance erfolgte die Bekleidung mit einer besonders langlebigen keramischen Fliese, der Feinsteinzeug Fassadenplatte des Herstellers Koninklijke Mosa bv aus Maastricht. Zur sicheren Befestigung der großformatigen Fassadenplatte dient der Hinterschnittanker KH. Dieser stellt die dauerhafte Verbindung zur Systea-Unterkonstruktion dar. „Der Hinterschnittanker ist die perfekte Ergänzung zu unserer Unterkonstruktion. Er ist einfach und sicher zu montieren“, sagt Andreas Reinhardt, Geschäftsführer Technik bei Systea. „Die Unterkonstruktion trägt wärmebrückenfrei die Lasten aus dem Plattengewicht sicher in Beim Neubau der School of Finance & Management in Frankfurt entschieden sich die Verantwortlichen für die Bekleidung mit einer Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade (VHF). Diese Konstruktionsart zeichnet sich unter anderem durch große architektonische Freiheit bei den Bekleidungsmaterialien aus. In Frankfurt kamen Platten aus Feinsteinzeug mit einer Hinterschnitt befestigung zum Einsatz. fassadentechnik 5/2018 21