Aufrufe
vor 2 Jahren

Fassadentechnik Ausgabe 5/20

  • Text
  • Blitzschutz
  • Elektrisch
  • Technik
  • Fassadentechnik
  • Unterkonstruktion
  • Schlagwortsuche
  • Architekten
  • Fassaden
  • Fassade

technik Eine bis zu 1,60

technik Eine bis zu 1,60 m zum Gebäude ausfahrende Bühnenverbreiterung der Scanclimber ermöglichte zum einen die Montage an der Ansicht und der Untersicht der Balkone, diente aber auch als Schutz gegen herabfallende Teile. an. Bilder: Roland Zengerling Ebenfalls lösten die Mitarbeiter des Fassadenbauers, Riva mit dem „Scanclimber“ die Montagen zwischen den Kranverankerungen. Hier statteten die Hersteller die Bühnen mit bis zu 5,50 m auskragenden Stegen aus, die sowohl ein- und ausgefahren werden konnten. Als besondere Raffinesse konnten diese auch noch zusätzlich geschwenkt werden In der Endphase waren 34 teilweise übereinander fahrende Bühne montiert, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Abhängigkeit vom Kran zu minimieren und die Montage nicht nur zu beschleunigen, sondern sie auch überhaupt zu ermöglichen. Roland Zengerling Zertifizierter Sachverständiger und Höhenzugangsberater am BV. Grand Tower, Frankfurt Schlagwortsuche auf www.fassadentechnik.de Ausführung, Montageplanung, Fassadenplanung, Elementfassaden, Ausführung Um die Innenecken zu bearbeiten, erhielten die Scanclimber auskragende „Arme“. So konnte ein Steg scheibenwischerartig in der Nische geschwenkt werden und passte sich dem jeweiligen Fassadenaufbau an. 26 5 I 2020_fassadentechnik

TM Schlank gedämmt, Raum gewonnen! Bild: Lucem Grand Tower Frankfurt Die Lage des Grand Towers in Frankfurt setzt einen stadträumlichen Auftakt an der viel befahrenen Europa-Allee. Mehr zum Gebäude können Sie in der fassadentechnik 2/19 nachlesen. Effizient: Wärmeleitfähigkeit λ=0,019 W/mK Sicher: Brandklasse A2-s1, d0 Nachhaltig: Cradle to Cradle Certified der Stufe Gold www.calostat.de calostat@evonik.com +49-6181-59 5200 fassadentechnik_5 I 2020