Aufrufe
vor 4 Monaten

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2018

Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

Der Opel SUV GRANDLAND

Der Opel SUV GRANDLAND Jetzt Probe fahren! Abb. zeigt Sonderausstattung.

DIE ZUKUNFT IM BLICK Wie schauen wir auf die Welt? Derzeit verschieben sich die Perspektiven auf das, was in und um uns geschieht, sehr stark, gerade bezüglich der Verhältnisse der Geschlechter. Autoritäten werden in Frage gestellt, Missbrauch und Missverhältnisse angeklagt. Auch wenn die Gleichberechtigung, allein, was die Geschlechterverteilung in hohen Ämtern und die Gehälter angeht, immer noch in weiter Ferne liegt, wurden zuletzt entschlossene Schritte unternommen, um vergangene Fehltritte aufzudecken, um mehr Bewusstsein für die gegenwärtige Situation von Frauen zu schaffen und die Zukunft gerechter zu gestalten. Das Kino ist dabei weiterhin ein zentrales, bildmächtiges Medium, um das Scheinwerferlicht auf schwelende Konflikte zu richten. Es fällt dabei auf, wie oft die Beziehungen zwischen Frauen und Männern in den diesjährigen Filmen thematisiert werden – und der weibliche Blick eine Hauptrolle spielt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Emma Thompson eine Schauspielerin und Drehbuchautorin in München begrüßen dürfen, die nicht nur im Kino selbstbewusste, gewitzte Frauen verkörpert, sondern sich auch immer wieder öffentlich so eloquent wie klug über Missstände im Filmgeschäft geäußert und für Frauenrechte stark gemacht hat. Emma Thompson bekommt bei uns für ihre Verdienste ums Kino den diesjährigen CineMerit Award verliehen. Die Retrospektive ist in diesem Jahr dem argentinischen Regiestar Lucrecia Martel gewidmet. Sie beschäftigt sich in ihren Filmen vor allem mit sozial privilegierten Frauen, die mit den patriarchalen Strukturen in ihrem Land auf verschieden Weise kämpfen. Über Martels Bildfantasie lässt sich eine Brücke zu Terry Gilliam schlagen, den wir ebenfalls mit dem CineMerit Award auszeichnen. Subversiv war sein künstlerisches Schaffen schon als Mitglied der Monty Pythons. Gilliam schaut auf die Realität, auch in seinem Kinowerk, mit einem träumerischen, fantasievollen Blick. Auch lässt sich von ihm Durchhaltevermögen lernen: Seinen Don-Quixote-Film hat er nach langen Jahren des Scheiterns doch noch realisiert – wir zeigen ihn in einer Gala in Anwesenheit Gilliams. Mit Diana Iljine Geschäftsführerin der Internationalen Münchner Filmwochen GmbH leidenschaftlichem, geduldigem Willen hat auch Philip Gröning seine Filme realisiert: In einer Hommage ziehen wir gemeinsam mit dem vielfach preisgekrönten Absolventen der HFF München thematische Linien von seinem aktuellem Film zu seinem Frühwerk. Grönings Filme fordern unsere Sehweisen heraus, bieten Irritationen, die uns zum Mitdenken und Diskutieren anregen sollen. Der Erfinder des Verfremdungseffekts, Bertolt Brecht, ist die zentrale Figur in unserem Eröffnungsfilm mackie messer – der dreigroschenfilm. Regisseur Joachim A. Lang, langjähriger Leiter des Brechtfestivals in Augsburg, bringt Brechts Theaterphilosophie und das Kino mit einem großen deutschen Star-Cast zusammen, macht aus dem V-Effekt einen cineastischen Wow-Effekt. Und erzählt dabei gleichzeitig vom Kampf des Autoren Brecht, seine Vision für eine Filmadaption der „Dreigroschenoper“ gegen kommerzielle Interessen durchzusetzen – ein aktuelles Thema unserer Branche, in der die Drehbuchautoren um die ihnen zustehende Anerkennung kämpfen. Und ja, das Kino zwischen Filmkunst und Unterhaltung – genau das wollen wir beim filmfest münchen zeigen! Dabei werden wir gemeinsam mit den nach München kommenden Filmemachern auch einen Blick in die Zukunft werfen, die wohl noch mehr von der Übermacht der Bilder geprägt sein wird. In unserem Abschlussfilm anon entwirft Drehbuchautor und Regisseur Andrew Niccol ein faszinierend dystopisches Szenario, in dem alle Informationen über die Dinge, die Umgebung, die Mitmenschen direkt auf die Netzhaut projiziert werden. Der größte Widerstand liegt darin: eben nicht zu sehen und nicht gesehen zu werden. Aber wer schafft es, nicht ständig auf Bildschirme zu starren? Als Filmfestival wollen wir natürlich der Faszination der Bilder erliegen, aber im Gemeinschaftsraum des Kinos. Machen Sie gerne auch einen Ausflug in die Bayerische Akademie der Schönen Künste, in der während des Filmfests eine zweitägige Veranstaltungsreihe zum Thema Virtual Reality stattfindet, initiiert von Edgar Reitz. Die VR-Brille, durch die wir unseren persönlichen 360°-Film sehen können, dürfte eine zukünftig weit verbreitete Variante des Eintauchens in Bildwelten sein. Zwischendurch darf, kann und soll man sich den Bildern auch entziehen: Wir bieten zahlreiche Möglichkeiten für die Branche und die Zuschauer, sich in sommerlicher Atmosphäre zu treffen und auszutauschen. Unsere Reihe „Nights Out“ gibt ausufernd Anlass zum Feiern und Tanzen. Bei unserem Serien Special können Sie wieder aufregende neue Serien auf der Leinwand entdecken, bevor sie im Heimkino landen. Das große Kino hat der Sender TELE 5 schon immer auf den Bildschirm gebracht. Wir freuen uns sehr, mit TELE 5 einen neuen Partner an der Seite zu haben, dem der Film genauso wichtig ist wie uns. Wie schauen wir also auf die Welt? Die Bandbreite an Perspektiven und dass wir so viele Filmemacher nach München holen können, haben wir unseren Gesellschaftern zu verdanken sowie unseren Sponsoren TELE 5, Hofbräu, unserem Automobilpartner Opel und sämtlichen Partnern und Unterstützern des Filmfests. Lassen Sie uns das Medium Film feiern, lassen Sie uns ein Gefühl und einen Durchblick dafür bekommen, was die Menschen weltweit bewegt. Diana Iljine EDITORIAL 3

  • Seite 1: 28.06. — 07.07.2018 #ffmuc PRÄSE
  • Seite 5 und 6: VERZEICHNIS Seite 3 Editorial Seite
  • Seite 7 und 8: ERÖFFNUNG Am Donnerstag, den 28. J
  • Seite 9 und 10: DER SÜSSE SCHMERZ CINEMASTERS —
  • Seite 11 und 12: ASCHE IST REINES WEISS JIANG HU ER
  • Seite 13 und 14: INSPIRING YOUR VISION SINCE 1917 CA
  • Seite 15 und 16: Der Wettbewerb CineVision zeigt fri
  • Seite 17 und 18: DI 3.7. 20.00 UHR MÜNCHNER FREIHEI
  • Seite 19 und 20: 23. Juli - 28. Juli 26 Jahre JAZZ S
  • Seite 21 und 22: MUTIGE FRAUEN, verletzliche Männer
  • Seite 23 und 24: härter arbeiten, mehr Kontrolle ü
  • Seite 25 und 26: „Schauspielen ist jetzt leichter.
  • Seite 27 und 28: Im Scheinwerferlicht zu stehen ersc
  • Seite 29 und 30: FR 29.6. 22.00 UHR CARL-ORFF-SAAL A
  • Seite 31 und 32: Die beste Location vor und nach ein
  • Seite 34 und 35: GUTE MANIEREN AS BOAS MANEIRAS MI 4
  • Seite 36 und 37: SO 1.7. 16.30 UHR CITY 1 JULIET, NA
  • Seite 38 und 39: NAPOLI VELATA NAPLES IN VEILS MO 2.
  • Seite 40 und 41: SA 30.6. 22.00 UHR ATELIER 1 SUCCES
  • Seite 42 und 43: JUGENDEVENT IE HELDIN V M BL CK Fri
  • Seite 44 und 45: CINEMERIT AWARD TERRY GILLIAM 44
  • Seite 46 und 47: MO 2.7. 17.00 UHR CARL-ORFF-SAAL DI
  • Seite 48 und 49: SO 1.7. 22.30 UHR HFF KINO 1 MI 4.7
  • Seite 50 und 51: RETROSPEKTIVE LUCRECIA MARTEL LUCRE
  • Seite 52 und 53:

    SO 1.7. 18.00 UHR HFF KINO 2 MO 2.7

  • Seite 54 und 55:

    DI 3.7. 18.00 UHR GLORIA PALAST MI

  • Seite 56 und 57:

    HOMMAGE PHILIP GRÖNING Meister im

  • Seite 58 und 59:

    SO 1.7. 20.00 UHR FILMMUSEUM DO 5.7

  • Seite 60 und 61:

    Mantle, der zuletzt in trainspottin

  • Seite 62 und 63:

    WELT AUS DEN FUGEN INTERNATIONAL IN

  • Seite 64 und 65:

    FR 29.6. 17.30 UHR THEATINER FILM 9

  • Seite 66 und 67:

    BIRDS WITHOUT FEATHERS MI 4.7. 17.0

  • Seite 68 und 69:

    MO 2.7. 17.30 UHR HFF KINO 1 IL CON

  • Seite 70 und 71:

    MO 2.7. 20.00 UHR ATELIER 2 JIMMIE

  • Seite 72 und 73:

    THE MISEDUCATION OF CAMERON POST FR

  • Seite 74 und 75:

    OF FATHERS AND SONS SA 30.6. 15.00

  • Seite 76 und 77:

    ROBIN WILLIAMS: COME INSIDE MY MIND

  • Seite 78 und 79:

    FR 29.6. 15.00 UHR HFF AUDIMAXX SIL

  • Seite 80 und 81:

    WELCOME TO SODOM DI 3.7. 17.00 UHR

  • Seite 82 und 83:

    AUG EN LIGHTS! CAMERA! ACTION! 82

  • Seite 84 und 85:

    WO L K E N U N D WAHNSINN Der schwe

  • Seite 86 und 87:

    BUDENZAUBER IM HIMMEL WIE AUF ERDEN

  • Seite 88 und 89:

    N I C HTS NEUES DEUTSCHES KINO A LS

  • Seite 90 und 91:

    Der mit insgesamt 70.000 Euro dotie

  • Seite 92 und 93:

    KIM HAT EINEN PENIS EVERYTHING ALWA

  • Seite 94 und 95:

    WIR HABEN NUR GESPIELT WE WERE JUST

  • Seite 96 und 97:

    I M NEUES DEUTSCHES FERNSEHEN HEIMA

  • Seite 98 und 99:

    MI 4.7. 17.30 UHR HFF AUDIMAXX ALLE

  • Seite 100 und 101:

    FÜR MEINE TOCHTER FOR MY DAUGHTER

  • Seite 102 und 103:

    MO 2.7. 18.00 UHR GLORIA PALAST HAN

  • Seite 104 und 105:

    SA 30.6. 17.30 UHR HFF AUDIMAXX RUF

  • Seite 106 und 107:

    36. KINDERFILMFEST AU F DER HUT KIN

  • Seite 108 und 109:

    ERÖFFNUNGSFILM ICH BIN WILLIAM JEG

  • Seite 110 und 111:

    MARY UND DIE BLUME DER HEXEN MARY T

  • Seite 112 und 113:

    VERANSTALTUNGEN AUF DEM KINDERFILMF

  • Seite 114 und 115:

    OPEN AIR 114 MI 29.6. 22.00 UHR GAS

  • Seite 116 und 117:

    OPEN AIR 116 lli Mäki hat etwas au

  • Seite 118 und 119:

    DO 5.7. 22.00 UHR GASTEIG FORUM - O

  • Seite 120 und 121:

    D E R G LO BA L E THRILL SERIEN SPO

  • Seite 122 und 123:

    OPTIMIERT IN DIE ZUKUNFT NEUE DEUTS

  • Seite 124 und 125:

    ABSCHLUSSFILM ABSCHLUSSFILM ICH SCH

  • Seite 126 und 127:

    Z U V I E L LEBENSLUST Das Beste vo

  • Seite 128 und 129:

    Das filmfest münchen hat weit mehr

  • Seite 130 und 131:

    ANDERS IST BESSER Mit TELE 5 hat da

  • Seite 132 und 133:

    VIRTUELLE HEIMAT VIRTUAL REALITY 13

  • Seite 134 und 135:

    als geheimen Treibstoff benutzen ka

  • Seite 136 und 137:

    PREISE AUF DEM FILMFEST Besondere F

  • Seite 138 und 139:

    FR, 06. JULI 18.30 - 19.15 Uhr, HFF

  • Seite 140 und 141:

    VERANSTALTUNGEN RUND UM DAS FILMFES

  • Seite 142 und 143:

    SONDERVERANSTALTUNGEN 142 Erst zum

  • Seite 144 und 145:

    13.30-15.30 Uhr, Carl-Amery-Saal im

  • Seite 146 und 147:

    FILMMAKERS LIVE! Das filmfest münc

  • Seite 148 und 149:

    City Kinos Atelier I City Kinos Ate

  • Seite 150 und 151:

    City Kinos Atelier I City Kinos Ate

  • Seite 152 und 153:

    DIENSTAG, 03.07.2018 City Kinos Ate

  • Seite 154 und 155:

    DONNERSTAG, 05.07.2018 City Kinos A

  • Seite 156 und 157:

    S A M S TAG , 07. 07. 2018 City Kin

  • Seite 158 und 159:

    FILM ABC ALLE FILME VON A-Z Seite 1

  • Seite 160 und 161:

    GANZ EINFACH DIE BESTEN FILME SEHEN

  • Seite 162 und 163:

    Roßmarkt Steinstraße Maria-Theres

  • Seite 164:

    WIR LIEBEN K INO THOMAS GOTTSCHALK

Filmfest Munich

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2018
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials