Aufrufe
vor 1 Monat

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2019

Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

Die MPLC Deutschland

Die MPLC Deutschland GmbH (Motion Picture Licensing Company) stiftet den mit 15.000 Euro dotierten CineVision Award. Der Preis wird seit 2007 auf dem filmfest münchen vergeben, seit 2012 im Wettbewerb CineVision. Er würdigt das Engagement einer Regisseurin oder eines Regisseurs für einen internationalen Nachwuchsfilm. Über den Gewinnerfilm entscheidet eine dreiköpfige Jury. CINEVISION – SPONSORED BY MPLC 16 CINEV SION AWARD SMRITI KIRAN Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet die gebürtige Inderin Smriti Kiran als Journalistin, Kreativproduzentin und Autorin in der Fernseh- und Filmindustrie. In den letzten vier Jahren war sie kreative Leiterin von mami, der Akademie, die das Jio mami Mumbai Film Festival organisiert, wofür sie in diesem Jahr die künstlerische Leitung übernahm. Darüber hinaus schrieb sie das Drehbuch für den Erfolgsfilm 3 idiots (2009) und produzierte die Drehbücher des indischen Autors Guru Dutt. URSINA LARDI Die Schweizerin Ursina Lardi studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Es folgten Engagements am Schauspielhaus Düsseldorf, am Schauspiel Frankfurt, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, im Berliner Ensemble und seit der Spielzeit 2012/2013 im Ensemble der Schaubühne Berlin. Im Mai 2019 waren sie und ihre Kolleg*innen mit der Produktion „Unendlicher Spaß“ zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Neben ihrer Theaterarbeit spielt sie in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen mit, u.a. in das weisse band (2009), lore (2012) und der namenlose tag (2017). 2014 erhielt sie den Schweizer Filmpreis als beste Darstellerin für den Film traumland und 2017 den Schweizer Grand Prix Theater und den Hans-Reinhart-Ring. SASKIA ROSENDAHL Saskia Rosendahl wurde 1993 in Halle an der Saale geboren. Ihr Kinodebüt feierte sie 2010 in für elise. Es folgten Rollen in Filmen von namhaften Regisseur*innen wie Cate Shortland (lore, 2012), Denis Dercourt (zum geburtstag, 2013) und Nicolette Krebitz (wild, 2016). Außerdem spielte sie in Filmund Fernsehproduktionen wie wir sind jung, wir sind stark (2015), das verschwinden (2017) und werk ohne autor (2018). Für ihre Arbeit als Schauspielerin wurde sie u.a. mit dem australischen aacta Award, sowie auf der Berlinale als deutscher Shooting Star 2013 ausgezeichnet. Rosendahl hat gerade die Dreharbeiten zur 3. Staffel der Serie babylon berlin abgeschlossen. Auf dem filmfest münchen ist sie in mein ende. dein anfang und in prélude zu sehen. Fotograf*innen: Peter Hartwig (Saskia Rosendahl), Beatrice Minda (Ursina Lardi)

MO 1.7. 19.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 4 ANGELO DI 2.7. 17.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 1 DO 4.7. 22.00 UHR ATELIER 2 Eine Gruppe junger Sklaven wird Anfang des 18. Jahrhunderts nach Europa verschleppt. Eine Comtesse wählt einen der Jungen aus und lässt ihm eine ausgiebige Bildung zukommen. Als exotischer, europäisierter Kammerdiener wird Angelo von Hof zu Hof gereicht. Erst ein Dienstmädchen erkennt in ihm mehr als nur ein Ausstellungsstück. Markus Schleinzers Historienfilm spürt in durchkomponierten Tableaux vivants der wahren Geschichte von Angelo Soliman nach. Österreich, Luxemburg 2018 • Regie Markus Schleinzer • Buch Markus Schleinzer, Alexander Brom • Darsteller Makita Samba, Alba Rohrwacher, Larisa Faber • Länge 111 Min. • OmeU DO 4.7. 22.30 UHR ASTOR ARRI KINO Das Leben von Laura und ihrer besten Freundin Tyler besteht aus Partys – und daraus, sich dem entgegenzusetzen, was die Gesellschaft von ihnen als Frauen erwartet. Als Laura den Pianisten Jim heiraten möchte, kommt das für Tyler einem Verrat gleich. Laura hingegen beteuert, dass sie Ehe, Freundin und ihre Karriere unter einen Hut bringen kann, ohne ihre feministischen Ideale zu verraten. Bald müssen jedoch schwierige Entscheidungen getroffen werden... Irland, Australien, Vereinigtes Königreich 2018 • Regie Sophie Hyde Buch Emma Jane Unsworth • Darsteller Holliday Grainger, Alia Shawkat Länge 109 Min. • OF THE ART OF SELF-DEFENSE FR 28.6. 19.30 UHR CARL-ORFF-SAAL Jetzt reicht es, denkt sich Casey, als er eines Nachts angegriffen wird. Irgendwie muss Mann sich doch verteidigen können. Erst liebäugelt der schüchterne Buchhalter mit einer Schusswaffe. Doch dann läuft er an einem Karateverein vorbei und hat eine bessere Idee: Warum nicht selbst zur Waffe werden? Mit der Kampfpraxis steigt sein Selbstbewusstsein. Aber auch die Neugierde, was es genau mit den mysteriösen Abendkursen auf sich hat… USA 2018 • Buch & Regie Riley Stearns • Darsteller Jesse Eisenberg, Alessandro Nivola, Imogen Poots • Länge 104 Min. • OF CANCIÓN SIN NOMBRE SONG WITHOUT NAME DI 2.7. 14.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 ANIMALS FR 5.7. 20.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 1 SO 30.6. 14.30 UHR CARL-ORFF-SAAL MI 3.7. 19.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 SA 6.7. 16.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 FR 5.7. 22.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 1 FR 5.7. 16.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 Peru, 1988: Für Georgina beginnt ein neuer Lebensabschnitt als Mutter, so dachte sie. Doch dann kommt alles anders. Das Baby wird ihr im Kreißsaal weggenommen, für einen Gesundheitscheck, wie ihr gesagt wird. Aber das war gelogen, so wie die gesamte Klinik eine einzige Lüge war. Bei den Behörden stößt sie damit auf taube Ohren. Erst der Journalist Pedro interessiert sich für ihr Schicksal und begibt sich auf die Suche nach den Menschenhändlern. Peru, Spanien, USA 2018 • Regie Melina León • Buch Melina León, Michael J. White • Darsteller Pamela Mendoza Arpi, Tommy Párraga, Lucio Rojas • Länge 97 Min. • OmeU CINEVISION – SPONSORED BY MPLC CENIZA NEGRA LAND OF ASHES DI 2.7. 19.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 MI 3.7. 14.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 DO 4.7. 16.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 2 So richtig gut war das Verhältnis zwischen der dreizehnjährigen Selva und der alten Elena, die sich um Selvas Großvater kümmerte, noch nie. Und doch, der Tod von Elena bedeutet für die Jugendliche, dass auch ihr eigenes Leben, wie sie es bisher kannte, nun zu Ende ist. Zwischen ihren Freundinnen an der Schule und den allgegenwärtigen Toten daheim muss das Mädchen in dieser magischen Coming-of-Age-Geschichte einen eigenen Weg ins Erwachsenenleben finden. Costa Rica, Argentinien, Chile, Frankreich 2019 • Buch & Regie Sofía Quirós Ubeda • Darsteller Smachleen Gutiérrez, Humberto Samuels, Hortensia Smith • Länge 82 Min. • OmeU 17

Filmfest Munich

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2019
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2018
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials