Aufrufe
vor 1 Monat

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2019

Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

Das filmfest münchen

Das filmfest münchen stiftet zusammen mit zusätzlich bereitgestellten Fördermitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales den mit 100.000 Euro dotierten CineCoPro Award. Der Preis richtet sich an internationale Koproduktionen mit deutscher Beteiligung, die in diesem Jahr erstmalig in der neuen Programmreihe CineCoPro laufen. Eine international besetzte dreiköpfige Jury entscheidet über den Gewinnerfilm. Die Preisverleihung findet am Freitag, den 05. Juli, statt. CINE PRO AWARD C I N E C O P RO BERO BEYER DIETMAR GÜNTSCHE REGINA ZIEGLER 28 Seit August 2015 ist Bero Beyer allgemeiner und künstlerischer Leiter des Internationalen Filmfestivals Rotterdam. Davor war er, nach Abschluss eines Studiums an der Kunstakademie Rotterdam, als unabhängiger Produzent mit seiner niederländischen Firma Augustus Film tätig und produzierte Filme wie rana’s wedding (2002) und paradise now (2005). Außerdem koproduzierte er den palästinensischen Oscar- Beitrag salt of this sea (2008). Von Januar 2013 bis Juli 2015 arbeitete Beyer drei Jahre als Filmberater für den Niederländischen Film Fund. Nach Abschluss seines Studiums an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film begann Dietmar Güntsche 1996 als Produzent bei Bioskop Film. 2001 wurde er geschäftsführender Gesellschafter der Neue Bioskop Film sowie im Jahr 2008 der damals neugegründeten Neue Bioskop Television. 2012 gründete Güntsche zusammen mit Michael Kölmel den Weltkino Filmverleih. Zu den von Dietmar Güntsche produzierten Filmen zählen u.a. der alte affe angst (2003), das wilde leben (2007), jack (2015) und spider murphy gang – s’leben is wiar a traum (2019), der auf dem diesjährigen filmfest münchen zu sehen ist. Mit geliehenem Geld und großem Engagement produzierte Regina Ziegler 1973 ihren ersten Film ich dachte, ich wäre tot von Wolf Gremm, ihrem späteren Ehemann. Im Laufe ihrer über 45-jährigen Produzententätigkeit folgten mehr als 500 Produktionen für Film und Fernsehen, wie heinrich (1977), kamikaze (1989), die wölfe (2009) und rückkehr nach montauk (2017). Darüber hinaus erhielt sie zahlreiche wichtige Auszeichnungen, darunter 2016 die Ehren-Lola für herausragende Verdienste um den Deutschen Film und der Romy in Platin für ihr Lebenswerk. Zusammen mit ihrer Tochter Tanja Ziegler leitet sie die Produktionsfirma Ziegler Film und betreibt das Berliner Kino filmkunst 66. Fotografin: Ulrike Schamoni (Regina Ziegler); Abb. Preissymbol: Abc&D, MNiD, Max Neustadt

FR 28.6. 16.00 UHR RIO 2 GAZA FR 5.7. 17.30 UHR ASTOR ARRI KINO SA 6.7. 20.00 UHR ASTOR ARRI KINO Dieser Film möchte einen Imagewechsel einleiten: weg von dem Bild eines ausschließlich krisengebeutelten Landes, hin zum dem was Gaza noch zu bieten hat. Dafür porträtieren Garry Keane und Andrew McConnell mehrere Menschen, die nicht nur mit Optimismus und unerschütterlicher Lebensfreude in Gaza leben, sondern auch große Träume für sich und die Zukunft ihres Landes haben. Deutschland, Vereinigtes Königreich 2019 • Buch & Regie Garry Keane, Andrew McConnell • Mit Ahmed Abu Alqoraan, Karma Khaial, Manal Khalafawi • Länge 89 Min. • OmeU GESTERN TEGNAP MO 1.7. 20.00 UHR ASTOR ARRI KINO MI 3.7. 17.30 UHR ASTOR ARRI KINO DO 4.7. 10.30 UHR HFF KINO 2 Trotz der gleißenden Sonne Marokkos weckt diese Geschichte vor allem das schön bedrückende Gefühl eines klassischen Film Noirs: Firmenchef Victor Ganz bringt unverarbeitete Erinnerungen aus seiner Vergangenheit mit, die nun ans Tageslicht drängen. Anstatt auf seiner Großbaustelle zu sein, verliert er sich in Seitenstraßen und der naheliegenden Wüste – auf der Suche nach einer alten Liebe. Ungarn, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Schweden, Marokko 2018 • Regie Bálint Kenyeres • Buch Bálint Kenyeres, Matthieu Taponier, Tamás Beregi, Éva Zabezsinskij, András Forgách • Darsteller Vlad Ivanov, Djemel Barek, Jacques Weber • Länge 118 Min. • OmeU SA 29.6. 17.30 UHR ASTOR ARRI KINO L A G O M E R A THE WHISTLERS DO 4.7. 20.00 UHR ASTOR ARRI KINO Pfeif drauf, denkt sich Cristi und hält lieber den Mund. Denn Worte sind gefährlich, wenn man abgehört wird. Also geht der korrupte Cop auf die Insel La Gomera, wo er die Pfeifsprache El Silbo lernen soll. Die ist praktisch, um mit anderen Verbrechern zu kommunizieren. Und von denen mischen hier einige mit, schließlich geht es um eine Menge Geld: 30 Millionen Euro fehlen der rumänischen Mafia, als ihr so gut laufendes Matratzen-Geldwäschen-Geschäft auffliegt. Und das hätte sie jetzt gern zurück. Rumänien, Frankreich, Deutschland 2019 • Buch & Regie Corneliu Porumboiu • Darsteller Vlad Ivanov, Catrinel Marlon, Rodica Lazar Länge 98 Min. • OmeU C I N E C O P RO IT MUST BE HEAVEN MI 3.7. 20.00 UHR ASTOR ARRI KINO FR 5.7. 17.00 UHR ASTOR KINO SA 6.7. 20.30 UHR RIO 1 Es ist Zeit für ein neues Zuhause, findet Regisseur Elia Suleiman. Einen Platz fern von Palästina sucht er. Aber was, wenn Palästina überall ist? Diesen Eindruck hat er zumindest: Denn ob er nun mit einem Taxi durch New York fährt oder in Paris das schöne Leben genießt – seiner Vergangenheit und seinen Erinnerungen kann er nicht entkommen… Absurdität trifft auf Melancholie, das Gestern auf das Heute - Suleimans poetischer Film untersucht, wie sehr unsere Erfahrungen unsere Wahrnehmungen prägen und wie schwierig es ist, einen Ort namens Heimat zu finden. Frankreich, Deutschland, Kanada, Türkei 2019 • Buch & Regie & Darsteller Elia Suleiman • Länge 97 Min. • OmeU DAS KINDERHEIM PARWARESHGAH SA 29.6. 17.00 UHR ATELIER 2 FR 5.7. 20.00 UHR ASTOR ARRI KINO SA 6.7. 17.30 UHR ASTOR ARRI KINO Afghanistan in den späten 80ern: Der 15-jährige Qodrat lebt für das Kino. Als die Polizei ihn in ein Waisenhaus steckt, bedeutet das eine neue aufregende Welt für ihn. Doch im Hintergrund brodelt es: Die Machtverhältnisse des vom Bürgerkrieg zermürbten Landes verändern sich allmählich. Ernst und warmherzig erzählt dieser Coming-of-Age- Film von den Umbrüchen im Leben eines Jugendlichen und den Träumen, die wir in uns tragen auf dem Weg zum Erwachsensein. Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Afghanistan, Katar 2019 • Buch & Regie Shahrbanoo Sadat • Darsteller Qodratollah Qadiri, Sediqa Rasuli, Masihullah Feraji • Länge 90 Min. • OmeU 29

Filmfest Munich

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2019
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2018
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials