Aufrufe
vor 1 Jahr

FLUG REVUE 03/2017

  • Text
  • Antonows
  • Boeing
  • Russland
  • Kampfjet
  • Phantom
  • Flybe
  • Nasa
  • Mondauto
  • Airbus

Militärluftfahrt MV-22B

Militärluftfahrt MV-22B Osprey bei den „Red Lions“ Von TED CARLSON / KS Bei einer Marine Air Group (MAG) gibt es ständig Veränderungen, abhängig von den Anforderungen der im Einsatz befindlichen Staffeln, der Reserveeinheiten und des notwendigen Trainings“, erinnert sich Oberstleutnant David Lane, früher Kommandeur der Marine Medium Tiltrotor Squadron 363. Das bekamen die traditionsreichen „Red Lions“ hautnah zu spüren, als sie im Mai 2012 in Kane‘ohe Bay auf Hawaii ihre CH- 53D abgaben und dann im südkaliforni- schen Miramar mit der MV-22B Osprey neu aufgestellt wurden. Kaum hatten sie nämlich ihre vorläufige Einsatzbereitschaft mit einem Dutzend Ospreys erreicht, wurde der Großteil des frisch ausgebildeten Personals abgezogen und für die Aufstellung der VMM-262 „Flying Tigers“ zur Basis Futenma auf Okinawa verlegt. Auf der Marine Corps Air Station Miramar musste die verbliebene Mannschaft den Aufbau der Einheit danach praktisch noch einmal von Anfang an durchziehen. „Wir müssen heute mehr mit weniger leisten“, betont Lane im Gespräch mit der FLUG REVUE. „Deshalb werden die verfügbaren Mittel sorgfältig geplant.“ Aus der Not eine Tugend macht die Staffel zum Beispiel, wenn neue MV-22B ankommen. „Die Eingangsüberprüfung und Wartung sind eine gute Übung für die Mechaniker; sie sammeln dabei viel Erfahrung“, so Lane. Nach der turbulenten Aufbauphase ist bei der VMM-363 inzwischen der Alltag eingekehrt. Der besteht freilich nicht nur aus den notwendigen Trainingsflügen und der Teilnahme an diversen Übungen, sondern auch aus der regelmäßigen Verlegung in den Nahen Osten. Fotos: Ted Carlson, US Marine Corps (1) 54 FLUG REVUE März 2017 www.flugrevue.de

Die Osprey ist recht einfach zu fliegen. Flug- und Systeminfos gibt es auf sechs Bildschirmen. In Flugzeugkonfiguration ist die Osprey über 500 km/h schnell. Vorn sind ausfahrbare Tanksonde, Sensorbehälter und Warnempfänger zu sehen. Die VMM-363 „Red Lions“ war schon mehrfach im Nahen Osten im Einsatz. www.flugrevue.de FLUG REVUE März 2017 55

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG