Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 09/2015

Beschreibung

TechnikErfolgreiche

TechnikErfolgreiche TriebwerksfamilieVoll im TrentVor 25 Jahren absolviertedas Trent 700 seinen Erstlauf undlegte den Grundstein für die erfolgreicheTriebwerksfamilie von Rolls-Royce. Bis dato konntendie Briten fast 6000 Exemplare verkaufen.Fotos: Airbus/Goussé, Rolls-Royce64 FLUG REVUE SEPTEMBER 2015 www.flugrevue.de

Von PATRICK HOEVELERDer Vorgänger der Trent-Familie hatte die Messlatterecht hoch angesetzt:Rolls-Royce produzierte mehr als 2400Exemplare des RB.211, das zwar denKonzern zunächst an den Rand desRuins gebracht hatte, dann aber zu einemerfolgreichen und zuverlässigemTriebwerk wurde. Der Antrieb machtedas Konzept mit drei statt zwei Wellensalonfähig. Die Briten hatten es erstmalsmit dem RB.203 Trent im Dezember1967 erprobt. Da dieser Aufbau die Optimierungder Drehzahlen der verschiedenenWellen erlaubte, versprachen dieKonstrukteure eine geringere Stufenzahlund damit kompaktere Bauweisen. Endeder 80er wollte Rolls-Royce die Konkurrenzmit dem RB.211-524L ausstechen,das mit einem größeren Bläser die bisdahin stärkste Version der Reihe darstellte.Es war für die sich in der Entwicklungbefindlichen McDonnell DouglasMD-11, den Airbus A330 und diespätere Boeing 777 gedacht.Das Trent XWB als exklusiver Antriebder A350 ist der aktuelle Bestseller.Um das neue Produkt hervorzuheben,entschied sich Rolls-Royce zu einerneuen Bezeichnung und kehrte zur Traditionzurück, die Triebwerke nach britischenFlüssen zu benennen. Die Wahlfiel auf den Namen „Trent“. Im Vergleichzum RB.211 behielten die Konstrukteu-Trent XWBErstlauf: 17. Juni 2010Zulassung: 7. Februar 2013Anwendung: Airbus A350 XWBSchubbereich: 333 bis 431 kNNebenstromverhältnis: 9,6:1Stückzahl*: bestellt: 1552; ausgeliefert: 10re zunächst den grundsätzlichen Aufbaubei; anfängliche Probleme wie beimRB.211 gab es nicht. Schub und Bläserdurchmesserstiegen immer weiter an:von 269 Kilonewton und 2,18 Meternbeim RB.211-524 auf 431 Kilonewtonund 3,0 Metern beim Trent XWB-97.Neue Maßstäbe setzt das TrentXWB (links), das selbst an demals Versuchsträger genutzenAirbus A380 riesig wirkt.www.flugrevue.deFLUG REVUE SEPTEMBER 2015 65

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG