Aufrufe
vor 3 Jahren

FLUG REVUE 10/2015

AirSpot In unseren

AirSpot In unseren AirSpot-Highlights finden Sie in jedem Monat ausgesuchte aktuelle Fotos von besonderen Flugzeugmustern, exotischen Einsätzen an ungewöhnlichen Orten, seltenen Lackierungen und fliegenden Raritäten aus aller Welt. Eurospot, Toulouse-Blagnac, Frankreich In einem neuen Farbschema zeigte sich die fabrikneue ATR 42, F-WWLD, später HK-5114, von SATENA (Servicio Aéreo a Territorios Nacionales) aus Kolumbien. Am 4. Juni war das zweimotorige Regionalflugzeug mit der Werknummer 1019 über Toulouse zum Probeflug unterwegs. Es wird die bereits zwölfte ATR im Bestand der staatlichen kolumbianischen Fluggesellschaft sein, die den IATA-Code „9N“ nutzt. Markus Altmann, Amsterdam-Schiphol, Niederlande Schon in den neuen Farben seiner Airline war der Airbus A320-216, EI-DSY von Alitalia am 6. August in Amsterdam zu sehen. Lange Jahre hatte das 2008 gebaute Flugzeug zuvor die Lackierung der italienischen Air One getragen. Rainer Bexten, Köln Bonn Airport In einer neuen Lackierung mit DHL-Heckabschnitt kam die Boeing 737-400SF, LZ-CGT von Cargo Air am 3. August erstmals nach Köln. Der heutige Frachter der Bulgaren kam 1990 als Passagierjet für SAHSA aus Honduras auf die Welt. Maximilian Kaiser, Frankfurt/Main In neuer Star-Alliance-Lackierung landete der Airbus A340-313X, D-AIGW der Deutschen Lufthansa am 3. August in Frankfurt. Der Vierstrahler gehört zum künftigen, von LH-CityLine-Piloten bereederten Projekt „Jump“ der Lufthansa. Diese Teilflotte fliegt aus tarifvertraglichen Gründen nicht in vollen Lufthansa-, sondern „nur“ in Star-Farben. 38 FLUG REVUE OKTOBER 2015 www.flugrevue.de

Manuel Roell, Ibiza, Spanien Im Landeanflug auf Ibiza erwischte Manuel Roell die Boeing 737-430, 9H-VLA von Valorfly. Die maltesisch registrierte Fluggesellschaft bedient hauptsächlich den italienischen Chartermarkt und verkehrt von italienischen Großstädten aus zu Ferienzielen rund ums Mittelmeer. Stefan Sjögren, Luqa, Malta Von der Mittelmeerinsel Malta stammt die Aufnahme der Dornier 328-110 der Medavia – Mediterranean Aviation. Sie trägt die maltesische Registrierung 9H-AET. Hier rollt der zweimotorige Turboprop Mitte Juli zum „Vorfeld 9“ in Luqa. Das 2000 gebaute Flugzeug mit der Seriennummer 3117 war ursprünglich bei Gandalf Airlines im Einsatz. Marco Finelli, Amsterdam-Schiphol Mit einem Logo „10 Jaar“ ist die Boeing 787-8, PH-TFK zur Feier des zehnjährigen Bestehens der niederländischen Arke (rechtlicher Name: TUI Airlines Nederland B.V.) derzeit geschmückt. Der auf den Namen „Dreamcatcher“ getaufte Dreamliner hebt hier am 28. Juli in Amsterdam ab. Marcus Steidele, Düsseldorf Der neue Star in Düsseldorf ist der Airbus A380-800 von Emirates, der für einen kurzen Mittagsstopp täglich am frühen Nachmittag von Dubai an den Rhein kommt. Die am 7. August eingesetzte A6-EOA (MSN159) trägt derzeit Aufkleber mit Werbung für den „Rugby World Cup England 2015“ und für die Weltausstellung „Expo“ in Dubai im Jahr 2020. Bitte beachten Sie auch unsere große Foto-Community im Internet. Auf der Webseite http://community.flugrevue.de/ finden Sie immer die neuesten Aufnahmen unserer Leser. Die Teilnahme ist für alle Einsender kostenlos. www.flugrevue.de FLUG REVUE OKTOBER 2015 39

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG