Aufrufe
vor 2 Jahren

FLUG REVUE 12/2016

  • Text
  • Junkers
  • Wonsan
  • Lyon
  • Force
  • Brennstoffzellen
  • Raumschiff
  • Airberlin

Service BÜCHER UND

Service BÜCHER UND MODELLE [ 2 ] [ 1 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] Revell Für alle Fans des Eurofighters [ 1 ] in der deutschen Luftwaffe hat Revell jetzt den Einsitzer im Maßstab 1:72 aufgelegt. Der Bausatz verfügt über viele bewegliche Teile wie Luftbremse oder Cockpithaube. Es stehen verschiedene Bemalungsvarianten zur Verfügung, unter anderem auch die der 30+90 des Richthofen-Geschwaders/TaktLwG 71. Der Jäger wird im November in den Handel kommen und 19,95 Euro kosten (Art.-Nr. 03952). Im Minimaßstab 1:400 gibt es seit neuestem den Airbus A350-900 [ 3 ] in typischer Lufthansa-Lackierung. Der zweistrahlige Langstreckenjet zeichnet sich durch eine besonders leise und komfortable Passagierkabine aus. Die A350 vereint außerdem modernste Aerodynamik mit neuesten Triebwerken und einer zu 53 Prozent aus CFK-Verbundwerkstoff bestehenden Struktur. Dadurch sinkt der Treibstoffverbrauch pro Sitz um 25 Prozent im Vergleich zu gleich großen Vorgängerflugzeugen. Die A350 ist bereits eines der erfolgreichsten Flugzeugprogramme und wird von Airlines in der ganzen Welt bestellt (Art.-Nr. 03938, 22,95 Euro). Herpa In der Snap-Fit-Reihe von Herpa bereichert seit Oktober die Boeing 747-400 [ 4 ] von Rossiya Airlines (Art.-Nr. 611244, 19,95 Euro) im Maßstab 1:250 den Modellmarkt. Der Jumbo trägt die neuesten Farben der russischen Airline, die ihn für Inlandsflüge von der insolventen Transaero Airlines übernahm. Für alle Fußballfreunde, und insbesondere BVB-Fans, gibt es jetzt einen ganz speziellen Mannschafts(air)- bus: den Eurowings Airbus A320, D-AIZR [ 5 ]. Er ist ganz in Metall gehalten und verstärkt Herpas 1:500-Modell-Flotte (Art- Nr. 529600, 27,95 Euro). Auch aus Toulouse stammt der airberlin-Airbus A321 [ 6 ]. Das Metallmodell im Maßstab 1:500 wurde aufgrund der hohen Nachfrage nach vielen Jahren in einer neuen Auflage vorgestellt, diesmal jedoch aufgerüstet mit Sharklets und der neuen Kennung D-ABCQ (Art.-Nr. 528443-001, 25,95 Euro). Sport zum Zweiten: Um den Sieg der Rugby-Weltmeisterschaft 2011 zu feiern, erhielten neben der (bereits von Herpa produzierten) A320 unter anderem auch die Boeing 777-300ER [ 2 ] die Farben der neuseeländischen Nationalmannschaft. Die „All Blacks“-Boeing mit der Kennung ZK-OKQ ist hochwertig Flugzeuge in diesem Heft Boeing CC-177 Chengdu J-10 Junkers F 13 1:500 Herpa 1:72 Dragon ganz aus Metall gefertigt und hat den Maßstab 1:500 (Art.-Nr. 523189-001, 32,95 Euro). Aus den Reihen der Luftwaffe erreicht Anfang des kommenden Jahres der Panavia Tornado des TaktLwG 51 „Immelmann“ in 1:200 die Läden. Seit Januar 2016 beteiligt sich die Luftwaffe unter anderem mit vier Aufklärern an der Operation „Counter Daesh“ im Kampf gegen die Terrororganisation „Islamischer Staat“. Das Metallmodell ist mit dem Recce- Lite-Aufklärungsbehälter ausgerüstet, wie er über Syrien und dem Irak eingesetzt wird. Die Kennung ist 46+45 (Art.-Nr. 558266, 34,95 Euro). 1:72 Herpa A; 1:72 Revell; 1:48 Franklin Mint Collection 86 FLUG REVUE DEZEMBER 2016 www.flugrevue.de

Mach 2 Luftschlachten B-47 Stratojet Fiat G.91 Propliner Gerade ist in Norwegen wieder eine F-104 restauriert worden, der Erstflug nach langjähriger Pause war ein Medienereignis. In seinem Buch „Mach 2: Meine Jahre im Cockpit des Starfighters” beschreibt Rolf Stünkel die Stationen seiner Ausbildung zum Marineflieger. Was den Leser aber wohl am meisten interessiert, ist die Beschreibung des Fliegens mit dem Starfighter, der oft als „Rakete mit Stummelflügeln” tituliert wurde. Packend schildert der Autor seine Erfahrungen auf den 248 Seiten. Erschienen im Tredition-Verlag. ISBN: 978-3-7345-4232-9. Erhältlich für 11,90 Euro. Vom Blitzkrieg gegen Polen und der Luftschlacht um England bis hin zu den Kämpfen auf den Marianen berichtet Christopher Shores aus Archiven und Quellen. Dokumentarfotos ergänzen und erläutern die Schilderungen ebenso wie die sehr gelungenen Zeichnungen, welche die entscheidenden Kampfhandlungen im Detail wiedergeben. Auch die jeweiligen Asse und die während der Schlachten eingesetzten Flugzeuge werden vorgestellt und Luftkämpfe ausführlich beschrieben. Erschienen im Motorbuch Verlag. ISBN: 978-3-613-03938-4. Erhältlich für 19,95 Euro. Der elfte Band der Warplane- Reihe beschäftigt sich mit der Boeing B-47 Stratojet. Nico Braas erläutert in englischer Sprache auf 56 Seiten mit Schwarz-Weiß- und Farbaufnahmen die Entwicklung, Erprobung und Nutzung des großen Boeing- Sechsstrahlers. Leider ist die Bildqualität nicht durchgängig gut, und manche Aufnahmen und Zeichnungen sind etwas verpixelt. Technische Details und Informationen zu den verschiedenen Versionen des Stratojets und den genutzten Triebwerken runden das Bild ab. Erschienen im Violaero Verlag. ISBN 978-90-8616-241-3. Erhältlich für 13,95 Euro. In der englischsprachigen Warplane-Reihe ist jetzt eine besonders für die deutschen Leser interessante Ausgabe erschienen. Band 10 beschäfitigt sich ausgiebig mit der Fiat G.91. Auf vielen Farbbildern werden die verschiedenen Einsatzorte der „Gina“ auch bei der Luftwaffe gezeigt und die technischen Daten angegeben. Das breite Ein - satzspektrum bei den unterschiedlichsten Luftwaffen dieser Welt spiegelt die Vielfalt des Fiat-Entwurfs wider. Auch sind „Ginas“ in Sonderbemalung zu sehen. Erschienen im Violaero Verlag. ISBN 978-90-8616-170-6. Erhältlich für 13,95 Euro. Bis in die 1960er Jahre waren die klassischen Propellermaschinen wie Super Constellation oder DC-6 das Rückgrat der Verkehrsfliegerei. Dann wurden sie schnell durch neuere Jets verdrängt und verschwanden von der Bildfläche. Mit seinem Buch „Klassische Propliner“ bietet Wolfgang Borgmann die Möglichkeit, diese „gute, alte Zeit“ noch mal Revue passieren zu lassen. Auf 176 Seiten zeigen seltene Bilder und technische Informationen ein gutes Gesamtbild der einstigen Sterne am Himmel. Erschienen im Motorbuch Verlag. ISBN: 978-3-613-03896-7. Erhältlich für 29,90 Euro. Wertung •••• Wertung •••• Wertung ••• Wertung ••• Wertung •••• Impressum Vereinigt mit FLUGWELT INTERNATIONAL, WELTLUFTFAHRT AIR WORLD, FLUGSPORT und LUFTWAFFEN-FORUM (Hrsg: FREUNDESKREIS LUFTWAFFE e.V.) ISSN 0015-4547 Redaktion FLUG REVUE, Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart, E-Mail: redaktion@flugrevue.de, Internet: www.flugrevue.de, Redaktionstelefon: +49 711 182-2800, Fax: -1781, Herausgeber: Ludwig Vogel †, Paul Pietsch †, Michael Pfeiffer Stellv. Chefredakteur (verant. i. S. d. Presserechts): Karl Schwarz Luftverkehr, Airport: Sebastian Steinke Business Aviation: Maximilian Kühnl Militärluftfahrt, Hubschrauber: Karl Schwarz Raumfahrt, Technik: Ulrike Ebner Historie: Philipp Prinzing Produktionsleitung: Marion Hyna Schlussredaktion: Jutta Clever Grafische Konzeption: Harald Hornig Grafik und Layout: MOTORRAD-Grafik, Ralf Athen, Tobias Rall, Katrin Sdun Repro: MOTORRAD-Medienproduktion, Stefan Widmann (Ltg.), Catherine Pröschild (i.V.), Iris Heer, Sabine Heilig-Schweikert Sekretariat: Iris Schaber Ständige freie Mitarbeiter: Jörg Adam, Ted Carlson, Andreas Spaeth Verlag: Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart, Postfach 106036, Tel.: +49 711 182-01, Fax: +49 711 182-1779, Internet: www.motorpresse.de Leitung Geschäftsbereich Luft- und Raumfahrt: Peter-Paul Pietsch Stellv. Verlagsleitung und Leitung Digitale Medien: Eva-Maria Gerst Brandmanagement: Natalie Lehn Anzeigenleitung: Reinhard Wittstamm, Tel.: +49 711182-2814, E-Mail: rwittstamm@motorpresse.de Verantwortlich für den Anzeigenteil: Julia Ruprecht, Tel.: +49 711 182-1548, Fax: -1027, E-Mail: jruprecht @ motorpresse.de Vertrieb, Einzelverkauf: DPV Deutscher Pressevertrieb Vertriebsleitung: Dirk Geschke Herstellung: Rainer Jüttner Fotoservice/Syndication/Lizenzen: Motor Presse International, Tel.: +49 711 182-1531 Druck: Neef + Stumme GmbH & Co. KG, 29378 Wittingen (Printed in Germany) Abonnenten-Service: 70138 Stuttgart, Telefon: +49 711 32068899, Fax: +49 711 182-2550, E-Mail: flugrevue@dpv.de Die Mitglieder des Freundeskreises Luftwaffe e. V. erhalten die FLUG REVUE im Rahmen ihrer Mitgliedschaft im Abonnement. US-Post: FLUG REVUE (USPS No. 012217) is published monthly. The subscription price for USA is $ 80 per annum. K.O.P.: German Language Publications, Inc., 153 South Dean Street, Englewood NJ 07631. Periodicals postage is paid at Englewood NJ 07631, and at additional mailing offices. Postmaster: send address changes to: FLUG REVUE, German Language Publications, Inc., 153 South Dean Street, Englewood NJ 07631. Anzeigenvertretungen im Ausland: USA: International Aviation Magazine Group, Ed Hirsch, 12901 S.W. 64th Court, Miami, FL 33156, Tel.: 001 305-666-2055, E-Mail: ed.hirsch@iamgrp.com Advertising Office USA: Lorrie Balding, Advertising Sales Manager, Tel.: 001 786-223-1852, E-Mail: lorrie.balding@iamgrp.com Frankreich: Defense & Communication, Fabio Lancellotti, 48 Boulevard Jean-Jaurès, F-92110 Clichy, Tel.: +33 1 47307180, E-Mail: earchambeaud@defcommunication.com Italien: Rosy Pommerschein, Via Reno 2c, I-00198 Rom, Tel.: +39 06 8554126, E-Mail: pommerschein @tin.it Polen: Wojciech Luczak, Agencja Lotnicza Altair, ul. Fabryczna 16-22/23, PL-00-446 Warschau, Tel.: +48 22 6283073, E-Mail: wojciechluczak@wp.pl Tschechien: Ing. Zdenek Burian, Ke kurtum 379/11, CZ-14200 Prag 4, Tel.: +420 261 911187, E-Mail: motorpresse@email.cz Russland: Laguk Co. Ltd., Yuri Laskin, 11/15 Krasnokholmskaya nab, App. 132, RU-115172 Moskau, Tel.: +7 495 9121346, E-Mail: ylarm-lml@mtu-net.ru FLUG REVUE erscheint monatlich, Einzelheft € 5,30 (A: € 6,00, CH: sfr 10,00), Jahresabopreis Inland: € 63,60, Jahresabo preis Ausland: A: € 69,90, CH: sfr 115,00; Kombiabo: FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt zum Kombipreis mit rund 15 % Preisvorteil. Jahrespreis für Inland 12 Ausgaben FLUG REVUE und 8 Ausgaben Klassiker der Luftfahrt € 94,20 (A: € 105,40, CH: sfr 172,10, übrige Auslandspreise auf Anfrage). Studenten erhalten gegen Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung das Abo mit einem Preisvorteil von 40 % gegenüber dem Kioskkauf zum Preis von € 38,16 (A: € 43,20; CH: sfr 72,00; weitere Auslandspreise auf Anfrage). Es gilt die Anzeigenpreisliste 2016. © by Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG. Gerichtsstand Stuttgart und Hamburg. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der fotomechanischen, elektronischen oder digitalen Wiedergabe von Teilen der Zeitschrift oder im Ganzen sind vorbehalten. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos, Zeichnungen und Datenträger wird keine Haftung übernommen. www.flugrevue.de FLUG REVUE DEZEMBER 2016 87

Kiosk

FLUG REVUE 07/2015
FLUG REVUE 06/2015
FLUG REVUE 05/2015
FLUG REVUE 04/2015
FLUG REVUE 03/2015
FLUG REVUE 02/2015
FLUG REVUE 01/2015
FLUG REVUE 12/2014

RSS-Feed

© Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG