Aufrufe
vor 4 Monaten

26-2020

Eindrucksvolle Zeugnisse

Eindrucksvolle Zeugnisse der 1920er Jahre Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger. Robert Nippoldt, Köln 2020. Das Berlin der Goldenen 1920er ist eine Erfolgsstory: so viel Ra sanz, Theatralik, Drama, Lichter der Großstadt, Verkehrschaos, Sensationen und Spektakel. An dieser Geschichte haben viele mitgestrickt. Der Illus tra tor Robert Nippoldt hat sich mit dem Schriftsteller Boris Pofalla zusammengetan, um den Geist dieses Jahrzehnts in einem atmosphärisch dichten Album einzufangen. 21,5 × 34 cm, 224 Seiten, gebunden. Originalausgabe 50,00 € als Sonderausgabe** 30,00 € Nr. 1203860 Babylon Berlin. Hg. Michael Töteberg. Leipzig 2020. Das Filmbuch zur international erfolgreichen Serie: Babylon Berlin schnurrt als Verschwörungsszenario ab wie die besten US-Serien«, lobte Spiegel Online, »und steht doch voll in der Tradition eines urdeutschen Angstkinos.« Der großformatige Bildband unternimmt den Versuch, die Opulenz der Verfilmung zu vermitteln und einen Blick hinter die Kulissen zu wagen. 27 × 27 cm, 352 S., zahlr. Abb., gebunden. 39,90 € Nr. 1218255 Frans Masereel. Die Stadt. 100 Holzschnitte. Berlin 2018. Frans Masereel brachte mit seinen in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts entstandenen Büchern die politischen und sozialen Zustände des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Zeit ins Bild: als Beobachter und Chronist, als Erzähler mit seinen »Romanen in Bildern«, als Zeichner und Maler. 13 × 22 cm, 112 Seiten, 100 s/w-Abbildungen, gebunden. Originalausgabe 38,00 € als Sonderausgabe** 12,95 € Nr. 1044303 14 1929. Frauen im Jahr Babylon. Von Unda Hörner. Berlin 2020. Eine faszinierende Zeitreise ins Jahr Babylon! 1929 – die wilden Zwanziger entfalten noch einmal ihre volle Blüte, doch schon werfen die Wahlerfolge der NSDAP düstere Schatten auf Frieden, Freiheit und Fortschritt. Spannend erzählt in zwölf Monaten und zwölf Kapiteln. 12,5 × 20,5 cm, 280 S., geb. 22,00 € Nr. 1211900 Augusto Giacometti. Die Farbe und ich. Hg. Daniel Spanke u. a. Bern 2014. Giacometti war Vorreiter des abstrakten Bildes und ein Meister der Farbe. In diesem Band wird sein Werk umfassend vorgestellt. 22 × 27 cm, 256 Seiten, zahlr. durchg. farb. Abb., gebunden. Statt 39,80 €* nur 14,95 € Nr. 675261 Marc Chagall. Die Glasfenster. 19,95 ¤ Von Sylvie Forestier, u. a. Berlin 2016. Marc Chagalls Farbfenster in Mainz, Reims, Jerusalem, Nizza oder Zürich sind weltberühmt. In der Farbenglut seiner Glasfenster vereinigen sich mystische Sehnsucht, träumerische Entwicklung, tiefe Frömmigkeit und die Lichtfülle des Südens. Nachdem der Künstler sich Mitte der fünfziger Jahre der Kunst der Glasmalerei zugewandt hatte, belebte er zusammen mit Charles Marq diese Technik und entwickelte sie weiter wie kein anderer Künstler des 20. Jahrhunderts. Das Standardwerk zu Chagalls Farbfenstern widmet sich ganz seiner kreativen und ausdrucksstarken Glasmalerei weltweit. Zahlreiche großformatige Abbildungen und die ausführliche Darstellung der modernen handwerklich-technischen Umsetzung verdeutlichen das innovative Vorgehen Chagalls und führen zu einem besseren Verständnis seines Gesamtwerkes. 24 × 32,5 cm, 256 S., 250 farb. Abb., geb. Statt 98,00 €* nur 19,95 € Nr. 774545 Christian Schad. Selbstbildnis Serigraphie in 25 Farben, gedruckt von Frank Kicherer, Stuttgart. Auf Bütten BFK Rives, 250 g, nummerierte Auflage 450 Exemplare. Von Schad handschriftlich signiert. Blattformat 87 × 70 cm, Bildformat 66 × 54,3 cm. 898,00 € Nr. 26875 Dalí. Tarot. Von Johannes Fiebig. Köln 2019. Dalís Tarotkarten, die eine Rundreise durch die Kunstgeschichte unternehmen und u. a. Jacques­ Louis Davids Tod des Marat, Lucas Cranachs Drei Grazien und Jean-Antoine Watteaus Gleichgültigen zitieren, erschienen erstmals 1984 in Spanien in einer limitierten Kunstedition. Auf 78 Karten werden Figuren wie der Magier, der Mond, der Tod und die Kaiserin gezeigt. Natürlich findet man auch Dalí selbst auf den Karten. 20,5 × 34,5 cm, 78 Tarotkarten, inkl. Booklet (184 S., Text dt., engl., frz.), in Samt eingebundene Box. 50,00 € Nr. 1156616 Regaluhr »Surrealismus« Fließende Zeit am Regalboden. Inspiriert vom Meistersurrealisten Salvador Dalí! Die Zeit läuft dahin und mit ihr die Uhr. 18 × 12 × 13 cm, Material: Kunststoff, batteriebetrieben (ohne Batterie). Statt 19,99 € nur 9,95 € Nr. 2678462 Über 50 000 lieferbare Titel auf www.froelichundkaufmann.de * aufgehobener gebundener Ladenpreis **Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Der böse Expressionismus. Trauma und Tabu. Hg. Jutta Hülsewig-Johnen u. a. Katalog, Bielefeld 2017. Ursprünglich galten die Expressionisten als skandalträchtige Außenseiter, die nicht nur mit der akademischen Malerei brachen, sondern auch radikal mit allem Bürgerlichen. Mit Werken zahlreicher expressionistischer Künstler thematisiert der Katalog die zeitgenössischen Einflüsse auf die Kunst des Expressionismus ebenso wie die vernichtende Kritik, die ihr damals entgegenschlug. 24 × 28 cm, 252 S., 214 farb. und 48 s/w-Abb., geb. Statt 45,00 €* nur 19,95 € Nr. 1032054 Emil Nolde. Die religiösen Bilder. The Religious Paintings. Hg. Manfred Reuter. Köln 2011. Emil Nolde selbst hielt seine »biblischen und Legendenbilder« für den Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens. Etwa 50 Gemälde rechnete er diesem handschriftlich notierten Kanon zu. Der Band versammelt Glanzlichter aus diesem Schaffensbereich (Text dt., engl.) 25 × 29,5 cm, 160 S., 120 Abb., davon 90 farbig, geb. Statt 29,95 €* nur 9,99 € Nr. 552062 »die Welt in diesen rauschenden Farben«. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin. Hg. Magdalena M. Moeller u. a. Katalog, Oldenburg 2016. Der Band ist eine Hommage an die faszinierende Geschichte der Brücke im Oldenburger Land. Glanzstücke aus dem Brücke-Museum geben in einem Rausch aus Farben einen Querschnitt durch das Schaffen der Künstlergruppe. 19,5 × 25 cm, 160 Seiten, 130 farb. Abbildungen, pb. Statt 34,90 €* nur 14,95 € Nr. 778010 Karl Schmidt-Rottluff. Bild und Selbstbild. Von Magdalena M. Moeller u. a. München 2015. Schmidt-Rottluff hat sich zeit seines Lebens selbst gemalt. Sein erstes Selbstbildnis entstand kurz nach der Gründung der Künstlergruppe Brücke im Jahr 1906, das letzte kurz vor seinem Tod im Jahr 1976. Der Band veranschaulicht anhand dieser wichtigen Gattung die künstlerische Entwicklung des berühmten deutschen Expressionisten. Porträts von Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner oder Emil Nolde ergänzen den Band. 22 × 27 cm, 208 S., zahlr. Abb. geb. Statt 39,90 €* nur 14,95 € Nr. 1227971 UNSER TITELBILD Ernst Ludwig Kirchner. Schlittenfahrt im Schnee. (1926) DIETZ-Giclée. DIETZ-Giclée auf Leinwand, im Siebdruck veredelt. Dieser hochwertige Dietz-Giclée-Druck hat die Aura des Originals. Format mit Rahmen 67 × 59 cm, gerahmt mit weiß-goldener Echtholzleiste, limitierte Auflage 990 Exemplare. 399,00 € Nr. 1247387 Kirchners Kosmos. Der Tanz. Katalog, Aschaffenburg 2018. Der Tanz als Inbegriff von Bewegung ist essenzieller Bestandteil in Kirchners Œuvre. Seine Darstellung durchläuft jedoch tiefgreifende stilistische und inhaltliche Wandlungen, wie mehrere Beiträge namhafter Autoren und Kirchner-Forscher ausführen und anhand von rund 60 Werken bildhaft vor Augen geführt wird. Kirchners Bestreben, Bewegung künstlerisch umzusetzen, fokussiert sich in den Bereichen Varieté, Zirkus und Tanz, gipfelnd in den Jahren der Brücke. Hier wird Tanz zur Metapher für Erotik. 23 × 30 cm, 140 S., 60 farb. Abb., geb. Statt 29,90 €* nur 9,95 € Nr. 1077430 Speckstein-Set »Kirchners Katze« Einsteiger-Set mit Werkzeugen. Kirchners Lieblings-Katze hieß Boby. Diese Skulptur war Teil des Adam u. Eva-Stuhl II. Mit diesem Set können Sie die Katze aus Speckstein herausarbeiten. 1 Speckstein-Quader, 2 Raspeln, Cutter, Schleifpapier, 1 Politur, Pinsel, Anleitung. 29,00 € Nr. 1236563 Wassily Kandinsky, Franz Marc. Der Blaue Reiter. Almanach. München 2019. Ursprünglich als Jahrbuch gedacht, wurde der von Wassily Kandinsky und Franz Marc herausgegebene und 1912 in München erschienene Almanach ein Unikat, das prophetische Kraft besaß. »Er ist die bedeutendste Künstlerschrift des 20. Jahrhunderts und gilt heute als Gründungsmanifest der Moderne.« (NZZ) 21,5 × 29,5 cm, 140 S., s/w-Abb., gebunden, farbiger Buchschnitt, werkgetreuer Reprint des Originals von 1912. 98,00 € Nr. 1177060 Max Slevogt. Neue Wege des Impressionismus. Katalog, Mainz 2014. Inspiriert von den Werken französischer Impressionisten, suchte Slevogt nach Landschaften, die seinem Naturell entsprachen. Da der Künstler seine Sommer öfters in Landau verbrachte, 19,95 ¤ begann er schließlich die Pfalz zu malen. 23 × 27,5 cm, 288 S., 200 farb. Abb., geb. Statt 45,00 €* nur 19,95 € Nr. 647039 Telefon (030) 469 06 20 24 Stunden Bestellannahme Fax (030) 465 10 03 * aufgehobener gebundener Ladenpreis **Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe 15

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann