Aufrufe
vor 9 Monaten

Frölich & Kaufmann 14. Versandkatalog 2020

20 Klassische Moderne

20 Klassische Moderne Letzte Exemplare André Masson. Bilder aus dem Labyrinth der Seele. Hg. K. Wolbert u. a. Katalog, Mathildenhöhe Darmstadt 2003. Hier werden alle maßgeblichen Lebensstationen dargelegt und die entsprechenden Werke sind in großformatigen Abbildungen mit ihren faszinierenden Details einsehbar. Masson brillierte in beinahe allen künstlerischen Gattungen: Malerei, Grafik, Zeichnung und Bildhauerei. Dieses sensationelle Buch fächert den Kosmos von Masson in beeindruckender Weise auf. (Text dt., franz.) 25,5 × 33,5 cm, 368 S., zahlr. farb. u. s/w-Abb., geb. Statt 76,00 €* nur 9,95 € Nr. 775797 Matisse. Menschen, Masken, Modelle. Hg. Sean Rainbird u. a. Kat. Hamburg, 2008. Wie gelang es ihm, den wahren Charakter eines Gesichts zu erfassen und damit das zu schaffen, was man ein wirkliches Porträt nennen kann? »Der reichbestückte und zugleich hochkonzentrierte Katalog stellt eine anschauliche Lektion in Hinsicht künstlerischer Selbstständigkeit dar.« (SZ) 22,5 × 28 cm, 216 S., 185 Abb., davon 150 farb. Abb., geb. Statt 34,90 €* nur 9,95 € Nr. 416460 Hilma af Klint. »Die Menschheit in Erstaunen versetzen«. Von Julia Voss. Frankfurt a. M. 2019. »Julia Voss’ für den Leipziger Buchpreis nominierte Biografie gibt Hilma af Klint ihre Geschichte zurück – was bei einer Protagonistin, die Unmengen persönlicher Selbstzeugnisse vernichtet hat, kein einfaches Unterfangen ist.« (SZ) 14,5 × 21,5 cm, 571 S., 43 farb. und 46 s/w-Abb., 24 S. Tafelteil, geb. 25,00 € Nr. 1108263 Frans Masereel. Die Stadt. 100 Holzschnitte. Hg. Frans-Masereel-Stiftung, Saarbrücken. Berlin 2018. »Wenn einmal alles zugrunde geht – alle Bücher, Monumente, Photos und Berichte – und es blieben nur die Holzschnitte von Masereel übrig, die er in zehn Jahren erschaffen hat, dann könnte man nur damit unsere gegenwärtige Welt wieder erschaffen.« (Stefan Zweig) 13 × 22 cm, 112 S., 100 s/w-Abb., geb. Originalausgabe 38,00 € als Sonderausgabe** 12,95 € Nr. 1044303 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Vulkan Berlin. Eine Kulturgeschichte der 1920er Jahre. Von Kai- Uwe Merz. Berlin 2020. Die Metropole übt auf viele eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, Schriftsteller und Künstler zieht es an die Spree, städtebauliche Innovationen werden gewagt. Auf der anderen Seite herrschen Wohnungsnot und bittere Armut. Merz spürt den politischen Hintergründen, den sozialen Verhältnissen und dem Lebensgefühl im Berlin der Weimarer Zeit nach und macht dabei auch die Ambivalenz deutlich, die die Stadt beherrschte. 16,5 × 24 cm, 208 S., 80 Abb., geb. 25,00 € Nr. 1185950 Heinrich Zille. Rund ums Freibad. Berlin 2020. Ob an der Spree, der Havel oder dem Wannsee – die Berliner Bevölkerung der Jahrhundertwende liebte den Besuch am Wasser, um all dem nachzugehen, was die beengten Wohnungen nicht zuließen. Turnen, baden, in der Sonne liegen, picknicken; dies alles zeigt Zille in seinen lebensnahen, fröhlichen Zeichnungen, die in diesem vom Maler selbst herausgegebenen Band enthalten sind. 17 × 22 cm, 80 S. 9,99 € Nr. 1190962 Berlin. Hauptstadt des Verbrechens. Die dunkle Seite der Goldenen Zwanziger. Von N. Boegel. München 2019. Die spektakulärsten Kriminalfälle: Von 1918 bis 1933 tobt in Berlin das Leben – und das Verbrechen. 11,5 × 18,5 cm, 288 S., 74 s/w-Abb., pb. Statt geb. Originalausgabe 20,00 € als Taschenbuch 10,00 € Nr. 1157469 The Roaring Twenties. Die wilde Welt der 20er. Von Detlef Berghorn, Markus Hattstein. Darmstadt 2019. Der Bildband präsentiert in großer Pracht die Exzentrik, den Glamour und die kulturelle Blüte dieser Zeit in Paris, Berlin, London, New York oder Shanghai. 18,5 × 25,5 cm, 200 Seiten, 100 farbige Abbildungen, gebunden. 25,00 € Nr. 1168851 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Frölich & Kaufmann

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann