Aufrufe
vor 3 Monaten

blickpunkt-warendorf_27-02-2021

  • Text
  • Ausbildung
  • Sucht
  • Stadt
  • Impfstoff
  • Februar
  • Warendorf
  • Bewerbung
  • Menschen
  • Apotheker
  • Deutschland
  • Muensterland.de

Hotline: 0251/690 99 40 50 Wetter: Heute 10°|3° Morgen 7°|2° Mail: info@ag-muensterland.de BLICK PUNKT WARENDORF ·EINEN · FRECKENHORST ·MILTE · MÜSSINGEN ·HOETMAR · BEELEN ·SASSENBERG · FÜCHTORF Jeden Samstag ·kostenlos Samstag, 27. Februar 2021 Ausgabe 9/2021 ·Verteilte Auflage: 23 380 Start ins Berufsleben Um Ausbildungsvergütungen, Bewerbungsgespräche und Trendberufe geht es auf unseren Sonderseiten. |Ausbildung im Kreis Warendorf Software für alle Fälle Möglichkeiten, das Bild bei Videochats zu verändern, sind nützlich und spaßig. Oft ist dafür aber spezielle Software nötig. |Menschen &Medien Freie Wahl Die Nudelsorte kann beim Rezept der Woche je nach individuellem Geschmack ausgewählt werden. |Essen &Trinken Kurz notiert Gemeinschaftsmesse der Frauen WARENDORF. Am Dienstag (2. März) um 9Uhr findet die monatliche Gemeinschaftsmesse der Frauengemeinschaft St. Josef coronakonform statt. Die Zeitschriften „Junia“ liegen dann rechtzeitig zur Abholung für die Bezirkshelferinnen bereit. (Sch)lagerfeuer – online WARENDORF. Die LVHS inFreckenhorst lädt junge Erwachsene ein zum Angebot „(Sch)Lagerfeuer –Online-Lagerfeuer“ am28. März (Sonntag) von 18bis 20.15 Uhr. Die Neue Seminarreihe „Junge LVHS“ richtet sich an Interessierte zwischen 25 und 35 Jahren und führt zurück ans Lagerfeuer. Nach der Anmeldung wird der Link zum Zoom-Meeting zugeschickt. Anmeldungen und weitere Infos unter ' 02581/ 9458237oder auf der Homepage www.lvhs-freckenhorst.de. Verband würdigt Emsrenaturierung Prädikat: wertvoll GESUCHT IN WARENDORF AB SOFORT UND IN VOLLZEIT BRIEF- UND PAKETZUSTELLER (M/W/D) Das ist Ihr Job: Sie liefern Brief- und Paketsendungen mit einem posteigenen Zustellfahrzeug aus. Dafür sollten Sie körperlich fit und zeitlich flexibel sein, mit Deutschkenntnissen, selbstständiger Arbeitsweise, hohem Qualitätsbewusstsein, gepflegtem Äußeren und Freude amUmgang mit Kunden. Einstiegsgehalt: 14,06 Euro/Stunde(stufenweise Steigerung) Bewerbung über www.dpdhl.jobs Im Suchfeld "Job, Berufsfeld, Aufgabe" die Job-Nummer 20163 eingeben, nähere Infos erhalten und direkt online bewerben! Deutsche Post Ihr Einsatz ist unbezahlbar. Deshalb braucht sie Ihre Spende. www.seenotretter.de Online indische Küche kennenlernen WARENDORF. Ob scharf oder mild, obsüß oder sauer –indische Gerichte sind leicht bekömmlich, würzig und immer etwas Besonderes. Online kommt Indien am 11. März (Donnerstag) um 18.30 Uhr in die heimische Küche. Die Teilnehmenden zoomen sich mit Ihrem Laptop in das HdF- Kochstudio und kochen in der eigenen Küche mit. Zeitgleich mit den Teilnehmenden bereitet die Ayurvedische Gesundheitsberaterin Manuela Markowski Rezepte aus der indischen Küche zu. Zusammen wird Schritt für Schritt ganz entspannt gekocht. Die Vorbereitungs- und Einkaufsliste sowie die Rezepte (für zwei Personen) werden zwei Tage vorher per Mail zugesandt. Anmeldungen: ' 02581/2846oder www.hdf-waf.de Wie eine natürliche Flussaue: die Ems nach der Renaturierung mit Mulden, Schleifen und Steilufern. Der Kreisfischerei-Verein e. V. von 1885 Warendorf /Ems ist ausgezeichnet: Eine Initiative in Kooperation mit dem Deutschen Angelfischerverband in Berlin hat ihn für den naturnahen Emsrückbau an der Herrlichkeit zum „Gewässer- Verbesserer“ für Dezember 2020 gekürt. Warendorf/Berlin. Anfang Dezember war die ein einjährige Umbauarbeit beendet, Dutzende Gäste undInteressenten durch den Matsch gelaufen, um zu beobachten, wie die Ems die künstlich angelegten Flussschleifen nach dem Durchstich eines letzten Walls flutete. Drei solche Schleifen hatte die beauftragte Firma auf der rund sechs Hektar großen Fläche geschaffen. Randdenken und Flutmulden, wie sie ein natürlicher Fluss hat, kamen hinzu. Darüber hinaus wurde ein Altarm angebunden und eine Verbindung zwischen ihm und dem Nördlichen Talgraben geschaffen. „Das Projekt war nur möglich, da Josef Besselmann die Fläche kostenfrei zur Verfügung stellte und das Büro Andreas Vollmer, neben anderen Projektbeteiligten, uns hilfreich und professionell unterstützt hat“, zitiert der Dachverband Klaus-Peter Kranke auf seiner Internetseite. Es hatte von der Projektidee 2015 bis zur Plangenehmigung im August 2018 viel Arbeitgekostet, das Vorhaben genehmigt zu bekommen. Kranke undseine Projektpart- ner legten viel wert auf Information, weil ein beliebter Weg neu angelegt werden würde. „Wir sind alle ehrenamtlich tätig –Geld können wir immer gebrauchen.“ Klaus-Peter Kranke Gekostet hatten die 1,4 Kilometer neues Emsbett mit der Bewegung von 70 000 Tonnern Erdreich und dem Einbau von 80 Totholz-Bäumen rund 900 000 Euro, gefördert vom Land. „Wirvom Deutschen Angelfischverband schätzen ein solches Engagement sehr und freuen uns, den Angelverein Fotos: Klaus-Peter Kranke Kreisfischerei-Verein e.V. und die erfolgreiche Renaturierung an der Ems mit dem Titel ,Gewässer-Verbesserer‘ auszeichnen zu können, so Dachverbandspräsidentin Dr. Christel Happach-Kasan, „es ist uns ein Anliegen mit dem Projekt Gewässer-Verbesserer das vielfältige ehrenamtliche Engagement der organisierten Anglerinnen und Angler in Deutschland mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.“ Was aus den 500 Euro Preisgeld wird? „Wir sind alle ehrenamtlich tätig – Geld können wir immer gebrauchen“, sagt Vereinsvorsitzender Klaus-Peter Kranke –hörbar stolz. WIR MACHEN IHRE WELT BUNTER! Kontakt Verteilung, Kleinanzeigen 02581/63 53 25 Anzeigen 02581/63 53 10 anzeigen@ blickpunkt-warendorf.de Redaktion 02581/63 53 71 redaktion@ blickpunkt-warendorf.de www.ag-muensterland.de Vortrag des Offenen Kreises Kein Marxismus ohne Engels Warendorf. Am Montag (1. März) informiert der Offene Kreis der evangelischen Kirchengemeinde Warendorf ab 19 Uhr online unter www.ekwarendorf.de über Friedrich Engels. Anlass der Veranstaltung ist Engels´ Geburt am 28. November 1820. 74 Minuten lang gibt es Informationen über die 74 Lebensjahre des Mannes, der immer im Schatten von Karl Marx steht. „Doch ohne Friedrich Engels´ Engagement wüssten wir heute nichts von Karl Marx, und der Marxismus wäre ohne Bedeutung geblieben“, erläutert Heiner Pasler, Referent des Abends. Friedrich Engels förderte Marx durch Geld, Informationen und Ideen. Sein Leben bietet Anlass zu grundsätzlichen Diskussionen. Denn die Widersprüche, in denen Engels lebte, sind verblüffend. Friedrich Engels war Offizier und wurde steckbrieflich gesucht. Er sang und lachte gern,beteiligte sich aberauch skrupellos anIntrigen. Die Teilnehmer am virtuellen Treffen des Offenen Kreises können mit vielen überraschenden Details rechnen. Bronzeplastik von Friedrich Engels in Berlin. Foto: H.Pasler www.ag-muensterland.de

KIOSK-SAMMLUNG

Sammlung

Ausbildung Sucht Stadt Impfstoff Februar Warendorf Bewerbung Menschen Apotheker Deutschland www.ag-muensterland.de-muensterland.de