Aufrufe
vor 8 Monaten

blickpunkt-warendorf_28-11-2020

  • Text
  • Sucht
  • Warendorf
  • Frau
  • November
  • Impfzentrum
  • Menschen
  • Autos
  • Mantel
  • Stadt
  • Auto
  • Muensterland.de

Hotline: 0251/690 99 40 50 Wetter: Heute 7°|1° Morgen 4°|-1° Mail: info@ag-muensterland.de BLICK PUNKT WARENDORF ·EINEN · FRECKENHORST ·MILTE · MÜSSINGEN ·HOETMAR ·BEELEN · SASSENBERG ·FÜCHTORF Jeden Samstag ·kostenlos Samstag, 28. November 2020 Ausgabe 48/2020 ·Verteilte Auflage: 23 735 Auto aktuell Autos spielen in der ARD-Krimireihe „Tatort“ eine große Rolle. Und das seit 50 Jahren. Das Fahrzeug passt in den meisten Fällen zum Ermittler. |Auto aktuell Von dick bis dünn Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und mit ihr die Frage: Welcher Mantel darf es denn bitte sein? |Modetrends Herzhafte Alternative Auf die Gewürze kommt esanbei den herzhaften Hackfleisch-Lebkuchen, die im „Rezept der Woche“ vorgestellt werden. |Essen &Trinken Kurz notiert Bauarbeiten an der Splieterstraße WARENDORF. Aufgrund einer Baumaßnahme der Stadtwerke Warendorf wird die Splieterstraße für circa zwei Wochen als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Mielestraße/Am Salzgraben eingerichtet, teilt das Versorgungsunternehmen mit. Das bedeutet, dass – von der Beckumer Straße aus kommend –keine Durchfahrt zur Reichenbacher Straße möglich ist. Eine Umleitung ist über die Beckumer Straße und die B64eingerichtet. Die Baumaßnahme soll planmäßig Ende der 49. Kalenderwoche abgeschlossen sein, heißt es in der Pressemitteilung. Impfzentrum kommt nach Ennigerloh Einstimmig ICH BIN MANAGER UND WAS IST DEIN TRAUMJOB? Fotos: shutterstock.com, istock.com Das Stellenangebot Ihrer Tageszeitung. Lieferung frei Haus* WEIHNACHTSBÄUME! GESCHLAGEN oder zum SELBERSCHLAGEN im Weihnachtswäldchen direkt am Hof Schulze Rötering! Prozessionsweg115 ·59227 Ahlen Telefon 02382-2742 www.schulze-roetering.de *Ahlen, Sendenhorst, Drensteinfurt GOLDANKAUF GRAMMGENAUE ABRECHNUNG ZUM TAGESKURS Vertrauen Sie Ihr Altgold einem Fachmann an! Seit über 10 Jahren in Warendorf ·Krickmarkt 5 Telefon 02581/5297086 WIR KAUFEN alt u. neu:Gold ·Schmuck ·Münzen Barren ·Tafelsilber (ab 800) ·Zahngold (mit u. ohne Zähne) ·ganze Erbnachlässe www.goldverwertung-warendorf.de BERATUNG BEWERTUNG ABWICKLUNG –SICHER UND SERIÖS WESTFÄLISCHE GOLDVERWERTUNGest.2008 Mo.–Fr. 10.00 –18.00 Uhr, Sa. 10.00 –14.00 Uhr Freies Parken an den Adventssamstagen Foto: Archiv Kaufen Sie da, wo‘s wächst WARENDORF. Auch im Jahr 2020 verzichtet die Stadt Warendorf an den Adventssamstagen auf das Erheben von Parkgebühren. Alle 14 Parkautomaten inder Innenstadt werden dazu samstags mit dekorativen Hussen verhüllt. „Gerade in diesem Corona-Jahr wollen wir damit ein Zeichen für ein schönes Einkaufserlebnis in Warendorf setzen“, begründet Bürgermeister Peter Horstmann die Aktion. Gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer von WiWa-Wirtschaft für Warendorf, Heiner Kamp, probierte er eine der neuen Hussen aus. Für Kamp ist es eine gelungene Gemeinschaftsaktion von Stadt und WiWa. Denn die Stadt stellt die Hussen und einige WiWa-Mitglieder haben sich dazu bereit erklärt, damit jeden Samstag die Parkautomaten zu verhüllen. Kontakt Verteilung, Kleinanzeigen 02581/63 53 25 Anzeigen 02581/63 53 10 anzeigen@ blickpunkt-warendorf.de Redaktion 02581/63 53 71 redaktion@ blickpunkt-warendorf.de www.ag-muensterland.de Es wurde zäh gerungen. Aber am Ende geht das Impfzentrum doch nicht – wie von vielen erwartet –nach Ahlen, sondern nach Ennigerloh: in die geografische Mitte des Kreises Warendorf. „ Ennigerloh ist der Mittelpunkt des Kreises und damit als Standort für unser Impfzentrum „ ideal. Dr. Olaf Gericke Kreis Warendorf. „Bis Mitte Dezember ein funktionierendes Impfzentrum einzurichten und flexibel auf die vielen noch offenen Fragen zu reagieren, ist eine organisatorische Mammutaufgabe“, betonte Landrat Dr. Olaf Gericke im Rahmen der Krisenstabssitzung. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, um bei diesem Jahrhundertereignis sofort einsatzbereit zu sein, sobald der Impfstoff verfügbar ist.“ Wichtigster Punkt in der Sitzung war die Entscheidung über den Standort des Impfzentrums im Kreis. Einstimmig fiel die Wahl auf das Gelände der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) am Westring in Ennigerloh. Dort entsteht das Impfzentrum in Modulbauweise mit hochwertiger Ausstattung. Die Fraktionsvorsitzenden des Kreistages sowie die Bürgermeister hatte der Landrat bereits informiert. „Ennigerloh ist der Mittelpunkt des Kreises und damit als Standort für unser Impfzentrum ideal“, erklärt Dr. Gericke. „Das Gelände der Abfallwirtschaftsgesellschaft erfüllt alle Voraussetzungen: es liegt zentral im Kreis, ist barrierefrei, verfügt über ausreichend Parkplätze, ist rundherum gesichert und hervorragend an den Rettungsdienst angebunden. Auch die Anbindung an den ÖPNV wird sichergestellt, so dass alle Personen das Impfzentrum gut erreichen können.“ „Wir haben bewusst die Telefonkonferenz mit Gesundheitsminister Laumann abgewartet, bevor wir uns endgültig für diesen Standort entschieden haben. Zuerst mussten noch einige Fragen geklärt werden, schließlich geht esumdie beste Lösung zur Bekämpfung der Pandemie. Außerdem rechnen wir damit, dass das Impfzentrum mehrere Monate einsatzbereit sein muss. Das alles spricht für den Standort an der AWG“, berichtet Krisenstabsleiterin Petra Schreier. Das medizinische Personal, das die Impfungen durchführt, wird von der Kassenärztlichen Vereinigung gestellt, die organisatorische Verantwortung liegt beim Kreis Warendorf. Offene Fragen gibt es aber noch immer –etwa, welche Personengruppen zuerst geimpft werden. Hierfür erwartet der Kreis eine bundesweite Empfehlung der Ständigen Impfkommission. „Wir gehen davon aus, dass inder ersten Phase zunächst ältere und vorerkrankte Menschen sowie Angehörige der Gesundheitsberufe und der Altenpflege geimpft werden“,erläutert Gesundheitsdezernentin Brigitte Klausmeier. Da nicht alle Menschen persönlich zum Impfzentrum kommen könnten, seien zudem mobile Teams im Einsatz. „So wollen wir möglichst viele Impfwillige erreichen, dieinihrer Mobilität eingeschränkt sind.“ Ziel ist es, dass in Einrichtungen der Hausarzt der Bewohner die Impfung übernimmt, inKrankenhäusern die Ärzte vorOrt. Voraussichtlich in der zweiten Impf-Phase wird die allgemeine Bevölkerung immunisiert, was nach derzeitigem Stand vorrangig durchdie niedergelassenen Ärzte vor Ort geschehen soll. -pd/bk- Wie in dieser Animation dargestellt, soll das Impfzentrum in Ennigerloh aussehen. Foto: AWG Ennigerloh Sonntag(29.11. 2020) letzterVerkaufstag für diesesJahr! Prozessionsweg 4 59227 Ahlen Tel.:02382 /2457 50 % AUF ALLES! Ausgenommen Gutscheine undkünstliche Weihnachtsbäume. Liebe Kunden! Wirbedanken unsfür dasentgegengebrachte Vertrauen und wünschenIhnen eineschöne Advents- undWeihnachtszeit. Wirfreuen unsauf ein Wiedersehen im Februar2021! Gröblingen 131 48321 Warendorf Tel.:02581 /7873360 Bei jedemEinkauferhalten Sie einenWeihnachtsstern geschenkt! Öffnungszeiten: Mo.-Fr.9–18Uhr Sa. 9–16Uhr |So. 10 –15Uhr WWW.GAERTNEREI-SCHULZE-ECKEL.DE IHRE WELT WIRMACHEN BUNTER! www.ag-muensterland.de

KIOSK-SAMMLUNG

Sammlung

Sucht Warendorf Frau November Impfzentrum Menschen Autos Mantel Stadt Auto www.ag-muensterland.de-muensterland.de