Aufrufe
vor 4 Monaten

hallo-greven_09-01-2021

  • Text
  • Januar
  • Mercedes
  • Cannabis
  • Deutschen
  • Tequila
  • Menschen
  • Laut
  • Mann
  • Sucht
  • Stechpalme
  • Muensterland.de

Hotline: 0251/690 99 40 50 Wetter: Heute -4°|1X° Morgen -1°|1° Mail: info@ag-muensterland.de HALLO GREVEN ·ALTENBERGE · NORDWALDE · RECKENFELD ·SAERBECK · GIMBTE Jeden Samstag ·kostenlos Samstag, 9. Januar 2021 Ausgabe 2/2021 Verteilte Auflage 23 620 Flaute amFMO 77, 5Prozent weniger Fluggäste wurden gezählt. |Lokales Zum Verfeinern Das Rezept der Woche bekommt mit Balsamessig den richtigen Kick. |Essen &Trinken Kurz notiert Arbeiten verzögern sich GREVEN. Die Arbeiten an der Vereinsstraße verzögern sich weiter. Die ausführende Firma hatte nach Informationen der Stadtverwaltung beschlossen, sich dem Lockdown anzuschließen. Demnach werden die Arbeiten am 12. Januar wieder aufgenommen. Aktion startet heute Tannenbäume werden eingesammelt Klosterstr. 2 ● Ibbenbüren Tel. 05451 999 5780 www.hoergeraete-lajer.de Hilft. Hilftweiter. Vertrauen Sie Ihr Altgold einem Fachmann an! Ihr alter Schmuck, Uhren, Zahngold wird von ausgebildeten Goldschmieden fachmännisch geprüft. Grammgenaue Abrechnung zu fairen Preisen. Bildungswerk verschiebt Kurse SAERBECK. Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns verschiebt sich bis auf Weiteres der Beginn aller Kurse des Kolping-Bildungswerkes. Die Mitarbeiterinnen sind jedoch ab sofort montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr für Anmeldungen und Auskünfte unter ' 02574/8626 zu erreichen. Das neue Programm ist auf der Homepage unter www.kolping-saerbeck.de/bildungswerk einzusehen. Zudem liegt es in der Sparkasse, der Volksbank, inden Apotheken und in der St. Georg-Kirche aus. Büchereien geschlossen RECKENFELD. Wegen der Corona- Bestimmungen bleiben die Büchereien der Martinus-Gemeinde geschlossen. Die entliehenen Medien verlängern sich automatisch. Die Franziskus-Bücherei ist wieder ab Donnerstag, 14. Januar, geöffnet. Wachwechsel bei der Lebenshilfe Lokales Foto: Pfadfinder brot-fuer-diewelt.de/wasser Marktstraße 33 ·Greven NUR RINDVIECHERN SIND FRANZIS ERFOLGE EGAL Franziska Kampmann Landwirtin und Juniorenweltmeisterin im Rudern Vom Sport allein können deutsche Top-Athleten nicht leben. Als Förderer erleichterst Du ihnen den Spagat zwischen Job und Leistungssport: www.sporthilfe.de Förderanträge -Frist endet am15. Januar SAERBECK. Die Gemeindeverwaltung erinnert andie Vorlage der nach den Förderrichtlinien erforderlichen Unterlagen aller förderungsfähigen Vereine, Verbände und Büchereien sowie der Sportvereine. Die Förderanträge sind bis spätestens 15. Januar, bei der Gemeinde Saerbeck, Ferrières-Straße 11, Zimmer 404, einzureichen. Anträge, die nach dem festgesetzten Termin bei der Gemeinde eingehen können bei der Verteilung der gemeindlichen Fördermittel nicht mehr berücksichtigt werden. Kontakt Verteilung, Kleinanzeigen 02571/93 68 40 Anzeigen 02571/93 68-20, -31, -32 anzeigen.greven@ ag-muensterland.de Redaktion 02571/93 68 11 redaktion.greven@ ag-muensterland.de Jan Tietmeyer folgt auf Marita Dirks-Kortemeyer Greven. Die gemischten Gefühle sind Marita Dirks-Kortemeyer anzusehen, als sie ihren Nachfolger vorstellt. „Jetzt wird es langsam konkret mit dem Ruhestand“, sagt sie. Marita Dirks-Kortemeyer ist ein Urgestein bei der Lebenshilfe im Kreis Steinfurt. In dem Verein, der sich seit über 50 Jahren für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzt, war sie die erste hauptamtliche Mitarbeiterin. „Dabei ist es bei Weitem nicht geblieben“, erzählt Marita Dirks-Kortemeyer weiter. Inzwischen sind über 60 Menschen hauptamtlich bei der Lebenshilfe tätig, dazu kommen etwa 200 freiwillige Helfer. Sie alle sorgen dafür, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt am Leben der Gesellschaft teilhaben können, heißt es in einer Pressemitteilung der Lebenshilfe. Ganz praktisch hat Marita Dirks-Kortemeyer dies über die langen Jahre ihrer Tätigkeit in der Beratungsstelle getan. „Ein unglaubliches Know-How im sozialrechtlichen Bereich“ wird ihr nachgesagt. Außerdem ist sie „bekannt wie ein bunter Hund“ im Kreis Steinfurt und gern gesehen in Arbeitskreisen und auf Veranstaltungen. Über die Beratungstätigkeit hinaus ist sie seit drei Jahren auch im Vorstand der Lebenshilfe aktiv. „Eine Rolle, die ich mir nicht unbedingt ausgesucht hätte“, sagt sie ehrlich. „Doch manchmal stellt das Leben einen vor Aufgaben, die es dann anzugehen gilt.“ Gemeinsam mit Nora Linden hat sie dies dann auch erfolgreich getan. In der Funktion des Vorstandes wird Jan Tietmeyer aber nun ihre Aufgaben übernehmen. Es gibt durchaus eine große Lücke zufüllen –und diese Aufgabe geht Jan Tietmeyer mit großem Optimismus und viel Motivation an. Der 41-jährige gebürtige Emsdettener war bisher als Geschäftsführer von Terra Nova e.V. tätig, hattedort umfangreiche Aufgabenbereiche. Er freut sich darauf, sich mit der neuen Tätigkeit auch neue Schwerpunkte setzen zu können. „Die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung kenne ich bereits aus verschiedensten Zusammenhängen. Ich freue mich, nun auch ganz praktisch an der Verbesserung der Teilhabe und Selbstbestimmung arbeiten zu können“, erzählt er. Bis die Lebenshilfe ihren neues Vorstandsmitglied begrüßen kann vergeht noch eine Weile –der ersteArbeitstag wird am 1. April sein. „Kein Scherz!“, fügt Nora Linden augenzwinkernd hinzu. WIR MACHEN IHRE WELT BUNTER! www.ag-muensterland.de www.ag-muensterland.de

KIOSK-SAMMLUNG

Sammlung

Januar Mercedes Cannabis Deutschen Tequila Menschen Laut Mann Sucht Stechpalme www.ag-muensterland.de-muensterland.de