Aufrufe
vor 1 Woche

hallo-luedinghausen_13-04-2019

  • Text
  • April
  • Pfand
  • Sucht
  • Zeit
  • Menschen
  • Porzellan
  • Telefon
  • Garten
  • Spitze
  • Meter
  • Muensterland.de

Lokales: Südturm des Schlosses bekommt neue Spitze Kalender: Alle Termine im Überblick Wetter: Heute 7°|0° Morgen 10°|2° NORDKIRCHEN ∙ CAPELLE ∙ SÜDKIRCHEN ∙ OLFEN ∙ VINNUM ∙ SENDEN ∙ BÖSENSELL ∙ OTTMARSBOCHOLT Jeden Mittwoch und Samstag ∙ kostenlos ∙ Samstag, 13. April 2019 Ausgabe 30/2019 ∙ Verteilte Auflage: 25 830 www.ag-muensterland.de HALLOLÜDINGHAUSEN ∙ SEPPENRADE ∙ Ich bin dann mal weg! Zwischen den Zeilen Frisches im Frühling Urlaub vor Ort Der Film „Christo – Walking on Water“ zeigt den Künstler als Zweifler und Visionär zugleich. Und als Menschen. | Kino Erdbeeren lassen sich prima mit dem Königsgemüse Spargel kombinieren, zum Beispiel im Salat.| Essen & Trinken Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Tipps für kurze wie lange Ausflüge in die Region.| Beilage www.ag-muensterland.de Anzeigen-Sonderveröffentlichung | 2019 Kurz notiert Vernissage in Anwesenheit des Künstlers am Sonntag | Lokales Bushaltestelle wird umgebaut SEPPENRADE. Die Bushaltestellen in Lüdinghausen und Seppenrade werden nach und nach barrierefrei umgebaut. In den vergangenen Wochen fanden bereits Vorarbeiten für die Umgestaltung der Haltestelle „Sträter“ an der Seppenrader Straße statt. Mit Beginn der Osterferien am Freitag (12. April) wird die Nordseite (Hüwel) nun vollständig gesperrt, teilt die Stadtverwaltung in einer Presseinformation mit. Eine Ersatzhaltestelle wird etwa 100 Meter entfernt in Richtung Lüdinghausen eingerichtet. Es werden wie an der Dattelner Straße und der Hauptstraße neben erhöhten Bordsteinen auch taktile Leitelemente für Sehbehinderte eingebaut. Abendmarkt im Burginnenhof LÜDINGHAUSEN. Die Abendmarkt- Saison im Innenhof der Burg Lüdinghausen hat begonnen. „Die komplette Stammbesetzung an Markthändlern des Vorjahres ist 2019 wieder vertreten und wird wie gewohnt Produkte in bester Qualität und zu einem fairen Preis anbieten“, teilt Lüdinghausen Marketing mit. So dürfen sich die Besucher auf verschiedenste Käseund Salamisorten, Brot, Gewürze, Öle und Essige, geräucherte Forelle, französische Spezialitäten und edles Fleisch für Grill und Pfanne freuen. Regelmäßig mit von der Partie sind auch die Burgfreunde. Sie informieren interessierte Gäste über Historie und Besonderheiten des altehrwürdigen Gebäudes. Der Abendmarkt findet von April bis Oktober jeden zweiten und vierten Freitag eines Monats im Innenhof der Burg Lüdinghausen statt. Die Öffnungszeit ist jeweils von 16 bis 20 Uhr. Göttlicher Hase „Stromspar-Check“ läuft weiter LÜDINGHAUSEN. Seit fünf Jahren schreibt der „Stromspar-Check“, ein Angebot für Haushalte mit geringem Einkommen, Erfolgsgeschichte. Nun wurde die Laufzeit des gemeinsamen Angebots des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld und der Pfarrgemeinde St. Felizitas um drei Jahre verlängert. Seit 2014 wurden 395 Haushalte im Kreis Coesfeld hinsichtlich ihres Energieverbrauchs beraten und konkrete Maßnahmen umgesetzt, um den Energieverbrauch zu senken, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiatoren. Daher zeigten sich Martin Weißenberg, Ressortleiter Arbeit und Rehabilitation, und Vinzenz Mersmann vom Caritasverband erfreut über die Verlängerung des Angebots, das im Ursprung eine Integrationsmaßnahme für Langzeitarbeitslose war. „Lange Zeit war unser Stromspar- Check das einzige Angebot Vinzenz Mersmann (v.l. Fachdienst Gemeindecaritas), Margret Pernhorst von der Kirchengemeinde St. Felizitas, ), Christian Kurz, Pastoralreferent Michael Kertelge, Martin Weißenberg (Ressortleiter Arbeit und Rehabilitation) sowie Markus Döpker (Werkstattleitung Caritas-Werkstatt Lüdinghausen) freuen sich über die Laufzeitverlängerung des Stromspar-Checks. bundesweit, das durch Ehrenamtliche getragen wird“, wird Christian Kurz vom Caritasverband, der die zehn geschulten Ehrenamtlichen mit meist handwerklichem Berufshintergrund koordiniert, in einem Pressebericht zitiert. Und so funktioniert der Check: Beim ersten Besuch werden die Verbrauchsdaten erfasst. Dann beginnt die Suche nach „Stromdieben“ wie alten Kühlschränken, Geräten im Standby oder einem Brausekopf, der große Wassermengen durchlässt. Nach einer Auswertung werden bei einem zweiten Besuch Soforthilfe, beispielsweise LED- Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, Thermometer und sparsame Brauseköpfe, eingebaut. Außerdem gibt es Tipps zum weiteren Energiesparen. „Die Beratung und die Soforthilfen bis 70 Euro sind für unsere Kunden kostenlos. Weitere finanzielle Unterstützung zum Beispiel für den Austausch eines Kühlschranks ist aus Bundesmitteln möglich“, so Kurz weiter. In den vergangenen fünf Jahren, so die Macher des „Stromspar-Checks“, seien 502 625 Kilowattstunden und 33 392 Kubikmeter Wasser eingespart worden. 457102 Kilogramm betrage die Reduktion von Kohlendioxid. Finanziell hätten alle beratenen Haushalte insgesamt 302522 Euro gespart. „Der Stromspar-Check trägt dazu bei, Stromabstellungen wegen unbezahlter Rechnungen zu vermeiden. Diese treffen besonders Familien mit Kindern sehr hart“, weiß Michael Kertelge, Pastoralreferent in der Kirchengemeinde St. Felizitas. Die Freude der „Stromspar-Check“-Kunden, drohender Stromabstellung entkommen zu sein und dazu noch Energiekosten zu sparen, sei für die ehrenamtlichen Mitarbeiter eine große Motivation für ihr Engagement. Weitere Ehrenamtliche zur Ausweitung des Projekts seien sehr willkommen. Info Das Team des „Stromspar- Checks“ ist zu erreichen unter Telefon 02591/20 88 84 3333. Foto: KAKTuS WIR MACHEN IHRE WELT BUNTER! www.ag-muensterland.de Vom Sport allein können deutsche Top-Athleten nicht leben. Als Förderer erleichterst Du ihnen den Spagat zwischen Job und Leistungssport: www.sporthilfe.de

KIOSK-SAMMLUNG

Sammlung

April Pfand Sucht Zeit Menschen Porzellan Telefon Garten Spitze Meter www.ag-muensterland.de-muensterland.de