Aufrufe
vor 1 Monat

hallo-steinfurt_10-07-2019

  • Text
  • Juli
  • Sucht
  • Urlaub
  • Welt
  • Steinfurt
  • Kinder
  • Greven
  • Porzellan
  • Stadt
  • Informationen
  • Muensterland.de

Ab in den Urlaub

Ab in den Urlaub Mittwoch, 10. Juli 2019 „Papa, wie lange noch?“ Tipps für Reisen zum Ferienbeginn Etwas mehr Stoff an Bikinis ist trendy. Foto: dpa/Akila Berjaoui Der Familienurlaub steht unmittelbar bevor, die Freude ist groß. Doch je näher der Urlaubsstart rückt, desto mehr Gedanken machen sich viele Eltern über die Hinund Rückfahrt. Knapp 17 Millionen Deutsche treten jedes Jahr ihre Reise in den Familienurlaub mit dem Auto an. Lange Fahrten mit Kindern sind häufig geprägt von Ungeduld und unangenehmen Begleiterscheinungen wie Bauchschmerzen, Übelkeit bis hin zu Erbrechen. Damit es nicht so weit kommt, gibt Dr. Gunter Burmester, Oberarzt im Bereich der Gastroentero- belastet. Für die Fahrt sollte entsprechende Verpflegung an Bord sein, zum Beispiel geschnittene Äpfel oder Möhren“, so Burmester. Weiterhin sollten den Kindern keine kohlensäurehaltigen Getränke angeboten werden, da diese leicht auf den Magen schlagen. „Stilles Waslogie im Altonaer Kinderkrankenhaus, den Eltern ein paar praktische Tipps und Hilfsmittel an die Hand. Viele Deutsche starten mit dem Auto in den lang ersehnten Familienurlaub. Die Fahrt kann den Urlaub allerdings von vornherein verderben, wenn die Kinder anfangen über Unwohlsein zu klagen. „Es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen es nicht soweit kommen muss“, erläutert Burmester. „So wie es möglich ist, soll- ten Eltern vermeiden, mehr als 500 Kilometer an einem Tag zurückzulegen. Vor Beginn der Reise sollten alle Beteiligten eine leichte Mahlzeit zu sich nehmen, die stärkt, aber den Magen nicht zu sehr Vor dem Start eine leichte Mahlzeit ser, Tee und Saft sind hier die richtige Wahl“, so Burmester weiter. Natürlich darf neben dem Proviant die richtige Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Spiele wie Mau-Mau und Quartett eignen sich gut für lange Autofahrten, da hierfür nicht viel Equipment benötigt wird. Zwischendurch sollten die kleinen Urlauberinnen und Urlauber aus dem Fenster schauen. „Geschieht dies nicht, können bei den Kindern leicht Symptome wie Übelkeit auftreten. Aus diesem Grund sollten auch keine Lese- oder Bilderbücher zum Einsatz kommen. Hörbücher oder Ratespiele, wie zum Beispiel das Erraten von Autokennzeichen oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“, eignen sich hier besser“, sagt der Oberarzt. „Wenn man grundsätzlich die drei Dinge – ausreichende Pausen, Unterhaltung und gesunde Snacks – beachtet, kann auf der Fahrt in den Urlaub nichts schief gehen“, so Burmester. (ots) DAS IST DER HAMMER! Einbauküche Hochglanz alpinweiß, inkl. Edelstahl-Elektrogeräte und Edelstahl-Einbauspüle, ca. 315 x 216 cm GRATIS Mo. – Fr. 10 – , 81. 36 65 x mtl.* € Finanzierungspreis bei 30% Anzahlung Einbauküche ab Abholpreis 4.199.- € INKLUSIVE Qualität aus Deutschland Edelstahl-Einbauherd: HE13055 – EEK: A-10% Glaskeramik-Kochfeld: EA645GN17 ZUHAUSE-BERATUNG AUCH NACH FEIERABEND! TERMIN VEREINBAREN UNTER: 0 54 51 / 94 60-0 c e ar a . e a o z ,00% p.a. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemä 6a Abs.3 PAngV dar. Fin Ib enbüren Schutz statt Bräune Rashguards und Co.: Die neue lange Bademode Langärmelige Shirts waren bislang was für Wassersportler, Badeanzüge was für ältere Damen. Nun finden sich Rashguards und Co. unter den üblichen Angeboten für das Strandoutfit Allen voran der langärmelige hochgeschlossene Badeanzug für Frauen, meist mit einem Reißverschluss vorne oder hinten zum An- und Ausziehen. Unschlagbarer Vorteil: Der Rashguard schützt die Haut vor den gefährlichen Strahlungen der Sonne. Auch andere Bademode knausert nicht mit dem Stoff. Etwa Höschen mit hochsitzendem Bund. Schon länger sind Bikinis mit High-Waist- Hosen angesagt. „Diese waren inspiriert von den 50er Jahren. Das ist mittlerweile out“, sagt die Imageberaterin Ines Meyrose aus Hamburg. Stattdessen erhalten die Teile mit hoher Taille wie auch die Badeanzüge nun hohe Beinausschnitte und nähern sich so „ein wenig dem Swimwear- Look der 90er-Jahre“ an, ergänzt Meyrose. Diese Beinausschnitte sind etwas für fülligere Frauen, die eher nicht so lange Beine haben, rät Stilberaterin Lydia Meier aus Starnberg. Denn der Beinausschnitt streckt optisch die Beine. Darüber hinaus empfiehlt die Modeexpertin die Bikinis mit High-Waist- Hosen jenen Frauen, die ein kleines Bäuchlein haben. Im weitesten Sinne ein Mehr an Stoff bieten die Criss-Cross- Varianten der Bikinis. Sie haben dekorative Schnüre zum Wickeln, die etwa das Oberteil oder Höschen über den Bauch hinaus erweitern. „Dieser Trend ist zwar ein echter Hingucker, aber so richtig praktisch ist er nicht“, sagt Modeberaterin Meyrose. „Beim Schwimmen verrutschen die Bänder ständig und beim Sonnenbaden verursachen sie Streifen.“ Dennoch: Für alle, die gern auffallen, dürfte Criss-Cross eine Alternative zum klassischen Bikini sein. Oder man wählt Badeanzüge mit Cut-outs - also kleineren oder größeren Löchern. Sie bleiben weiterhin angesagt. Dazu hat noch der One-Shoulder-Trend der Damen-Oberbekleidung die Bademode erreicht: Einige Bikinis und Einteiler sind asymmetrisch geschnitten und haben nur einen Träger. Hierzu sagt aber Modeberaterin Lydia Meier: „Für den One-Shoulder-Trend braucht man wirklich eine sehr gute Figur, vor allem dann, wenn man sich für einen Bikini entscheidet. Dieser Look zieht nämlich alle Blicke auf sich.“ In Sachen Farbe ist die Bademode 2019 breitgefächert, aber mit knalligem Effekt, erläutert die Einkaufsberaterin Anette Helbig aus Hannover. Die Palette reiche etwa von knalligem Gelb über leuchtendes Orange bis hin zu Pink und Royalblau. Zu den weiteren Modefarben gehören auch die dezenteren Khaki und Grau oder das klassische Schwarz- Weiß-Muster. (dpa)

KIOSK-SAMMLUNG

Sammlung

Juli Sucht Urlaub Welt Steinfurt Kinder Greven Porzellan Stadt Informationen www.ag-muensterland.de-muensterland.de